Venezuela, die EU und der Faschismus – economic hitmen in Aktion

Es ist einfach. Leider durchschauen die Meisten nicht, was geschieht. Derzeit versucht man, die in Venezuela rechtmäßige Regierung „auszuwechseln“, im Stil der Economic Hitmen. Link zum Film, lange Version:

Kurze Version, ca 7 Minuten:

Was aber bis jetzt nicht funktioniert hat.

Einziger Grund: Die Weltöffentlichkeit ist etwas wacher geworden. (Bei Ghaddafi hat der Regimewechsel noch funktioniert, da  hat noch keiner hin geschaut.)

Putin hat sich hinter Maduro gestellt, und China ebenfalls. Einige andere Staaten haben sich vorsichtig mit Maduro solidarisiert. Heute kam dann die Nachricht: Maduro lehnt 8-Tage-Ultimatum ab => Klick

Hintergrund: nach dem anfänglich starken Widerstand, der einen Putsch im Stile der Economic hitmen in Venezuela unmöglich machte, drohte man seitens des „demokratischen Auslandes“, Maduro müsse innerhalb von 8 Tagen neu wählen lassen. Der venezolanische Präsident hat natürlich die richtige Antwort gegeben: Diese Forderung sei eine Frechheit sondergleichen, keiner habe das Recht, sich in die Angelegenheiten Venezuelas einzumischen.

Wo liegt jetzt die Desinformation für den deutschen Dumpfbürger? Der Dumpfbürger versteht die Vorgänge nicht. Er denkt nur: Entfernt dieses sozialistische Schwein endlich damit die arme venezolanische Bevölkerung wieder was zu essen bekommt.

Grund für diese Denke: Es wurde lange vorher verbreitet, daß der Sozialismus in Venezuela gescheitert sei. Daß die Bevölkerung hungere, und überhaupt, daß der Sozialismus generell untauglich sei. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Denn: Durch den US-Sanktionskrieg gegen Venezuela 2017 verlor Venezuela allein im Jahr 2018 20 Milliarden US-Dollar.

Dieselbe EU, und damit das selbe Spanien, welches eine Unabhängigkeitsbewegung Kataloniens mit illegalen Mitteln verunmöglicht hat, dasselbe Frankreich, dessen Bilanz bei der Bekämpfung der Gelbwesten bereits 11 Tote, 84 Schwerverletzte, 2000 Verletzte und 10 000 Verhaftungen verursacht hat, mischen sich nun in Venezuelas innere Angelegenheiten ein und „fordern“ etwas.

Es geht ja gegen den „bösen Sozialismus“. Dieser darf nirgendwo auf der Welt funktionieren, denn: Die Menschen könnten ja den Eindruck bekommen, daß Sozialismus GUT ist. Das muß um jeden Preis vermieden werden. Deshalb die Desinformation der Bevölkerung.

Dagegen ist die EU offen faschistisch, was in den mainstream-Medien verschwiegen wird; Beispiel: Gegenwärtig ruft der venezolanische Unternehmerverband seine Mitglieder zu einem Stopp der Lebensmittelproduktion auf. Dies ist eine neue Zuspitzung der Lage: Bewaffnete unter ihnen, darunter viele bezahlte Paramilitärs aus Kolumbien, zünden Transporte an, um die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und auch mit Medikamenten zu unterbinden.

Dazu passt auch die Meldung: Maduro: Trump befahl kolumbianischer Regierung, mich umzubringen: Klick 

Dazu noch einen kurzen Überblick über das Thema „Sanktionen gegen Venezuela“, ca 5 Minuten, von Kla.tv: https://www.youtube.com/watch?v=9pQnTA32At8

Von all diesen Dingen erfährt man logischerweise nichts in den mainstream-Medien. Die sind ja bekanntlich Transatlantiker, alle. Und so wird die Bevölkerung immer weiter für dumm verkauft, bzw. sie kommt gar nicht auf die Idee, sich woanders zu informieren, was denn überhaupt Sache ist, international. So werden Machtverhältnisse zementiert: durch die dumme Bevölkerung. Der das aber auch anscheinend sehr gut gefällt. Denn sie steht ja – NOCH – auf der Gewinnerseite der Zivilisation.

Neue Heimat Kyffhäuser

edit: Interessantes Interview mit Willy Wimmer dazu gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=iIGngoySN5Q