Wer seine Freiheit aufgibt für Sicherheit, der ist schon gestorben

Plädoyer für die Freiheit. Länge ca 24 Minuten.

https://www.youtube.com/watch?v=TP6Vb__X8-g

Verlinkt von hier: https://dudeweblog.wordpress.com/2020/12/24/plaedoyer-fuer-die-freiheit/ , der Artikel ist ausdrücklich als Weihnachtsgeschenk gedacht.

Schönes, vergnügliches Interview eines erstaunlich wachen jungen Mannes. Die Musik kann man bei Nichtgefallen ausblenden. Ich mag keine elektronische Musik, ich empfinde so etwas als krass unnatürlich, aber, wems gefällt – ich mag auch Weihnachten nicht weil mich die Heuchelei der Menschen einfach nur noch ankotzt. Deshalb gibt es hier auch keine Weihnachtswünsche.  Das obige Interview muß als Hoffnungsmacher-Geschenk für alle wachen Menschen ausreichen. Hoffnung, weil: anscheinend gibt es noch Menschen, die klar denken können.

KeineHeimatKyffhäuser

Wie „Esoterik“ Menschenmassen schachmatt setzt

Mein Kommentar hier https://dudeweblog.wordpress.com/2020/12/11/hinweis-an-die-leser-kommentatoren-zum-artikel-what-the-fuck-hat-es-mit-dem-21-12-2020-auf-sich/

Ich möchte das hier etwas genauer ausführen, weil mir dieses Beispiel stark zu verdeutlichen scheint, wie sehr Esoterik und esoterischer Müll die Hirne der Menschen weltweit, und das zu Millionen, verdreht. So lange verdreht, bis diese Menschen nicht mehr klar denken können.

Ich antworte hier auf den Kommentar von xyz auf dem oben verlinkten blog und führe meine Antworten dann hier auf diesem blog, entsprechend markiert, weiter aus:

xyz: „Die handelnden Figuren, Kreise benutzen gerne Mystik, Astrologie, Numerologie, Magie jeder Art wiie auch Symbolik, um ihre geheimdienstlich-psychologischen Terror-und Katalysatorereignisse damit zu schmücken, diese dahinter zu verstecken.“

Meine Antwort:
das würde ich so unterschreiben. Ich habe versucht, das der Miss verständlich zu machen, sie solle doch aufhören, sich mit so etwas zu beschäftigen, weil sie mit ihrem Tun dadurch eben diesen Energien mehr Energie (=Kraft/Verbreitung/Macht, wie auch immer man es nennen will) gibt.
So etwas [den gesamten Esoterik-Kram, so will ich das mal bezeichnen] bestraft man mit Nichtbeachtung. Leider hat die Miss das nicht verstanden.
Ich lese und wenn ich irgendwo bullshit lese, kommentiere ich das. Immer. Dein „zufällig“ kannst du dir an dieser Stelle sparen.

Zum Marx hätte ich noch geschrieben: Man muß Marx nicht lesen um zu verstehen, was vor sich geht. Es reicht, sich mit dem Geldsystem zu beschäftigen, Dazu braucht es höchstens zwei, drei Stunden, das kapiert jeder.

An der Stelle sei hier einfach mal ein entsprechendes Grundlagen-Video, Länge ca 50 Minuten, verlinkt:

https://www.youtube.com/watch?v=_h0ozLvUTb0

xyz: “Wir sind jetzt ein Imperium. Und wenn wir handeln, dann erschaffen wir unsere eigene Realität. Und während ihr diese Realität studiert – so akribisch ihr wollt – handeln wir erneut und erschaffen eine neue Realität, die ihr auch wieder studieren könnt. Und so funktioniert es. Wir sind die Handelnden der Geschichte…und euch, euch allen, bleibt nur das Studium dessen was wir tun.“

Meine Antwort:
Tja. Miss Kopfschüttel hat das nicht verstanden. Sie studiert gerne das, was die sogenannten „Eliten“ mit ihr vorhaben. Kann ich auch nicht ändern. Wie sinnfrei ihr Tun ist, hat sie nicht verstanden, denn: Dieses Studium dessen, was die sogenannten „Eliten“ vorhaben, ändert ja nichts am Lauf der Dinge, im Gegenteil, es ist sogar schädlich, weil: Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Wer ausgiebig studiert, was die sogenannten „Eliten“ vorhaben, schenkt seine eigene Energie eben durch dieses Handeln diesen Eliten! So einfach ist das. Und während derjenige prima beschäftigt ist (prima im Sinne der Eliten), machen die sogenannten Eliten längst etwas anderes.

Eine bessere Ablenkungsstrategie gibt es nicht. So kann man Massen von Menschen beschäftigen, verwirren (denn selbstverständlich präsentiert man diesen Massen immer wieder mal eine neue Theorie, mit der sie sich dann auch ausgiebig beschäftigen, es soll ihnen ja nicht langweilig werden), und letzen Endes schachmatt setzen. Warum fällt mir dazu nur das Bild des Kaninchens ein, welches permanent auf die Schlange starrt?

Viele, nein, die meisten haben das nicht verstanden, wenn man sich im Netz so umschaut. Es fehlt den Leuten einfach das eigene, die eigene BASIS unabhängig von den sog. Eliten. Damit meine ich die eigene Glaubens- / Identitätsbasis, die da lautet:

ICH BIN. Ich bin im Volk. Ich = mein Volk. Ich / mein Volk ist seit Tausenden von Jahren da und es wird ewig da sein. Und ich bin auch noch in Hunderttausenden von Jahren da. Egal, was ihr sogenannten Eliten da draußen anstellen werdet. MEIN Volk ist allerdings zu blöd, das zu kapieren. Sonst würde es anders handeln.

Diesen Zusammenhang: „Du bist Volk“ hat mal jemand in Videoform gebracht, leider finde ich dieses Video nicht mehr. Auf youtube war dieser kurze Film schnell gelöscht, allerdings finde ich dieses Video auch auf dem Kanal des Verbreiters Der Dritte Blickwinkel nicht mehr. Auch nicht auf telegram oder anderswo. Falls jemand noch weiß, wo dieses Video zu finden ist, bitte ich hiermit um entsprechenden Hinweis. Danke. Das Video hieß, glaube ich: Du bist Volk und du bist tausende Jahre alt.

Wer das einmal verstanden hat, beschäftigt sich nicht mehr mit den „Eliten“. Und spätestens dann bricht das Kartenhaus der „Eliten“ zusammen. Denn ihr da draußen, ihr schenkt ihnen dann eben nicht mehr eure Energie, eure Aufmerksamkeit.

KeineHeimatKyffhäuser

Für das System bist Du ein nutzloser Fresser – Wie alles begann dieViruslüge entlarvt

System = Kapitalismus.

Das ist so, auch wenn große scheinbar alternative Medien (Bsp: Epoch Times, journalistenwatch, etc) immer behaupten, wir würden ja im Sozialismus leben.

Nein, wir leben immer noch im Kapitalismus, Reiche werden reicher, durch Corona exorbitant (siehe dazu die Aussagen von Ernst Wolff in seinen Videos), Arme werden ärmer und sterben schon länger einfach so weg, aus Armut und den Folgen der Armut, denn Armut tötet. Man weiß auch im System, also im Kapitalismus, daß Armut langfristig Menschen tötet, deshalb hält man die nutzlosen Fresser ja arm. Oder warum sonst sind die Grundbezüge in der „brd“ so niedrig, daß man davon nur knapp  überleben kann, aber niemals wirklich leben kann? Oder warum sonst findet Armut medial gar nicht statt, wird verschwiegen, vertuscht, möglichst vergessen?

Es gibt nur diesen einen Grund: der nutzlose Fresser muß weg, sozialverträglich, versteht sich.

Leider verstehen die Armen das nicht. Sonst wären sie längst schon auf den Barrikaden. Aber viele sind auch so arm, da reicht das Geld nicht mal fürs Bahn-Ticket zur nächsten Demo. Und /oder die Kraft reicht nicht, was im eigenen Ort zu organisieren. Und/ oder der Mut reicht nicht, es hat sich über die langen Jahre des Armseins eine gewisse Resignation („da kann man ja doch nichts machen“) eingeschlichen. Eine Resignation, die man keinem Menschen vorwerfen kann, der dauerhaft arm ist und das bis heute überlebt hat.

Übrigens verstehen das Menschen, die mehr Geld haben, nicht. Das kann man an den Videos erkennen, in denen dazu aufgefordert wird, doch bitte schön „mehr zu machen“. Daß viele Menschen aufgrund der schlichten Tatsache, daß sie kein Geld haben, irgendwo hin zu fahren, hat sich bei den you-tube-„widerständlern“ noch nicht so recht rum gesprochen. Ich beneide einen Christoph Hörstel, der quer durch Deutschland fährt und bei jeder Demo auftreten kann, dabei sein kann. Daß so ein Mensch eine ganz andere, nämlich positive, Einstellung hat, ist ja klar. Ein Armer hat diese Einstellung nicht, er kann sie gar nicht haben, weil er mit ganz anderen Dingen, nämlich dem täglichen Überleben, beschäftigt ist, ja, beschäftigt sein muss, denn das geht natürlich vor!

Aber das sind alles Dinge, davon haben die, die mehr Geld  haben, keine Ahnung.

Für das System, also im Kapitalismus, ist jeder Arme ein nutzloser Fresser, und Corona ist bestens dazu geeignet, alle Armen nach und nach zu beseitigen, unkompliziert und, vor allen Dingen, unbemerkt.

Übrigens gehört die Desinformation, die von scheinbar alternativen Medien betrieben wird, zum System des Teile-und-Herrsche, damit das Volk weiter gespalten wird. Kaum einer erkennt, was da läuft. Gesunder Menschenverstand bedeutet, „rechts“ und „links“ abzulehnen,  und eben, was soziale Fragen angeht, seinen gesunden Menschenverstand zu gebrauchen. Wo die persönlichen Erfahrungen z.Bsp. mit einem Thema wie dem Thema „Armut“ fehlen, hat man seinen Mund zu halten, wenn man nichts aus eigener Erfahrung beizutragen hat.

Ich besitze einen gesunden Menschenverstand, ich lasse mich in keine Ecke mehr schieben, ich bin nicht „rechts“, ich bin nicht „links“, ich bin freiheitlich, und patriotisch, aber „trotzdem“ sozial, das ist eine Mischung, mit der wenige Menschen klar kommen, weil sie mich in irgend eine Ecke schieben wollen, was dann nicht funktioniert.

Die nutzlosen Fresser kommen weg über die nächsten Jahre. Ihr Armen da draußen, es hilft euch nichts, wenn ihr länger durch haltet, ihr werdet alle weg kommen. Die Deagel-Liste sagt, daß 30 Millionen in Deutschland überleben werden. 30 Millionen Sklaven reichen den Eliten dann wohl, um den Rest des „Standortes Deutschland“ aufrecht zu erhalten. Alle anderen kommen weg.

Was bleibt zu tun? Die Wahrheit weiterhin zu verkünden.

Wie zum Beispiel hier: http://www.karfreitagsgrill.at/2020/11/05/wie-alles-begann-sars-cov-2-die-virusluege-entlarvt/

KeineHeimatKyffhäuser

 

 

GEHIRNWÄSCHE HAT FOLGEN! — Ohne Armut Leben

Ursprünglich veröffentlicht auf wahrheitinside: Willkommen auf meinem Blog Wahrheitsite 10 Strategien die Gesellschaft zu manipulieren 1 – Kehre die Aufmerksamkeit um Das Schlüsselelement zur Kontrolle der Gesellschaft ist es die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Ereignisse umzulenken, damit man von wichtigen Informationen über tatsächliche Änderungen durch die politischen und wirtschaftlichen Führungsorgane auf unwesentliche Nachrichten…

GEHIRNWÄSCHE HAT FOLGEN! — Ohne Armut Leben
Bitte unter obigem link weiter lesen. Das Problem ist hochaktuell! Man kann die einzelnen Punkte wunderbar anhand der Corona-Fake-Pandemie belegen. Nur, leider merkt das kaum jemand in der Bevölkerung. KeineHeimatKyffhäuser

Hetzen und spalten à là Nationalsozialismus

Nochmal möchte ich hier in Bezug auf den Corona-Widerstand davor warnen, in die „Fänge“ der nationalsozialistischen Hetzer zu geraten. Plattformen wie der donnersender oder aber auch möglicherweise (!) MZW LIVE sind fest in der Hand nationalsozialistischer Agitateure, die dort – zumindest beim donnersender ist das belegt – die Meinungshoheit haben und damit bestimmen, wer dort schreiben darf, wer dort welche Meinung verbreiten darf, und wer nicht. Zu MZW LIVE weiß ich bis jetzt nur, daß dort kaum normale Patrioten zu finden sind; fast alle Profile, die ich dort bis jetzt angeklickt habe, einfach aus Neugier, oder um mich mit jemandem zu vernetzen, deuten darauf hin, daß der Inhaber entsprechendes Gedankengut pflegt. Nach der letzten Erfahrung auf dem donnersender vernetze ich mich mit solchen Leuten aber nicht mehr.

Herbstwald

Dies war mal anders, weil bei mir generell Meinungsfreiheit galt. Nach der letzten Erfahrung auf dem donnersender gibt es aber hier keine Meinungsfreiheit mehr; Nazikommentare werden sofort gelöscht, und ich will auch mit diesen Leuten nichts mehr zu tun haben. Nirgendwo. Ich versuche auch nicht mehr, mit ihnen zu reden, weil das sowieso keinen Sinn macht, das hat der Vorfall auf dem donnersender deutlich gemacht: Diese Leute sind menschlicher Abschaum. Mit Abschaum redet man nicht.

Felder bei Jecha

Der Streit, den ich auf dem donnersender hatte, wurde gezielt von diesen Leuten inszeniert, indem man mich dort so lange beschimpft und klein gemacht hat, bis ich mich gewehrt habe. Als ich begann, mich zu wehren, hat man mich gesperrt. Das ist die normale Taktik, Meinungen zu unterdrücken, die nicht erwünscht sind, so geht man in faschistoiden Staaten, Staatsgebilden oder Gesellschaften mit Menschen um, die eine Meinung vertreten, die von der Führung des jeweiligen Machthabers nicht erwünscht ist. Meine Meinung war auf dem donnersender nicht erwünscht. Ich bin zu freiheitlich, ja, anarchistisch, als daß ich mit faschistischen Holzköpfen nationalsozialistischer Prägung irgend etwas anfangen könnte.

Im Park

Ich kann nur davor warnen, diesen Leuten auf den Leim zu gehen. Sie bieten keinerlei Vorteil, im Gegenteil, sie sind unterwandert mit V-Leuten und es ist gefährlich, sich mit ihnen abzugeben. Es reicht völlig aus, „normaler“ Patriot zu sein, und für sein Land einzustehen. Deshalb muß man nicht den holocaust leugnen, was viele dieser Nationalsozialisten tun. Sie fordern unbedarfte Personen sogar dazu auf, ebenfalls den holocaust öffentlich zu leugnen, um sie dann hinterrücks anzuzeigen. Das ist dort auch übliche Taktik. Wer nicht in das dort herrschende allgemeine Geseier „Die Juden sind schuld“, einstimmt, ist dort schon per se verdächtig.

Pfaffenteich im Frühwinter

Des weiteren haben diese Leute überhaupt nichts gegen Corona und die damit verbundenen Maßnahmen, im Gegenteil, je schlechter es der (ihrer Meinung nach) verdummten Bevölkerung geht, desto mehr freut dies die Nationalsozialisten, denn desto eher ist die Bevölkerung bereit, einen kommenden Führer, der sie quasi „erlöst“, willkommen zu heißen. So krude denken diese Leute.  Im Grunde genommen ist Merkels derzeitiges System ähnlich wie das Hitlers, und das finden Nationalsozialisten natürlich irgendwie gut. Wenn jemand mit „strenger Hand“ regiert, kommen die ins Schwärmen. Daß da irgendwas faul sein könnte, kommt natürlich solchen Menschen nicht in den Sinn, denn ihre Freiheit ist für sie kein Gut, sie ist ihnen egal, sie haben ihre Freiheit, so sie sie denn je hatten, längst für den Wunschtraum einer völkischen Heimat geopfert.

Das ist die vielseitig verdrehbare Aussage dieser Leute: Alles, was volksschädlich ist, wird verboten oder muß weg.

Buchenwald Hainleite

Wer aber das Volk ist, bestimmen wir, sagen sie: Nur Menschen mit Deutscher Abstammung gehören zum Volk. Alle anderen müssen das Land verlassen (wie auch immer); Ausnahme: wenn ihre Arbeit dem Deutschen Volk zugute kommt. Diesbezüglich hat der Volkslehrer im Interview vor ein paar Wochen reichlich Kreide gefressen, denn auch er ist Nationalsozialist, und diese Leute wollen nun mal ein völkisches Deutschland mit allen dazu gehörigen Konsequenzen. Der Volkslehrer hat aber öffentlich geäußert, daß er persönlich keine Ausländer mit der Waffe in der Hand oder sonstwie aus Deutschland vertreiben würde. Das geht nicht mit seiner nationalsozialistischen Einstellung zusammen!

Weg

Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen tut not, aber es reicht, vor Ort, oder auf einer der großen Demos.  Dort ist man politisch neutral.  Noch besser wäre natürlich ein Generalstreik. Dazu sind die Deutschen aber leider nicht fähig, weil sie zu zerstritten sind. Oder ein Konsumstreik, zweimal die Woche an festgelegten Tagen nichts einkaufen, auch nicht tanken, das würde auch etwas bewirken. Dazu braucht es aber Einigkeit in der Bevölkerung, die nicht vorhanden ist. Dafür sorgen nicht zuletzt die Nationalsozialisten mit ihrem Hetzen und Spalten. Es wäre einfach, sich innerhalb der Bevölkerung im Land einig zu sein, aber mit diesen Leuten geht es halt nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es in Deutschland eine nennenswerte Anzahl an Menschen gibt, die wieder ein totalitäres Regime wie damals zurück haben wollen. Deshalb: Fallt nicht auf solche Leute rein.  Die tun am Anfang freundlich, mit Honig fängt man Bienen, aber hinterher holen sie, sobald du ihnen den Rücken zu kehrst, das Messer raus.

KeineHeimatKyffhäuser

Lügenplattform donnersender und Donnerstein selbst ein Lügner

Bezug nehmend auf diesen meinen Artikel hier: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2020/09/30/warnung-vor-donnersender-nicht-zensurfrei/

und diese mail, die ich heute von Th. Donnerstein bekam (immerhin hat er sich viele Tage später mal bequemt, eine Antwort zu schreiben), mit nur diesem Inhalt, einem link: https://t.me/Torsten_Donnerstein/982

Text des Links (hat ja nicht jeder telegram):

„Um der Gerüchtebildung vorzubeugen, veröffentliche ich heute mal eine Antwort auf einen Artikel im Weltnetz [gemeint ist mein Artikel hier auf KeineHeimatKyffhäuser]bezüglich des Donnersenders. Verfasst von einer Nutzerin und ehemaligen Medienmacherin auf dem Donnersender. In Ihrem Artikel beschuldigt sie unter anderem mich, dass sie ohne Grund und aus Zensurgründen gesperrt wurde. Schon mit ihrem damaligen Konto (Waldgängerin) Beleidigte Sie Nutzer und Medienmacher als „Drecksnazis“ und auch jetzt mit ihrem neuen Konto März konnte sie es wieder nicht lassen. Hier zu siehe beispielhaft die Bildschirmfotos, ( https://t.me/Torsten_Donnerstein/980 ) die Kommentare Stehen auch noch.“ ZITAT ENDE

„Th. Donnerstein“ lügt. (Ganz abgesehen davon, daß seine Rechtschreibung immer noch schlecht ist.)

Warum das gelogen ist: Die entsprechenden Kommentare gegen mich, die zuerst da standen, vor allen Dingen der von mir bereits erwähnte Kommentar des users „Heinrich Harrer“ gegen mich, völlig grundlos,

du verbrauchte alte Frau

den ich so dreckig noch nie irgendwo gelesen habe – geht man so mit älteren Menschen um? Nein das tut man nicht – wurden von „Th. Donnerstein“ gelöscht.

Ich weiß allerdings nicht, was schlimmer ist, „Heinrich Harrers“ Bemerkung, oben, oder die Andichtung psychischer Probleme seitens des users „Virulent National“. Ich bin chronisch krank, ja, aber das hat körperliche Gründe. Und ich bin arm und bleibe auch arm, da ändert sich nichts mehr. Und anstatt zu denken, die Deutschen wären mal solidarisch, weit gefehlt! Ich werde von diesen Leuten, die sich offensichtlich auf „Donnersteins“ angeblich zensurfreier Internetplattform tummeln, seit Jahren im Internet verfolgt. Dies wurde auch von mir vor ca drei Jahren zur Anzeige gebracht. Menschen internetweit zu mobben und Gerüchte übelster Art über sie zu verbreiten, ist allerdings die übliche Praktik von V-Leuten, sowas nennt man auch „eine Person zersetzen“. Deshalb muß ich vermuten, daß hinter dieser Praktik V-Leute stecken.  Vor allen Dingen, da sich diese Leute ja, die ich teilweise übers internet schon länger kenne, über die Jahre in Widersprüche verstrickt haben. Wer so lange lügen muß, widerspricht sich halt irgendwann mal selber, und das fällt mir natürlich auf. Dies gilt vor allen Dingen für den user hinter „Virulent National“ und für „Frank Krämer“.

Deshalb sind „Donnersteins“ bildschirmscreens uninteressant, denn er läßt die Vorgeschichte außer acht. Um es mit anderen Worten zu sagen: Den Krieg hat nicht der begonnen, der zuerst schießt, sondern es kommt auf die Vorgeschichte an.

Ihr habt nur eure Antwort bekommen, ihr Drecksnazis „Heinrich Harrer“, „Ingo (Köthen)“, „Virulent National“, nur um mal drei von euch zu nennen, die auf dem donnersender die Meinungshoheit bilden. Ihr habt euch mehr als einmal geoutet. Ihr müßt mich schon für sehr blöd halten, wenn ihr noch anfangt euch zu verteidigen. Ihr habt nichts mehr zu verteidigen. Ihr habt nicht mal mehr Anstand und Moral. Und du, „Donnerstein“, erst recht nicht, denn du verteidigst diese menschenfeindliche Brut auch noch. Du bist ja noch jung. Vielleicht lernst du irgendwann mal was dazu.

Fazit:

Auf der oben genannten „freien Internetplattform“ donnersender herrschen also die, die man gemeinhin „Nazis“ nennt; gemeint sind natürlich Anhänger des sogenannten „Nationalsozialismus“, der schon einmal diese meine Heimat in Schutt und Asche legte. An der Mentalität dieser Leute hat sich nichts geändert. Sie bekämpfen alles, was ihrer Meinung nach „volksfeindlich“ ist (dazu gehören auch Frauen ohne Kinder, das ist ihr beliebtestes Hass-Objekt), und sie würden am liebsten wieder Lager einrichten, in die sie diese angeblich „volksfeindlichen“ Menschen verfrachten würden. Natürlich müssen solche „volksfeindlichen“ Subjekte wie ich eines bin (hahahaha deshalb mache ich auch jahrelang deutsche Volksmusik!) sofort überall zum Schweigen gebracht werden. Selbst die Tatsache, daß ich viel im Internet bin, meine einzige Waffe, aufgrund meiner chronischen Erkrankung, die es nicht mehr erlaubt, irgendwo hin zu fahren, wurde von diesen niederen Subjekten gegen mich verwendet. Sie verdrehen einfach alles. Wie es V-Leute halt so tun. Die zu zersetzende Person muß möglichst abstoßend geschildert werden, egal, wie sie in Wirklichkeit ist.

Zersetzung: „Als bewährte Formen der Zersetzung nennt die Richtlinie 1/76 unter anderem:

„systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage miteinander verbundener wahrer, überprüfbarer und diskreditierender, sowie unwahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben; systematische Organisierung beruflicher und gesellschaftlicher Misserfolge zur Untergrabung des Selbstvertrauens einzelner Personen; […] Erzeugung von Zweifeln an der persönlichen Perspektive; Erzeugen von Misstrauen und gegenseitigen Verdächtigungen innerhalb von Gruppen […]; örtliches und zeitliches Unterbinden beziehungsweise Einschränken der gegenseitigen Beziehungen der Mitglieder einer Gruppe […] zum Beispiel durch […] Zuweisung von örtlich entfernt liegender Arbeitsplätze““

Quelle: https://zersetzung-heute.de/

Das sind die user vom donnersender: Nazis und V-Leute. Es gibt dort auch andere Filme-Macher, dies sei der Vollständigkeit halber erwähnt, diese befinden sich aber in der Minderheit und haben deshalb nichts zu sagen. Ich finde, diese Filmemacher sollte man darüber aufklären was der donnersender ist. Es gibt genug Alternativen dazu im Internet.

KeineHeimatKyffhäuser

 

Vorsicht vor „Der dritte Blickwinkel“ und Frank K.

Man weist dort als Weg aus der Krise an, Siedlungen in Mitteldeutschland zu gründen.

Diese Leute sind nicht real. Man kann nicht mit ihnen außerhalb des Internets in Kontakt kommen, sie sind ausschließlich virtuell unterwegs. So zumindest ist es mir mit diesen Leuten mehrfach passiert.

Ich denke mir immer, in meiner „einfachen“ Sichtweise: Wer ehrlich ist, wer es ernst meint, wird sich auch real treffen. Natürlich an einem neutralen Ort. Dies ist aber auch bei Frank K. und seinen „Leuten“ nicht der Fall. Wenn sich jemand nicht treffen will, bzw. mich nicht kennen lernen will, ist das für mich immer allerhöchstes Alarmzeichen.

Wie bekannt ist, wohne ich seit vier Jahren in „Mitteldeutschland“, in Thüringen, weil mir vor vielen Jahren schon klar war, daß Änderungen, wenn überhaupt, nur in der sogenannten „ehemaligen DDR“ möglich sind. Dies hat diverse Gründe, auf die ich nicht im Einzelnen eingehen will, ein Grund ist auf jeden Fall die geringere Besiedelungsdichte dieser Länder. Wo weniger los ist, fällt man auch nicht auf.

Es gäbe also genug Grund für Austausch, weil ich reichlich Erfahrung damit habe, wie man von NRW nach Thüringen (beispielsweise) umzieht. Man will sich aber nicht mit mir über dieses Thema austauschen. Dies habe ich wieder deutlich bei einer (von mir versuchten) „Diskussion“ auf dem donnersender unter einem Video von Frank K. versucht. Die „Diskussion“ kam gar nicht in Gang. Obwohl man angeblich Menschen sucht, die mit dem Thema „Umsiedelung nach Mitteldeutschland“ Erfahrung haben. Mit mir wollten die nicht diskutieren.

Man bleibt lieber anonym. Man, damit ist natürlich Frank K. gemeint, und der Dritte Blickwinkel.

Die Symbolik auf der Seite von Frank K. ist eindeutig.

Ich kann mich auch einen Vorfall im Internet mit Frank K. erinnern, bei dem er mir zum ersten Mal so richtig auffiel. Das ist ein paar Jahre her. Es ging dabei um eine Demo in Berlin, eine Diskussion über diese Demo bei youtube, in der Frank K. zu dieser Demo Angaben machte, die er eigentlich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen konnte – die sich aber später als wahr rausstellten, was darauf hin wies, daß er früher mehr wußte als alle anderen, also eingeweiht war. Einzelheiten zu diesem Vorfall weiß ich nicht mehr. Ich weiß  nur noch, daß mich mein Bauchgefühl da massiv warnte, als ich diesen Kommentar von Frank K. unter diesem Video las. Mein Bauchgefühl trügt mich nicht.

Dann gibt es noch einen anderen blogger, der was über den kruden Frank K. gebracht hat, ich verlinke:

https://jenseitsdesnordens.wordpress.com/2019/12/30/die-rueckkehr-der-echten-rechten/

Daraus: „Oder meint Ihr ein Germane würde fremde Symbole in nahezu jedes Videovorschaubild/Video in dieser Anzahl reinklatschen?“

Nein. Würde ich nie machen. Ich bin eine germanische Frau. Ich habe hier auf dem blog nur eigene Fotos oder Gemälde. Meist von der Natur. Oder halt meine Lieder. Aber alles hier ist von MIR, es ist mein selbst Erschaffenes. Ich schmücke mich nie mit fremden Symbolen. Das habe ich auch gar nicht nötig, ich lehne es aber auch ab. Weil ich ICH bin und nicht von Anderen abkupfere. Weil ich selbst denken kann und zu keiner Gruppe gehöre. Weil ich schon lange sage: Im Internet sind alle unterwandert, alle Gruppen, alle „sozialen“ Netzwerke“, einfach ALLE.

Das muß man mal kapieren! Wenn man das aber öffentlich sagt, wird man überall gemieden. Ganz einfach, weil diese show-Leute Angst vor Ent-tarnung haben.

Und es gibt einen ganz einfachen Trick, das rauszufinden: Versuche, dich mit den Leuten, die da so viel Werbung machen, real zu treffen. Damit meine ich nicht, einen Vortrag meinetwegen des Volkslehrers anzusehen. So ein Vortrag wurde vorbereitet und ist Show. Ich meine wirkliche Treffen, wo man einen Menschen kennenlernen kann – so es dieser Mensch denn zu läßt! Und genau dies ist der entscheidende Punkt: Desinformanten lassen das nicht zu, sie versuchen bloß, Anderen ihr „Programm“ unterzujubeln. Desinformanten bleiben immer anonym. Es sei denn, sie spulen öffentlich eine show ab. Das können sie allerdings sehr gut!

Frank K. und Der dritte Blickwinkel gehören zu diesen Desinformanten.

Warum, könnte man sich noch fragen, warum geschieht das? Ganz einfach: Um die Menschen sinnlos beschäftigt zu halten.

KeineHeimatKyffhäuser

 

Fabricating a Pandemic – who would organize it and why – Rolle der Medien

„[…]
Out of any proportion to reality, the mass media continues to drone on ominously that this is the New Normal, and that we might as well get used to it, that the world will never be as it was before the coronavirus. This is nothing more and nothing less than classic psychological warfare.
.
Why would a viral outbreak require “psy-ops”, that is, unless something larger was afoot?
[…]
The question is: Is this campaign of fear a spontaneous overreaction to a new virus, or was it organized by somebody to achieve some malicious goals?
.
If we conclude that the pandemic indeed is fake, the worldwide media campaign manufactured, government officials and WHO bribed or coerced, then further questions arise. Is there anyone who has the ability to pull this off?
.
If yes, then why did they do it, and how?
[…]
US plutocrats conveniently control most of the world’s media and have a huge network of “charitable” foundations and affiliated NGO institutions all over the world. This network has been used for generations as a tool for influencing media, educational institutions, governments and international organizations, for social engineering and ideological control.
[…]
Thus we can safely conclude that forces capable of organising worldwide media campaigns and influence the corridors of power do exist.
[…]
Already in 1928, Edward Bernays, considered the father of public relations in America, wrote:
.
In almost every act of our daily lives, whether in the sphere of politics or business, in our social conduct or our ethical thinking, we are dominated by the relatively small number of persons…who understand the mental processes and social patterns of the masses. It is they who pull the wires which control the public mind.
[…]
To organise a worldwide campaign changing life in the whole world, a force that deserves to be called a shadow government is needed. Theodore Roosevelt, who was US President from 1901 to 1909, informed the world that:
.
Behind the ostensible government sits enthroned an invisible government owing no allegiance and acknowledging no responsibility to the people.
.
He called this shadow government “the unholy alliance between corrupt business and corrupt politics.”
[…]
we can conclude that the Plutocratic Influence Network was created for influencing education, public opinion and governments. It may even alter our most basic and private attitudes by making use of covert propaganda and fake social “research”. The plutocrats have huge resources and many thousands of trained professionals to perform these tasks. Therefore, they are very likely to have the appropriate tools required to create a false pandemic.
[…]
One reason for a “pandemic” might be to extract benefits from the widespread economic disruption resulting from lockdowns. It is quite likely that the big companies will be able to swallow up their smaller competitors, who were often forced to close their doors by the local authorities.
[…]
American billionaires are now nearly 20% richer than they were at the start of the coronavirus pandemic, according to a new report by the Institute for Policy Studies.
.
Pharmaceutical companies will be certainly interested in vaccination profits.
[…]
Atomization of society, breaking up community solidarity, eroding all non-monetary connections between people, destroying family relations and weakening blood ties, is a long-standing plutocratic project. Now, using this fake pandemic, the plutocrats have gone even further, now they train us to see each other not as friend, not as brother, not even as a source of profit, but mainly as a source of mortal infection.
.
This message is conveyed not only verbally through the mass media; we are physically compelled to keep our distance, shamed into refusing our neighbor’s handshake, and threatened with fines for being seen without a mask. The physical aspect of social engineering is more effective than simple verbal brainwashing and it makes the social changes more permanent.
.
Physical restraint creates social habits that will be difficult to break in the future.
[…]“
*dieser Auszug scheint sehr lang, ist aber, im Vergleich zu dem halben Buch, dennoch nichts weiter als ein kurzer Auszug des Wesentlichsten. Der Autor macht leider den gleichen Fehler wie viele, indem er auf einem bestimmten Level stehenbleibt, und die darüberliegenden Herrschaftspyrmiaden komplett ausblendet. DWB macht diesen Fehler nicht -> https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/
Desweiteren fällt er – obwohl seine historische Beleuchtung in relativ hohem Grad den Tatsachen entspricht – auch, wie so viele, auf das Ost/West-Paradigma rein, das wir hier im Detail beleuchten -> https://dudeweblog.wordpress.com/2015/12/30/nwo-ost-und-west-spielen-das-gleiche-spiel-der-versuch-eines-blicks-hinter-den-spiegel/ & https://dudeweblog.wordpress.com/2016/01/09/darstellung-des-ostwest-paradigmas-und-der-versuch-zur-klaerung-des-generell-verfaelschten-weltbildes/
Abgesehen davon ein hervorragender Artikel. Ergänzend dazu folgende Empfehlungen: https://dudeweblog.wordpress.com/2020/04/03/der-coronavirus-coup-detat-staatsstreich/ & https://dudeweblog.wordpress.com/2020/04/29/gustave-le-bon-psychologie-der-massen-komplettes-hoerbuch/ (d)

ZITAT ENDE

Quelle: https://dudeweblog.wordpress.com/aktuell/

Originalquelle: https://off-guardian.org/2020/09/06/%EF%BB%BFfabricating-a-pandemic-who-could-organize-it-and-why/

***

Wer einmal erlebt hat, wie diese „Medien“, so nenne ich das mal unverfänglich, weltweit ein Ereignis völlig falsch „deuten“ und unter die Massen bringen (ich meine 9/11), der weiß, daß so etwas ohne weiteres immer wieder möglich ist. Genau so wie bei 9/11 ist es nämlich auch mit Corona geschehen.

9/11 wurde als Attentat eines armen afghanischen Terroristen, der in einer Höhle haust, und plötzlich drei Hochhäuser (und anderes) mit Passagierflugzeugen zerstört, dargestellt. Normalerweise kriegt man bei so einer Geschichte einen Lachanfall, genau so wie bei der Vorstellung, daß Flugzeuge Hochhäuser zum Einsturz brinken können. Trotzdem schaffen es die Medien, solche Inhalte als WAHR an die Leser und Zuhörer weltweit zu bringen, sie schaffen es sogar, diese Inhalte so glaubhaft zu vermitteln, daß die Menschen diese Dinge wirklich für wahr halten. Es gab jede Menge Ungereimtheiten zu 9/11, die bis heute nicht geklärt sind, trotzdem aber halten „offizielle Stellen“ („Regierungen“ und co.) an der offiziellen, also der falschen, von den Medien unter die Völker gebrachten Version fest. Das ist das, worauf es ankommt: die Lüge wird durch die Medien weltweit in Umlauf gebracht, von allen relevanten Stellen übernommen und nie wieder korrigiert.

So wie es bei 9/11 geschah, geschieht es auch mit Corona.  Es wird ebenfalls massiv Angst geschürt, wobei der Angstfaktor bei einer Witz-Pandemie normalerweise abklingen müßte, das tut er aber nicht, weil die Angst der Menschen zu tief sitzt. Bei 9/11 gab es ebenfalls den Angstfaktor, nämlich die Angst vor dem „weltweiten Terrorismus“, den JENE natürlich insgeheim laufend fördern,  weil er ihnen nützlich ist. Ob es diesen Terrorismus gibt, oder nicht, spielt keine Rolle; gibt es keinen, dann macht man eben welchen. Verdeckt, natürlich. So funktioniert die Manipulation der Massen schon sehr lange. Über die Medien. Wie denn sonst?

Menschen denken, wenn man sich mit ihnen unterhält, daß es so eine weltweite reale mediale Verschwörung nicht geben könne. Was nicht stimmt. Spätestens 9/11 hat gezeigt, daß das geht. Wenn man aber mal geschichtlich weiter zurück geht, wird man nach Sichtung unabhängiger Quellen feststellen, daß beide Weltkriege von den Medien quasi herbei geschrieben wurden, die Völker medial (und mit false flags) aufeinander gehetzt wurden. Von alleine würden sich nämlich normale Menschen nicht bekämpfen. Das wollen immer nur dahinter stehende „Regierungen“ bzw. „Eliten“. Natürlich geht das nur mit Hilfe der Medien. Deshalb muß auch an dem Punkt Änderung ansetzen.

Ohne eine massive Änderung im medialen Geschehen wird sich im Bewußtsein der Menschen nichts verändern.

Ein Prunkstück für mediale Desinformation bietet derzeit mal wieder die ARD, Wenn es nicht so traurig wäre, wie hier Menschen belogen werden, wäre es fast lustig: https://deutsch.rt.com/meinung/106450-causa-nawalny-merkel-erwirkt-denkverbot/

Aus diesem Artikel ein paar Beispiele für Lügen, die Kriegen voraus gingen, Zitat Anfang:

„Aischylos, griechischer Schöpfer der klassischen Tragödie, erkannte schon vor 2.500 Jahren: „Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer“. Nach tausendfacher Erfahrung weiß man heute, dass die von Politikern vorgebrachte Lüge erst nach ihrer Verbreitung durch Journalisten wirklich kriegswirksam wird. Der Bombenkrieg gegen Afghanistan begann 2001 mit der Lüge, dort säßen die Verantwortlichen für den Anschlag auf die Zwillingstürme in New York. Die Mär, Saddam Hussein besitze heimliche Massenvernichtungswaffen, diente anno 2003 zur Begründung des Dritten Irakkriegs. Die Kriege gegen Libyen 2010 und gegen Syrien 2011 wurden mit Lügen über die angeblich „mörderischen Regimes“ der Präsidenten Muammar al-Gaddafi und Baschar al-Assad losgetreten. Haben unsere Qualitätsjournalisten jemals sichtbare Erkenntnisse aus der üblen Historie gewonnen und Konsequenzen aus dem bösartigen Geschwätz der Politiker gezogen?“ ZITAT ENDE, Fetthervorhebung von mir.

Was will man also  erreichen? Solche Dinge geschehen ja nicht einfach so, sie haben einen Grund. Meine Vermutung ist, man will Nord Stream 2 stoppen, was ja auch im Artikel von mehreren Politdarstellern ausgesprochen wird, und man sucht dafür einen Grund. Diesen hat man nun gefunden. Weitergehend vermute ich, daß man einen weiteren Krieg mit Rußland will. Wollen wir hoffen, daß es nicht dazu kommt.

KeineHeimatKyffhäuser

Antifa auf der Bühne – linksgrün gesteuerte Demo

Schnipsel zur „Demo“ Berlin

Meinungen:

„Hier kommen die ersten Zuschriften über Polizeigewalt von betroffenen, unbeteiligten Passanten: Bericht aus Berlin an Frag uns doch. Wir waren heute auf der Demo in Berlin. Gegen 18 Uhr hat die Polizei den Bereich zwischen Russischer Botschaft und Brandenburger Tor zu beiden Seiten abgesperrt und den Bereich räumen wollen. Wir saßen in einen Restaurant als plötzlich Polizei mit voller Brutalität sich in die Menge warfen und dabei auch unseren Tisch umgestoßen haben. Ich konnte gerade noch meinen Rucksack nehmen und aufstehen. Der Tisch fiel auf mich drauf. Die haben sich Leute wahllos rausgezogen und brutalst abgeführt. Von wegen Berlin ist safe. Die haben auch die Seitenstraßen gesperrt. Bein ist safe? Der Abstand war auch gewährleistet. Die Polizei am Ende? Die sind völlig brutal. Absolute Staatsgewalt”

“Vor ca. einer Stunde wurden 50 Personen plötzlich von der Polizei gewaltsam angegriffen, weil sie die Abstände nicht eingehalten haben. Mit Schlägen- und Tritten attackierten die Staatstreuen minderjährige Jugendliche, welche friedlich demonstrierten. Dieser Staat ist komplett am Ende.”

“Ein Haufen Linker ANTIFA-Unterstützer und Schnarchschafe sind mit dem Systemumsturz (zum Glück) gescheitert, weil sie sich zu sehr mit Gänseblümchenstreicheln und Selbstbeweihräucherung beschäftigt haben. Die einzigen wirklich starken Aktionen vor der russischen Botschaft und dem Reichstag starteten die irrtümlich von den Linken ausgestoßenen patriotischen Kräfte. Wieder einmal erwies sich überdeutlich, dass Deutsche Macher sind, nicht weichgespülte Schafwollekuschler. Größenwahn ist somit eindeutig ANTIFA und LINKS… So, jetzt alle schnell nach Hause, Fratzebook mit den Heldentaten füttern und sich mit den Selfies onanierend ins Klo zurückziehen… Gute Nacht Deutschland, äh, BeErDistan.”

„Veralberung der Massen . Glauben die mit “ We are Love “ dieses System zu ändern ?“

=> mein Reden schon länger. Es waren wohl doch mehr als 40 000, aber die meisten wollten nur feiern, das ist das Beschämende.

Meinungen: „So lange die Masse der Menschen noch mit Kurzarbeitergeld ruhig gestellt wird. Die großen und mittleren Konzerne noch „Staatshilfen“ bekommen und Fußball läuft, wird sich in der BRD nicht viel ändern. Und das wird bis zur nächsten Bundestagswahl so bleiben. “

“Befreiung von einem amerikanischen Präsidenten zu erhoffen ist politisch infantil.“

„Die ganze Zeit habe ich mich gefragt, was dieses seltsame Hintergrundgeräusch war, das über allem schwebte. Endlich habe ich es erkannt:  Das war das laute Lachen der Frau Merkel! Nachdem sie gesagt hatte: Ist doch fein, wenn die da demonstrieren. 500 000, 1 000 000, 2 000 000. Was soll mich das scheren? Von mir aus 5 000 000.  (Bleiben immer noch 60 – 70 000 000 Schlafschafe, die mich jeder Zeit wieder wählen würden und die brav ihre Maske tragen.)“

„Leute hört auf, oder glaubt Ihr es geht um Abstände zwischen Demonstrationsteilnehmern?“

„Die Berliner Polizeiführung hat am 29. August 2020 alle Gerichtsbeschlüsse ignoriert und die Demonstration des Bündnisses „Querdenken 711“ verboten und sodann aufzulösen versucht. Dabei stoppte die Polizei zunächst den Demonstrationszug, um mehrere zehntausend Versammlungsteilnehmer auflaufen zu lassen. Danach standen die Menschen notgedrungen und polizeilich veranlasst zu nahe beieinander. Sodann verfügte sie eine Maskenpflicht. Nachdem diese Maskenpflicht nicht von allen Versammlungsteilnehmern beachtet worden ist, sprach sie ein Versammlungsverbot aus, mit dessen Umsetzung sie sich allerdings bis in die frühen Abendstunden hinein schwer tat. Was bleibt, ist eine massive Schädigung des Restansehens dessen, was einmal als deutscher Rechtsstaat gegolten hat. Denn wenn die Organe des Staates Gerichtsbeschlüsse nicht mehr befolgen, wer soll es dann tun?“

=> Haha, gute, wenn auch sehr späte Erkenntnis, wer soll es tun? In diesem Land tut keiner mehr etwas, was irgendwie etwas Grundlegendes ändern würde. Das einzig  Sinnvolle ist, sich zurück zu lehnen, und als relativ Unbeteiligter zu beobachten, wie dieses Land hoffentlich bald gänzlich den Bach runter geht.

Finde den Fehler: „Sieben Botschafter, darunter auch Deutschlands Gesandter, haben die Regierung des im südlichen Afrika gelegenen Staates aufgefordert, die Corona-Krise nicht für neue Machtbefugnisse zu missbrauchen und Rechte der Bürger nicht einzuschränken.“

So löst die Polizei gewalttätig (durch Blockade) den Demozug in Berlin Friedrichsstraße auf. Video ca 30 Minuten:

https://www.youtube.com/watch?v=gsUFlvAk9T0

(=> Mit Anwaltstatements – traurig, daß man im Deutschland des Jahres 2020 dank so einem polizeilichen Verhalten nur noch mit Anwalt demonstrieren kann.)

Kommentar dazu: „Es wurden ja wieder nicht alle Demonstranten durch gelassen, zigtausende sind in der Friedrichstraße festgehalten worden und auch in anderen Straßen, einfach eingekesselt. Ich war da, wir wurden stundenlang festgehalten und als ich zur S-Bahn wollte haben die mich nicht mal durch gelassen. Um den Stern herum war es ruhig, aber in den anderen Straßen versuchte die Polizei immer wieder zu provozieren“.“

Polizei löst camp auf. Video, sehr lang, über drei Stunden: https://www.youtube.com/watch?v=BZkxPBs2dgE

Meinungen: „Ich habe mir die Zeit genommen und mir mehrere Streams angesehen.
Was da in Berlin abläuft, ist einfach nur surreal.

Beim Livestream von Miriam Hope hieß es, dass der Reichstag gestürmt wurde bzw. es blieb beim Versuch. Auch vor der russischen Botschaft wurden die Leute abgeführt und der Platz geräumt. Während vor den Regierungsgebäuden die Leute eine Veränderung erwirken wollen, feiern die Leute andernorts am Brandenburger Tor und an der Siegessäule mit Musik und lauschen den Rednern auf den Bühnen, die sich auch noch bei den Polizisten bedanken.

Sorry, aber ich fühle mich bei dem bunten, unorganisierten Haufen nur noch verarscht. Man kann nur hoffen, dass nun noch mehr Menschen weltweit endlich erkennen, was für ein widerliches Drecksloch Deutschland doch in Wahrheit ist. Unfaßbar, was dort abgeht…”

„Alles show?“

=> War bestimmt teuer.

***

Meine Meinung nun gut einen Tag später und nach Durchsicht mehrerer Videos bzw. Kommentarspalten:

Gigantische Medienshow für Anwälte und Heiko Schrankgs, die Grundursache, das Grundübel, das unfreie Deutschland, wird dadurch NIE angegangen, weil die friedlich demonstrierenden Massen gar nicht fähig sind, zu erkennen, wo die Grundursache liegt, man will auch gar nichts ändern seitens Querdenken 911, man verdient zu gut am Status quo.

Oder hier ein anderer Kommentar, der es auch gut trifft:

„Wir sollten verstehen, daß wir seit Jahrhunderten auf Kindergarten-Niveau gezüchtet wurden. Für die Meisten scheint es schwierig, sich aus diesem mentalen Sumpf zu befreien.
Aus meiner Sicht ist der einzige Weg sich zu befreien die Besetzung des Reichstages und weltweit müssen die Menschen ihre Parlamente besetzen oder wir werden die grausamste Zeit erleben die wir seit dem Mittelalter hatten… Die Eliten kennen keine Gnade, sie machen das was sie wollen, nicht was wir brauchen.“

Und hier dann der Beleg, Entschuldigung an meine Leser, daß ich für diese Erkenntnis Ihre Geduld so lange strapaziert habe: Video ca 1 Minute:

https://www.youtube.com/watch?v=qsnF_BOjbUQ

„Ich bin kein Nazi. Ich bin auch kein sogenannter heimat….(rest nicht verständlich). Ich bin ein einfaches kleines antifaschistisches Mädchen.“

Fazit:

Antifa auf der Bühne : Linksgrün gesteuerte Demo!

KeineHeimatKyffhäuser