Chabad Lubawitsch Wie eine auserwählte Sekte die Welt kaperte

Ich finde dieses Hörbuch so überwältigend aufgrund der dort vorgestellten Info, daß ich es hier veröffentlichen werde. Es ist lang, 1 Stunde und 51 Minuten, und ich habe mehrere Abende daran gesessen, zu Papier zu bringen, was Eggert da vorträgt.

Leider gibt es den Inhalt nicht auf Papier.

Es gibt auch noch zwei andere Teile. Ich glaube, der hier vorgestellte Teil ist der letzte Teil: https://www.youtube.com/watch?v=ZAzVvSbZ0kg

Gestern abend habe ich mal nicht weiter zu gehört, ich wollte ja jeden Tag etwas rein hören und mir dann Notizen machen, aber ich war gestern abend einfach zu müde. Statt dessen tippe ich jetzt hier locker herunter, was Eggert bis ca Minute 28 so vorträgt. Dabei habe ich beim Aufschreiben gemerkt, daß aufgrund des überreichen Informationsgehalt von Eggerts Ausführungen Stichworte einfach nicht ausreichen, den vorgetragenen Inhalt wieder zu geben. Deshalb bin dazu über gegangen, von den anfänglichen Stichpunkten, die ich mir zum Text gemacht hatte, über zu gehen auf ganze Sätze, die mir wichtig erschienen. Wobei zu verstehen ist, daß ALLES dieses Vortrages wichtig ist und alles miteinander zusammenhängt.

Bei Interesse empfehle ich deshalb, den Vortrag zu speichern und dann halt mehrfach zu hören, bis man das gesamte Ausmaß dessen, was Eggert hier vorträgt, vollumfänglich verstanden hat.

Israel bereits im Griff – messianische Herangehensweise – 1570 Isaak Luria gründet Kabbala – Erde muß in tiefste Dunkelheit gesetzt werden – Chassidismus und Chabad-Kult – Trumps Familie gehört teilweise dazu – exzellente Lobbyarbeit, man hat weltweit alle Vertretungen des Judentums mit eigenen Leuten besetzt – Sabbatai Zevi: Beginn einer satanistischen Verdunkelungsmission auf den 18.6. 1666 terminiert – Nachfolger Jakob Frank: „Der endgültige Messias kann nur dann vom Himmel herab steigen, wenn sich die Erde dem komplett Bösen hingibt. Als Zwischenschritt müssen die Werte und die sie tragenden Instanzen zerschlagen werden: Nation, Familie, Völker, Religionen; im Gegenzug müsse alles, was bis jetzt verboten sei, erlaubt sein: Ehebruch, Inzest, Pädophilie, Raub, Mord, Betrug.“

Das Bündnis mit der holländischen Monarchie und der Aufbau des Zentralbankwesens: die jüdische Oberschicht strömt in die Niederlande, als dort 1579 die Glaubensfreiheit garantiert wurde. Durch die Zusammenarbeit mit der jüdischen Oberschicht stieg Holland schnell zur weltweit agierenden Handelsmacht auf. Die Dutch East India Company wurde errichtet und die erste Börse. 1609 Aufbau der Amsterdamer Wechselbank, welche die Basis für den bargeldlosen Zahlungsverkehr legte.

Die Eroberung Britanniens: 1668 Putsch in GB durch Wilhelm von Oranien, finanziert durch reiche Juden (auch aus Holland). Die Übernahme des britischen Finanzmarkes: Juden gehen sofort ins Geldgeschäft und etablieren den Wertpapierhandel. 1694 wird die Bank of England gegründet als erste Zentralbank. 1698: Verschuldung GBs versechzehnfacht sich, Folge eins: Steigende Steuern, Folge 2: Die Bank of England nimmt immer mehr Einfluß auf die Regierungspolitik. Die Rothschild-Dynastie erlangt immer größeren Einfluß. Das Britische Weltreich ist ein direktes „leibliches“ Kind der Ehe mit dem Finanzjudentum.

Der Aufbau der Freimaurerei: 1717 wird diese in Londonals Geheimloge gegründet. Der Aufbau eines 3. Tempels („Tempel Salomons“) ist zentraler Bestandteil der jüdischen Endzeitprophetie. 1995 Gründung einer speziellen Jerusalem-Loge, die mit den Vorbereitungen dazu beauftragt wird. „Eine neue Utopia kann auf dem Fundament der Kabbala errichtet werden. Auf der Basis eines jüdischen Mystizismus an einem greifbaren Ort, dem Tempel Salomons. Das ist mein Ziel“, so der ehemalige Großmeister der Loge, Grande Oriente d`Italia, Di Bernardo. Seine rechte Hand in Tempelfragen ist der britische Lord Northamptom, Großmeister der Vereinigten Großlogen Englands 2001 – 2009. „Ich denke, die Tradition der Kabbala ist deshalb so stark bei uns in England verankert, weil einer der verlorenen Stämme Israels hier her kam. Man kann sie, denke ich, recht deutlich in alten englischen Familien ausmachen. Ganz sicher, ich weiß, daß sie nach Irland kamen, dann in den Norden von Wales und schließlich nach England hinunter. Und dann verkörperten sie sich in einigen unserer ältesten Familien.“ Northampton, der mütterlicherseits aus der Baring-Familie stammt, setzt noch einen drauf: „Amerika sei von einem anderen verlorenen Stamm Israels kolonisiert worden. All das war zuvor prophezeit worden. Daß einer nach Hyperborea, dem Land des Nordens, gehen würde und ein anderer über den Ozean. Und so glaube ich, daß Amerika und England die beiden verlorenen Stämme verinnerlicht haben. Und das ist der Grund dafür, warum sie dann auf einem stark intellektuell-jüdischen Weg begannen, die Welt zu beherrschen.“

Dieses „Vor-den-Karren-spannen“ von vermeintlich Mit-Auserwählten geht auf Menasseh ben Israel zurück, den die sabbatianische Pereira-Familie in Amsterdam zuvor unter ihre Fittiche genommen hatte. Ben Israel hatte die angeblich biblisch verifizierte Blutlinienmission, während seiner englischen Verhandlungen, als es darum ging, das Land England den Juden erneut zu öffnen, zum Kernpunkt seiner Argumentation gemacht. „Anglo-Israelismus“ hat [deshalb] nachhaltig Einzug in die weltanschauliche Kultur Britanniens gehalten. Er prägt bis heute Teile der englischen Königsfamilie, was verständlich ist, denn die seltsame Verkündung Ben Israels war eine Steilvorlage für die Stolz der Royal Family, welche die Mär, sie sei ein direkter Nachfolger des israelischen Königshauses David, nur zu gerne vernahm. Auch die amtierende Königin Elisabeth die Zweite wurde von König George dem Sechsten in dem kruden Glauben, ein echtes Gottesgnadentum, erzogen.

Die englische Krone hat immer noch großen Einfluß auf die Politik, das brit. Oberhaus zum Beispiel besteht aus Nicht Gewählten, die allesamt von der Königin in den Adelsstand erhoben wurden. Der amtierende Monarch ist das Oberhaupt der Anglikanischen Kirche. Des weiteren gibt es enormen Einfluß in den Kronkolonien mit allen feudalen Rechten und enormen Geldwäschanlagen. Beziehungen zu den Rothschilds bestehen seit Jahrhunderten, die im 19. Jahrhundert geradezu übermächtig erschienen und noch heute gewaltigen Einfluß im britischen Finanzzentrum City of London ausüben.

Kein Zufall, daß das Rothschild-Bankhaus am Aufstieg des Umvolkungskönigs G. Soros beteiligt war. Kein Zufall, daß es aus einer Kabbalistenfamilie hervor ging. Kein Zufall, daß die Rothschilds die erwähnten Pläne zum Wiederaufbau des 3. Tempels in Jerusalem stützen. Kein Zufall, daß sie den Zionismus mit auf den Weg brachten, daß die britische Regierung 1917 ihre unter dem Namen „Balfour declaration“ bekannt gewordene Erklärung, den Ersten Weltkrieg zum Erwerb Palästinas für die Judenheit zu führen, an Lord Rothschild richteten.

Bis hier hin, Minute 28, habe ich gehört.

Wird fort gesetzt.

Vielleicht kennt ja jemand einen Link zu einem pdf des Textes. Ich habe keinen gefunden.

KeineHeimatKyffhäuser

Der Impfstoff ist die Biowaffe

Quelle: https://telegra.ph/Warum-geimpfte-Menschen-GESUNDE-Menschen-krank-machen-Das-Spike-Protein-ist-eine-Biowaffe-05-04

Dazu auch:

Frequenzänderung der menschlichen DNA

hier nachzulesen: https://dudeweblog.wordpress.com/2021/05/01/die-wichtigsten-meldungen-vom-26-april-1-mai/comment-page-1/#comment-29183

Zitat daraus: „COVID-Vax-Übertragungs-Resonanz-Frequenz

Was steckt hinter dem COVID-Vax-Übertragungs-Phänomen, bei dem die Unvaxxed krank werden, wenn sie in der Nähe der COVID-Vaxxed sind? Es ist alles eine Frage der Frequenz.

Das COVID-Vax-Übertragungsphänomen

ist mittlerweile bekannt. Viele haben es erlebt. Die COVID vaxxed übertragen etwas auf die Menschen in ihrer Umgebung (einschließlich vieler ungeimpfter Menschen), das bei den Menschen in ihrer Umgebung seltsame Symptome hervorruft (Migräne, Nasenbluten, Blutergüsse, Blähungen, Menstruationsschmerzen, schwere Unregelmäßigkeiten bei der Menstruation usw.). In meinem vorherigen Artikel ( https://thefreedomarticles.com/bizarre-phenomenon-unvaccinated-getting-sick-being-around-the-covid-vaxxed/ ), der dieses Thema behandelte, habe ich am Ende die Theorie aufgestellt, dass die ultimative Ursache dieses bizarren Phänomens Resonanz oder Frequenz ist. In diesem Artikel werde ich diese Idee etwas weiter ausführen.

Zufällig hat David Icke vor kurzem ein Video veröffentlicht

+ Human Antenna – Broadcasting The Vaccine Frequency
https://www.bitchute.com/video/6r4fMS6aQ9Kn/

– in dem er auf dieses Thema eingeht, und wie immer sind seine Ideen äußerst wichtig zu beachten. Was hier vor sich geht, ist beispiellos; noch nie zuvor in der Geschichte (soweit ich weiß) hat sich eine sogenannte „Medizin“ oder „Behandlung“ (der COVID-Nicht-Impfstoff) auf diejenigen ausgebreitet, die ihn nicht genommen haben, um ihnen greifbaren Schaden zuzufügen, wie es jetzt gerade geschieht.

Was ist die Frequenz, Kenneth?

Bevor wir mit Ickes Ansicht zu diesem Thema beginnen, ist es sehr angebracht, sich an diese 2 Zitate des wissenschaftlichen Genies Nikola Tesla zu erinnern:

„Wenn Sie die Geheimnisse des Universums finden wollen, denken Sie in Begriffen von Energie, Frequenz und Schwingung.“

„An dem Tag, an dem die Wissenschaft beginnt, nicht-physikalische Phänomene zu studieren, wird sie in einem Jahrzehnt mehr Fortschritte machen als in allen vorherigen Jahrhunderten ihrer Existenz.“

Diese Perspektive müssen wir bei der Analyse dieses seltsamen Phänomens im Auge behalten, wenn wir der Sache auf den Grund gehen wollen. Irgendetwas geschieht auf einer energetischen Ebene, nicht nur auf einer physikalischen, und da sich Energie in Wellen bewegt und Wellen sich mit unterschiedlichen Frequenzen fortbewegen, wird die Antwort eine Frequenz beinhalten.

DIE DNA: Die Sender-Empfänger-Antenne

DNA ist die Abkürzung für Desoxyribonukleinsäure und gilt als der genetische Hauptentwurf des menschlichen Körpers. Sie ist in einer spiralförmigen Helix angeordnet. DNA ist auch ein Sender und Empfänger von Energie; der Nobelpreisträger von 2008, Luc Montagnier, bewies in seiner Arbeit von 2010 mit dem Titel „DNA-Wellen und Wasser“, dass DNA Frequenzen sendet und empfängt, indem er zeigte, dass „bakterielle und virale DNA-Sequenzen gefunden wurden, um niederfrequente elektromagnetische Wellen in hohen wässrigen Verdünnungen zu induzieren.“ Mit anderen Worten: Die DNA ist wie eine Antenne. Dieser Artikel fasst Montagniers Erkenntnisse zusammen:

„Unter Verwendung eines Fotoverstärkungsgeräts, das von Dr. Jacques Benveniste in den 1980er Jahren erfunden wurde, um die ultraniedrigen Lichtemissionen von Zellen einzufangen, filterte Montagnier alle Partikel der bakteriellen DNA aus einem Röhrchen mit Wasser heraus und entdeckte, dass die nachgefilterten Lösungen, die keine Materialpartikel enthielten, weiterhin ultraniedrige Frequenzwellen emittierten! Dies wurde noch faszinierender, als Montagnier zeigte, dass unter bestimmten Bedingungen eines 7-Hz-Hintergrundfeldes (das gleiche wie die Schumann-Resonanz, die natürlich zwischen der Erdoberfläche und der Ionosphäre auftritt), das nicht-emittierende Wasserröhrchen, das nie organisches Material erhalten hatte, dazu gebracht werden konnte, Frequenzen zu emittieren, wenn es in die Nähe des emittierenden Röhrchens gebracht wurde! Noch interessanter ist, dass, wenn basische Proteine, Nukleotide und Polymere (Bausteine der DNA) in das reine Wasser gegeben wurden, nahezu perfekte Klone der ursprünglichen DNA gebildet wurden!

Dr. Montagnier und sein Team stellten die Hypothese auf, dass dies nur möglich war, wenn der Bauplan der DNA irgendwie in die Struktur des Wassers selbst eingeprägt wurde, was zu einer Art „Wasser-Gedächtnis“ führte, das zuvor von Jacques Benveniste entwickelt worden war…“

COVID vaxxed DNA-Modifikation

Die DNA wirkt wie eine Antenne, die Informationen sendet und empfängt.

Der Artikel zitiert auch Montagnier aus verschiedenen Interviews:

„Die Existenz eines harmonischen Signals, das von der DNA ausgeht, kann dazu beitragen, seit langem bestehende Fragen über die Zellentwicklung zu klären, zum Beispiel, wie der Embryo in der Lage ist, seine vielfältigen Transformationen vorzunehmen, als ob er von einem externen Feld geleitet würde. Wenn die DNA ihre essenziellen Informationen per Radiofrequenz an das Wasser weitergeben kann, dann existieren in der wässrigen Umgebung des lebenden Organismus nicht-materielle Strukturen, von denen einige Krankheitssignale verbergen und andere an der gesunden Entwicklung des Organismus beteiligt sind.“

„An dem Tag, an dem wir zugeben, dass Signale greifbare Wirkungen haben können, werden wir sie nutzen. Von diesem Moment an werden wir in der Lage sein, Patienten mit Wellen zu behandeln. Deshalb ist es eine neue Domäne der Medizin, die die Leute natürlich fürchten. Vor allem die Pharmaindustrie… eines Tages werden wir in der Lage sein, Krebserkrankungen mit Hilfe von Frequenzwellen zu behandeln.“

David Ickes Perspektive auf das COVID-Vax-Übertragungsphänomen

Icke verbindet dies mit der gesamten Nanotech-Agenda (einschließlich Dingen wie dem Hydrogel-Biosensor) und betont, dass, obwohl es ein chemisches Element geben mag, das übertragen wird, die Hauptursache das energetische Element ist – Frequenz. Er betont, dass die Einführung von synthetischer mRNA über die Nicht-Impfung darauf abzielt, die DNA-Antenne in uns zu verändern, so dass sie auf eine neue (künstliche) Befehls- und Steuerungszentrale reagiert – mit anderen Worten, sie entführt buchstäblich unsere göttliche Verbindung:

„Es geht nicht wirklich darum, irgendeine Substanz auszuscheiden, sondern vielmehr um eine Übertragung dessen, was im Impfstoff ist, oder was der Impfstoff abgibt …

Alles in dieser Realität, in ihrer Grundlage, dreht sich um Frequenz. Der Körper ist ein Empfänger-Sender von Informationen … die DNA ist ein Empfänger-Sender von Informationen … wie diese DNA-Antenne empfängt und sendet, diktiert, womit wir interagieren …

[Sie wollen] die Natur der DNA verändern … so dass sie diese [hohen] Frequenzen nicht mehr aufnimmt, sondern nur noch die Frequenzen [der] technologischen Sub-Realität – des Smart Grid. Diese Nanotechnologie, die in diesen Impfstofftränken enthalten ist, verändert also die Empfänger-Sender-Antennen-Natur der DNA … so dass unsere Mission Control nicht die erweiterte Bewusstheit ist, sondern einfach die Cloud … so dass wir nur ihre Informationen empfangen und senden.

Menschen, die … geimpft wurden, haben [ihre] DNA-Antenne neu verdrahtet, so dass [sie] verschiedene Arten von Informationen empfangen und senden, und es schließt [sie] in dieses Smart Grid, diese Cloud ein. Das ist die Grundlage; ich sage nicht, dass es nicht auch ein chemisches Element in dieser Übertragung gibt, von der wir hören, aber für mich ist der Schlüsselbereich diese Frequenz. Und wenn man Nanotechnologie in den Körper bekommt und sie dann anfängt, ihre Frequenz auszusenden, dann wird diese Frequenz, diese Substanz, die auf die Person einwirkt, die sie bekommen hat, während sie ihre Frequenz aussendet, natürlich auf die gleiche Weise auf andere einwirken, die diese Frequenz aufnehmen, auch wenn sie die Impfung noch nicht bekommen haben.

Ich denke, das ist die Grundlage dessen, was hier vor sich geht. Sie haben diese geimpften Menschen in Antennen verwandelt, die ihre Frequenz aussenden.“

Schlussgedanken

Wie bei vielen anderen Aspekten der COVID-Operation ist auch dieses Thema der COVID-Vax-Übertragung mit der Synthetischen Agenda, der Nanotech-Agenda, dem Smart Grid und vielem mehr verknüpft. Hier geht es nicht nur um toxische Impfstoffe, Gentherapiegeräte, Sterilisation, Unfruchtbarkeit und Entvölkerung, obwohl dies alles klare und gegenwärtige Komponenten der Operation sind. Hier geht es um die Kontrolle der Informationen, auf die unsere DNA zugreifen kann, weil das wiederum unsere Wahrnehmung beeinflusst. Hier geht es um das größere NWO (Neue Weltordnung) -Schema der Wahrnehmungskontrolle. Unsere Wahrnehmung hängt von den Informationen ab, die wir erhalten. Bei diesem bizarren Phänomen geht es tatsächlich darum, WER WIR SIND auf einer fundamentalen Ebene zu verändern, so dass unsere Wahrnehmung so eng wird, dass wir technologische Sklaven werden, abgeschnitten von unserem magischen, unbegrenzten und göttlichen Potenzial.

Quellen:
* https://thefreedomarticles.com/bizarre-phenomenon-unvaccinated-getting-sick-being-around-the-covid-vaxxed/
* https://www.bitchute.com/video/6r4fMS6aQ9Kn/
* https://thefreedomarticles.com/not-a-vaccine-mrna-covid-vaccine-chemical-pathogen-device/
* https://www.researchgate.net/publication/230937823_DNA_waves_and_water
* https://thefreedomarticles.com/operation-coronavirus-hand-in-hand-with-nanotech-agenda/
* https://thefreedomarticles.com/hydrogel-biosensor-darpa-gates-implantable-nanotech-covid-vaccine/
(DeepL-Übersetzung)“ Zitat Ende

Kommentar geht noch weiter, ist unter obigem Link lesbar.

Bizarres Phänomen: Ungeimpfte erkranken nach Kontakt mit mRNA-Geimpften

Der gesamte Artikel ist hier lesbar: https://dudeweblog.wordpress.com/2021/05/05/bizarres-phaenomen-ungeimpfte-erkranken-nach-kontakt-mit-mrna-geimpften/

Dazu auch dieser Artikel in Englisch, etwas länger: https://blog.nomorefakenews.com/2021/05/03/covid-vaccinated-people-shedding-and-spreading-genetic-disaster-to-unvaccinated-women/

KeineHeimatKyffhäuser

Instrumentalisierung der Massen über soziales geoengineering

https://geoarchitektur.blogspot.com/p/keine-graswurzelbewegung-keine.html

Klingt ein bisschen sperrig, das gebe ich zu.

Ganzer Artikel:

„Kein COVID, keine Menschheitsfamilie, Graswurzelbewegung, Friedensbewegung oder NGOs, sondern nur Soziales-Geoengineering!

INHALT

  • Dinge, die es nicht gibt
  • Es gibt keine Menschheitsfamilie!
  • Es gibt keine NGOs
  • Es gibt kein Covid19
  • Anti-Atom-Bewegung
  • Umweltbewegung
  • Bewegung gegen die „fossilen Energieträger“
  • Veganismus
  • Occupy Wallstreet & Gelbvesten
  • Volkshelden
  • Appell an alle

Es gibt Dinge, die es nicht gibt!
Sie sind nicht real, sondern nur Produkte unserer Wunschvorstellung und Ängste! Zu diesen Dingen gehört die “ Friedensbewegung „!

Es gab keine Friedensbewegung, es gibt sie nicht und es wird sie niemals geben. Die Versammlungen der sogenannten Friedensbewegung waren stets die Instrumentalisierung der Massen in Richtung einer imperialen Geopolitik.


Es gibt keine Menschheitsfamilie!

Wenn dieser vermeintlich gutmeinente und harmlose Begriff verwendet wird, dann hat er immer einen imperialistischen Zweck! Ob es nun missionierende religiöse Organisationen, sogenannte „zivile“ Bewegungen oder politische Organisationen sind, stets geht es um die Zwangsvergemeinschaftung, Vereinahmung und Ausbeutung von anderen.
Gutmenschen, die selbst Opfer der Gehirnwäsche sind, begreift bitte, niemand in der Welt will von Euch gerettet werden, alles was Ihr mit solchen globalistischen Begriffen verbreitet, ist nur Verderben.


Es gibt keine NGOs (Non Governmental Organisation).

Diese NGOs gehören dem Bankster Militärisch Imperialen Komplex der Täuschung (BMIKT). Sie sind dazu da, um die bisherige Ordnung von Staaten aufzulösen und sie als Vorstufe der globalen Administration zu ersetzen. Sie helfen dabei, große Regionen unter dem Vorwand des Umweltschutzes zu okkupieren, den imperialen Konzernen zuzuschanzen und zu entvölkern.

Zum Beispiel, dort wo die Inuit aus ihren Jagd- und Fischereigründen vertrieben wurden, fracken und verarbeiten die Konzerne Erdöl und Erdgas und die gesamte Region ist radiaktiv verseucht. Die Inuit sterben heute an Krebs, einer Krankheit, die sie bis dahin nicht kannten.

Wo Brigit Bardot mit den Robbenbabies kuschelte und Greenpeace gegen deren Jagd propagierte, stehen heute die Anlagen der Petrochemischen Industrie.
https://www.pinterest.com/pin/67202219416067173/
https://www.pinterest.com/pin/818599669752474064/
Dort wo WWF vorgab, Tiere und Wälder schützen zu wollen, holzen die internationalen Konzerne den Wald nun „legal“ ab. Dazu vergibt die WWF Abholzzertifikate, so als ob sie Kontrol- und Eigentumsrechte erworben hätte.
https://www.pinterest.com/pin/594123375825793883/
Aus dem Englischen:  Die Stämme zahlen den brutalen Preis der Erhaltung (des Naturschutzes)
https://www.theguardian.com/global-development/2016/aug/28/exiles-human-cost-of-conservation-indigenous-peoples-eco-tourism

Aus dem Englischen: Die Gemeinschaften der Stammesvölker leiden, wenn sie im Namen der Naturerhaltung vertrieben werden
https://www.downtoearth.org.in/blog/forests/tribal-communities-suffer-when-evicted-in-the-name-of-conservation-64376
Die Stammesgemeinschaften zahlen den brutalen Preis für die Agenda der Regierungen, die mehr Raum für Safaris schaffen, Schutzzonen einrichten und Tourismus anziehen wollen.

Es gibt kein Covid19-Virus!
Es gibt kein Isolat, also lebende, sichtbare, erkennbare Coronaviren, die der Beschreibung des Covid19-Virus entsprechen. Wohl gibt es ein Patent dazu, was darauf hinweist, dass ein solcher Virus im Labor entwickelt wurde oder entwickelt werden sollte, aber bisher existiert kein einziger Nachweis!
Was existiert, ist die Vorstellung und die Angst vor dem Covid19-Virus.
Hier ist ein anonymes Zitat, das einem Professor für Molekulare Medizin zugeschrieben wurde. 
Ich habe einen Doktortitel in Virologie und Immunologie. Ich bin ein klinischer Laborwissenschaftler und habe 1500 „vermeintlich“ positive Covid 19-Proben getestet, die hier in Südkalifornien gesammelt wurden. Als mein Laborteam und ich die Tests anhand von Kochs Postulaten und Beobachtungen unter einem REM (Rasterelektronenmikroskop) durchführten, fanden wir in KEINER der 1500 Proben Covid. Was wir fanden, war, dass alle 1500 Proben hauptsächlich Influenza A und einige Influenza B waren, aber kein einziger Fall von Covid, und wir verwendeten nicht die B.S. PCR-Test.Wir haben dann den Rest der Proben an Stanford, Cornell und einige Labors der Universität von Kalifornien geschickt, und sie haben die gleichen Ergebnisse wie wir gefunden, KEIN COVID. Sie fanden Influenza A und B. Wir sprachen dann alle mit der CDC und fragten nach lebensfähigen Proben von COVID, die CDC nicht zur Verfügung stellen konnte, da sie keine Proben hatten.
Wir sind jetzt durch all unsere Forschungs- und Laborarbeiten zu dem festen Schluss gekommen, dass der COVID 19 imaginär und fiktiv war. Die Grippe hieß Covid und die meisten der 225.000 Toten starben an Komorbiditäten wie Herzerkrankungen, Krebs, Diabetes, Emphysem usw. Sie bekamen dann die Grippe, die ihr Immunsystem weiter schwächte und sie starben. Ich habe noch keine einzige brauchbare Probe von Covid 19 gefunden, mit der ich arbeiten kann.

Wir von den 7 Universitäten, die die Labortests für diese 1500 Proben durchgeführt haben, verklagen jetzt die CDC wegen Betrugs mit Covid 19. Die CDC hat uns noch keine einzige lebensfähige, isolierte und gereinigte Probe von Covid 19 geschickt. Wenn sie uns keine lebensfähige Probe schicken kann oder will, gibt es keine Covid 19, es ist fiktiv. Die vier Forschungsarbeiten, die die genomischen Extrakte des Covid 19-Virus beschreiben, waren nie erfolgreich bei der Isolierung und Reinigung der Proben. Alle vier auf Covid 19 geschriebenen Artikel beschreiben nur kleine RNA-Stücke, die nur 37 bis 40 Basenpaare lang waren, was KEIN VIRUS ist. Ein virales Genom besteht typischerweise aus 30.000 bis 40.000 Basenpaaren.
So schlimm Covid sein soll, wie kommt es, dass niemand in einem Labor weltweit dieses Virus jemals in seiner Gesamtheit isoliert und gereinigt hat? Das liegt daran, dass sie das Virus nie wirklich gefunden haben. Alles, was sie jemals gefunden haben, waren kleine RNA-Stücke, die sowieso nie als Virus identifiziert wurden.
Es handelt sich also nur um eine weitere Grippe wie jedes Jahr. COVID 19 existiert nicht und ist fiktiv. Ich glaube, China und die Globalisten haben diesen COVID-Scherz (die als neuartiges Virus getarnte Grippe) inszeniert, um eine globale Tyrannei und einen weltweiten totalitären Überwachungsstaat der Polizei herbeizuführen, und diese Verschwörung beinhaltete massiven Wahlbetrug.

Covid19-Hysterie ist Teil eines Hybriden Kriegs und ein Beschleuniger der sogenannten großen Transformation, hin zum großen Reset und zur eugenischen Bevölkerungskontrolle!

Die  Anti-Atom-Bewegung  ab den 1970ern war das Produkt der imperial-strategischen Entscheidung, dass Deutschland weder die zivile noch militärische Atomtechnik behalten und entwickeln sollte. Angesichts der leichten Manipulierbarkeit und Radikalisierung der Deutschen mag diese Entscheidung nicht nur aus imperial geopolitischer Perspektive richtig gewesen sein. Man stelle sich vor, es gäbe tatsächlich eine grünfaschistische Regierung, die mit aller Macht und allen Mitteln die Öko-Diktatur durchsetzen will und Zugriff auf Atombomben hat.

Die sogenannte “ Umweltbewegung “ war das Produkt der imperial-strategischen Entscheidung, dass die Maßnahmen der Geophysischen Kriegsführung und Steuerung des Wasserkreislaufs, wozu die großräumige Erwärmung durch Ozonlöcher gehört, den Opfern als „Notwendigkeit des Schutzes unserer Umwelt“ vermarktet werden sollten, direkt beauftragt durch Lyndon B. Johnson im Jahre 1965. Bei der Privatisierung des Wassers geht es also nicht bloß um Quellen oder die Regentonne, sondern um den gesamten Wasserkreislauf.

Die  Bewegung gegen die „fossilen Energieträger“  basiert auf der imperial-strategischen Entscheidung der vollständigen Kontrolle des gesamten Kohlenstoffkreislaufs durch imperiale Konzerne. Dazu muss das CO2 bepreist werden, und zwar mit etwa 150 bis 180 Euro pro Tonne, damit sich der Aufbau einer CO2-Infrastruktur lohnt und zur synthetischen Herstellung von CH4 (Methan) genutzt werden kann. Dabei werden das Nukleare Fracking und die Untertage-Vergasung von Kohlevorkommen angewendet.

Bei dem fanatisch-religiös wirkenden  Veganismus  handelt es sich um nichts anderes als dem Versuch der großindustriellen Getreide und Soja-Industrie, ihre Produkte nicht als Futter an die Fleischindustrie, sondern direkt als Endprodukte an die Konsumenten zu bringen und wuchernde Gewinnmargen einzustreichen. Die Produktion eines „veganen Burgers“ kostet nur einen Bruchteil eines echten Rindfleischburgers, wird aber noch teuerer verkauft. Die reuigen Klimasünder zahlen den Ablaß gerne.

Die Fake-Grassroots-Bewegungen wie

  • Anti-Atomkraft-Bewegung
  • Anti-Kohle-Bewegung
  • Plant-for-the-Planet
  • FridaysForFuture
  • ExtinctionRebellion
  • ATTAC
  • Greenpeace etc.etc.

bringen alle Kampagnen der Geoengineering-Lobby zusammen, um die Geoengineering-Agenda trotz mangelnder demokratischer Mehrheit durchzusetzen. Wenn dies nicht ausreicht, dann finden noch radikalere, gewalttätige und sogar terroristische Aktionen statt. Ich will insbesondere daran erinnern, dass zur Erzwingung des Unterschrifts unter das Pariser Klimaabkommens tatsächlich ein Terrorakt inszeniert wurde, angeblich von der ISIS.

Sicher mag es hin und wieder eine spontane Volksbewegungen wie Occupy Wallstreet gegeben haben, aber die Methode der spontanen Versammlungen wird auch von professionellen Manipulations-Konzernen genutzt, um die Interessen der Konzerne und des imperilen Komplexes schmackhaft zu machen.

Kaum hatten die verarmten armen Franzosen sich einfallen lassen, ihre gelben Vesten anzuziehen, um auf die Misere in Frankreich aufmerksam zu machen, nutzen jetzt FridaysForFuture und ExtinctionRebellion die selbe Methode, aber mit mehr Nötigung.

Wer sich so bloßstellt, macht es wohl für Geld von Soros und Konsorten:

https://twitter.com/i/status/1183040194947235844

Allerdings werden den Marionetten des Geoengineering-Verbrechens nicht mit Gummigeschossen Augen und Glieder weggeschossen. [Foto im Originalartikel sichtbar.]

Es hat auch mal echte Volkshelden wie Martin Luther King jr. gegeben, die die große Bürgerrechtsbewegung angeführt haben.

Wissen Sie, was mit Leuten passiert, die keine Marionetten der Systempropganda sind wie Greta Thunberg, sondern MLK heißen. Diese Leute werden bloßgestellt, sozial und politisch oder gar physisch as dem Verkehr gezogen.


Ich appelliere an alle, die so tun

  • als gäbe es eine Friedensbewegung,
  • als seien sie selbst Teil einer Friedensbewegung,
  • als sei die Greta Thunberg für den Frieden,
  • als seien Bankster, Gangster, Korporatisten, Eugenisten, Technokraten, Politnutten und Presstituten nun alle für globalen Frieden und Gerechtigkeit.

Warum erkennt Ihr nicht, was wirklich läuft?
Warum huldigt Ihr diesen imperial-strategischen Marketing-Puppen? Warum verbreitet Ihr die imperial-strategische Gehirnwäsche? Seid Ihr selbst nur Opfer der imperialen Gehirnwäsche? Seid Ihr gar Täter der imperialen Gehirnwäsche?

Bitte erkennt, was Ihr wirklich seid und besinnt Euch darauf, was Ihr sein wollt.

Alle Kenntnisse und Erkenntnisse sind kein Geheimnis, sondern wohl dokumentiert, bewiesen und beschrieben!
GretaThunberg / Dumme Eltern bebrüten dümmere Kinder und dumme Lehrer dümmere Schüler!
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/dumme-eltern-bebruten-dummere-kinder.html
In Deutschland wird der Untergrund seit 1961 „unkonventionell“ mit Atombomben gefrackt! Warum die Kohle „unten bleiben“ soll!
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/in-deutschland-wird-der-untergrund-seit.html
1960, CIA Memorandum zur Klimakontrolle!
http://geoarchitektur.blogspot.com/p/cia-1960-memorandum-fur-general-charles.html
How the Geoengineering Scam began in 1965 by turning Geophysical Warfare into „Protection of Environment“!
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/how-geoengineering-scam-began.html
MindControl (Gedankenkontrolle) durch Neuro Linguistische Programmierung für Geoengineering!
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/mindcontrol-durch-neuro-linguistische.html

Was ist Geoengineering?
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/was-ist-geoengineering.html

ZITAT ENDE

Bemerkenswerter Artikel, wie ich finde, deshalb wird er ganz von mir kopiert. Daß der Autor richtig liegt, zeigt die Scheinpandemie, der wir derzeit unterliegen, und von der kaum jemand kapiert, daß es sich um eine solche handelt. Und alle (fast alle) machen mit. Fast alle sind also dem Irrsinn verfallen, oder wie soll man das deuten?

Das kann natürlich jeder interpretieren, wie er mag. Ich weiß, wie ich solch ein Verhalten auslege.

Die Menschheit dackelt besinnungslos irgendwelchen Gruppen, Ideen oder sonstigem hinterher. Hat sich da je etwas dran geändert? Ich würde sagen, nicht; im Zeitalter des Internets ist das sogar noch schlimmer geworden. Früher hatte man mit Sicherheit Probleme, den Bauern von seiner Arbeit weg zu lotsen, um ihn sich in Demos oder sonstwie sinnlosen Aktionen gegen die Obrigkeit verheizen zu lassen; heute gibt es kaum mehr Bauern, alle Welt hängt vorm Smartphone, und nichts ist einfacher, als die Massen zu einer neuen Idee zu verführen, die die Masse dann, einer Religion gleich, fanatisch verfolgt, ohne darüber nach zu denken, wer denn der Intiator dieser Idee ist, was dahinter steckt, oder gar, ob diese Idee überhaupt Sinn macht.

Dazu muß man ja denken. Das ist den meisten Menschen heutzutage viel zu viel Arbeit. Die Masse ist so verführbar geworden wie nie; dazu trägt mit Sicherheit auch ihr relativer Wohlstand bei; wer genug Geld hat und viel Zeit, macht halt viel Unsinn. Und das wird von den Lenkern weidlich ausgenutzt.

KeineHeimatKyffhäuser

Klardenker Dawid Snowden 22 Minuten

Wahrheit von Dawid Snowden, ca 22 Minuten, Sprachnachricht:

https://t.me/dawidsnowden/6603

Beschreibung:

„DS: Statement
Es muss aufhören • Weltkriege • Deagel Liste • Demos • Widerstand • Digitale Identität • Zonen • Impferpressung • Flucht!“ ZITAT ENDE

Nur für Leute die das vertragen, also ich übernehme keine Verantwortung für Schäden bei „Licht-Liebe-Anhängern“.

LÖSUNG (es gibt nur eine):

Die Ursache der Probleme wegmachen und so lösen anstatt demonstrieren gehen. Demonstrieren ist sinnlos und war immer sinnlos und hat auch nie was bewirkt, weil man ansonsten alles beim Alten gelassen hat. Der Bürger wollte ja nie etwas verändern, das war ihm zu unbequem; jetzt WIRD er verändert bzw. abgeschafft.

Passend dazu kurzes Video, youtube, 5 Minuten: https://www.youtube.com/watch?v=Kbs6SRcdtSM

KeineHeimatKyffhäuser

So funktioniert die von Linken inszenierte Spaltung am Beispiel konkunktion.info

Oder: wer auf den Dreck hinweist, wird gesperrt.

Meine Antwort an konjunktion.info (wird vermutlich dort nicht mehr frei geschaltet):

„Darum geht es gar nicht.
Ich habe eine Meinung. Wenn die hier [gemeint ist die webseite konjunktion.info] nicht erwünscht ist, dann ist hier was faul. Sorry, das spreche ich offen aus.
Der mechaniker manipuliert Sie, wenn er so in diese Diskussion eingreift. Leider sind Sie über diesen Stock gesprungen. Sie lassen sich von ihm manipulieren.
Ich lasse mich nicht manipulieren. Weder von Ihnen noch von den mechanikern dieser Welt.
Ich spalte hier nicht. Spalten tun andere.

Quelle: https://www.konjunktion.info/2021/04/gesellschaft-worte-an-die-zukunft/ dort muß man angemeldet sein.

Was war geschehen?

Ein „neuer“ Kommentator namens „mechaniker“, der seine Botschaft von Licht und Liebe mit penetranter Kleinschreibung und ohne Punkt und Komma auf konkunktion.info verbreitete, wurde von mir (und anderen) kritisiert. Was wohl nicht so schlimm ist, denn mit Kritik muß Jeder leben können, wenn sie sachlich ist, und natürlich sind wir Kritiker alle sachlich geblieben. Schlimmer war wohl, daß von mir (und anderen) Kritk am Wort: Menschheitsfamilie geübt wurde, welches vom Autor der Artikel auf konjunktion.info mehrfach verwendet wurde, einmal hier: https://www.konjunktion.info/2021/04/meinung-am-scheideweg/

und einmal hier: https://www.konjunktion.info/2021/04/gesellschaft-worte-an-die-zukunft/

Wenn nun jemand das Wort Menschheitsfamilie benutzt, weiß ich schon, wer da schreibt. Ich will es aber mal mit enkidus Worten wiedergeben, als Zeichen, daß nicht nur ich so empfinde:

Zitat enkidu Anfang:

„Schon der Begriff “Menschheitsfamilie” ist Teil der Neuro-Linguistischen-Programmierung (NLP) für den Globalismus (globaler Faschismus/Korporatismus), denn eine Menschheitsfamilie ist die verweichlichte Form von …

Ein Weltvolk,
Eine Weltreligon,
Ein Weltstaat.

Damit pflegst Du suggestiv Deine und anderer geistige Gefangenschaft, anstatt dagegen aufzuklären. Du musst aus diesem Frame herausflüchten, um frei denken zu können!

Kein COVID, keine Menschheitsfamilie, Graswurzelbewegung, Friedensbewegung oder NGOs, sondern nur Soziales-Geoengineering!
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/keine-graswurzelbewegung-keine.html“ ZITAT ENDE

Der Blogautor namens Enkidu hat also schon vorher darauf hin gewiesen, daß Leute, die penetrant von Menschheitsfamilien reden, mit Vorsicht zu betrachten sind. Na ja. Bin ich ja nicht so ganz alleine mit meiner Meinung. Letzten Endes ist es auch egal, den ich bleibe sowieso bei meiner Meinung:

Die Daniele-Gansers der Welt sind gesteuerte Opposition. Und wer das nicht versteht, ist ein Teil dieser gesteuerten Opposition, denn auf die Wahrheit kommen diese Leute niemals, weil sie geistig gefangen sind. Damit sind sie Diener des Systems, welches sie eigentlich vorgeben, abschaffen zu wollen.

Darüber hinaus reagieren sie wie Mimosen auf jedwede Kritik an ihrer „Vision“ ihrer Menschheitsfamilie. So frei nach dem Motto: Es reicht, wenn wir uns alle lieb haben, dann kommt alles wieder in Ordnung. Wir müssen aber auch wirklich alle ganz brav sein und unbedingt friedlich bleiben. Was nichts anderes heißt, als sich weiter versklaven lassen. Es gibt nur diese EINE Interpretation solcher Worte. Andere Wege aus solchen Worten heraus gibt es nicht, diese Worte besagen genau das: Ihr müßt friedlich bleiben und euch weiter versklaven lassen. Es wird immer Ghandi und sein friedlicher Widerstand bemüht, aber Ghandi war auch nicht friedlich, außerdem paßt die Situation gar nicht. Wer also inmitten von Krieg, den wir schon länger haben, von „Frieden und Liebe“ redet, ist Systemagent, Desinformant und er meint es keinesfalls gut mit den Menschen, denn Menschen werden so bewußt und gewollt in die Irre geführt.

2. Wer in Kommentarbereichen von Foren oder sonstigem dermaßen Unruhe schafft, wie dieser (mit Sicherheit bezahlte) Schreiberling namens „mechaniker“, ist auch ein Teil des Systems, denn die Aufgabe solcher Leute ist es, in Kommentarbereichen kritischer Seiten jede tiefergehende Erkenntnis zu verhindern. Dazu bedienen sie sich aller Mittel, zu denen sie fähig sind, inklusive psychischer Manipulation. Wie man hier anhand dieses Beispiels erkennen kann, mit Erfolg, denn der Betreiber der webseite konjunktion.info ist darauf reingefallen. Was mich jetzt nicht mehr wundert. Dumme Leute, die nicht wissen, wie V-Leute „arbeiten“, fallen eben auf so etwas rein. Oder aber das Ganze war abgekartetes Spiel. Was ich durchaus für möglich halte; im Moment wird im Internet sehr viel gesperrt.

In Deutschland war immer derjenige der Bösewicht, der auf den Dreck hin gewiesen hat. Ich habe auf den Dreck (den bezahlten Schreiber), und die Fehler in der Gedankenwelt des Betreibers der Seite konjunktion hin gewiesen. Deshalb mußte ich da gesperrt werden. Man will auf konjunktion.info weiter seiner heilen Welt frönen und keinesfalls auch nur ansatzweise etwas zu lassen, was der Wahrheit näher kommen könnte. Obwohl man sich so „kritisch“ gibt – huch – das war wohl zuviel „kritisch“.

Fazit: Ich kann nur davon abraten, auf der webseite konkunktion.info zu lesen. Ich habe den link zu dieser Seite entfernt und werde auch sämtliche Artikel, die ich von dort geteilt habe, von meinem blog entfernen.

KeineHeimatKyffhäuser

Keine deutsche Identität mehr vorhanden – linke Anschlagserie

Kommentar aus dem Netz:

„Das Grundproblem ist nicht wer gerade die Partei mit den meisten Stimmen ist, sondern vielmehr der spirituelle und identitäre Bankrott unserer deutschen Brüder und Schwestern. Selbst hart Konservative sind meiner Erfahrung nach nur Civic-Nationalisten.


Die Deutschen haben nichts das sie eint. Keine Ideale, die wichtiger sind als Geld zu verdienen und ein schönes Eigenheim zu besitzen. Es gibt kein wirkliches Kollektivbewusstsein. Dekadenz und radikaler Individualismus haben uns Deutsche atomarisiert.“

Meine Antwort:

Ich verbreite diese Gedanken schon sehr lange im Netz, aber Menschen, für die nur Geld und Erfolg zählt, verstehen diese Gedanken nicht. Diese Menschen sind so auf Erfolg, Geldmachen und Ansehen (also klicks im Internet) getrimmt, die verstehen eigentlich überhaupt nichts mehr außerhalb ihres kleinen mickrigen Narzißstenkosmos.

Frühling – endlich!

Aktuelle linke Anschlagsserie wird kaum wahrgenommen. Haben die Linksextremen eine Strategie? Warum jetzt? Warum so brutal? Was man dieser brutalen Gewalt entgegensetzen kann. [Die Frage nach der Strategie ist natürlich dumm und/oder offenbart die scheinoppositionelle Rolle des Mediums]

Fast jeden Tag lesen wir in alternativen Medien von neuen linksextremen Anschlägen. Neben den – längst zur Gewohnheit gewordenen – Angriffen auf Privatwohnungen oder den Brandanschlägen auf Autos von Andersdenkenden werden aktuell ganze Gebäude niedergebrannt. Eine Anschlagsserie ist im Gange, die dringend aufgehalten und thematisiert werden muss. Doch von Politik und etablierten Medien hört man kaum etwas.

Ein unglaubliche Gewaltserie – Opfer ohne Öffentlichkeit

Haben Sie mitbekommen, dass es Angriffe in Apolda gab, ass in Ronneburg eine Konzerthalle abgebrannt ist, dass in Schmölln ein Fitnessstudio durch einen Brand vernichtet wurde, dass in Sonneberg ein Waldgasthof niedergebrannt wurde, oder dass in einer Kneipe in Eisenach ein Sprengsatz explodiert ist und man das Anschlagsvideo danach stolz im Internet präsentierte?

Doch auch die genannten Anschläge sind nur die Spitze des Eisbergs. Bei Recherchen erfuhren wir von weiteren brutalen Angriffen auf Menschen und Gebäude.

Die linksextremen Täter nutzen es geschickt aus, dass in Politik, „etablierten“ Medien, aber auch in vielen alternativen Medien keinerlei Interesse an einer Berichterstattung über „Rechtsextremisten“ als Opfer von Straftaten besteht.

So verschwindet ein enormer Teil von linken Verbrechen aus der öffentlichen Wahrnehmung und die Täter können sich im Superwahljahr für andere Ziele warmlaufen.

Quelle und weiter lesen: https://www.journalistenwatch.com/2021/04/22/linke-anschlagsserie-medien/

Die im Artikel vorgestellte Organisation Ein Prozent ist ebenfalls fremdgesteuert und/ oder unterwandert. Man muß generell bei Allem, was einem online anonym bDegegnet, sehr sehr vorsichtig sein. Dies gilt für alle Scheinoppositionellen inklusive Thorsten Schulte (weil der grad mal wieder Thema ist) und Jürgen Elsässer.

Gestern ist dann auch die Gedenkstätte in Guthmannshausen abgebrannt, ich war dort bei bei zwei oder mehr (habe es vergessen) Veranstaltungen. Der Volkslehrer war schnell vor Ort und berichtete vom Brand, ich habe seine kurzen Videos auch gesehen, ich stehe aber auch dem Volkslehrer und der Gedenkstätte kritisch gegenüber. Guthmannshausen ist ein schöner Ort, wunderbare Räume, die ja jetzt erst einmal vernichtet sind, aber höchstwahrscheinlich wieder her gestellt werden können, auch die Gedenksteine draußen sind dem Opfer des deutschen Volkes würdig, ABER:

Was zum Teufel soll der Obelisk mitten in diesen Steinen?

Obelisken sind Freimaurerzeichen! Weiß das denn keiner von den Verantwortlichen? Wie kann man nur mitten unter diese zwölf Steine so ein Zeichen setzen. Hier kann nur das Böse am Werk sein, oder Unwissenheit, aber Letzteres schließe ich eigentlich aus. Als ich dort bei meinem ersten Besuch verweilte, und in diesem Hain (dort stehen auch ein paar ältere Bäume) ein wenig spazieren ging, überkam mich, als ich schließlich die Treppe hochstieg zu den Gedenksteinen, ein dermaßen kalter Hauch des Unheils, so daß ich diesen Ort sofort wieder verlassen habe.

KeineHeimatKyffhäuser

Der Bürger selbst trägt das System, welches ihn reduzieren will

Immer wieder höre oder lese ich, daß diese oder diese Maßnahme (gegen C.) nicht wirklich durchführbar sei für Menschen, weil man sich das „gerade nicht leisten könne“. Weiter erklärend heißt es dann, die Lebenswirklichkeit der Bürger sei halt so, man müsse sich deshalb auf Aktionen beschränken, die durchführbar seien.

Wenn ich so etwas höre oder lese, weiß ich sofort, da hat jemand nur die Hälfte verstanden. Denn: Was heißt Lebenswirklichkeit? Die Bürger müssen verstehen, daß hauptsächlich ihre eigene Lebenswirklichkeit dieses System am Laufen erhält. Die Menschen (im westlichen Wohlstandsbereich) müssen das kapieren, ich nicht, ich habe das schon länger verstanden. Wenn die Leute allerdings so naiv sind und immer noch meinen, sie könnten mit ein bisschen Widerstand light und tralala-Demos etwas ändern, dann sollen sie das tun. Aber nicht hinterher jammern, wenns nicht funktioniert.

Im Moment und ein Jahr lang nun höre ich fast nur Menschen jammern. Es hängt mir zum Hals raus! Das ist kontraproduktiv und es fühlt sich an, als bestünde die Masse der Menschen in Deutschland nur aus pubertären Teenagern, die sich lautstark und in unterschiedlichen Facetten darüber beschweren, wie schlimm sie zur Zeit von ihren Erziehungsberechtigten behandelt werden. So handeln keine erwachsenen Menschen. Erwachsene Menschen lassen sich auch nicht jahrelang über vermeintliche Heilsbringer an der Nase rum führen, immerfort hoffend, der neue Heilsbringer würde es dann für sie schon richten. Genau dies geschieht aber andauernd in Deutschland. Erst war es Q, dann war es Trump, jetzt ist der weg, jetzt hoffen sie auf andere „Kräfte“ (ominös „die Alliierten“ genannt), die dies schon für die Deutschen richten möge.

Dabei sind es die Bürger selbst, die das System durch ihr Tun, durch ihre Teilhabe daran über Arbeit, Schulen und Kultur am Laufen halten. Wer so handelt und gleichzeitig jammert, daß sich nichts ändert, tut mir leid, aber so einer hat die Dinge eben noch nicht richtig erkannt.

Der Bürger selbst hält das System am Leben. Der Bürger hat Merkel gewählt. Ich ahnte damals schon, bei der vorletzten Bundestagswahl, daß das übel ausgehen würde. Genau so ist es gekommen. Man läuft aber immer noch kollektiv Scheinoppositionen hinterher. Und jammert, was das Zeugs hält. Es hat sich nichts geändert. In all den Jahren.

Dazu fällt mir auf: Die Menschen wollen immer alles auf einmal haben: Luxus wie früher, aber bitte keine Diktatur, und kein „Corona“, und möglichst frei sein – daß das aber seit ca einem Jahr nicht mehr geht, kapieren sie nicht. Daß die Menschheit an einem echten Scheidepunkt steht, und sie, die Bürger, damit mit den anderen an diesem Punkt stehen, und daß sie sich verändern müssen, entweder freiwillig, oder sie werden „von oben“ verändert, das kapieren sie nicht. Sie sind dazu wohl zu naiv weil sie sich emotional noch im Kind-Stadion befinden, wie Alice im Wunderland oder so ähnlich.

Dann kommen eben diese Aussagen wie: „Ich kann mir das grad nicht leisen.“ Dies ist der absolut dämlichste Spruch aller Zeiten. (Direkt gefolgt von der Aussage, was sich nicht verkaufen läßt, existiere ja nicht.) Erst recht, wenn es um Kinder geht, die man, anstatt sie zweimal wöchentlich einer Prozedur zu unterwerfen, in der in der Nase des Kindes rum gebohrt wird und nach etwas gesucht wird, was es gar nicht gibt, auch zuhause lassen kann. Dann sind die Kinder halt krank, na und.

Kinder können oder sollten lernen, was Widerstand ist. Was sie nicht lernen sollten, ist, daß ihre Eltern gesichtslose, wohlstandsdegenerierte Kriecher sind.

Das lernen sie aber derzeit.

Passend dazu: Mein Michel

Ich weiß, der Deutsche neigt zu Arroganz und Selbstüberschätzung, aber dies muß langsam aufhören, ein Umdenken muß einsetzen, und dies bald, sonst wird nichts mehr umkehrbar sein. Es wird auch nichts mehr wiederaufbar sein. Entweder es wird in einem Zusammenbruch, den die Welt noch nicht gesehen hat, alles zerstört, und der Rest der Menschheit wird im Mittelalter landen, oder aber die Zukunft wird vollüberwacht, menschheitsreduziert und digitalisiert, so, wie es laut der NWO-Ziele vorgesehen ist . Eine andere Möglichkeit wird es nicht mehr geben. Wenn da nicht entsprechend gegen gesteuert wird.

Und die Eliten, die warten nicht. Die machen immer weiter. Schritt für Schritt und irgendwann wird diese Entwicklung für die Menschheit unumkehrbar sein.

KeineHeimatKyffhäuser

Andrea Haberl ruft offen zum zivilen Ungehorsam auf

From Truth And Other Lies auf telegram: Video ca 16 Minuten, inklusive der Sprachnachricht von Andrea Haberl: https://t.me/ftaol/3405

Aus der Videobeschreibung:

Andrea Haberl, spricht deutlich aus was hier im Lande eigentlich geschieht.

Uns glaubt man ja leider nicht. Aber endlich ist jemand aus den Reihen herausgetreten. Und beweist, dass es es noch Leute mit Gewissen gibt.“ ZITAT ENDE

In den Kommentaren gibt es einen link, der zu einem weiteren Video von A. Haberl führt: https://t.me/ftaol/3405?comment=8890

In diesem Video sagt sie, daß sie nicht von der Afd „gefeuert“ wurde. Des weiteren äußert sie sich noch weiter zur C-Problematik und das, was sie persönlich dagegen tut. Sie ruft offen zum zivilen Ungehorsam inklusive Arbeitsverweigerung über Krankschreibung auf. Wir müssen etwas tun, daß das System ins Wackeln kommt – so ihre Aussage. Dazu ruft sie jeden Einzelnen zu zivilem Ungehorsam auf. Das System ließe sich nicht mehr „politisch“ ändern – d.h. auf Deutsch: Die Vorgaben zur „NWO“, so, wie im obigen Video beschrieben, werden auf jeden Fall vom System durchgezogen. Wenn wir uns nicht wehren. Damit meine ich keine Tralala-Demos und keine Petitionen.

Zum weiteren geplanten Ablauf siehe hier: https://www.konjunktion.info/2021/04/covid-19-was-kommen-soll-update-3/


KeineHeimatKyffhäuser

Derivate eine Geldschleuder, die aus dem Ruder laufen wird

Unvorstellbar, für finanziell arme Menschen, was da läuft. Diese Warnungen gibt es aber schon seit vielen Jahren von verschiedenen Seiten und sie sind bei kurzer Betrachtung des Themas glaubwürdig. Klar, man kann sagen, es ist ja bis jetzt nichts passiert, es wird auch weiterhin nichts passieren. Das ist aber zu kurz gedacht.

Nutzt die Zeit!

KeineHeimatKyffhäuser

Amtsgericht Weimar: Keine Maskenpflicht und keine verpflichtenden corona-Tests mehr für Schüler

Quelle: https://de.rt.com/inland/115748-familiengericht-weimar-keine-maskenpflicht-und-keine-verpflichtenden-coronatests/

„Bereits am Donnerstag hat das für Familiensachen zuständige Amtsgericht Weimar in einem Eilverfahren beschlossen (Amtszeichen: 9 F 148/21), dass es zwei Weimarer Schulen mit sofortiger Wirkung untersagt ist, den Schülern vorzuschreiben:

  • „im Unterricht und auf dem Schulgelände Gesichtsmasken aller Art, insbesondere Mund-Nasen-Bedeckungen, sog. qualifizierte Masken (OP-Maske oder FFP2-Maske) oder andere, zu tragen“,
  • „Mindestabstände untereinander oder zu anderen Personen einzuhalten, die über das vor dem Jahr 2020 Gekannte hinausgehen“,
  • „an Schnelltests zur Feststellung des Virus SARS-CoV-2 teilzunehmen“.

Darüber hinaus entschied das Gericht, dass der Präsenzunterricht an der Schule aufrechtzuerhalten sei. Der vollständige Gerichtsbeschluss umfasst 178 Seiten.

Als Begründung führte das Gericht an, dass die Pflicht zum Maskentragen, zum Einhalten von Mindestabständen und zu Schnelltests an Schulen eine Gefahr für das geistige, körperliche oder seelische Wohl des Kindes darstelle. Der Nutzen der Maßnahmen sei überdies fraglich.

„In jedem Fall sind sie aber unverhältnismäßig im engeren Sinne, denn den dadurch bewirkten erheblichen Nachteilen/Kollateralschäden steht kein erkennbarer Nutzen für die Kinder selbst oder Dritte gegenüber.“

Das Verfahren hatte eine Mutter von zwei Söhnen (von acht und vierzehn Jahren) angeregt. Sie hatte argumentiert, dass ihre Kinder „physisch, psychisch und pädagogisch geschädigt“ würden, ohne einen Nutzen für die Kinder oder Dritte. Das Gericht führte dem entsprechend ein Kinderschutzverfahren (gem. § 1666 Abs. 1 und 4 BGB) durch, da es aus Gründen des Kindeswohls ein Einschreiten für geboten hielt. Der Gerichtsbeschluss besitzt keine Allgemeingültigkeit und bezieht sich nur auf den konkreten, behandelten Fall.

Nach Prüfung der Sach- und Rechtslage und Auswertung der Gutachten – von der Hygieneärztin Prof. Dr. med. Ines Kappstein, dem Psychologen Prof. Dr. Christof Kuhbandner und der Biologin Prof. Dr. rer. biol. hum. Ulrike Kämmerer – gelangte das Amtsgericht zu der Erkenntnis, dass die Maßnahmen eine Gefährdung für die Kinder darstellen:

„Die Kinder werden insbesondere durch die Pflicht, während der Schulzeit Gesichtsmasken zu tragen und Abstände untereinander und zu weiteren Personen einzuhalten, in ihrem geistigen, körperlichen und seelischen Wohl nicht nur gefährdet, sondern darüber hinaus schon gegenwärtig geschädigt. Dadurch werden zugleich zahlreiche Rechte der Kinder und ihrer Eltern aus Gesetz, Verfassung und internationalen Konventionen verletzt. Das gilt insbesondere für das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit und auf körperliche Unversehrtheit aus Artikel 2 Grundgesetz sowie für das Recht aus Artikel 6 Grundgesetz auf Erziehung und Betreuung durch die Eltern (auch im Hinblick auf Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge und von Kindern zu tragender ‚Gegenstände‘).“

Das Gericht geht noch weiter und erklärt die „landesrechtlichen Vorschriften“, nach denen die Schulen die Corona-Maßnahmen durchführen, für „verfassungswidrig, weil sie gegen den im Rechtsstaatsprinzip wurzelnden Verhältnismäßigkeitsgrundsatz verstoßen (Artikel 20, 28 Grundgesetz)“. Das Gericht erläutert:

„Nach diesem auch als Übermaßverbot bezeichneten Grundsatz müssen die zur Erreichung eines legitimen Zwecks vorgesehenen Maßnahmen geeignet, erforderlich und verhältnismäßig im engeren Sinn – soll heißen: bei Abwägung der mit ihnen erreichten Vor- und Nachteile – sein.“

Die eingeführten Maßnahmen seien jedoch „unverhältnismäßig“ und entgegen den Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes (§ 1 Absatz 2 IfSG) „nicht evidenzbasiert“. Nachfolgend nimmt sich das Gericht insbesondere den „fehlenden Nutzen des Maskentragens und des Einhaltens von Abstandsvorschriften für die Kinder selbst und Dritte“ und die „Ungeeignetheit von PCR-Tests und Schnelltests zur Messung des Infektionsgeschehens“ vor.

Zuvor weist es aber drauf hin, dass ein verdrehtes Rechtsverständnis vorliege. „Nicht die Beteiligten“ hätten „die Verfassungswidrigkeit der Eingriffe in ihre Rechte zu begründen“, sondern umgekehrt: Der „Freistaat Thüringen, der mit seinen landesrechtlichen Vorschriften in die Rechte der Beteiligten eingreift“, müsse „mit der gebotenen wissenschaftlichen Evidenz beweisen, dass die von ihm vorgeschriebenen Maßnahmen dazu geeignet sind, die angestrebten Zwecke zu erreichen, und dass sie gegebenenfalls verhältnismäßig sind“. Das sei aber „bisher nicht ansatzweise geschehen“.

Der fehlende Nutzen des Maskentragens und Abstandhaltens

Zur Überzeugung des Gerichts hat die Gutachterin Prof. Dr. med. Ines Kappstein nach Auswertung der „gesamten internationalen wissenschaftlichen Datenlage“ zu dem Thema „Masken“ dargelegt, dass „eine Effektivität von Masken für gesunde Personen in der Öffentlichkeit nicht durch wissenschaftliche Evidenz belegt ist“.

Im Gerichtsurteil wird ausgeführt, dass die „Neubewertung“ des Robert Koch-Instituts (RKI) zum Thema Masken „nicht durch wissenschaftliche Fakten gestützt“ sei.

„Plausibilität, mathematische Schätzungen und subjektive Einschätzungen in Meinungsbeiträgen können bevölkerungsbezogene klinisch-epidemiologische Untersuchungen nicht ersetzen. Experimentelle Untersuchungen zur Filterleistung von Masken und mathematische Schätzungen sind nicht geeignet, eine Wirksamkeit im wirklichen Leben zu belegen. Die internationalen Gesundheitsbehörden sprechen sich zwar für das Tragen von Masken im öffentlichen Raum aus, sagen aber auch, dass es dafür keine Belege aus wissenschaftlichen Untersuchungen gibt. Vielmehr sprechen alle gegenwärtig verfügbaren wissenschaftlichen Ergebnisse dafür, dass Masken keinen Effekt auf das Infektionsgeschehen haben. Durchweg alle Publikationen, die als Beleg für die Wirksamkeit von Masken im öffentlichen Raum angeführt werden, lassen diese Schlussfolgerung nicht zu.“

Das Gericht geht noch weiter: Es fehle nicht nur die Evidenz für den Nutzen der Masken, sondern diese seien gefährlich. Kappstein hatte in ihrem Gutachten argumentiert, dass die Wirksamkeit der Masken daran gebunden sei, dass diese richtig getragen werden. Andernfalls könnten diese sogar „zu einem Kontaminationsrisiko werden“. Das Gericht stellt fest, dass die Masken „von der Bevölkerung zum einen nicht richtig getragen und zum anderen sehr häufig mit den Händen berührt“ würden. Der Bevölkerung wurde „nicht beigebracht, Masken richtig zu benutzen, es wurde nicht erklärt, wie man sich unterwegs die Hände waschen soll bzw. wie eine effektive Händedesinfektion durchgeführt wird“: „Die Bevölkerung wurde mit den Masken quasi allein gelassen“. Daraus ergibt sich für das Gericht:

„Das Infektionsrisiko wird durch das Tragen der Masken nicht nur nicht gesenkt, sondern durch die inkorrekte Handhabung der Maske noch gesteigert.“

Zudem sei die „die Übertragung von SARS-CoV-2 durch ‚Aerosole‘, also durch die Luft, […] medizinisch nicht plausibel und wissenschaftlich unbewiesen“. Diese Mutmaßung – die „Aerosol-Theorie“ –  hat laut dem Gericht schwerwiegende gesellschaftliche Folgen:

„Die ‚Aerosol‘- Theorie ist für das menschliche Zusammenleben außerordentlich schädlich und führt dazu, dass sich Menschen in keinem Innenraum mehr sicher fühlen können, und manche fürchten sich sogar außerhalb von Gebäuden vor einer Infektion durch ‚Aerosole‘. Zusammen mit der ‚unbemerkten‘ Übertragung führt die ‚Aerosol‘-Theorie dazu, dass in jedem Mit-Menschen ein Infektionsrisiko gesehen werden kann.“

Im Übrigen lasse die politische Richtlinie in der Thematik – „erst Stoffmasken in 2020, dann seit Anfang 2021 entweder OP-Masken oder FFP2-Masken“ – „jede klare Linie vermissen“. Es werde auch nicht beachtet, dass OP-Masken und FFP2-Masken „unterschiedliche Funktionen“ haben und „deshalb nicht austauschbar“ seien.

„Entweder hat die Politik, die diese Entscheidungen getroffen hat, selbst nicht verstanden, wozu welcher Maskentyp sich prinzipiell eignet, oder es kommt ihr darauf nicht an, sondern nur auf den symbolischen Wert der Maske. Die Masken-Entscheidungen der Politik sind aus der fachlichen Sicht der Gutachterin nicht nachvollziehbar und schonend ausgedrückt als unplausibel zu bezeichnen.“

Auch das vorgeschriebene Abstandhalten wird vom Amtsgericht Weimar kritisch beleuchtet. Es fasst zusammen, dass der Mindestabstand von etwa 1,5 Metern als „eine sinnvolle Maßnahme bezeichnet“ werden könne, wenn „eine der beiden Personen Symptome einer Erkältung“ zeigen. Aber selbst in diesem Fall sei diese Maßnahme nicht „im wissenschaftlichen Sinne gesichert“, sondern könne lediglich „als plausibel bezeichnet werden, dass es eine wirksame Maßnahme ist, um sich vor einem Erregerkontakt durch Tröpfchen respiratorischen Sekrets zu schützen, wenn die Kontaktperson Zeichen einer Erkältung hat“.

Anders sei es jedoch, wenn „keiner der anwesenden Personen Zeichen einer Erkältung hat“. Dann werde das Einhalten eines solchen Mindestabstandes „nicht durch wissenschaftliche Daten gestützt“. Wird eine solche Regelung vorgeschrieben, werde laut Gericht „das Zusammenleben der Menschen und insbesondere der unbeschwerte Kontakt unter Kindern sehr stark beeinträchtigt, ohne dass ein Nutzen im Sinne des Infektionsschutzes erkennbar ist“.

Das Gericht folgt in dem Punkten den Darlegungen der Gutachterin und fasst zusammen:

„Für die normale Bevölkerung besteht weder im öffentlichen noch im privaten Bereich ein Infektionsrisiko, das durch das Tragen von Gesichtsmasken (oder anderen Maßnahmen) gesenkt werden könnte. Es gibt keinen Anhalt dafür, dass die Einhaltung von Abstandsvorschriften das Infektionsrisiko senken kann. Dies gilt für Menschen aller Altersgruppen, also auch für Kinder und Jugendliche.“

Gestützt werde diese Einschätzung laut Gericht auch von dem Gutachten des Psychologen Prof. Dr. Christof Kuhbandner, wonach es „bisher keine hochwertige wissenschaftliche Evidenz“ dafür gebe, „dass durch das Tragen von Gesichtsmasken das Infektionsrisiko nennenswert gesenkt werden kann“. Demgegenüber ständen jedoch „zahlreiche mögliche Nebenwirkungen in Bezug auf das körperliche, psychische und soziale Wohlergehen von Kindern“.

Ungeeignetheit von PCR-Tests und Schnelltests zur Messung des Infektionsgeschehens

In der Einschätzung der Corona-Tests stützt sich das Familiengericht Weimar auf das Gutachten der Biologin Prof. Dr. rer. biol. hum. Ulrike Kämmerer. Diese erklärte, dass ein PCR-Test „keinerlei Aussage“ dazu treffen könne, „ob eine Person mit einem aktiven Erreger infiziert ist oder nicht“. Denn der Test könne „nicht unterschieden zwischen ‚toter‘ Materie, z.B. einem völlig harmlosen Genomfragment als Überbleibsel des Kampfes des körpereigenen Immunsystems gegen eine Erkältung oder eine Grippe […] und ‚lebender‘ Materie, d.h. einem ‚frischen‘, reproduktionsfähigen Virus“. In dem Gerichtsbeschluss wird argumentiert:

„Selbst wenn also bei der Durchführung der PCR inklusive aller vorbereitenden Schritte (PCR-Design und Etablierung, Probenentnahme, Aufbereitung und PCR-Durchführung) alles ‚richtig‘ gemacht wird und der Test positiv ist, d.h.: eine Genom-Sequenz erkennt, welche ggf. auch in einem oder sogar dem konkreten ‚Corona‘-Virus (SARS-CoV-2) existiert, bedeutet dies unter keinen Umständen, dass die Person, welche positiv getestet wurde, mit einem replizierenden SARS-CoV-2 infiziert und folglich für andere Personen ansteckend = gefährlich sein könnte.“

Für eine „Feststellung einer aktiven Infektion mit SARS-CoV-2“ müssten weitere „konkret diagnostische Methoden wie die Isolation von vermehrungsfähigen Viren eingesetzt werden“. Die Gutachterin Kämmerer führte laut dem Beschluss ferner aus, dass „eine Reihe von Parametern[…] gezielt so manipuliert werden können, dass viele oder wenige (scheinbar) positive Ergebnisse erzielt werden“. Dazu gehöre auch „die Zahl der zu testenden Zielgene“, die „nach den Vorgaben der WHO“ von ursprünglich 3 auf 1 reduziert wurde.

„Die Gutachterin rechnet vor, dass durch die Verwendung nur noch eines zu testenden Zielgens bei einer Mischpopulation von 100.000 Tests mit keiner einzigen tatsächlich infizierten Person aufgrund einer bei einem Instand-Ringversuch festgestellten mittleren Fehlerrate sich ein Ergebnis von 2.690 falsch positiv Getesteten ergibt. Bei Verwendung von 3 Zielgenen wären es lediglich 10 falsch positiv Getestete.“

Diese Perspektivverschiebung hat laut Gericht erhebliche Auswirkungen:

„Wäre konsequent die korrekte ‚Targetanzahl‘ von drei bzw. sogar besser (wie z.B. in Thailand) bis zu 6 Genen für die PCR-Analyse verwendet worden, hätte sich die Rate der positiven Tests und damit die ‚7-Tagesinzidenz‘ fast komplett auf null reduziert.“

Auch die „zum Massentest eingesetzten Antigen-Schnelltests“ können laut dem Gerichtsbeschluss „keinerlei Aussage über eine Infektiosität leisten, da hiermit nur Protein-Bestandteile ohne Zusammenhang mit einem intakten, vermehrungsfähigen Virus nachgewiesen werden können“.

Das Gericht folgt der Einschätzung der Gutachterin, dass die „geringe Spezifität der Tests […] eine hohe Rate an falsch positiven Ergebnissen“ bedinge. Dies ziehe „unnötige personelle (Quarantäne) und gesellschaftliche (z.B. Schulen geschlossen) Folgen“ nach sich, bis sie sich häufig als „Fehlalarm“ entpuppten: „Die Fehlerwirkung, also eine hohe Zahl von Falsch-Positiven, ist gerade bei Tests an Symptomlosen besonders stark.“ Zusammengefasst lautet es im Gerichtsbeschluss:

„Festzuhalten bleibt, dass der verwendete PCR-Test ebenso wie die Antigen-Schnelltests, wie gutachterlich nachgewiesen, prinzipiell nicht zur Feststellung einer Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2 geeignet sind. Dazu kommen die beschriebenen und andere im Gutachten aufgeführte Fehlerquellen mit gravierenden Auswirkungen, so dass eine adäquate Feststellung des Infektionsgeschehens mit SARS-CoV-2 in Thüringen (und bundesweit) nicht ansatzweise vorhanden ist.“

Das Recht der Kinder auf Bildung und Schulunterricht

In seinem Beschluss stützt sich das Amtsgericht auf die UN-Kinderrechtskonvention, „die in Deutschland geltendes Recht“ sei. Daraus gehe hervor, dass Kinder einen „Rechtsanspruch auf Bildung und Schulunterricht“ haben. Alle Vertragsstaaten hatten sich dazu verpflichtet, „nicht nur den Besuch der Grundschule für alle zur Pflicht und unentgeltlich (zu) machen, sondern darüber hinaus auch die Entwicklung verschiedener Formen der weiterführenden Schulen allgemeinbildender und berufsbildender Art (zu) fördern, sie allen Kindern verfügbar und zugänglich (!) (zu) machen und geeignete Maßnahmen wie die Einführung der Unentgeltlichkeit und die Bereitstellung finanzieller Unterstützung bei Bedürftigkeit (zu) treffen“.

Das Gericht formuliert folgende Ergebnisse:

„Der den Schulkindern auferlegte Zwang, Masken zu tragen und Abstände untereinander und zu dritten Personen zu halten, schädigt die Kinder physisch, psychisch, pädagogisch und in ihrer psychosozialen Entwicklung, ohne dass dem mehr als ein allenfalls marginaler Nutzen für die Kinder selbst oder Dritte gegenübersteht. Schulen spielen keine wesentliche Rolle im ‚Pandemie‘-Geschehen.“

„Die verwendeten PCR-Tests und Schnelltests sind für sich allein prinzipiell und schon im Ansatz nicht geeignet, eine ‚Infektion‘ mit dem Virus SARS-CoV-2 festzustellen.“

„Ein (regelmäßiger) Zwang zum anlasslosen Massentesten an Asymptomatischen, also Gesunden, für das schon die medizinische Indikation fehlt, kann nicht auferlegt werden, weil er außer Verhältnis zu dem Effekt steht, der damit erreicht werden kann. Zugleich setzt der regelmäßige Zwang zum Test die Kinder psychisch unter Druck, weil so ihre Schulfähigkeit ständig auf den Prüfstand gestellt wird.“

„Darüber hinaus haben die Kinder einen Rechtsanspruch auf zugänglichen Schulunterricht.“

Ausblick

Bereits am 11. Januar hatte das Amtsgericht Weimar für Schlagzeilen gesorgt, weil es in einem Urteilsspruch (Aktenzeichen: 6 OWi – 523 Js 202518/20) die in Thüringen geltenden Kontaktbeschränkungen für verfassungswidrig erklärte. Im konkreten Fall wurde ein Mann freigesprochen, dem vorgeworfen wurde, gegen die Thüringer Corona-Verordnung verstoßen zu haben. Damals argumentierte das Amtsgericht, es gebe keine „epidemische Lage von nationaler Tragweite“.

Es folgte ein medialer „Shitstorm“ mit Vorwürfen wie: „Sitzt in Weimar ein Querdenker auf dem Richterstuhl?“ (Bild), oder ob der Richter etwa „Mitglied der AfD sei“. Ob der neue Beschluss des Amtsgerichts von demselben Richter verhängt wurde, ist derzeit nicht bekannt.  

Auch im aktuellen Fall hebt dagegen bereits ein mediales Echo an. Im Magazin Focus wird von einem „dubiosen Expertengutachten“ geschrieben. Die Expertise der Experten dürfe „angezweifelt werden“. So sei etwa die Biologin Kämmerer, die bereits“ in der Vergangenheit die Nachweisbarkeit des Coronavirus durch PCR-Tests bezweifelt“ habe, „immer wieder auf Anti-Corona-Demos zugegen gewesen“. Und die Hygieneärztin Kappstein sei „eine bekennende Maskengegnerin“.

Es steht zu erwarten, dass der Beschluss des Amtsgerichts Weimar auf höherer Instanz kassiert werden wird. Über Twitter meldete sich dazu Steffen Dittes, der stellvertretende Landesvorsitzende der Partei Die Linke in Thüringen, zu Wort. … ZITAT ENDE

weiter lesen unter obigem Link.

Meine Einschätzung dazu:

Es ist davon auszugehen, daß sich das System von solchen Urteilen nicht aus der Bahn bringen läßt. Gab es nicht schon einmal ein Weimarer Urteil, vorigen Herbst, zum Thema? Ich bin grad zu faul zum suchen … ich bin sicher, ich habe darüber hier berichtet. Das System hat sich da damals einen Dreck drum gekümmert.

Diese Leute machen, was sie wollen. Bis man sie ernsthaft daran hindert. Gerichtsurteile gehören gerade nicht zu dem, was das System zu Fall bringen wird. Im Gegenteil, sie sind Nährboden für die Dummen, die immer noch auf Recht und Gesetz hoffen.

Ich meine, das wäre ja schön, wenn es Recht und Gesetz gäbe, dann bräuchten wir uns nicht mehr die Finger wund zu tippen.

KeineHeimatKyffhäuser