Smart City – ein neues Gesellschaftskonzept? Von N. Häring

Link zur Sprachnachricht, Länge: 7 Minuten, 40 Sek.:

https://t.me/mensch_dawid/7646

Link zum Text: https://apolut.net/smart-city-ein-neues-gesellschaftskonzept-von-norbert-haering/

Wer so leben will … ich für mich kann nur sagen: Nein, danke.

KeineHeimatKyffhäuser

Mit dem WHO-Pandemievertrag in den autoritären Transhumanismus

Video, Kanal Norbert Haering youtube, Länge 10 Minuten: https://www.youtube.com/watch?v=h1q9-8nV3aM

„Im ersten Beitrag zum globalen Pandemievertrag bestätigten sich die Befürchtungen, dass die WHO in Gesundheitsfragen zu einer Überregierung werden und ein permanentes Pandemieregime etablieren könnte. Über einen gleichzeitigen Marsch in den Transhumanismus fand sich in den offiziellen Quellen wenig. Um so mehr findet man in einer halboffiziellen Quelle.“ Aus der Videobeschreibung.

Erfrischend kurz zusammengefaßt, worum es überhaupt derzeit geht. Mit Quellenangaben.

Danke!

KeineHeimatKyffhäuser

Warnung

Rechtsanwältin Dr. Brigitte Röhrig
Infos über Arzneimittelrecht, interessante Aspekte des deutschen und europäischen Gesundheits(politik)rechts und andere Bereiche

…WAS KOMMT…
Nach dem 30. Juni 2022:
⚀ Der Europarat hat die Resolution 2361 geändert und keine Einwände mehr gegen die OBLIGATORISCHE IMPFUNG erhoben.

⚀ Zum 1. Juli 2022 hat die EU die „Gesetzgebung“ für die obligatorischen EU-COVID-19-Zertifikate angekündigt, die Ihnen alle Freiheiten nehmen, wenn Sie kein QR-Covid-Zertifikat besitzen. Kuipers wird dieses EU- „Gesetz“ im Mai 2022 unterzeichnen. Wenn es eine Mehrheit der Mitgliedsstaaten gibt, wird die ERZWUNGENE IMPFUNG eingeführt!

⚀ Ende 2022/2023 wird es eine digitale Währung geben. Dann kann niemand auf sein Geld zugreifen!

⚀ Die EU schreibt jedem EU-Bürger ohne Rücksprache eine digitale ID auf. Werfen Sie einen Blick auf Meine Regierung oder Mein UWV. Die europäische Anmeldeoption ist bereits vorhanden.

⚀ Alle Geldautomaten werden in naher Zukunft durch QR-Code-Geldautomaten ersetzt.
Belgien und Frankreich installieren diese bereits vollständig.

⚀ Wenn diese QR-Code-Maschinen integriert sind, kann kein Bargeld mehr von Banken und/oder anderswo abgehoben werden.

⚀ Die EU ist bestrebt, Bargeld innerhalb von 1,5 Jahren vollständig abzuschaffen. Alle Ihre digitalen Zahlungen sind dann vollständig nachvollziehbar, überprüfbar und es gibt kein Schwarzgeld mehr.

⚀ Die EU/„niederländische Regierung“ bereitet für jeden Bürger eine CO2-Klimaschutzquote vor!

Verbraucht zu viel Benzin, dann z.B. eine Woche lang kein Fahren oder kein Fleisch. Zu viel fahren, weniger Strom oder nicht auf Reisen. Usw. usw.

⚀ Die EU beraubt jeden Menschen dauerhaft seiner körperlichen Unversehrtheit! Big Pharma /EU besitzt bereits Ihren Körper!

Wir sind zu Körpern des Internets gemacht. Und das ist kein Mythos! Schauen Sie sich das von Big Pharma am 28. März 2021 eingereichte Patent an.

⚀ Nimm also keine Update-Booster = alle Rechte verfallen!

WENN WIR ALSO JETZT NICHT WIRKLICH SCHNELL GEGEN DIESE WEF-KRIMINELLEN VORGEHEN, werden wir alle innerhalb von 2 Jahren, unabhängig davon, ob sie geimpft sind oder nicht, im digitalen Konzentrationslager EU Niederlande eingesperrt sein!!

(Das Obige basiert auf Originalquellen und Dokumenten der EU, des Europarats, der niederländischen Regierung, des WEF, der WHO und Big Pharma….

Quelle:

(https://t.me/RA_Roehrig)Rechtsanwältin Dr. Brigitte Röhrig
Infos über Arzneimittelrecht, interessante Aspekte des deutschen und europäischen Gesundheits(politik)rechts und andere Bereiche.

Ganzer Artikel unter obigem Link.

Das klingt schon ganz anderes als die Beschwichtigungen, die eine Beate Bahner so von sich gibt.

KeineHeimatKyffhäuser

Das Impfzertifikat als Weltpass – ID2020

Daraus:

„Was die WHO gerne alles gespeichert hätte, findet sich im Glossar im Punkt „Persanal Data“:

„PERSÖNLICHE DATEN: Alle Informationen, die sich auf eine Person beziehen, die direkt oder indirekt durch diese Informationen identifiziert wird oder werden kann. Zu den personenbezogenen Daten gehören: biografische Daten (Personaldaten) wie Name, Geschlecht, Personenstand, Geburtsdatum und -ort, Herkunftsland, Wohnsitzland, individuelle Registrierungsnummer, Beruf, Religion und ethnische Zugehörigkeit; biometrische Daten wie ein Foto, ein Fingerabdruck, ein Gesichts- oder Irisbild; Gesundheitsdaten sowie jegliche Meinungsäußerung über die Person, wie z. B. Bewertungen ihres Gesundheitszustands und/oder ihrer spezifischen Bedürfnisse.“

screenshot wikicommons, tpk.at

Jeder, der denkt, die Angelegenheit „Corona“ sei bald vorbei, irrt sich. JENE arbeiten natürlich im Hintergrund immer weiter, und bald haben wir die ID2020. Natürlich wird die ID2020 als „gemeinnützig“ verkauft werden. Genauso wie die Corona-„Impfung“.

Norbert Häring schreibt dazu:

Bundestag verabschiedet ID2020-Gesetz für Deutschland

29. 01. 2021 | Hören | Der Bundestag hat einen entscheidenden Schritt bei der Umsetzung des ID2020-Projekts von Microsoft, Accenture und Rockefeller Stiftung getan, indem er die Steuer-Identifikationsnummer zur einheitlichen Bürgernummer für alle Behörden gemacht hat. Damit ist der Weg zur gläsernen Bürgerin vorgezeichnet.

Die Steueridentifikationsnummer soll zu einer umfassenden Bürgernummer werden, die den Behörden den Zugriff auf schon vorhandene Personendaten bei einer anderen Behörde ermöglicht. Das hat die rot-schwarze Regierungskoalition im Bundestag gegen geschlossenen Widerstand der Opposition und gegen alle Bedenken von Datenschützern beschlossen. Der Bundesrat muss noch zustimmen, bevor das Gesetz, das viele für verfassungswidrig halten, in Kraft treten kann.

Das Bundesverfassungsgericht hat in der Vergangenheit geurteilt, dass es dem Grundrecht auf Privatsphäre widerspricht, wenn der Staat eine Datenbank schafft, in der alle Daten zu einer Person versammelt sind. Denn das ermöglicht ein umfassendes Persönlichkeitsprofil, das weit über das für die einzelne behördliche Anwendung nötige Wissen hinausgeht.“ ZITAT ENDE

Quelle: https://norberthaering.de/macht-kontrolle/bundestag-buergernummer/

Dazu ganz neu rein gekommen:

Am 1. März wird in Genf bei der WHO ein internationales Pandemieabkommen verhandelt

Am 1. März beginnen in Genf die Verhandlungen über ein internationales Abkommen zur Prävention und Bekämpfung von Pandemien. Grundlage des Abkommens ist Art. 19 der Verfassung der WHO, nach dem die WHO-Generalversammlung mit Zweidrittelsmehrheit für alle Mitgliedstaaten bindende Vereinbarungen beschliessen kann. Der Artikel ist in der 74-jährigen Geschichte erst einmal angewendet worden.

Hinter dem Abkommen stehen die Bill&Melinda-Gates Foundation und der US-Milliardär Marcel Arsenault, der im Herbst 2021 ankündigte, die globale Pandemie-Prävention mit 200 Mio. Dollar zu unterstützen.

Tedros Ghebreyesus, Generaldirektor der WHO spricht von einer «einmaligen Gelegenheit, die globale Gesundheitsarchitektur zu stärken. Die EU, die das Projekt unterstützt, erwartet von dem Abkommen.

  • ein höheres, nachhaltiges und langfristiges politisches Engagement auf der Ebene der Staats- und Regierungschefs
  • klare Prozesse und Aufgaben
  • die Stärkung des öffentlichen und privaten Sektors auf allen Ebenen
  • die Integration von Gesundheitsfragen in alle relevanten Politikbereiche

Das tönt alles recht harmlos. Aber Beobachter rechnen damit, dass die WHO mit dem Pakt verbindliche Massnahmen wie Lockdowns, Impfpflichten oder die zentrale Erhebung von Daten vorschreiben kann. Der Pakt würde der WHO direkten Einfluss auf die Ausübung von Bürgerrechten in den Mitgliedsländern geben.“ ZITAT ENDE

Quelle: https://zeitpunkt.ch/die-pandemiemassnahmen-sollen-global-verbindlich-erklaert-werden

KeineHeimatKyffhäuser

So lange planen diese Leute im Voraus

1992 entstand das Programm: Global Leaders of Tomorrow. Es wurde dann später umbenannt in Young Global Leaders. Wahlweise seien hier nur die Namen Merkel, Putin, Sarkozy, Barroso und Trudeau genannt, die aus dieser Kaderschmiede hervorgingen.

Der Deutsche dagegen? Die Völker der Welt? Denken nicht mal von 12 bis Mittag, so heißt ein Sprichwort, welches die politische Dummheit des normalen Menschen trefflich auf die Schippe nimmt.

Wundert es noch, daß Leute wie Klaus Schwabs Young Global Leaders derzeit die Welt beherrschen? So sieht Strategie aus, man macht einen Plan, und führt den dann aus, über Jahre, wenn es sein muß, über Jahrzehnte. Das kann nicht anders als Früchte tragen.

Wenn man heute als kleiner Blogger über so etwas schreibt, gilt man sofort als ein Verschwörungstheoretiker, obwohl alle diese Fakten bekannt sind. Da ist nix mit „theoretisch“, es handelt sich nicht um eine „theoretische“ Verschwörung, sondern das ist alles belegt und somit wahr, es geschieht und geschah so wirklich. Das gilt aber nicht, weil sich Menschen, normale, teilweise verblödete, unpolitische Menschen, „so etwas“ eben nicht vorstellen können: Zu planen, über Jahrzehnte, und das dann auch auszuführen. Wolfgang Eggert sagte mal in einem Gespräch, der normale Mensch sei ein einfacher Mensch, einfach gestrickt, der wolle nicht viel Politik, politische Themen, er wolle sich amüsieren, unterhalten, und alles eben auf einfachem Niveau. Er wolle bespaßt werden. Und was der Widerstand diesem einfachen Menschen biete, sei „nur“ „Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit, in knallharter Ausführung, und Politik“, und eben diese Mischung habe beim einfachen Menschen keine Chance, ansatzweise gehört zu werden. Weil es keinen Spaß mache, weil der Widerstand nur „Blut, Schweiß und Tränen“ zu bieten habe, eben die Folgen der (bitteren) Wahrheit, und das wolle kein Mensch. Ich muß Eggert mit dieser Einschätzung recht geben.

Deshalb kommt so ein Mensch wie Klaus Schwab mitsamt seinen Young Global Leaders so weit. Einfach, weil der einfache Mensch unfähig ist, sich so ein Programm, so einen Plan, wie diesen hier geschilderten, auch nur ansatzweise vorzustellen:

Daraus:

„Die Young Global Leaders group hatte zunächst den Auftrag, die großen Herausforderungen für das 21. Jahrhundert zu ermitteln. Dies schlossen Frieden, Umwelt, Bildung, Technologie und Gesundheit mit ein – Gebiete, die diese aufkommenden Führer politisch, wirtschaftlich und kulturell im neuen Jahrtausend instrumentalisieren konnten.

Partner für Global Leaders of Tomorrow (GLT) im Jahr 2000 waren große globale Unternehmen wie The Coca Cola Company, Ernst & Young, Volkswagen und BP Amoco. Diese sollten zur Agenda beitragen, indem sie „eine aktive Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung des Konzepts des GLT-Projekts spielen“. Die Partner können sich daher aktiv an der Entwicklung der GLT-Programme beteiligen; Vertreter der Partnerunternehmen sowie deren Gäste werden zu den GLT-Sitzungen eingeladen … “ Seit die Global Leaders of Tomorrow im Jahr 2004 zu Young Global Leaders umbenannt wurden, haben sich auch Partner wie die Bill & Melinda Gates Foundation, Google und JPMorganChase (mit Alumni des Programms) als Sponsoren beteiligt.

Letztlich wird die Folge sowohl öffentlich-privater Partnerschaften als auch dieser Zielbereiche die Schaffung eines weitgehend tyrannischen Gesellschaftsvertrags sein, in dem der Einzelne diesen mächtigen Interessen untergeordnet ist. Auch die hehren Ziele, bessere Welt zu schaffen, wurden gekidnappt. Besonders deutlich wird dies bezüglich der Partnerschaft zwischen dem WEF und den Vereinten Nationen und der Umsetzung der globalen Ziele (Agenda 21 / 2030) durch die Anwendung der Technologien der vierten industriellen Revolution.

Das bedeutet, daß die demokratischen Prinzipien und die Machtverteilung des 20. Jahrhunderts weitgehend ausgehöhlt und durch eine neue globale Klasse ersetzt worden sind, die unsere gemeinsame Zukunft auf Grundlage ihrer eigenen Interessen gestaltet.

„Der deutsche Volkswirtschaftler und Autor Ernst Wolff glaubt, daß viele der in das Young-Global-Leader-Programm aufgenommenen Staatsoberhäupter aufgrund ihrer festen Bereitschaft ausgewählt wurden, die harte Agenda der Lockdowns in den letzten Jahren unhinterfragt durchzuführen, und daß ihr bevorstehendes Scheitern (das sich in wachsender Unzufriedenheit der Massen äußert) als Vorwand für die Schaffung einer neuen Form der globalen Regierung genutzt werden wird, in der die alten Nationalstaaten weitgehend obsolet sein werden.

Dann kann schrittweise eine neue globale digitale Währung mit universellem Grundeinkommen (UBI) eingeführt werden, um unser dem Untergang geweihtes Geldsystem zu ersetzen[3]. Diese Schlußfolgerung deckt sich teilweise mit meiner eigenen.“ ZITAT ENDE

Quelle und ganzer Artikel: Obiger Link

KeineHeimatKyffhäuser

Impfpflicht für alle ab 18?

An diejenigen, die immer noch meinen, „Corona“ sei bald vorbei:

https://de.rt.com/inland/131042-impfpflicht-fuer-alle-ab-18/

Daraus:

„Nun liegt ein erster Entwurf von sieben Bundestagsabgeordneten für die Impfpflicht ab 18 Jahren vor. Geplant sind drei Impfungen für alle Personen mit ständigem Aufenthalt in Deutschland. Die Impfpflicht soll vorerst bis zum 31. Dezember 2023 gelten. …

Die sieben Abgeordneten von SPD, Grünen und FDP schreiben in ihrem Entwurf, dass die Impfpflicht für alle Erwachsenen ab 18 Jahren „mit dauerhaftem Aufenthalt in Deutschland“ gelten soll. Das geht aus einem Papier hervor, das dem Redaktionsnetzwerk Deutschland und der dpa vorliegt. Eine Befristung ist bis Ende Dezember 2023 vorgesehen.

„Mit einer allgemeinen Impfpflicht ab 18 können wir dem Risiko einer Überlastung des Gesundheitssystems am besten entgegenwirken.“

Die Eckpunkte des Papiers sehen vor, die konkrete Umsetzung des Gesetzes per Verordnung zu regeln. Hinzu kommt, dass auch die Krankenkassen eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der Impfpflicht spielen sollen.

Beispielsweise würden die Krankenkassen in die Pflicht genommen, die Versicherten über das neue Gesetz, dessen Abläufe und die dazugehörigen Beratungsangebote zu informieren, erklärte der Grünen-Politiker Till Steffen, einer der parlamentarischen Geschäftsführer seiner Fraktion.

Der vorgestellte Entwurf sieht außerdem vor, dass die Krankenkassen von den Versicherten Impfnachweise anfordern sollen:

„Es wird den Krankenkassen eine technische Lösung (Impfportal) zur Verfügung gestellt, um die Impfnachweise datensparsam und -geschützt sammeln zu können.“

Damit würde die Digitalisierung des Gesundheitswesens weiter vorangetrieben.

Die vorgesehenen Befugnisse der Krankenkassen gehen jedoch noch weiter: Falls nämlich der Impfnachweis nicht erbracht wird, solle dies an eine staatliche Stelle übermittelt werden. Diese staatliche Stelle würde daraufhin ein Bußgeldverfahren mit Fristsetzung eröffnen, so die Pläne der Koalitionsabgeordneten. Das Bußgeldverfahren könne jedoch noch mit einer Impfung oder einem nachgereichten Impfnachweis abgewendet werden.“ ZITAT ENDE

Es wird so kommen, wie ich es hier beschrieben habe: Es wird ein „Impf“register vorbereitet und parallel damit den Zwang bzw. die zum Zwang nötigen „Gesetze“, denn man bemüht sich ja immer noch, nach außen den Eindruck zu erwecken, man handele gesetzeskonform. Bis nur noch ganz wenige Ungeimpfte übrig bleiben, und auf die wird man dann physischen Zwang ausüben in Form von Zwangsimpfungen oder wahlweise isoliertes Leben in einem „Quarantäne“lager.

Foto: screenshot, telegram, Klaus von Grenzenlos leben

Dazu dann zu guter Letzt noch Klaus von Grenzenlos leben, Video, ca 2 Minuten:

https://t.me/GrenzenlosLeben/3217

FOLTER MUSS MAN FÜHLEN – NICHT VERSTEHEN.

NUR ANGEBUNDENE MENSCHEN KÖNNEN DIE AKTUELLE SITUATION RICHTIG VERSTEHEN!

KeineHeimatKyffhäuser

So ungefähr wird es kommen

Überall jubeln die Leute. Die „Demos“ (aka: Spaziergänge) würden ja soviel Druck auf die Regierungen ausüben, daß Letztere bald einknicken würden. In der Tat lockern auch viele Länder die „Maßnahmen“. Aber ganz fallen sie nirgendwo weg; meist bleibt der Maskenzwang in Innenräumen. Auch jubelt man im „Widerstand“ über die Trucker in Canada und will in Europa ähnliches veranstalten. Daß solche Aktionen nur kontrollierte Opposition sein können, so weit denken die meisten Menschen im „Widerstand“ nicht. Zumindest in Deutschland kann kein Trucker fahren, wohin er will und wann er will und wie lange er will.

Folge der gelockerten Maßnahmen: Der Widerstand, der ja eh kaum vorhanden war, wird eingeschläfert. Das ist ein Fehler, wie ich glaube, und mir eigentlich auch ziemlich sicher bin. Schon allein der Gedanke an die Milliarden Impfstoffdosen, die die Bundesregierung bestellt hat, müßte ausreichen, Menschen zu überzeugen, daß eben diese Regierung ihre „Impf“agenda niemals vorschnell aufgeben wird. Im Gegenteil: Die fangen jetzt erst richtig an!

Mein Glaube, daß im Herbst die „Impf“pflicht kommen wird, wurde so eben bestätigt durch diese Aufzählung, die ich im Netz gefunden habe; Quelle soll Achgut sein:

„Februar 2022: Telegram blockiert; Neuer, modifizierter Impfstoff für Omicron verfügbar (3 Injektionen). Ungeimpfte gehen zu 10000en auf die Straße, massenhafte Verhaftungen; Planungen für ‘Einsatz der BW im Inneren

März 2022: Zusammenbruch des Krankenhaussystems wg fehlenden Fachkräften und sprunghaften Anstiegs bei allgemeinen Erkrankungen (Medien: Ungeimpfte, die Omicron verbreiten!)

Juni 2022: Ankündigung allgemeine Impfpflicht für 1. September; Aufbau von Quarantänelagern durch die BW für mehrere Millionen Bürger

Juli 2022: Gesundheitssystem nicht mehr existent, praktisch keine Behandlung mehr möglich – nur noch Hausärzte bleiben bei völliger Überlastung handlungsfähig

August 2022: Inflation überschreitet (offiziell) die 10% Marke; Massive Pleitewelle im Mittelstand, Ausfall der Zulieferer

September 2022: Großdemos in viele Städten, Lahmlegung der Infrastruktur, Generalstreik der Ungeimpften

Oktober 2022: Zusammenbruch der Lieferketten für Grundnahrungsmittel, Treibstoff, Notdienste; Ausgabe von Lebensmittelkarten

November 2022: Einschränkung des Internets, Blockade sämtlicher Messengerdienste

Dezember 2022: Ausrufung des nationalen Notstandes, Totale Ausgangssperren, Fahrverbote (Ausnahme, Arbeitsstelle und Nahrungsmittelbeschaffung)

Januar 2023: Ungeimpfte werden ausgeforscht und letztmalig zur Impfung aufgefordert unter Androhung von Freiheitsentzug

Februar 2023: BW erhält Schießbefehl bei unangemeldeten Demos; 350 Tote 2500 Verletzte bei spontaner Großdemo in Berlin und anderen Großstädten

März 2023: Inhaftierung/Internierung aller Ungeimpften, dort Zwangsimpfung, danach Enteignung der Vermögen um die Kosten der Lager und der BW zu kompensieren

Mai 2023: Börsencrash, totale Abschaltung des Internets, häufige Stromausfälle

Juni 2023: marodierende Plünderer ziehen durchs Land, Bürgerkrieg

September 2023: Putin besetzt Ukraine, Polen, Tschechien, Österreich, Deutschland, Kriegsrecht, USA ziehen sich zurück, Trump putscht Biden aus dem weißen Haus

Januar 2024: Beruhigung der Lage; 5 Mio Tote in D; Putin/Trump führen digitalen EuRu/Dollar und den digitalen Pass ein. Vermögenswerte werden 100:1 umgewandelt, Privatbesitz wird verstaatlicht.
In den Regierungen aller Industriestaaten sitzen nun offiziell auch die CEOs und Führungsstäbe aller Big-Money Konzerne und Institutionen. Einführung eines Weltweiten SocialCredit Systems als Voraussetzung an jeglicher gesellschaftlichen Teilnahme. Grundbedingung: geimpft.

April 2024: offizielle Bestätigung der Impfnebenwirkungen von ca. 4 Mio/Jahr, ca.2 Mio/Jahr sterben an den Nebenwirkungen ca. 2030: Bevölkerung in D: 43 Mio; Ankündigung eines Medikaments gegen Impfnebenwirkungen danach: Transformation in die totale digitale, überwachte und entrechtete Gesellschaft vollzogen. Eugenikprogremme werden zur Geburtenkontrolle etabliert.

Ca. 2050: Weltbevölkerung ca. 2,5 Mrd. Klima ist auch gerettet. Chapeau Klaus Schwab.“ ZITAT ENDE

Man sieht, die einzig erfolgreiche Maßnahme, die der Widerstand hätte ergreifen können, der Generalstreik, kommt viel zu spät. Der hätte spätestens nach einem Jahr der „Maßnahmen“ stattfinden müssen.

Tja. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

1223 Todesfälle und 158 000 unerwünschte Nebenwirkungen innerhalb von 90 Tagen

innerhalb von 90 Tagen (ich vermute, dies bezieht sich nur auf die USA) nach der Pfizer-„Impfung“.

Originalquelle:

https://celiafarber.substack.com/p/court-ordered-pfizer-documents-they

Pfizer wollte die Veröffentlichung dieser Daten geheim halten, ein Gericht mußte erst anordnen, daß diese Daten im Sinne des Verbraucherschutzes sofort veröffentlicht werden müssen. Hier die deutsche Übersetzung. Man kann sich dieses Dokument herunter laden, es öffnet sich ein Open Document Format, welches ohne Probleme mit word geöffnet und gespeichert werden kann:

Dazu auch: https://uncutnews.ch/impfstoffe-sabotieren-das-immunsystem-guertelrose-koennte-einige-antworten-bieten/

Als mehrfach mit Auto-Immun-Erkrankungen geplagte Frau habe ich dies bereits vor längerer Zeit so beschrieben. Am Immunsystem spielt man nicht herum! Seriöse Ärzte wissen dies auch. Und die, die es doch tun, sind Verbrecher. Durch diese Dokumente von Pfizer „höchstpersönlich“ ist nun klar, daß diese Nebenwirkungen den „Impf“-Herstellern bekannt sind und von ihnen verheimlicht werden sollten, was ja nun verhindert wurde.

Danke für die Hinweise an einen treuen Leser.

KeineHeimatKyffhäuser

Von wegen Triage – staatlich vorgeschriebener Mord

Re-blogged von:

https://gilbertbrands.de/blog/2021/12/13/staatlich-vorgeschriebener-mord/

Daraus:
„Aufgrund der reinen Möglichkeit, dass corona-Patienten kommen konnten ist anderen-schwerkranken Menschen die Hilfe zu verweigern.

Das ist staatlich so vorgeschrieben.

Es lohnt sich, den Blogbeitrag im Juristenblog oben durchzulesen. Es geht nicht etwa darum, dies abzustellen, sondern darum, wie sich Kliniken aus der Verantwortung für unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge herauswinden können. Schließlich werden sie ja auch obendrein blendend vom Staat bezahlt, wenn sie Hilfe verweigern.

Verkauft wird das natürlich wieder als Triage. Eine Frau aus der Nachbarschaft, geimpft, geboostert und verblödet, schrie rum, ihrer Schwester würde eine Hüft-OP verweigert und Schuld daran seien – natürlich, wie könnte es anders sein – die Ungeimpften, die die Krankenhäuser verstopfen.

Um nochmals zu verdeutlichen, auf welcher Datenlage das alles beruht (Zahlen am Beispiel der Stadt Oldenburg, die aber auch für andere Kreise und Städte zutreffen):

Eine Inzidenz von 115 besagt, dass in einem Landkreis mit 170.000 Einwohnern gerade einmal 380 im 14-tägigen Quarantänezeitraum als „infiziert“ zu betrachten sind (= 0,2%).

Von diesen 380 werden im Schnitt ganze 3% intensivmedizinisch behandelt, von den restlichen 97% weiß man nichts. Mehr als 80% werden noch nicht mal Schnupfensymptome bekommen haben.
Die Covid-Patienten nehmen gerade einmal 10% der Bettenkapazität in Anspruch und stellen ca. 15% der insgesamt intensivmedizinisch behandelten Patienten dar. Im Mittel sind immer noch genauso viele Betten unbelegt wie durch Covid-Patienten belegt. Dass sie teilweise nicht mehr bewirtschaftet werden können, weil kein Pflegepersonal mehr das ist, ist ebenfalls staatliche Absicht.

Von den statistisch im Jahresverlauf anfallenden Sterbefällen sind ca. 1,5% solche mit positivem PCR-Test, das sind nur 20% der Sterbefälle insgesamt an Lungenversagen, die mit einer Gesamtrate von 7,5% zu Buche schlagen. Selbst die Zahl der Sterbefälle an so genannten Krankenhauskeimen ist 1,5-fach so hoch. Das RKI behauptet zwar etwas anderes, stolpert aber laufend über die eigenen Zahlen.

Diese Zahlen beruhen auf Angaben der RKI, der DIVI und der Landkreise und Städte. Es sind keine Zahlen, denen man eine Fälschung durch Querdenker und andere unterstellen könnte. Es sind ganz offizielle Zahlen. Und was hier geschieht, ist ganz offizielle staatliche veranlasste Körperverletzung und Totschlag. Und es interessiert niemanden.“ ZITAT ENDE

Ganzer Artikel lesenswert!

Ich würde das als Mord bezeichnen. Und, ja, es interessiert keinen. So viel ist dem Deutschmichel sein eigenes Volk wert. Ich weiß nicht, ob man bei Menschen, die immer noch dafür eintreten, weiter zu warten – auf was denn wohl? – von Moral sprechen kann. Meiner Meinung nach haben alle diese Menschen, die tatenlos zu sehen, wie Teile ihres eigenen Volkes ermordet werden, ihr eigenes Lebensrecht verwirkt. Dazu zähle ich auch all diejenigen Menschen, die wissentlich und nachweislich immer dasselbe tun, obwohl sie längst wissen, daß dies keine Veränderung bewirken wird.

KeineHeimatKyffhäuser