Vernebelungstaktiken – Identität

Wo ist die Identität im Begriff „Anarchismus“? Es gibt keine. Dies fällt mir schon länger auf, wenn ich auf gewissen Seiten lese. Die wirklich gute Schrift von H. Stowasser hier: http://www.anarchismus.de/medien/freiheit-pur.pdf geht auch nicht auf diesen Punkt ein. A. heißt schlicht ausgedrückt: Kein Herr, kein Gott, kein Staat. Selbstorganisation auf unterster Ebene einvernehmlich, ohne Gewalt. Allerdings kann es „Freiheit pur“ nicht geben, wenn Identität eine Rolle spielt, weil Letzere die Freiheit sofort einschränkt. Das ist wohl diesen Leuten unangenehm. Sie wollen keine Einschränkungen.

Menschen brauchen Identität. Sie haben ja auch eine, auch wenn sie sich ihr nicht mehr bewußt sind. Dann suchen sie aber nach ihr, sofern sie nicht gezielt davon abgelenkt werden. Ich habe deshalb schon vor einiger Zeit vom Begriff „Anarchismus“ Abstand genommen, und verwende lieber den Ausdruck „freiheitlich“. Denn meine Identität als deutsche Frau war niemals verhandelbar. Kann sie auch nie sein, denn sie IST einfach.

Wer nun geht heutzutage noch auf die Deutschen-Frage ein? Nicht mehr viele blogger und Artikelschreiber; bezüglich Letzteren fällt mir spontan nur Compact ein. Dann die paar Wenigen bei telegram (Volkslehrer, Sondern u.a.).

Die – möglicherweise – gesteuerten „Widerstandsgruppen“, die sich in angemeldeten blabla-Demos verlaufen und noch dazu intern bekämpfen, gehen nicht auf die Deutschen-Frage ein. Im Gegenteil, wenn da einer mit einer schwarzweißroten Flagge weht, droht direkt der Rausschmiß aus der Gruppe.

Archäologisches Bodendenkmal Großer Erdwall, Dörensschlucht, Teutoburger Wald

Nun ist die andere Richtung, die „Reichsbürger“-Richtung, wie ich sie mal flapsig nennen will, aber ebenfalls eine Sackgasse. Das sogenannte „2.Deutsche Reich“, das Kaiserreich, befand sich vermutlich / höchstwahrscheinlich schon im Handelsrecht. Im Handelsrecht aber will kein  freier Deutscher, der dies einmal durchschaut hat, leben, sondern er wird immer zurück ins Naturrecht wollen. Dies war die Lebensweise unserer Vorfahren.

So sind die Vernebelungstaktiken. Auf telegram geradezu explodiert sind in der letzten Zeit Gruppen, die sich mit der „deutschen“-Vertrags-Frage beschäftigen. D.h. „gelber Schein“, Abstammungsnachweis, welches Recht gilt nun. Verändern wollen diese Gruppen erstmal nichts. Sie sammeln Leute, d.h. Mitglieder, und sie tun eines:

Sie reden und reden und reden. Klar, es gibt auch Vorträge, ellenlang, ich habe sie selber angehört, hinterher ist man nicht schlauer als vor dem Vortrag. Diese Vorträge  haben meiner Meinung nach nur ein Ziel: Die Leute verwirren. Die Leute beschäftigt halten und, nicht zu guter Letzt, vom eigentlichen Geschehen ablenken: Der Deutschen-Frage.

Diese ist aber nicht nur eine rechtliche Frage. Das blenden diese Gruppen völlig aus. Sie ist vor allen Dingen eine spirituelle, eine geistige. Wie hier der Fassadenkratzer ausführt: Die Deutsche Obrigkeitshörigkeit und ihr Ursprung

Es wird seit Hunderten von Jahren gegen die Deutschen Krieg geführt. Wer macht dies zum Thema? Wer macht überhaupt die aussterbenden Deutschen zum Thema, den Verlust der Identität, was gleichbedeutend mit dem Verlust unserer Kultur ist. Was einmal verschwunden ist, kommt nie mehr wieder.

Das ist den weitaus Meisten gar nicht bewußt. Es wird ihnen auch schlicht egal sein. Das ist die traurige Erkenntnis, die ich schon seit Längerem vollziehen mußte.

Wer macht also die Deutschenfrage noch zum Thema? Nur noch sehr wenige. Wer, dagegen, lenkt von diesem Thema ab? Wem ist die Deutschenfrage egal, erkennbar daran, daß andere Themen wichtiger sind, erkennbar daran, daß sich derjenige eben nur mit penetranter Eindringlichkeit anderen Themen widmet? Diesen Leuten / webseiten / blogs ist meiner Meinung nach generell zu mißtrauen. Weil die Deutschenfrage für diese blogs / webseiten keine Rolle spielt. Etliche blogs habe ich deshalb gekündigt, lese sie nicht mehr, weil das Lebenszeitverschwendung ist. Dafür kommen neue dazu, aber diese sind Wenige. Einer, der immer noch ab und zu überrascht, diesbezüglich, ist der Fassadenkratzer; Beispielbeitrag: Die willigen Vollstrecker der Zerstörung des Volkstums

Aber sonst bleibt da nicht mehr viel. Ich warne hiermit vor allen „Selbstverwaltungsgruppen“, „Bismarcks Erben“ und sonstigen, in diese Ecke einzusortierenden Gruppen. Auch die Gruppe „d-day2.0“ auf telegram scheint nun gnadenlos unterwandert; das hat ja lange genug gedauert, andererseits, wenn man weiß, wie die Eliten arbeiten, ist klar, daß eben diese einen „Markus Lowien“ nicht lange gegen sie, die Eliten, arbeiten lassen können, dazu hat der Mann zu viel nutzbares Potential.  Lowien diffamiert hier: https://t.me/c/1296147906/2622   die Demo am 20.3. in Berlin, „das seien alles Nazis“ und rät zur Teilnahme der Tralala-Demo in Kassel an demselben Tag.

Damit ist Lowien ent-tarnt. Er hat das erfreulicherweise selbst gemacht, danke dafür.

Ich hinterfrage ab sofort, wer sich noch um die Deutschenfrage kümmert. Kümmern im Sinne von ab und zu mal einen Artikel zum Thema zu schreiben, das reicht ja schon. Oder wer, im Gegensatz dazu, müllt unsere Hirne voll mit Ablenkung? Oder wer spaltet und hetzt, und sei es „nur“ gegen „Nazis“.   Und wer bei einer schwarzweißroten Fahne Empörungskrämpfe bekommt, hat auch nichts verstanden.

Die Fronten lichten sich. Das ist schön.

KeineHeimatKyffhäuser

 

Es ist medizinisch unmöglich, symptomlos erkrankt zu sein

Krankheiten äußern und definieren sich durch Symptome.  Diese Symptome sind festgelegt und sie werden durch den Patienten oder den Untersucher oder von beiden festgestellt.  Symptome definieren nicht nur die Erkrankung, sondern sie machen es auch möglich, zwischen gesundem und ungesundem Körper / Erscheinen zu unterscheiden.

Symptomlose Erkrankungen gibt es nicht. Das kann nicht nur jeder Mediziner bestätigen, sondern dieses Wissen ist auch Teil der Allgemeinbildung auf unterstem Niveau.  Wenn ein Mensch symptomfrei ist, dann ist er gesund.  Oder anders ausgedrückt: Ohne Symptome ist ein Mensch nach medizinischen Maßstäben als gesund zu bezeichnen.

Die willentlich herbeigeführte Verdrehung medizinischer Semantik kann demnach nur als bösartige Absicht bezeichnet werden. Wenn man plötzlich überall von „symptomlos Erkrankten“ hört oder liest, dann ist dies eine medizinisch inkorrekte Bezeichnung, die Irreführung erzeugen soll. Korrekt müssten symptomlose Menschen als „Gesunde“ bezeichnet werden. Jede andere Bezeichnung fiele dann eher unter den Begriff „Inkompetenz“ oder „Propaganda“.

Quelle und gesamter Text: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=543749

Siehe auch: Kochsche Postulate, Das erste Postulat besagt, dass der mutmaßliche Erreger immer mit der angeblich von ihm ausgelösten Krankheit assoziiert sein muss. Das bedeutet, dass in jedem Fall der Krankheit der Erreger vorhanden sein muss, in gesunden Individuen hingegen der Erreger nicht vorhanden sein darf. Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/auf-hauchdunnem-eis

Symptomlos = gesund. In einem gesunden Menschen darf der Erreger nicht vorhanden sein.

Zur angeblichen Krankheit „Covid-19“ schreibt Rubikon:

„„Covid-19“ ist der dramatische Name für die Krankheit, die das Sars-Cov-2 angeblich auslösen soll. Diese vage Formulierung hat ihren Grund, denn die Krankheit „Covid-19“ ist klinisch nicht nachweisbar.

Was bedeutet das? Wenn eine Krankheit klinisch nicht nachweisbar ist, dann bedeutet dies, dass es weder ein spezifisches Symptom, noch einen typischen klinischen Verlauf gibt, der ausreichend signifikant wäre, dass man die Krankheit damit treffsicher diagnostizieren, also „beweisen“ könnte. Covid-19 ist laut Robert Koch-Institut (RKI) klinisch durch „respiratorische Symptome jeder Schwere“ definiert. Dies ist eine Allerweltsdefinition und in keiner Weise geeignet, eine Krankheit klinisch hinreichend zu charakterisieren. Was sind „respiratorische Symptome jeder Schwere“? Leichter Schnupfen? Ja, natürlich. Niesen? Klar. Husten? Selbstverständlich. Fieber? Nicht wirklich, aber hier … ja, schon. Lungenentzündung? Aber hallo! Leichtes Kratzen im Hals? Sicher. Juckende Nase? Aber so was von!

„Respiratorische Symptome jeder Schwere“ ist jedwede Befindlichkeit abseits des völlig Gesunden, irgendwo im Bereich der Atemwege. Damit ist ausnahmslos jeder grippale Infekt, jeder Husten, jeder Heuschnupfen, jede Lungenentzündung oder selbst eine banale Erkältung per Definition möglicherweise ein „Covid-19“, es kann aber auch nichts davon ein „Covid-19“ sein.
„Covid-19“ hat kein spezifisches Symptom und keinen typischen Verlauf.

Es gibt nichts, woran man diese ominöse Krankheit klinisch identifizieren könnte und auch nichts, wodurch man sie ausschließen könnte. Wenn es überhaupt etwas gibt, von dem man sagen könnte, dass es mit hinreichender statistischer Signifikanz typisch für eine „Infektion“ mit Sars-Cov-2 ist, dann, dass der oder die „Infizierte“ völlig gesund ist und auch bleibt, denn das ist derzeit bei über 90 Prozent der positiv Getesteten der Fall. Das ist für ein globales Killervirus, für das man verfassungsmäßige Grundrechte suspendiert und die Weltwirtschaft ins künstliche Koma legt, immerhin bemerkenswert.

Das „Killervirus“ verursacht bei acht von zehn „Infizierten“ rein gar nichts …“

Quelle: Rubikon, https://www.rubikon.news/artikel/auf-hauchdunnem-eis

Ganzer Artikel lesenswert!

KeineHeimatKyffhäuser

Fabricating a Pandemic – who would organize it and why – Rolle der Medien

„[…]
Out of any proportion to reality, the mass media continues to drone on ominously that this is the New Normal, and that we might as well get used to it, that the world will never be as it was before the coronavirus. This is nothing more and nothing less than classic psychological warfare.
.
Why would a viral outbreak require “psy-ops”, that is, unless something larger was afoot?
[…]
The question is: Is this campaign of fear a spontaneous overreaction to a new virus, or was it organized by somebody to achieve some malicious goals?
.
If we conclude that the pandemic indeed is fake, the worldwide media campaign manufactured, government officials and WHO bribed or coerced, then further questions arise. Is there anyone who has the ability to pull this off?
.
If yes, then why did they do it, and how?
[…]
US plutocrats conveniently control most of the world’s media and have a huge network of “charitable” foundations and affiliated NGO institutions all over the world. This network has been used for generations as a tool for influencing media, educational institutions, governments and international organizations, for social engineering and ideological control.
[…]
Thus we can safely conclude that forces capable of organising worldwide media campaigns and influence the corridors of power do exist.
[…]
Already in 1928, Edward Bernays, considered the father of public relations in America, wrote:
.
In almost every act of our daily lives, whether in the sphere of politics or business, in our social conduct or our ethical thinking, we are dominated by the relatively small number of persons…who understand the mental processes and social patterns of the masses. It is they who pull the wires which control the public mind.
[…]
To organise a worldwide campaign changing life in the whole world, a force that deserves to be called a shadow government is needed. Theodore Roosevelt, who was US President from 1901 to 1909, informed the world that:
.
Behind the ostensible government sits enthroned an invisible government owing no allegiance and acknowledging no responsibility to the people.
.
He called this shadow government “the unholy alliance between corrupt business and corrupt politics.”
[…]
we can conclude that the Plutocratic Influence Network was created for influencing education, public opinion and governments. It may even alter our most basic and private attitudes by making use of covert propaganda and fake social “research”. The plutocrats have huge resources and many thousands of trained professionals to perform these tasks. Therefore, they are very likely to have the appropriate tools required to create a false pandemic.
[…]
One reason for a “pandemic” might be to extract benefits from the widespread economic disruption resulting from lockdowns. It is quite likely that the big companies will be able to swallow up their smaller competitors, who were often forced to close their doors by the local authorities.
[…]
American billionaires are now nearly 20% richer than they were at the start of the coronavirus pandemic, according to a new report by the Institute for Policy Studies.
.
Pharmaceutical companies will be certainly interested in vaccination profits.
[…]
Atomization of society, breaking up community solidarity, eroding all non-monetary connections between people, destroying family relations and weakening blood ties, is a long-standing plutocratic project. Now, using this fake pandemic, the plutocrats have gone even further, now they train us to see each other not as friend, not as brother, not even as a source of profit, but mainly as a source of mortal infection.
.
This message is conveyed not only verbally through the mass media; we are physically compelled to keep our distance, shamed into refusing our neighbor’s handshake, and threatened with fines for being seen without a mask. The physical aspect of social engineering is more effective than simple verbal brainwashing and it makes the social changes more permanent.
.
Physical restraint creates social habits that will be difficult to break in the future.
[…]“
*dieser Auszug scheint sehr lang, ist aber, im Vergleich zu dem halben Buch, dennoch nichts weiter als ein kurzer Auszug des Wesentlichsten. Der Autor macht leider den gleichen Fehler wie viele, indem er auf einem bestimmten Level stehenbleibt, und die darüberliegenden Herrschaftspyrmiaden komplett ausblendet. DWB macht diesen Fehler nicht -> https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/
Desweiteren fällt er – obwohl seine historische Beleuchtung in relativ hohem Grad den Tatsachen entspricht – auch, wie so viele, auf das Ost/West-Paradigma rein, das wir hier im Detail beleuchten -> https://dudeweblog.wordpress.com/2015/12/30/nwo-ost-und-west-spielen-das-gleiche-spiel-der-versuch-eines-blicks-hinter-den-spiegel/ & https://dudeweblog.wordpress.com/2016/01/09/darstellung-des-ostwest-paradigmas-und-der-versuch-zur-klaerung-des-generell-verfaelschten-weltbildes/
Abgesehen davon ein hervorragender Artikel. Ergänzend dazu folgende Empfehlungen: https://dudeweblog.wordpress.com/2020/04/03/der-coronavirus-coup-detat-staatsstreich/ & https://dudeweblog.wordpress.com/2020/04/29/gustave-le-bon-psychologie-der-massen-komplettes-hoerbuch/ (d)

ZITAT ENDE

Quelle: https://dudeweblog.wordpress.com/aktuell/

Originalquelle: https://off-guardian.org/2020/09/06/%EF%BB%BFfabricating-a-pandemic-who-could-organize-it-and-why/

***

Wer einmal erlebt hat, wie diese „Medien“, so nenne ich das mal unverfänglich, weltweit ein Ereignis völlig falsch „deuten“ und unter die Massen bringen (ich meine 9/11), der weiß, daß so etwas ohne weiteres immer wieder möglich ist. Genau so wie bei 9/11 ist es nämlich auch mit Corona geschehen.

9/11 wurde als Attentat eines armen afghanischen Terroristen, der in einer Höhle haust, und plötzlich drei Hochhäuser (und anderes) mit Passagierflugzeugen zerstört, dargestellt. Normalerweise kriegt man bei so einer Geschichte einen Lachanfall, genau so wie bei der Vorstellung, daß Flugzeuge Hochhäuser zum Einsturz brinken können. Trotzdem schaffen es die Medien, solche Inhalte als WAHR an die Leser und Zuhörer weltweit zu bringen, sie schaffen es sogar, diese Inhalte so glaubhaft zu vermitteln, daß die Menschen diese Dinge wirklich für wahr halten. Es gab jede Menge Ungereimtheiten zu 9/11, die bis heute nicht geklärt sind, trotzdem aber halten „offizielle Stellen“ („Regierungen“ und co.) an der offiziellen, also der falschen, von den Medien unter die Völker gebrachten Version fest. Das ist das, worauf es ankommt: die Lüge wird durch die Medien weltweit in Umlauf gebracht, von allen relevanten Stellen übernommen und nie wieder korrigiert.

So wie es bei 9/11 geschah, geschieht es auch mit Corona.  Es wird ebenfalls massiv Angst geschürt, wobei der Angstfaktor bei einer Witz-Pandemie normalerweise abklingen müßte, das tut er aber nicht, weil die Angst der Menschen zu tief sitzt. Bei 9/11 gab es ebenfalls den Angstfaktor, nämlich die Angst vor dem „weltweiten Terrorismus“, den JENE natürlich insgeheim laufend fördern,  weil er ihnen nützlich ist. Ob es diesen Terrorismus gibt, oder nicht, spielt keine Rolle; gibt es keinen, dann macht man eben welchen. Verdeckt, natürlich. So funktioniert die Manipulation der Massen schon sehr lange. Über die Medien. Wie denn sonst?

Menschen denken, wenn man sich mit ihnen unterhält, daß es so eine weltweite reale mediale Verschwörung nicht geben könne. Was nicht stimmt. Spätestens 9/11 hat gezeigt, daß das geht. Wenn man aber mal geschichtlich weiter zurück geht, wird man nach Sichtung unabhängiger Quellen feststellen, daß beide Weltkriege von den Medien quasi herbei geschrieben wurden, die Völker medial (und mit false flags) aufeinander gehetzt wurden. Von alleine würden sich nämlich normale Menschen nicht bekämpfen. Das wollen immer nur dahinter stehende „Regierungen“ bzw. „Eliten“. Natürlich geht das nur mit Hilfe der Medien. Deshalb muß auch an dem Punkt Änderung ansetzen.

Ohne eine massive Änderung im medialen Geschehen wird sich im Bewußtsein der Menschen nichts verändern.

Ein Prunkstück für mediale Desinformation bietet derzeit mal wieder die ARD, Wenn es nicht so traurig wäre, wie hier Menschen belogen werden, wäre es fast lustig: https://deutsch.rt.com/meinung/106450-causa-nawalny-merkel-erwirkt-denkverbot/

Aus diesem Artikel ein paar Beispiele für Lügen, die Kriegen voraus gingen, Zitat Anfang:

„Aischylos, griechischer Schöpfer der klassischen Tragödie, erkannte schon vor 2.500 Jahren: „Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer“. Nach tausendfacher Erfahrung weiß man heute, dass die von Politikern vorgebrachte Lüge erst nach ihrer Verbreitung durch Journalisten wirklich kriegswirksam wird. Der Bombenkrieg gegen Afghanistan begann 2001 mit der Lüge, dort säßen die Verantwortlichen für den Anschlag auf die Zwillingstürme in New York. Die Mär, Saddam Hussein besitze heimliche Massenvernichtungswaffen, diente anno 2003 zur Begründung des Dritten Irakkriegs. Die Kriege gegen Libyen 2010 und gegen Syrien 2011 wurden mit Lügen über die angeblich „mörderischen Regimes“ der Präsidenten Muammar al-Gaddafi und Baschar al-Assad losgetreten. Haben unsere Qualitätsjournalisten jemals sichtbare Erkenntnisse aus der üblen Historie gewonnen und Konsequenzen aus dem bösartigen Geschwätz der Politiker gezogen?“ ZITAT ENDE, Fetthervorhebung von mir.

Was will man also  erreichen? Solche Dinge geschehen ja nicht einfach so, sie haben einen Grund. Meine Vermutung ist, man will Nord Stream 2 stoppen, was ja auch im Artikel von mehreren Politdarstellern ausgesprochen wird, und man sucht dafür einen Grund. Diesen hat man nun gefunden. Weitergehend vermute ich, daß man einen weiteren Krieg mit Rußland will. Wollen wir hoffen, daß es nicht dazu kommt.

KeineHeimatKyffhäuser

VS- Sumpf im Gelben Forum und bei Weltenwende

https://www.reddit.com/r/Debitismus_Forum/comments/hmymx1/dgf_update_showdown_der_mausmeister_schmei%C3%9Ft/

Der link führt zum Debitismusforum auf reddit.com-

Erster Beitrag dort von Tempranillo zur Sachlage, leicht gekürzt:

„Meine Erklärung, weshalb mich der sehr wahrscheinlich von der Stasi zum Verfassungsschutz gewechselte MausS-Hausmeister rausgeworfen hat, dürfte nicht an meinem harmlosen Beitrag über den ja nicht wenig robusten Grätscher Danisch liegen oder meinen beiden Gegendarstellungen, ich nehme an, er hat einen Vorwand gesucht, mich loszuwerden.

Warum er mich weghaben wollte, dürfte eher nicht an mir und meinen Kommentaren liegen, sehr viel mehr waren ihm meine aus verschiedenen Quellen angeschleppten und sehr systemkritischen Informationen ein Dorn im Auge.

Da er die meist französischen Inhalte mangels Hirn und Fremdsprachenkompetenz nicht kritisieren kann, mußte er versuchen, den Übermittler zu neutralisieren.

Wenn Taurec meint, ich hätte mich in einer Sackgasse verrannt, mache ich ihn und die Leser darauf aufmerksam, daß es im Gelben Forum außer mir nicht einen einzigen gegeben hat, am wenigsten Meph, Taurec und andere vermutlich gekaufte Auftragsschreiber, die derartige und teilweise spektakuläre Treffer verbuchen konnten wie ich. Stehend freihändig fallen mir gerade ein:

  1. Meine Einschätzung Horst Seehofers als Umfaller in Sachen Grenzöffnung.

  2. Einschätzung Trumps als Präsident, der Deutschland nicht viel Positives bringt. Das ist nach Lage der Dinge ausgeschlossen.

  3. Vorhersage, die Ausgangssperre werde nur für Deutsche gelten, aber nicht Moslems und Systemlinge.

  4. Die Massenimmigration trotzdem weitergeführt wird.

  5. Daß sich ausschließlich Deutsche und Souveränisten an geltende Regeln und Gesetze halten müssen, aber nicht oder nur sehr eingeschränkt Moslems, Migranten, Antifanten und sonstige Diener der Staatsmacht.

  6. Die AfD eine durch ihren Bundesvorstand erkennbar transatlantischen Interessen dienende Partei ist und somit als kontrollierte Opposition betrachtet werden muß.

  7. Neben dem Grundgesetz auch Straf- und Zivilrecht quasi nicht existieren, da unter Vorbehalt stehend. Aktionen wie Corona-Zwangstests durch die Bundeswehr bestätigen das.

  8. Das anleihenkaufkritische Urteil des BVerfG nicht das Geringste an der völkerrechtskriminellen (!!!) Aufschuldungspolitik der EZB ändern wird.

  9. Es sich bei Covid-19 um einen genmanipuliertern Virus handelt, der

  10. Nur den Globalisten nützt,

  11. Von ihnen in Umlauf gebracht wurde,

  12. Als Vorwand dient, globalistische Ziele durchzusetzen,

  13. Eine scharfe Form der Grippe ist, die

  14. Den üblichen Glockenkurvenverlauf nehmen wird,

  15. Die Toten auf das Konto falscher Therapien und vorangegangener Massenimpfungen gehen,

  16. Mit Chloroquin und Azythromyzin wirksame und spottbillige Medikamente zur Verfügung stehen,

  17. Gilead trotzdem versuchen wird, über Bestechung und Lobbying sein wirkungloses, aber extrem teures Remdesivir durchzudrücken.

Für Aussagen wie unter Ziff. 9-17 wird Prof. Homburg seine Stellung verlieren, woran man erkennen kann, wie brisant ist, was Prof. Raoult schon im Januar gesagt hat.

Von derartigen Treffern ist niemand so weit entfernt wie die in der eigenen Phrasensülze absaufenden Spenglerianer. …

Trotz der stilistischen Ähnlichkeiten zwischen ihm und mir fällt jedem, der des Lesens und nicht nur Dummzeuglaberns fähig ist, sofort auf, daß Thomas Martini nicht Tempranillo sein kann, da er niemals und schon gar nicht derart massiv wie ich französische Quellen auswertet und Videos übersetzt.

Solche kapitalen Böcke schießt man nur, wenn man nicht mehr durch den Phrasennebel des eigenen Altweibergewäschs durchblickt oder, berauscht vom Spengler’schen Lügenopium, den Wirklichkeitsbezug verliert.

Im Gelben Forum reagieren sie vermutlich deshalb so pikiert auf meine Kritik an Spengler, einer Erna Stieglitz der Geschichtsmorphologie, weil sie Spengler neben einigem anderen als Unterwerfungsapologeten brauchen, was bei einem verfassungsschutzgeführten und mit zahlreichen Informellen Mitarbeitern durchsetzten Forum niemanden überraschen kann.

Treffer Nummer 18:

Daily Mail

EXCLUSIVE: ‚She has copies of everything Epstein had.‘ Ghislaine Maxwell ‚has secret stash of pedophile’s sex tapes‘ that could implicate world’s most powerful and ‚will try to use them to save herself‘

  • Ghislaine Maxwell, 58, has a secret stash of Jeffrey Epstein’s twisted sex tapes, a former friend exclusively revealed to DailyMail.com

  • When officials raided Epstein’s NYC townhouse last July, they found thousands of graphic photos that included images of underage girls and a safe filled with compact discs labeled ’nude girls‘, according to authorities

  • The ex friend said: ‚Not only did Epstein like to capture himself with underage girls – he wanted to make sure he had something to hold over the rich and powerful men who took advantage of his sick largesse‘

  • They added: ‚Ghislaine has always been as cunning as they come. She wasn’t going to be with Epstein all those years and not have some insurance‘

  • ‚She has copies of everything Epstein had. They could implicate movers and shakers. If she goes down, she’s going to take the whole lot of them with her‘

  • The socialite is connected to some of the world’s most influential people, including Prince Andrew, Bill Clinton and Donald Trump

  • She was arrested at her hideout in Bradford, New Hampshire last Thursday, charged with six federal crimes, including sex trafficking

https://www.dailymail.co.uk/news/article-8494411/Ghislaine-Maxwell-secret-stash-Jeffrey-Epsteins-sex-tapes.html

Bis jetzt ist das lediglich ein Zeitungsartikel, der richtig sein kann oder auch nicht, aber trotz dieses Vorbehalts bestätgt er, was ich seit Jahren schreibe:

Bei den innerhalb der westlichen Wertegemeinschaft Regierenden und an der gesellschaftlichen Spitze Stehenden handelt es sich um Kinderf…er, -schlachter, Blutsäufer und Menschenfleischesser.

Das wäre in dem mit Indizien und Belegen gespickten Buch Alexandre Lebretons nachzulesen, der regelmäßig sehr aufschlußreiche Videos veröffentlicht.

Die von allen Justizhunden, Existenzverlust und Tod bedrohten Dieudonné Mbala-Mbala und Alain Soral bezeichnen das derzeitige System kontinuierlich als eines der *pädosatanistischen Eliten*.

Dieudo erwähnte in einer Audio-Datei den ehemaligen Licra-Chef Alain Jakubowicz, und auf E&R bekam Emmanuel Macron das Etikett *kleiner Satanist* verpaßt.

Daily Mail

EXCLUSIVE: ‚She has copies of everything Epstein had.‘ Ghislaine Maxwell ‚has secret stash of pedophile’s sex tapes‘ that could implicate world’s most powerful and ‚will try to use them to save herself‘

Mit dieser Nachricht kann man alle Parteigänger dieses Systems, insbesondere MausS-Hausmeister, Taurec und Meph entsprechend zuordnen.

Was wir nicht sagen können, ob sie sich aus Blödheit, Käuflichkeit oder infolge einer hohen seelischen Affinität mit einem Raub-, Kriegs-, Staatenzerstörungs-, Völkermord- und Kinderf…ersystem gemein machen?

Mir wär’s ja peinlich, dieser Sphäre zugerechnet zu werden, doch über solche Empfindlichkeiten ist dieser charakterliche Abfall längst hinaus.

Die finden auch nichts dabei, ausgesuchte Höflichkeit mit Unverschämtheit zu beantworten, was das Kennzeichen des echten d.h. charakterlichen, nicht etwa sozialen Gossen- und Proletenpöbels ist.“ ZITAT ENDE

***

Zweiter Beitrag (von mir so übernommen):

„Papy GJ:
Dieudonné va rejouer dans son bus, la préfecture se tient „en (…)

Comme il disait dans son spectacle : Viole plutôt un gosse , t’aura moins d’emmerdes !

*Wie er in seiner Vorstellung sagte: wenn du ein Kind vergewaltigst, hast du weniger Scherereien…*

… mit dem freiheitlich demokratischen Rechtsstaat, weshalb sich alle, die wie Taurec und Meph für dieses System in mobbender Weise und ohne klare Distanzierung Partei ergreifen, der Pädosatanistenszene zuordnen lassen müssen, wie nationale Sozialisten ganz selbstverständlich mit Auschwitz verbunden werden, ohne daß das jemanden stören würde.

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Dieudonne-va-rejouer-dans-son-bus-la-prefecture-se-tient-en-alerte-60057.html

ZITAT ENDE

***

Mein Bezug zum Geschehen:

Bin in Weltenwende auch gesperrt worden, schon vor Jahren. Nachdem dort bekannt wurde, daß ich mal in der NPD war und daß ich eine eher radikal völkische Gesinnung habe. Bin mir sicher, daß mein Rauswurf im Forum Weltenwende damit zu tun hatte. Es gab nämlich keinen sachlichen Grund, ich hatte auch mit niemandem im Weltenwende-Forum Streit, außer mit diesem Bayer (Ullrich), der in diesem Forum immer noch schreibt, und irgendwie eine Art „engster Vertrauter“ Taurecs zu sein schein. Dieser Bayer hatte damals, das war 2015, meine persönlichen Daten dort ins Forum gestellt, was den Streit auslöste. Meine persönlichen Daten, die dieser Bayer wohl in mühseliger Kleinarbeit längere Zeit im internet gesammelt hatte, und dann dort im Weltenwende-Forum illegal eingestellt hatte, konnte jeder dort lesen, weil es viele Stunden gedauert hat, bis Taurec diese Daten auf meinen Hinweis hin gelöscht hat. Als ich mich dann über diesen Bayer beschwert habe, bin ich (!) gesperrt worden.

Taurecs Begründung für meine Sperre lautete damals, er müsse „sein Forum schützen“. Ja, klar, wenn er unter Beobachtung des VS steht oder sogar selber bei denen mit arbeitet, kann er keine Kommentatoren in seinem Forum dulden, die wie ich kommentieren und sich kein X für ein U vormachen lassen. Das würde sein Forum Weltenwende unmittelbar bedrohen. Ich glaube deshalb auch nicht, daß Taurec unbeteiligt am Rauswurf von Tempranillo im Gelben Forum war, auch wenn er dies behauptet.

Ich bin mir sicher, daß diese Dinge nun im Gelben Forum bezüglich Tempranillo genauso gelaufen sind. Tempranillo hat einfach zu viel Wahres dort geschrieben. Man suchte einen Grund, ihn zu entfernen, und so ein Grund findet sich ja immer.

Es kommt dann noch der Hinweis auf die Seite Sezession im Netz. Diese Seite habe ich auch eine Zeitlang gelesen. Ich halte sie für gesteuerte Opposition.

Gesteuerte Opposition ist aber Irreführung übelster Art, weil die Menschen denken, da erzählt jemand die Wahrheit, was nicht stimmt, und weil die Menschen denken, daß es reale, wirkliche Opposition im Lande gibt, was auch nicht stimmt.

Tempranillo ist wirkliche Opposition, deshalb mußte er im Gelben Forum verschwinden, und deshalb sind seine Kommentare zu dem Vorfall im Gelben noch mal explizit hier im Blog aufgeführt.

Ich finde es wichtig, solche Vorgänge für die Nachwelt zu erhalten, und ganz besonders wichtig dabei ist es, zu wissen: Wer hat wo bei den Verrätern mit gemacht. Diese Namen muß man sich merken, denn diese Menschen sind Verräter der übelsten Art.

KeineHeimatKyffhäuser

 

Ergiebiger Dauerregen – Falschnachrichten im Wetterbericht

„Ergiebiger Dauerregen“, verkündet hier Kai Zorn:

Video, 3:54 Minuten:

https://www.youtube.com/watch?v=0Vx2wwaYjIc&t=2s

und weiter im Video heißt es sogar, daß Thüringen angeblich 127 Prozent seines monatlichen Regensolls bekommen hat – was nicht stimmt, wenn man davon ausgeht, daß ALLE in Thüringen so viel Regen bekommen haben. Hier im Norden hat es aber die letzte Woche gar nicht geregnet, die Böden sind wieder sehr trocken mit Rissen.
Natürlich ist mir schon klar, daß es in Süd-Thüringen (v. allen Dingen Thüringer Wald) viel geregnet hat und daß deshalb so eine hohe Zahl von 127 Prozent entstehen kann. Die Aussage: „Thüringen  hat 127 Prozent seines Regensolls erreicht“, suggeriert aber etwas anderes. Nämlich: Daß es überall, landesweit, andauernd geregnet hat.

Meine Frage ist also eine andere:
Warum verbreitet man nicht die ganze Wahrheit, nämlich, daß der „ergiebige Dauerregen“ nur den Südosten Deutschlands getroffen hat und weiterhin trifft, und es in Thüringen gar nicht so naß ist, wie es die Zahl „127 Prozent“ suggeriert?

Ich nehme so etwas genau und solche Wetterdienste bezeichne ich als Lügner, als Verbreiter von Falschnachrichten. Und ich frage mich: Sind solche Medien nicht auch Teil der weltweiten Lügenpropaganda, oder warum liefern diese Medien solche „Berichte“ ab?

KeineHeimatKyffhäuser.

ps: ein Land, was so trocken ist, kann keine Heimat sein. Hier wächst ja nix. Hier geht alles ein. Jetzt schon gibts keinen Brokkoli mehr zu kaufen, aber, na ja, das stört den dummen Durchschnittsmichel natürlich nicht, der ist nicht auf solche Lebensmittel angewiesen. Ich aber, und deshalb fällt mir das auf. Und selber anbauen, diese Option fällt anhand der dauerhaften Dürre aus.

Massive Angstmacherei aufgrund von wissenschaftlich nicht korrekt erhobenen Zahlen

Mittlerweile wird das Bild, dem wir ausgesetzt sind, etwas klarer.

Zwei Artikel, einmal hier: Rubikon, Klick und einmal hier: Fragden Staat, Klick, erhellen das „Dunkel“, dem wir die letzten Tage ausgesetzt waren, so weit man von Dunkelheit sprechen konnte. Sind doch die Fakten zu Corona so ähnlich wie all die versuchten „Pandemie-Szenarien“ der Jahre zuvor (Schweinegrippe, Vogelgrippe usw). Deshalb ist es durchaus legitim, beim Corona-Wahn von denselben Akteuren auszugehen und  die selbe Vorgehensweise zu vermuten.

Beide oben verlinkte Artikel bestätigen dies, wobei Rubikon mit dem Artikel Psychologische Kriegsführung verbal drastischer ausführt, worum es überhaupt geht bei dieser sogenannten Pandemie: Es soll der Bevölkerung massiv Angst gemacht werden, um die Menschen ruhig zu halten.

Beispiele für Aussagen:

„Die Strategen aus dem Bundesinnenministerium setzen für die von ihnen gewünschte Schockwirkung und Angst vor der Durchseuchung der Bevölkerung mit dem neuen Corona-Virus auf Folgendes: Es müsse gezeigt werden, dass im schlimmsten Fall viele Schwerkranke von den überlasteten Krankenhäusern abgewiesen werden und qualvoll ersticken würden. „Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst. Die Situation, in der man nichts tun kann, um in Lebensgefahr schwebenden Angehörigen zu helfen, ebenfalls. Die Bilder aus Italien sind verstörend.“

Auch die Angst der Kinder wollen sie in ihre Abschreckungskampagne einbeziehen. Die seien gar nicht weniger betroffen, sondern würden sich leichter anstecken und das Virus an ihre Eltern weitergeben. Die BMI-Autoren spinnen den Faden weiter, dass, wenn ein Elternteil dann „qualvoll zu Hause stirbt und sie (die Kinder) das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, weil sie z.B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann“.

Auch mögliche Spätfolgen bei Erkrankten, die genesen, malen sie in schwarzen Farben an die Wand.“ Quelle: Rubikon

Ich kann nur sagen, und dazu stehe ich auch: wer mit falschen, d.h. nicht wissenschaftlich erhobenen und begründbaren Zahlen eine Pandemie, die es so gar nicht gibt, erklärt, um damit Menschen weltweit Angst zu machen, und sie quasi so in Schockstarre und schlimmere psychische Zustände zu versetzen, ist für mich krank. Menschen, die sich solche Horrorgeschichten nicht nur ausdenken, sondern auch durchführen, sind eine Gefahr für die Allgemeinheit.

Das worst-case-Szenario, mit welchem man die Bevölkerung konfrontierte, handelte von einer Million Toter alleine in Deutschland in diesem Jahr. Garniert wurde das Ganze von (mittlerweile enttarnten) falschen Fotos, die die sogenannte „Presse“ sich nicht scheute, bereit zu stellen.

Falsche Fotos von Särgen Italien: https://rheinischer-spiegel.de/fake-news-italienische-saerge-verbreiten-corona-panik/

Doppeltes Foto Klinik, einmal Italien, einmal New York: https://politikstube.com/fake-bilder-von-krankenhaeusern-mit-corona-patienten/

Kind, welches dreimal in verschiedenen Ländern an c. starb: https://politikstube.com/sensation-maedchen-oder-junge-stirbt-durch-das-coronavirus-in-3-laendern-gleichzeitig/

Es gibt deren Fotos bestimmt noch mehr, aber das soll ausreichen, um zu verdeutlichen, wie hier vorgegangen wird. Dabei wird klar: die sogenannte mainstream-Presse fungiert als der Handlanger derjenigen, die diesen Plan ausführen: zuallererst müßte da die WHO genannt werden.

Der Bevölkerung wurde also anhand eines worst-case-Szenarios erzählt, man müsse irgendwelche „Kurven“ abflachen, da sonst das Gesundheitssystem schnell überfordert sei. Dieses worst-case-Szenario sei angeblich von den meisten Experten für richtig befunden worden, was nachweislich nicht stimmt. Die Zahl der Fachleute, die sich für ein moderates Vorgehen angesichts Corona ausgesprochen haben, allen voran der Arzt Wolfgang Wodarg, ist mittlerweile Legion. Wodargs Webseite wurde, weil sie mit so vielen eher „unangenehmen“ Fakten aufwarten kann, in der Zwischenzeit gelöscht, aber nach Protesten wieder frei gegeben.

Wodargs Argumentation ist nicht von der Hand zu weisen: „Die Tests auf Corona sind nicht spezifisch für eine menschliche Erkrankung, da mittlerweile Tiere mit diesen Tests untersucht wurden und dort auch Corona gefunden wurde. Es gibt keine Pandemie, sondern nur die Angst davor. Und diese Angst wurde erfunden. Sie beruht auf einer gemeinen Lüge. Die Seuche ist politisch. Meine Therapie-Empfehlung: Wir in Deutschland stehen fest auf dem Boden des Grundgesetzes und wir müssen Flagge zeigen.Wir bleiben friedlich aber zusammen, und wir gehen gemeinsam auf die Straße. Wir fordern den Rücktritt der Regierung, wenn diese nicht unverzüglich die Corona-Lüge beendet. Unsere Angst wurde durch eine Lüge erschaffen und wir werden die Lügner zur Rechenschaft ziehen, auch wenn sie jetzt dieMedien im Griff haben.“ Quelle: http://www.barth-engelbart.de/?p=220817

über: https://alexandrabader.wordpress.com/2020/04/07/the-corona-diaries-11-7-april-2020/

Ebenso wurden die Videos des Arztes Dr. Schiffmann auf youtube regelmäßig gelöscht, wie auch die Videos mutiger Menschen, die weltweit leere Kliniken filmten und ins Netz setzten.

Halten wir also fest: Das worst-case-Szenario ist nichts anderes als ein Märchen, nett ausgedrückt. Aufgrund des drastischen Vorgehens kann und sollte man wirklich, wie  oben Dr. Wodarg, von einer gemeinen, hinterlistigen Lüge sprechen. Mittlerweile wurde diese Lüge tausendfach und häufiger belegt.  Und schon hört die Angst auf. So einfach ist das. Was übrig bleibt, ist mein Staunen: Wer macht so etwas? Wie perfide sind die dafür verantwortlichen Menschen?

Dann wird es erst richtig spannend! Denn: Wer kann so etwas, so eine mediale Massenwahnsinnsveranstaltung  in dieser Form durchführen? Das müssen „ganz hohe Tiere“ sein, logisch. Und alle machen mit. Auch die angeblichen Heilsbringer Trump und Putin. Dies gibt natürlich sehr zu denken.

Was steckt da hinter? Die weltweite Einführung der 5 G-Technik? Wuhan, wo „es“ losging, soll bereits voll mit 5 G bestrahlt werden. Von Italien, wo kurzfristig wirklich mehr ältere Menschen starben, berichtet man ähnliches, dasselbe von Orten wie Heinsberg. Vielleicht hat man dort die Technik wieder herunter gefahren, als man gemerkt hat, daß die Leute dort so stark Schaden nehmen? Dies ist natürlich reine Spekulation von mir. Italien ist auch aufgrund vieler zusätzlicher Faktoren anders, nicht vergleichbar: hohe Luftverschmutzung, sehr schlechtes Gesundheitssystem, sehr weit verbreitete Antibiotikaresistenzen, die zweitälteste Bevölkerung Europas, alte Menschen leben dort noch in Familienverbänden, was die schnelle Ansteckung fördert, und nicht, wie in Deutschland, in Altenheimen, außerdem gibt es einen Verdacht auf einen Zusammenhang zwischen massiven Impfungen (Meningities) und den phasenweise erhöhten Todesfällen.

Was steckt dahinter? Ich wollte eigentlich zurück auf diesen perfiden Plan, der Menschen so massiv ängstigt, ohne Rücksicht auf Ethik und Moral.  Welche Leute, welche Personen weltweit sind zu so etwas fähig? Sind das noch Menschen, oder was sind das für „Einheiten“?

Halten wir fest: Aufgrund eines medial verbreiteten worst-case-Szenarios, welches so nicht stimmt und auch nie eintreffen wird, wurde die gesamte Wirtschaft lahmgelegt, mit unabsehbaren Folgen. Es wird weltweit vom massiven Anstieg der Arbeitslosenzahlen berichtet (bis zu 30 Prozent in den jeweiligen Ländern), und in Deutschland verkünden unfähige Politdarsteller, wegen Corona gehe kein einziger Arbeitsplatz verloren! Wer glaubt so etwas? Ich weiß es nicht. Für wie dumm halten „die“ uns eigentlich? Wir können selber denken! Sofern wir angstfrei sind. Was ja auch der Schlüssel zum Ganzen ist: Die Angst.

Das „geheime“ Arbeitspapier, welches unzweifelhaft beweist, daß die deutsche Bundesregierung auf die massive Manipulation der Bevölkerung setzt, stammt wohl aus dem Innenministerium; verantwortlich in letzter Instanz ist Horst Seehofer. Letztendlich stellt sich dann diese Haupt-Frage: Ist man im Innenministerium bloß den Lügen der WHO / des RKI aufgesessen oder handelt man seitens des Innenministeriums wissentlich nur als „ausführendes Organ“ der „höheren Macht“ WHO? Weiß man vom Betrug oder weiß man es nicht? Wie dumm muß man sein, keine Betrug zu vermuten, angesichts der Tatsache, daß es ja „Vorläufer“ für den derzeitigen Wahn gibt: Den Schweinegrippenwahn, den Vogelgrippewahn. Kann ein Innenministerium eines Landes überhaupt so dumm sein, solch einer Lüge aufzusitzen? Das sind für mich die derzeit wichtigsten Fragen.

Edit 9. April: Dazu auch diesen Artikel lesen: Das interne Strategiepapier des Innenministeriums zur Corona-Pandemie

KeineHeimatKyffhäuser

 

 

 

Leere Krankenhäuser in New York – film your hospital goes viral

Leere Krankenhäuser! Mainstream Lügen aufgedeckt! Hospital Employee Assaults Citizen Journalist As #FilmYourHospital Goes Viral

New Yorker Krankenhäuser leer! Video, ca 27 Minuten:

https://www.youtube.com/watch?v=uzXHwYrkqtk&t=829s

KeineHeimatKyffhäuser

Manipulierte Fallzahlen Magazin Multipolar deckt auf

„Dass die Regierung zunehmend autoritär und außerhalb von Kontrollinstanzen agiert, zeigt beispielhaft folgende Meldung vom 28.3.:

„Kanzleramtschef Braun schließt mögliche Lockerungen in den kommenden Wochen konsequent aus. (…) ‚Wir reden jetzt bis zum 20. April nicht über irgendwelche Erleichterungen‘, betonte der CDU-Politiker (…). Die Messlatte für schwächere Vorsichtsmaßnahmen sei die Geschwindigkeit, mit der die Infektionen zunähmen. ‚Zehn, zwölf oder mehr Tage‘ müsse es dauern, bis sich die Fallzahlen verdoppeln, dann könne über Lockerungen debattiert werden, so Braun weiter. Derzeit dauere es etwa drei Tage, bis sich die Krankheitsfälle verdoppeln.““ ZITAT ENDE. Quelle: Multipolar

Dieses Szenario hat keine Grundlage.

Die Zahl der positiv Getestenen steigt natürlich, wenn mehr Menschen getestet werden. So hat sich die Zahl der Getesteten verdreifacht, und dementsprechend hat sich natürlich auch die Zahl der positiv Getesteten verdreifacht. Diese Zusammenhänge werden aber vom Robert-Koch-Institut verschwiegen. Außer in seinem Lagebericht vom 26.3. hat das Robert-Koch-Institut diese wichtige Information quasi „wegfallen“ lassen.

Warum ist das wichtig? Man kann Fallzahlen nicht beurteilen, wenn sie in keiner Relation stehen! Fallzahlen brauchen einen Bezugspunkt. Haben sie diesen nicht, dann sind sie nicht aussagekräftig.

Man kann hinter solch einem Vorgehen leider nur Absicht vermuten, um weiter Panik zu schüren und zu begründen, Menschen zu Millionen einzusperren.

Natürlich kann man auch immer mehr Menschen testen, und man wird dann immer mehr positiv Getestete finden. Was aber nicht automatisch mit einer prozentualen Steigerung der Fallzahlen zu tun hat. 1000 von 10.000 sind nun mal genauso Viele wie 3000 von 30.000 und so weiter… Natürlich könnte man mit diesem billigen Trick begründen, eine wie auch immer geartete Ausgangssperre beliebig lang aufrecht zu erhalten.

Aufgedeckt hat diese Tatsachen das Magazin Multipolar mit seinen kritischen Nachfragen beim Robert-Koch-Institut. Danke dafür!

Der ganze Artikel steht hier: Klick 

Aufmerksam gemacht auf diese Zusammenhänge wurde ich vom blog Fassadenkratzer. Der entsprechende Artikel ist hier zu finden: Klick 

Wenn man in den Kommentarspalten der Medien schaut, merkt man jedoch, daß die Bevölkerung mittlerweile größtenteils weiß, daß der Coronahype nur ein Wahn ist, eine riesige Lüge, um die Massen zu täuschen und einzusperren und angeblich die Wirtschaft „herunter zu fahren“. Ich sage angeblich, denn was ist gut daran, daß der Mittelstand zusammenbricht, irgendwo habe ich gelesen, wie viele Kleinunternehmer nun insolvent gehen, es handelt sich um Hunderttausende. Aber das ist wohl alles so gewollt. Deutschland soll vollends zerstört werden.

KeineHeimatKyffhäuser

 

Ganz normales Sterbeverhalten in italienischen Krankenhäusern?

https://www.youtube.com/watch?v=lbMEgaHr1SM

Belege finden sich in diesem Video reichlich. Einfach ansehen und begreifen, daß wir wieder mal grenzenlos verarscht werden.

Ab Minute 22:15: Einschätzung aus „Tagesdosis“, KenFM, von Ernst Wolf: „Uns erwarten in naher Zukunft eine Schließung der Banken und eine Unterbrechung von Liefer- und Handelsketten. Der Crash steht unmittelbar bevor mit der Folge einer Unterversorgung der Bevölkerung, da mehr als 80 Prozent der Menschen derzeit komplett unvorbereitet sind, werden sehr viele schon bald ohne Geld und ohne Nahrungsmittel da stehen. Die Folgen: Es wird zu Plünderungen, Protesten und Aufständen kommen, das Gegenmittel der Politik: Polizei – und Militäreinsätze auf der Grundlage von Notverordnungen.“

Ab Minute 30 ca: Sicherheit bzw. Unsicherheit des Corona-Virus-Tests: 80prozentige Fehlerquote.

Minute 40: Coronaviren sind nichts neues, auch wenn dies gebetsmühlenartig ständig von den MSM verkündete wird.

Ab ca Minute 1:03: W. Eggert: Wir werden vielleicht weggesperrt, weil der crash, der re-set kommt, und ich fürchte, daß wir auch auf kriegerische Ereignisse vorbereitet werden.

Dazu bitte auch ansehen:

Ein Schweizer Arzt (Internist) bittet uns, folgende Informationen zur aktuellen Situation zu publizieren, um unseren Lesern eine realistische Risikobeurteilung zu ermöglichen.

Laut den Angaben des italienischen Nationalen Gesundheitsinstituts ISS liege das Durch­schnitts­­alter der positiv-getesteten Verstorbenen in Italien derzeit bei circa 81 Jahren. 10% der Verstorbenen seien über 90 Jahre alt. 90% der Verstorbenen seien über 70 Jahre alt.

80% der Verstorbenen hatten zwei oder mehr chronische Vorerkrankungen. 50% der Verstorbenen hatten drei oder mehr chronische Vorerkrankungen. Zu den chronischen Vorerkrankungen zählen insbesondere Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Atemprobleme und Krebs.

Bei weniger als 1% der Verstorbenen habe es sich um gesunde Personen gehandelt, d.h. um Personen ohne chronische Vorerkrankungen. Nur circa 30% der Verstorbenen seien Frauen.

Das italienische Gesundheitsinstitut unterscheide zudem zwischen Verstorbenen durch das und Verstorbenen mit dem Coronavirus. In vielen Fällen sei noch nicht klar, ob die Personen am Virus starben oder an ihren chronischen Vorerkrankungen oder an einer Kombination davon.

Bei den zwei italienischen Verstorbenen unter 40 Jahren (beide 39 Jahre alt) habe es sich um einen Krebspatienten sowie um einen Diabetes-Patienten mit weiteren Komplikationen gehandelt. Auch hier sei die genaue Todesursache noch nicht klar (d.h. ob am Virus oder an den Vorerkrankungen).

Die Überlastung der Kliniken ergebe sich durch den allgemeinen Andrang an Patienten sowie durch die erhöhte Anzahl an Patienten, die besondere oder intensive Betreuung benötigen. Dabei gehe es insb. um die Stabilisierung der Atemfunktion sowie in schweren Fällen um anti-virale Therapien.

(Update: Das Nationale Gesundheitsinstitut hat inzwischen einen statistischen Bericht zu den testpositiven Patienten und Verstorbenen publiziert, der die obigen Angaben bestätigt.)

Der Arzt weist außerdem auf folgende Aspekte hin:

Norditalien habe eine der ältesten Bevölkerungen sowie die schlechteste Luftqualität Europas, was bereits in der Vergangenheit zu einer erhöhten Anzahl an Atemwegserkrankungen und dadurch bedingter Todesfälle geführt habe. Dies sei als zusätzlicher Risikofaktor zu sehen.

Südkorea beispielsweise habe einen deutlich milderen Verlauf als Italien erlebt und den Höhepunkt der Epidemie bereits überschritten. In Südkorea sei es bisher zu lediglich ca. 70 Todesfällen mit positivem Test gekommen. Betroffen waren wie in Italien hauptsächlich Risikopatienten.

Bei den bisher ca. zwölf testpositiven Schweizer Todesfällen habe es sich ebenfalls um Risiko­patienten mit Vorerkrankungen und einem Medianalter von 80 Jahren gehandelt, deren genaue Todesursache, d.h. ob am Virus oder an den Vorerkrankungen, noch nicht bekannt sei.

Ferner könnten die weltweit verwendeten Viren-Testkits laut einer ersten chinesischen Studie offenbar in einigen Fällen ein falsches positives Resultat ergeben, d.h. die Personen wären in diesen Fällen nicht am neuen Coronavirus erkrankt, sondern womöglich an einem der bisherigen Coronaviren, die Teil der jährlichen (und aktuellen) Erkältungs- und Grippewelle sind. (1)

Zur Beurteilung der Gefährlichkeit der Krankheit sei daher nicht die in den Medien oft genannte Anzahl der testpositiven Personen und Verstorbenen entscheidend, sondern die Anzahl der tatsächlich und unerwartet an einer Lungenentzündung Erkrankten oder Verstorbenen. Diese sogenannte Übersterblichkeit liege in den meisten Ländern bisher sehr tief (siehe unten).

Für die gesunde Allgemeinbevölkerung im Schul- und Arbeitsalter sei nach allen bisherigen Erkenntnissen bei Covid-19 mit einem milden bis moderaten Verlauf zu rechnen. Senioren und Personen mit bestehenden chronischen Erkrankungen seien besonders zu schützen. Die medizinischen Kapazitäten seien optimal vorzubereiten.“

Quelle: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

KeineHeimatKyffhäuser

Wem gehört die Presse – wenn sich das nicht ändert, wird sich hier nichts mehr ändern

Kritisches Netzwerk.de:

https://kritisches-netzwerk.de/forum/nachrichteninstitute-wie-die-tagesschau-sind-herrschaftsinstrumente

Zitat: „Volker Bräutigam war in den 70er und 80er Jahren Redakteur bei der „Tagesschau“. Zusammen mit Friedhelm Klinkhammer hat er seit 2014 über 400 Programmbeschwerden eingereicht, die sich mit den Nachrichten der „Tagesschau“ auseinandersetzen. Im Interview mit den NachDenkSeiten findet Bräutigam klare Worte zum Flaggschiff der ARD: „Die Berichterstattung ist russlandfeindlich, sie ist agitatorisch bis bellizistisch, sie ist propagandistisch.“ Eines der großen Probleme: Nachrichteninhalte, die von „transatlantisch getrimmten Nachrichtenagenturen“ kommen. Ein Interview über die „Tagesschau“, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und „demokratische Kontrollinstanzen“, die aus Sicht des Medienkritikers dringend notwendig sind.“ ZITAT ENDE weiterlesen unter obigem Link.

Mal sehen, was das Ausland  sagt:

Wem gehören die deutschen Medien: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180306319827373-wem-gehoeren-deutsche-medien-springer-bertelsmann-burda/

Kurz und bündig: Drei Familien: Springer, Burda, Bertelsmann

Diese beiden Links, die zu den entsprechenden Infos führen, hatte ich durch Eingabe eines einfachen Suchbegriffs in eine einfache Suchmaschine innerhalb von 2 Sekunden gefunden.

Video von Sommers Sonntag, kurz und bündig, 12 Minuten lang:

Die Masse der Schafe da draußen können das allerdings nicht.

KeineHeimatKyffhäuser