Fakten zu Funk, CFS und Infektionen – Zusammenhänge

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?&newsid=742

„Die Beweise:

1. Die Symptome des Chronischen Müdigkeitssyndroms (Anm.: CFS/ME = Chronic Fatigue Syndrome/Myalgic Encephalomyelitis) sind das, was die Russen als „Radiowellen-Krankheit“ bezeichnet haben, bekannt aber auch als „Mikrowellen-Krankheit.“

2. Ausbrüche von „Chronischem Müdigkeitssyndrom“ oder „Yuppie Flu“ fanden eine plötzliche Verbreitung Mitte der achtziger Jahre, als kommerzielle Mobilfunk-Netzwerke in den Vereinigten Staaten und in anderen Teilen der Welt eingeführt wurden.

3. Das Chronische Müdigkeits-Syndrom und eine Anzahl anderer ähnlicher Syndrome (Autismus, ADHD, Alzheimer etc.) nahmen in den frühen neunziger Jahren mit der Einführung und der Verbreitung der Mobilfunktechnologie exponential zu.

4. Das Chronische Müdigkeitssyndrom, Autismus und ADHD sind auch häufiger verbreitet in Ländern mit einer Unmenge von Mobilfunk-Netzwerken und dem vorhandenen Elektrosmog, während es gerade in Ländern mit wenigen solchen fehlt, wie Myanmar, Nepal, Buthan und Laos, die erst spät die Mobilfunktechnologie eingeführt haben. (Diese Krankheitszustände sind extrem selten unter den Amish, welche wegen ihres Glaubens keine Elektrizität benützen)

5. In Studien wurde gezeigt, dass Mikrowellen oxidative Schädigung einleiten, die zu einem Abfall der Super-Oxide Dimustase (SOD) führt, zur Katalase, Glutathione, CoQ10, einhergehend mit dem Nachweis von angestiegenen Nebenprodukten von oxidativen Stress auf Zellmembranen, MDA. Oxidative Schädigung wurde als Hauptfaktor in CFS und konsistent gefunden auch bei Menschen mit CFS, bei denen die natürlichen Antioxidantien im Körper vermindert sind. [Oxidativer Streß wurde bei mir nachgewiesen. Interessiert aber die Schulmedizin nicht.]

6. Exposition durch Mikrowellen und andere EMFs ist als abnormer Affekt von Calciumfluss in und aus den Zellen bekannt. Dies ist auch eine Abnormalität, die bei Menschen mit CFS/ME gefunden wurde. [Der abnorme Calciumzufluß IN die Zellen – ohne Rückfluß – wird verantwortlich gemacht für Allergien und Histaminprobleme. Natürlich haben Schulmediziner von „so etwas“ noch nie etwas gehört, geschweige denn, daß „so etwas“ ansatzweise therapiert würde. Der Kranke muß dann selber sehen, wie er damit klar kommt.]

7. Mitochondria -Funktionsstörung – beobachtet bei induzierter Mikrowellenexposition – ist auch eine Abnormalität, die bei CFS/ME gefunden wurde. Die roten Blutkörperchen (Erythrocyten) werden durch die Mikrowellenexposition verändert und ihre Zahl vermindert.[Mitochondria-Funktionsstörung, auch genannt Mitochondriopathie, bezeichnet allgemein eine Störung in der Energiegewinnung der Zellen. Geht immer einher mit chronischer Erschöpfung. Ist bei mir nachweisbar. Wird nicht schulmedizinisch behandelt.]

8. Die roten Blutkörperchen sind für den Sauerstofftransport zu und von Kohlendioxyd weg von Zellen im Gehirn und anderen Körperorganen verantwortlich. Sauerstoffmangel im Gehirn und in anderen Organen können zu Gehirnnebel (Gehirnschleier) Konzentrationsmangel, Schwindel und Übelkeit führen – Symptome wie sie bei CFS gefunden werden, interessanterweise auch bei Höhenkrankheit, wegen der Hypoxie (= herabgesetzter Sauerstoffpartialdruck im arteriellen Blut) oder bei Sauerstoffmangel während des Transports ins Hirngewebe und in Gewebe anderer Organe.

9. In Studien wurde gezeigt, dass Mikrowellen eine Verminderung der Anzahl von natürlichen Killern (NK) bewirken. Kleine Zahlen von NK-Zellen werden bei Menschen mit chronischem Müdigkeitssyndrom (PWC) gefunden. Man glaubt, dass sie für die Reaktivierung von viralen und anderen Infektionen verantwortlich sind, die beim PSC gefunden wurden.

10. Bei Arbeitern, die während ihrer Arbeit langzeitig Mikrowellen ausgesetzt waren, wurde ein tieferer Wert von T-helper/T-suppressor (T4/T8) – Anteil gefunden. PWC haben einen niedrigeren als den normalen Anteil von T4/T8.

11. Es wurde gezeigt, dass EMF-Exposition eine Vermehrung von Viren, Bakterien, Schimmel, Parasiten und Hefepilzen im Blut vom menschlichenWirt verursacht. Diese Erreger wurden üblicherweise bei PWC gefunden.[Wenn man danach sucht. Schulmediziner untersuchen solche Parameter üblicherweise nicht, bzw. die Krankenkasse bezahlt das auch nicht. Deshalb fallen solche Untersuchungen meist weg.]

12. In Studien wurde gezeigt, dass Mikrowellen „ subliminalen “ (unterbewussten) Stress erzeugen, der verursacht, dass die Nebennieren mehr Kortison abgeben und die Nebennieren möglicherweise zu einer Adrenalin-Erschöpfung führen. Adrenalinabbau ist ein Hauptfaktor für CFS. [Auch Nebennierenschwäche genannt, in der Schulmedizin kein anerkanntes Krankheitsbild, ist aber klar diagnostizierbar, indem man die Hormone überprüft. Trifft bei mir zu. Wird schulmedizinisch nicht behandelt.]

13. Studien haben ein Absinken von 5-HAT im Blut gezeigt bei jenen, die Mikrowellen ausgesetzt waren. 5-HAT ist ein Vorläufer für die Produktion von Serotonin. Niedrige Serotoninpegel wurden mit Angstgefühlen und Depressionen in Verbindung gebracht. Angstgefühle und Depressionen sind Symptome, die man für gewöhnlich bei Menschen mit CFS (PWC) findet. [Niedrige Serotoninspiegel wurden bei mir gefunden. Diese Untersuchung muß man selbst zahlen. Therapie oder Ursachensuche: Keine.]

14. Mikrowellen sind dafür bekannt, das sie den Adrenalinspiegel herabsetzen. Adrenalin ist die essentielle Kontrolle des autonomen Nervensystems. Es ist bekannt, dass das autonome Nervensystem bei Menschen mit CFS angegriffen ist – und in Japan wird bei Menschen mit CFS (PWC) auch diagnostiziert, sie hätten die jetzt extrem verbreitete autonome Nervensystemstörung (jiritsushinkeishichosho) Noreponephrine (Adrenalin) wird auch in Zusammenhang mit Kurzzeit-Merkfähigkeitsstörungen und Depressionen in Verbindung gebracht, beides wird bei PWC gefunden.

15. Die Melatoninproduktion wird durch Mikrowellenexposition verändert. Melatonin ist ein Antioxidationsmittel und notwendig für den Schlaf. Von Melatonin wird angenommen, dass es von CFS mit irregulären Schlafmustern und Symptomen von Schlaflosigkeit verbunden ist, die mit CFS zusammenhängen. [Beides Hauptsymptome und bei mir seit Jahren vorhanden. Ursachensuche und Therapie: Keine.]

16. Von den Dopaminpegeln ist ebenso bekannt, dass sie durch die Mikrowellenexposition betroffen sind. PWC wurden oft bei niedrigen Dopaminpegeln mit herabgesetzten Dopaminen, die mit Depressionen in Verbindung stehen, gefunden, ein Symptom, das auch bei PWC gefunden wurde. [Seit Jahren bei mir Fakt: Niedrige Dopaminpegel. Ursachensuche und -therapie: Keine.]

17. Verminderungen des Hormons Aceylcholine –bekannt dafür, dass es durch EMR-Exposition hervorgerufen wird – ist eine Abnormität, die auch bei CFS/ME gefunden wurde.

18. Menschen mit chronischem Müdigkeitssyndrom fühlen sich für gewöhnlich nachts besser (trotz Schlafproblemen), wenn weniger Leute ihr Mobiltelefon benutzen und es darum weniger Elektrosmog gibt. [Ich fühle mich an Orten besser, wo es keine oder nur sehr wenig Funk gibt, z.Bsp. im Wald, im Garten. Wenn ich mich stundenlang dort aufhalte, geht es mir besser.]

19. Einige EMF-Frequenzen haben gezeigt, dass sie Ruhelosigkeit erzeugen. PWC klagen oft über Ruhelosigkeit und viele haben Erscheinungen, die man Restless-Leg-Syndrom nennt. (RLS)[Bei mir vorhanden, Ursachensuche und Therapie: keine.]

20. Es wurde dokumentiert, dass Menschen, denen in der Nähe ihrer Wohnungen ein Mobilfunkturm installiert wurden, plötzlich folgende Symptome aufwiesen: Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsprobleme, Problem mit der Merkfähigkeit, Müdigkeit, schlechteres Sehen, geschwollene Lymphknoten, Übelkeit, verminderter Appetit. Alle diese Symptome wurden bei Menschen mit CFS gefunden.

21. Bei CFS (und Autismus) wurde via SPECT-Scans gefunden, dass der Blutfluss zum Gehirn vermindert war. Studien haben gezeigt, dass elektromagnetische Felder (EMF), wie jene, die von Mobiltelefonen ausgehen, den örtlichen cerebralen Blutfluss ändern.

22. Es hat sich gezeigt, dass Mikrowellen die Blutgerinnung verändern. Menschen mit dem chronischen Müdigkeitssyndrom haben oft eine Funktionsstörung der Blutgerinnung.[Bei mir vorhanden, nennt sich Thrombozytopenie, wenig Thrombozyten. Ursachensuche und Therapie: Keine.]

23. PWC leiden oft an Allergien. Allergien beeinflussen die Produktion von Histaminen durch Mastzellen. Von Mikrowellen ist bekannt, dass sie die Mastzellenproduktion ankurbeln, um mehr Histamine zu produzieren und bei anderen EMFs hat sich gezeigt, dass sogar die Zahl der Mastzellen im Körper ansteigen. Mikrowellen wurden auch als Vermehrer der IgE-Antikörper gefunden, bei Menschen mit atopischen Ekzemen. [bei mir vorhanden. Mein IgE-Spiegel liegt in der Regel in astronomischen Höhen. Ärzte gucken dann immer blöd. Aber mehr machen sie nicht. Mehr können sie wohl auch nicht. Es gibt eine Krankheit, die nennt sich Mastzellenaktivierung (https://www.mastzellaktivierung.info/de/symptome.html), die möglicherweise damit in Zusammenhang steht. Ich habe mich vor Jahren über diese Krankheit informiert. Es gibt jedoch keine Ärzte für diese Krankheit, bis auf einen, der ist in Bonn, und der ist ausgebucht auf Jahre. Auch kann ich dort nicht hinfahren, aus finanziellen Gründen.]

24. Niedriger Blutdruck (Hypotension) ist dafür bekannt, dass er durch Mikrowellenexposition verursacht wird und wird auch als Symptom bei CFS(ME gefunden.[Bei  mir vorhanden.]

25. Von Mikrowellen ist auch bekannt, dass sie schädliche Auswirkungen auf das Herz haben. Menschen mit CFS bekommen für gewöhnlich in den späteren Stadien ihrer Krankheit Herzprobleme.

26. Studien haben einen schädlichen Effekt von Mikrowellen auf die Augen gezeigt. PWC klagen oft über Augenprobleme und Verschlechterung des Sehvermögens. [Bei mir vorhanden.]

27. Es ist bekannt, dass Mikrowellen und andere EMR die Produktion des Melatonins und Serotonins in Zirbeldrüse verändern, welche unter anderem Funktionen den Biozyklus des Körpers regulieren. Menschen mit chronischem Müdigkeitssyndroms haben für gewöhnlich eine gestörte Zirbeldrüsenfunktion.

28. Die Bildung von Stickoxyd – einem Nebenprodukt der Mikrowellenexposition – wird auch bei CFS gefunden.

29. Das Öffnung der Blut-Hirn-Schranke (BBB) zeigt sich bei induzierter Mikrowellenstrahlungs-Exposition – wird ebenfalls bei PWC/ME gefunden.[Bei mir vorhanden, die Untersuchung hatte ich damals selbst bezahlt. Therapie:Keine.]

30. Sechstausend deutsche Ärzte –viele spezialisiert auf Umweltmedizin – haben den Freiburger Appell unterschrieben – nachdem die Regierung es versäumt hat zu handeln – dass sie den Zusammenhang zwischen Mikrowellenexposition durch Mobiltelefone und Mobilfunktürme gesehen haben und eine Anzahl von Symptomen, von denen viele bei CFS/ME gefunden wurden.[Das mit den 6000 deutschen auf Umweltmedizin spezialisierten Ärzten hört sich viel an. In der Tat gibt es aber kaum praktizierende Umweltärzte, und wenn, dann rechnen sie nicht über Krankenkassen ab. D.h. man muß so einen Arzt selbst bezahlen. Das kann ich nicht.]

31. Es hat eine Anzahl von Einzelberichten von PWC/ME gegeben, die sich selbst geheilt oder viele Symptome ausgeschlossen haben, indem sie die Exposition reduziert haben oder sich aus der elektromagnetisch verstrahlten Umgebung entfernt hatten.“ ZITAT ENDE

Dazu: https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/19/elektrosmog-und-handystrahlung-als-zerstorer-des-lebens/

Dazu:

Ly führte aus: Ein Virus braucht ein Protein, um an die Zelle anzudocken. Die Impfstoffe setzen an diesem sogenannten Fusionsprotein an. Auch er beobachtet vermehrt den von Wodarg erwähnten Zytokinsturm, der durch einen Stoff mit der Bezeichnung Perforin unterbrochen wird. Eine Perforin-Defizienz entsteht durch Infektion oder Krankheit, auch durch Impfungen.

Sie kommt vor allem bei älteren Menschen vor, die viele Infektionen durchgemacht oder auch Impfungen verabreicht bekommen haben. Dadurch kann der Körper einen solchen Zytokinsturm nicht mehr so leicht eindämmen.

Beim chronischen Fatigue-Syndrom, auch myalgische Enzephalomyelitis genannt, besteht diese Problematik einer Perforin-Defizienz. Diese Menschen, teilweise auch sehr junge Leute, haben dann keine Energie mehr.“ ZITAT ENDE

Quelle: https://2020news.de/geloeschte-sitzung-nr-29-vom-corona-ausschuss-der-angriff-auf-koerper-und-seele-zum-lesen/

Dann habe ich heute noch etwas gefunden: https://www.cellphonetaskforce.org/wp-content/uploads/2020/11/Kontakt-zu-Umweltorganisationen.pdf

Dieses Papier ist, was die derzeitig benutzte Technik angeht, auf dem neuesten Stand.

Daraus:

„SpaceX hat die Starts seiner Starlink-Satellitenkonstellation beschleunigt und im Laufe des Monats Oktober 180 neue Satelliten hinzugefügt. Sechzig Satelliten wurden am 6. Oktober gestartet, sechzig weitere am 18. Oktober und sechzig weitere am 24. Oktober. Damit erhöht sich die Zahl der SpaceX-Satelliten, die jetzt in der Ionosphäre der Erde kreisen, auf etwa 858.

Am 26. Oktober schickte SpaceX eine E-Mail an berechtigte Antragsteller und teilte ihnen mit, dass das öffentliche Beta-Testprogramm begonnen habe. Für $ 499, plus $ 99 pro Monat, wird SpaceX jedem Teilnehmer des Programms ein Benutzerterminal, ein Montagestativ und einen WiFi-Router schicken. Bis jetzt wurde der Betrieb der Satelliten nur von Mitarbeitern von SpaceX getestet. Öffentliche Betatester werden darauf hingewiesen, dass sie verpflichtet sind, ihre Benutzer-terminals an festen Standorten auf ihrem eigenen Grundstück zu montieren. Sobald der kommerzielle Betrieb beginnt, können die Benutzerterminals jedoch auch auf Fahrzeugen montiert werden.“ ZITAT ENDE

Es folgt eine Liste der Staaten der USA, wo SpaceX getestet wird.

Weiter, ZITAT ANFANG:

„Hier ist die Liste der Symptome der Radiowellenkrankheit, die ich 2001 veröffentlicht habe: Symptoms of Radio Wave Sickness. Und hier ist eine Übersicht mit der Liste der COVID-19-Symptome, die derzeit von Forschern der Indiana University School of Medicine in Umlauf gebracht wird: COVID-19 Symptom Impact Survey. Die beiden Listen sind im Wesentlichen identisch.

Die Radiowellenkrankheit war ursprünglich eine Berufskrankheit, die nach dem Zweiten Weltkrieg unter den Arbeitern, die Radiowellen ausgesetzt waren, weit verbreitet war. Diese Arbeiter stellten Funk- oder Mikrowellengeräte her, inspizierten, reparierten oder betrieben sie. Einige arbeiteten in Radaranlagen, andere für Radio- oder Fernsehstationen oder Telefongesellschaften. Wieder andere arbeiteten mit Hochfrequenz-Heizgeräten und -Siegelgeräten, die in einer wachsenden Zahl von Industrien eingesetzt wurden und eine während des Krieges entwickelte Technologie nutzten.

Diese Arbeiter litten unter Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwäche, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Schwindel, Gedächtnisschwierigkeiten, sexueller Dysfunktion, Hautausschlag, Haarausfall, vermindertem Appetit, Verdauungsstörungen und gelegentlich Sonnenlichtempfindlichkeit. Einige hatten Herzklopfen, stechende Schmerzen in der Herzgegend und Kurzatmigkeit. Bei der körperlichen Untersuchung hatten sie Akrozyanose (blaue Finger und Zehen), verminderte Geruchsempfindlichkeit, Schweißausbrüche, Zittern, veränderte Reflexe, ungleiche Pupillengröße, Herzrhythmusstörungen sowie instabilen Puls und Blutdruck. Sie hatten abnorme EEGs und EKGs und in fortgeschrittenen Stadien Anzeichen von Sauerstoffmangel für Herz und Gehirn. Einige entwickelten Grauen Star.

Das Blutbild zeigte eine hyperaktive Schilddrüse, erhöhte Histaminwerte, erhöhten Blutzucker, erhöhte Cholesterin- und Triglyzeridwerte, einen Anstieg der Blutproteine, eine Abnahme des Albumin-Globulin-Verhältnisses, eine Abnahme der Thrombozyten und roten Blutkörperchen sowie eine Zunahme oder Abnahme der weißen Blutkörperchen.

Dies ist nicht mehr nur eine Berufskrankheit. Heute ist die ganze Welt aufgrund von Mobiltelefonen, WiFi und der drahtlosen Infrastruktur Funkwellen ausgesetzt, denen früher nur Arbeitnehmer in bestimmten Branchen ausgesetzt waren. Die Radiowellenkrankheit ist heute in der Allgemeinbevölkerung weit verbreitet. [Sie nennt sich dann nur anders, weil man die Augen vor der Realität verschließt, zum Beispiel Müdigkeit, Erschöpfung, Herzschwäche, Atemnot, COPD, Schilddrüsenunterfunktion, Depression, und so weiter, der Mensch ist sehr erfinderisch, was das Verleugnen der Realität angeht.]

Aber bis zu diesem Jahr litten die Menschen still und sprachen mit ihren Nachbarn nicht über ihre Symptome. Das hat sich nun geändert. Die Menschen sprechen jetzt öffentlich über ihre Symptome. Aber sie erkennen immer noch nicht die Ursache.“ ZITAT ENDE

„Müdigkeit, Schwäche“ ist, wenn sie über einen längeren Zeitraum auftritt, abzuklären vom Arzt. Wenn sie länger andauert, spricht man von Erschöpfung. Dieses  Abklären seitens eines Arztes geschieht meist nur oberflächlich, generell finden Ärzte dann „nichts“ oder, wie bei mir 2012 und 2014,  diese ominöse „postinfektiöse Erschöpfung„, die eigentlich längst vorbei sein sollte, bei mir aber schon acht Jahre anhält. Niedrige Thrombozyten habe ich allerdings auch, Grund: unbekannt. Hautausschlag und Juckreiz unbekannter Herkunft habe ich auch, da kein Facharzt verfügbar, kann das auch nicht abgeklärt werden. Ich habe ein krasses Histaminproblem, obwohl ich strikt histaminfrei lebe. Die Schilddrüse spielt „verrückt“, aber das kann auch kein Arzt erklären. Atemnot kommt bei mir vor, unter Belastung. Bei Nebel wird es schlimmer. Das kann auch kein Arzt erklären. Schulmediziner habe ich eh aufgegeben. Mein letzter Versuch, über einen Endokrinologen mehr Schilddrüsenhormone zu bekommen, ist grandios aufgrund der Dummheit des damaligen Arztes gescheitert. Noch dazu war der Arzt weit entfernt, und das Hin- und Herfahren inklusive Übernachtung, um nötige Untersuchungen durchzuführen, konnte ich mir finanziell nicht mehr leisten. Vermutlich habe ich zu wenig Schilddrüsenhormone, und dazu noch die falschen. Das ist aber nicht mehr änderbar.

Ich weiß aber, daß 5G in Deutschland massiv ausgebaut wird und wahrscheinlich auch schon getestet wird. Uns hat keiner gefragt, ob wir das wollen. Die Schäden in der Bevölkerung und Natur (es wird massiv dafür abgeholzt) werden einfach so übergangen, als besitze man das Alleinverfügungsrecht über die gesamte Erde plus Weltall. Das ist höchst kriminell. Leider stört das in Deutschland und weltweit keinen mehr, fast alle schauen weg. Ich hoffe, daß sich das ändert, mehr kann ich nicht machen. Bei mir begann die Erschöpfung mit den Wechseljahren, allerdings bin ich damals auch umgezogen und war dann am neuen Wohnort plötzlich und massiv Funkexpositionen ausgesetzt, vor allen Dingen w-lan der Nachbarn. Mir ist unerklärlich, wieso Menschen so rücksichtslos sind und ihre Mit-Menschen durch ihr Tun krank machen, selbst wenn man sie darauf hinweist, daß das, was sie tun, andere krank macht. Seinen Computer kann jeder verkabeln, das tut nicht weh und dient nicht zuletzt auch als Eigenschutz. Aber selbst dazu sind die meisten Menschen nicht willens und fähig. Geschweige denn, daß sie sehen würden, welch große Gefahr für die gesamte Menschheit durch Funk existiert. Man sieht Funk nicht, man riecht ihn nicht, man schmeckt ihn nicht, und der moderne Mensch sagt sich dann wohl:

Dann ist er auch nicht da!

Leider irrt der Mensch an dieser Stelle. Wie so oft.

KeineHeimatKyffhäuser

 

Editiert: Coronavirusrate und 5G – Studie NIH und Barcelona-Studie

Studie: https://dudeweblog.files.wordpress.com/2020/05/study-of-correlation-coronavirus-5g-bartomeu-payeras-uni-barca.pdf

„The results obtained demonstrate a clear and close relationship between the rate of coronavirus infections and 5G antenna location.“

Dazu auch nochmal hier lesen: https://dudeweblog.wordpress.com/2020/07/21/5g-netzausbau-der-dt-telekom-ich-glaub-ich-werd-meschugge/

Und das hier: „In den kommenden Wochen will die Telekom die 5G-Kapazitäten in Deutschland weiter ausbauen. Bis Mitte Juli sollen 40 Millionen Menschen in Deutschland 5G im Telekom-Netz nutzen können, verspricht die Telekom. Schon jetzt seien über 1000 Städte und Gemeinden mit 5G versorgt. Bis Ende des Jahres sollen 40.000 5G-Antennen im Betrieb sein.
[…]
Die Telekom nutzt dafür 15 Megahertz im 2,1 Gigahertz-Band sowohl für LTE als auch für 5G.
[…]
In Großstädten funkt die Telekom auf 3,6 Ghz, um höhere Geschwindigkeiten zu erreichen.
[…]“

Quelle: https://dudeweblog.wordpress.com/aktuell/ Eintrag vom 18. Juni

Einen Überblick über den aktuellen Stand des Netzausbaus gibt es hier: https://www.telekom.de/start/netzausbau

***

Edit 26.Juli: https://orbisnjus.com/2020/07/26/us-gesundheitsbehoerde-nih-raeumt-ein-das-5g-tatsaechlich-coronaviren-in-menschlichen-zellen-erzeugen-kann-videos/

Beitrag eines Bloggers über die zurück gezogene Studie der US-Gesundheitsbehörde (NIH, National Institute of Health):

„Niemand geringeres als die amerikanischen National Institutes of Health (NIH), haben eine internationale Studie auf ihrer Website geteilt, die herausgefunden haben will das 5G-Technologie von Hautzellen absorbiert wird und die DNA auf eine Weise modifizieren kann, sodass sie im menschlichen Organismus Coronaviren produziert. In dem von mehreren Wissenschaftlern verschiedener Universitäten verfassten Papier wird angegeben, dass 5G-Millimeterwellen menschliche DNA auf eine Weise stimulieren können, die Zellkerne dazu bewegt Coronaviren zu produzieren.

Die 5G-Studie liest sich mitunter wie folgt:

In dieser Forschungsarbeit veranschaulichen wir das 5G Millimeterwellen von dermatologischen Zellen, die wie Antennen agieren, absorbiert werden können, zu anderen Zellen transferiert werden und die Hauptrolle bei der Produktion von Coronaviren in biologischen Zellen spielen. (….)

DNA besteht aus geladenen Elektronen und Atomen und weist eine Struktur wie ein Induktor auf. Diese Struktur kann in lineare, ringförmige und runde Induktoren unterteilt werden. Induktoren interagieren mit externen elektromagnetischen Wellen, bewegen sich und produzieren einige zusätzliche Wellen innerhalb von Zellen. Die Formen dieser Wellen, ähneln den Formen der hexagonalen und fünfeckigen Basen ihrer DNA-Quelle. Diese Wellen erzeugen einige Löcher in Flüssigkeiten innerhalb des Kerns. Um diese Löcher zu füllen, werden weitere hexagonale und fünfeckige Basen erzeugt. Diese Basen können sich miteinander verbinden und virusartige Strukturen bilden, so wie das Coronavirus.”

Weiter heißt es :

“Um diese Viren innerhalb einer Zelle zu erzeugen ist es notwendig, dass die Wellenlänge externer Wellen kürzer ist, als die Größe der Zelle. Demnach könnten 5G Millimeterwellen hervorragende Kandidaten dafür sein, um innerhalb von Zellen virusartige Strukturen wie das Coronavirus (Covid-19) zu bilden.”

Ferner suggeriert das Papier das die krebsverursachenden Eigenschaften von 5G darauf zurückzuführen sind, wie es die körpereigene DNA modifiziert.

” In einer anderen Studie ist argumentiert worden, dass 5G Technologien höchst gesundheitsschädigend sind. Krebs ist nur eines der vielen Probleme. 5G verursacht 720 (faktorielle) verschiedene Krankheiten im Menschen und kann alles Lebende töten, ausgenommen einige Formen von Mikroorganismen. Um die Auswirkungen von 5G Millimeterwellen auf biologische Systeme abwägen zu können, schlagen wir ein Modell vor, dass den Prozess beschreibt wie 5G -Funkmasten und Wirtszellen Wellen austauschen”

Die 5G-Studie liest sich mitunter wie folgt:

In dieser Forschungsarbeit veranschaulichen wir das 5G Millimeterwellen von dermatologischen Zellen, die wie Antennen agieren, absorbiert werden können, zu anderen Zellen transferiert werden und die Hauptrolle bei der Produktion von Coronaviren in biologischen Zellen spielen. (….)

DNA besteht aus geladenen Elektronen und Atomen und weist eine Struktur wie ein Induktor auf. Diese Struktur kann in lineare, ringförmige und runde Induktoren unterteilt werden. Induktoren interagieren mit externen elektromagnetischen Wellen, bewegen sich und produzieren einige zusätzliche Wellen innerhalb von Zellen. Die Formen dieser Wellen, ähneln den Formen der hexagonalen und fünfeckigen Basen ihrer DNA-Quelle. Diese Wellen erzeugen einige Löcher in Flüssigkeiten innerhalb des Kerns. Um diese Löcher zu füllen, werden weitere hexagonale und fünfeckige Basen erzeugt. Diese Basen können sich miteinander verbinden und virusartige Strukturen bilden, so wie das Coronavirus.”

Weiter heißt es :

“Um diese Viren innerhalb einer Zelle zu erzeugen ist es notwendig, dass die Wellenlänge externer Wellen kürzer ist, als die Größe der Zelle. Demnach könnten 5G Millimeterwellen hervorragende Kandidaten dafür sein, um innerhalb von Zellen virusartige Strukturen wie das Coronavirus (Covid-19) zu bilden.”

Ferner suggeriert das Papier das die krebsverursachenden Eigenschaften von 5G darauf zurückzuführen sind, wie es die körpereigene DNA modifiziert.

” In einer anderen Studie ist argumentiert worden, dass 5G Technologien höchst gesundheitsschädigend sind. Krebs ist nur eines der vielen Probleme. 5G verursacht 720 (faktorielle) verschiedene Krankheiten im Menschen und kann alles Lebende töten, ausgenommen einige Formen von Mikroorganismen. Um die Auswirkungen von 5G Millimeterwellen auf biologische Systeme abwägen zu können, schlagen wir ein Modell vor, dass den Prozess beschreibt wie 5G -Funkmasten und Wirtszellen Wellen austauschen”.

Die vollständige Studie wurde, bevor sie von wem auch immer zurück gezogen wurde, natürlich von entsprechenden Menschen gesichert und kann unter obigem Link oder auch hier nachgelesen werden: https://www.infowars.com/nih-admits-5g-can-actually-create-coronavirus-within-human-cells/

So viele Zufälle gibt es nicht. 5G wurde vollständig vorigen Herbst in Wuhan installiert, und dort trat erstmals massiv das auf, was heute „Corona“ genannt wird. Oberitalien wurde von vodafone als Testgebiet für die Einführung von 5G mißbraucht. Es gibt Korrelationen zwischen dem vermehrten Auftreten von corona und 5G, wie ich gestern hier bereits schrieb (siehe oben, die sogenannte Barcelona-Studie).

Natürlich wird man, was mich erst recht mißtrauisch macht, wenn man die Möglichkeit, daß 5G und Corona zusammenhängt, im internet verbreitet, übelst beschimpft oder sonstwie bezeichnet. Wie gesagt, das macht mich erst recht wach. Und, wie man sieht, scheine ich ja mal wieder recht gehabt zu haben. Das Problem in Deutschland und anderswo ist natürlich wieder die dumme Bevölkerung, die nicht ansatzweise schnallt, daß Funk krank machen kann, weil: Man sieht es ja nicht und man spürt es nicht.

KeineHeimatKyffhäuser