Neue Seite: Beste Kommentare aus dem Internet

Diese Seite dient der Funktion, beste Kommentare aus dem Internet, egal, wo her, hier aufzulisten. Dabei werden die „nicks“ nicht genannt, sondern nur die Fundstelle.

Und los gehts:

1.

Innerhalb der Verwertungslogik des Kapitals gibt es zum Lohndumping als Form der Erhöhung des Profites keine Alternative.
Rafft das und versucht Euch in der Änderung des Gesellschaftsmodells oder geht halt Mülltonnen durchwühlen,den Eliten ist letzteres egal.
Die Mehrheit hier begreift einfach nicht das sie nicht mehr benötigt wird.

Weiter:

2. Herrschaft beruht auf Kontrolle der Wahrnehmung

Rechte sind Wirklichkeitsverweigerer und Traumtänzer. Linke aber genauso. „Rechts“ und „Links“ sind beides eine Psy-Op zum Zwecke der Ablenkung der Aufmerksamkeit sowie zur Spaltung ==> Spalte und herrsche! Links gegen Rechts bilden einen „Frame“ oder eine Wahrnehmungsblase. Herrschaft beruht auf Kontrolle von Wahrnehmung. Was letzteres alles die geschwätzige Pappnase Mausfeld nie begreifen wird.

Die Menschen sollen sich mit sich selbst und ihren Etiketten beschäftigen, nicht mit dem, was politisch und ökonomisch tatsächlich geschieht. Man sieht dies alles derzeit sehr schön, indem die sich als „links“ Etikettierenden fast alle an die Pandemie glauben, und die sich als „rechts“ Etikettierenden fast alle nicht. Ist doch seltsam, oder nicht!? Es beweist die Wirksamkeit der Wahrnehmungskontrolle durch das Links-Rechts-Schema.

Aufschlußreiche Literatur bezüglich des Aufbaus des Links-Rechts-Frames ist «Der Sozialismus der Fabier — Ein Beitrag zur Ideengeschichte des modernen Sozialismus in England» (von ca. 1947). Dies kleine Büchlein zeigt, wie die brit. Linke von Eliten geschaffen worden ist. Sehr anschaulich hier der Generalsekretär der „linken“ Gesellschaft der Fabier, Sidney Webb, der später zu Lord Passfield geadelt wurde, sowie dessen Gattin Beatrice Potter, Tochter des vermögendsten Industriellen des Inselreichs.

Weiterhin interessant ja auch, daß Marx und Engels die Begriffe Links und Rechts überhaupt nicht verwendeten. Eine Geschichte der Entstehung dieser Begriffe bleibt noch zu schreiben. Die vielgehörte Behauptung, sie würden auf die Sitzordnung der revolutionären frz. Nationalversammlung zurückgehen, ist nämlich falsch. Vor der Revolution bzw. aus Sicht des vorn in der Mitte gesessen habenden Königs war die Sitzordnung der Ständeversammlung von rechts nach links diese: Adel, Klerus, Bürgertum. Mit der Revolution wurde die Ständeversammlung zur Nationalversammlung, und es flogen König und Adel raus. Klerus und Bürgertum rutschten beide einen Platz nach rechts, und so wurde der Platz auf der Linken frei. Und den besetzte dann ganz schlicht die Bauernschaft. Sehr hübsch, nicht!? Die Linken, das waren zuallererst die Bauern!

Demnach zu erforschen ist, wie es bei den Bauern zum Etikettenwechsel von „links“ nach „rechts“ gekommen ist. Und wie das damit freigewordene Label „links“ dann der Arbeiterschaft umgehängt wurde. Zusammenhängen wird dies sicherlich mit der schrittweisen Ausweitung des Wahlrechts von zunächst nur den Besitzenden auf schließlich alle. Aber dann sind wir schon bei jener ganz großen Psy-Op namens Dämonkratie (oder so ähnlich). Und da wird das Geheimnis von Links und Rechts dann wohl zu entschlüsseln sein.

3.

Der leichteste Raubzug der Regierung ist der regelmäßig stattfindende Griff in die Rentenkasse. Wenn viele Rentner sterben, ist dies ein Vorteil für die Politmafia und die Konzerne.
Der Wunsch der Plutokraten wäre, wenn die versklavten Menschen mit 60 sterben. Vorher werden die erworbenen Vermögen für Behandlungen und Medikamente durch erzeugte Krankheiten abgezogen. Danach wird durch den Tod Vieler die von diesem Kreis angesparte Rente „geraubt“.

4.

Die Masse ist nicht dumm, sie ist lediglich leicht zu beeinflussen, zu steuern, weil sie keines rationalen Denkens fähig ist – eben das zeichnet eine Masse aus. Deshalb werden Versager in der Politik immer wieder gewählt, weil es ihnen jedesmal gelingt, die Masse zu steuern.
Die leichte Beeinflußbarkeit der Masse macht sie aber damit automatisch zur willigen Beute der Herrschenden, denn diese wären ja blöd, wenn sie das Steuerungsmittel „Manipulation der Massen über die Medien“ nicht nutzen würden.

5.

Freiheit bei Anderen ertragen kann nur, wer selbst frei ist.

6.

Auf dem Weg zum Bolschewismus 2.0?

Auch diese Form des Bolschewismus wird lediglich eine Variante des angloamerikanischen Raub-, Kriegs- und Völkermordkapitalismus‘ sein und ihr Hauptquartier in City of London und Wall Street haben. Diese für das Verständnis des 20. Jahrhunderts und unserer Zeit fundamentale Einsicht ist in Frankreich bei weitem mehr verbreitet als bei den durchamerikanisierten Deutschen. Deshalb kann man auch darauf verzichten, auf Wörtern herumzureiten, was leider, hat man mit Österreichern wie Eichelburg und Deutschen wie Danisch zu tun unvermeidlich ist. Denn die reden dauernd von einer linksrotgrünversifften kommunistischsozialistischbolschwistischen Gefahr, ohne darauf hinzuweisen, daß wir es wieder nur mit einer Metastase des westlichen Liberalkapitalismus zu tun haben. …

Aus Pop, Rock und Rap kommt mir eine angloamerikanische Totschläger-Mentalität entgegen, die ich inzwischen mit Staatenzerstörung, Kulturvernichtung, Krieg, Völkermord sowie dem Untergang Deutschlands und Europas verbinde.

7.

Der Plan ist ganz einfach: Beschäftige den Pöbel mit Quatsch und mache was du willst.

8.

Ein paar Handvoll Politiker sind eigentlich nicht das Problem. Problem ist die bürgerliche Deppenarmee, die diese unterstützt. Also die „netten“ Nachbarn und die „netten“ Leute im Supermarkt. Die bürgerliche Deppenarmee hat letztlich die Gesichtswindeln durchgesetzt. Mir graus es schon bei dem Gedanken, wie die bürgerliche Deppenarmee auf die ungeimpften losgehen wird…

9.

Würde ist das Wichtigste. Leider haben viele Menschen ihre Würde für Geld in den nächsten Mülleimer geworfen.

10.

Demos anmelden ist so etwas in der Art wie den Teufel bitten etwas gegen seine Machenschaften sagen zu dürfen.

11.

Es mag weltweit ca. 10-15% Menschen geben, die noch etwas nachdenken/hinterfragen-für diese sind zig Fallen/Honigtöpfe/Ablenkungen aufgebaut-in denen sich auch von diesen wenigen 99%irgendwo aufhängen/verfangen.
Das unter 1%, davon, WAS wirklich WEISS und auch NICHT ablenkbar oder ähnlich ist, ist verstreut, unorganisiert und wird selbst in der Szene der 10-15% angefeindet=es ist ausgegrenzt, diffamiert, Aussenseiter!

12.

„Mit den Medien beherrschen wir das Denken und Wollen, mit dem Geld als Religionsersatz beherrschen wir den ganzen Menschen und ziehen ihn herunter in den materiellen Abgrund um sein geistiges Erwachen zu verhindern.“ Henry Ford in „Der internationale Jude“ – Die Menschen merken es nicht mal, wenn sie Geld als ihren obersten Gott erkoren haben und dafür buchstäblich über Leichen gehen. Ich muß sagen, diese Taktik hat funktioniert. Die Menschen merken es nicht mehr.

13.

Menschen mit Mut und Charakter sind anderen Menschen meist unheimlich. – Hermann Hesse

14.

Das Leid und die Anstrengungen unserer Ahnen steckt in jedem von uns und daher können wir erst gedeihen, wenn die Last verschwindet. Das steckt in uns und daher sollten wir alle an das einzig Wahre in uns appellieren.
Der Germane steckt in jedem und er wird wieder siegreich sein, denn die Wahrheit steht über Allem.

15.

Schönheit ist das, was die Seele sich erheben läßt.

16.

Macht kommt von machen.

17.