Der größte Hund frißt den Rest

Oder: Die Reise nach Jerusalem – es wird nur einer übrig bleiben

Oder: Weg vom kapitalistischen Denken: Profitmaximierung, denn anders hat die Menschheit / die Welt keine Zukunft!

Nein, ich bin nicht sozialistisch. Ich bin sozial innerhalb der eigenen Leute – die aber unter Beweis stellen müssen, daß sie ebenfalls sozial sind. Hier kommt der Satz: Solidarität ist keine Einbahnstraße, zum Tragen.

Sozial funktioniert aber im heutigen Deutschland nicht, weil seit Jahrzehnten in allen gesellschaftlichen Schichten nach dem Prinzip des Kapitalismus = Profitmaximierung, gelebt wird. Daraus entsteht dann mit der Zeit eine Wolfsgesellschaft. Der Stärkere frißt den Schwächeren. Am Ende bleibt nur einer übrig.

Wolfsgesellschaft, Carl-Friedrich Berg: https://archive.org/details/Sonnenspiegel15/Wolfsgesellschaft-OCR/

Warum die Menschen dieses Prinzip nicht kapieren, führt Solstitium hier genau aus:

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=611846

Die Leute merken nicht, daß es immer einen gibt, der größer / schneller / kräftiger / potenter / reicher als sie selbst ist.

Dazu kommt: Die Leute leiden an gnadenloser Selbstüberschätzung („Ich bin der Größte, Stärkste, Tollste“, übrigens ein typisch männliches Prinzip) und das Konkurrenzdenken wird deshalb, weil es so zerstörerisch ist für Volksgesellschaften, vom System gnadenlos gefördert. Die Wolfsgesellschaft ist das Ziel des Systems; die Gesellschaften / Völker / Staaten sollen sich von innen heraus über die Konkurrenz und Spaltung zerstören. Dann hat es die NWO – der Internationalsozialismus – einfacher.

Warum das nicht verstanden wird? Ich weiß es nicht. Ich denke der Hauptgrund ist die gnadenlose Arroganz der Deutschen, die immer noch meinen, unfehlbar, die Besten und sowieso das Salz der Erde zu sein, und die immer noch meinen, notfalls „alles wieder aufbauen zu können“. Das ist der Hauptgrund.

Arroganz verhindert diesbezüglich jeden klaren Blick.

Dabei hat der Kapitalismus – die GIER! die Profitmaximierung! – die Deutschen längst vergiftet aka: gefressen. Wenn man das den Menschen sagt, heißt es: „Ja, aber ich mußte …“ Was nachgewiesenermaßen albern ist, denn es gibt immer andere Wege.

Dazu kommt die mediale Desinformation. Immer noch können, so muß ich es mit Grausen feststellen, 99 von 100 Deutschen nicht den Internationalsozialismus der Linken (ja, auch eine Frau Wagenknecht ist International aufgestellt, noch dazu ist sie Kommunistin, der ist immer international ausgerichtet, auch wenn sie sich mal ab und zu gerne volksnah gibt) , oder eines Klaus Schwab samt seiner NWO, nicht vom Nationalstaat, der durchaus sozial sein kann, auch sozialistisch sein kann, unterscheiden. Wenn ich online irgendwo lese, daß die heutigen Grünen mit Hitlers Nationalsozialisten in einen Topf geschmissen werden, krausen sich mir alle Fingernägel. Das kann nur an der Verblödung über die Massenmedien liegen. Aber arrogante Menschen wollen sich halt auch nicht weiter bilden, da beißt sich die Katze dann in den Schwanz.

Europa wird in die Steinzeit zurück kehren

Oder: Warum die Deutschen am Ende sind

Interview, S. Ritter, ehemaliger Offizier für Aufklärung US Marineinfanterie und späterer UN-Waffeninspekteur,, rt.de, link: https://rtde.website/europa/141947-scott-ritter-uber-deutsche-haltung/

Es handele sich „faktisch um einen Konflikt, bei dem der Westen unter Rückgriff auf die ukrainische Armee als dessen „Stellvertreter“ einen Krieg gegen Russland führt. Dies habe die NATO bereits seit geraumer Zeit beabsichtigt. Das Kalkül sei demnach gewesen, „dass Russland, selbst wenn es die Ukraine angreift, diesen Angriff nicht aufrechterhalten kann, weil wir Russland mit allem, was wir haben, wirtschaftlich angreifen werden. Und die Idee war, dass die russische Wirtschaft zusammenbrechen würde, das russische Volk sich erheben würde und die Ukraine siegt.“ Dies sei jedoch nicht gelungen, denn:

„Die Russen sind schlauer und besser als wir darin, solche Dinge anzugehen. Sie sind zielstrebiger. Sie sind ernstzunehmende Akteure. Und sie waren vorbereitet auf die Sanktionen. (…) Alles, was man dazu sagen muss, ist, dass die Sanktionen zum Bumerang geworden sind. Es ist nicht die russische Wirtschaft, die im Moment zusammenbricht. Es sind die europäische Wirtschaft und die amerikanische Wirtschaft. Der Rubel ist nicht wertlos. Der Rubel ist so stark wie seit Langem nicht mehr. Und er wird noch stärker werden.“

Rußland konzentriere sich jetzt nach Osten Richtung China, eine Allianz, die besser ist als jede andere der Welt, Rußland habe starke Beziehungen zu Indien und zum Rest der Welt und verkaufe sein Öl.

Deutschland befinde sich im Gasnotstand, es müsse die Kohlekraftwerke hochfahren, die Atomkraftwerke hat Deutschland abgeschaltet, und damit ist Deutschland am Ende seiner Kraft. Das ist sein wirtschaftlicher Tod.

Weiter führt Ritter aus:

„Kann Scholz den Sommer überleben? Kann er seine parlamentarische Mehrheit halten, wenn alles zusammenbricht, wirklich alles? Wenn die Industrie stillsteht und nicht wieder aufmacht und der Sozialstaat kein Geld mehr hat, um die Gelder für all die arbeitslosen Deutschen zu bezahlen? Glauben Sie wirklich, dass die Deutschen auf die Straße ziehen werden und sagen: ‚Wir wollen die NATO, wir wollen die NATO‘? Ich glaube, sie werden genau das Gegenteil davon sagen.“ ZITAT ENDE

Quelle: https://rtde.website/europa/141947-scott-ritter-uber-deutsche-haltung/

Dazu muß man eigentlich nichts weiter sagen. Bis auf die eigene Meinung, und die lautet: Das war alles von langer Hand so geplant. Denn die Agenda heißt immer noch, Europa zu zerstören. Siehe W. Eggert: Wer spielt gegen Europa / Das Islamisierungskomplott.

Was wir derzeit erleben, ist die letzte Stufe dieses Plans, der Zusammenbruch der Wirtschaft, irgendwann folgt der Zusammenbruch des Sozialstaates und ab da ist das Ende offen; höchstwahrscheinlich werden dann „Muttis Lieblinge“, die „nun mal da sind“, weil keiner etwas Sinnvolles dagegen getan hat, das Ruder übernehmen, frei nach dem Heerlager der Heiligen:

eigenes Foto, Buch: Heerlager der Heiligen

Und damit ist das Ende vorgezeichnet, da der Deutsche über keinerlei Selbstverteidigungskräfte mehr verfügt.

Per Edit hinzugefügt:

Natürlich stimmt das alles nicht. Natürlich ist es die höchste Bürgerpflicht, Ruhe zu bewahren. Natürlich haben wir überhaupt keinerlei Energieprobleme und unserer Wirtschaft geht es gut. Und Putin verliert mit hundertprozentiger Sicherheit den Ukraine-Krieg, wie kann man denn daran zweifeln!

Edit zwei: Wie schlachtet man eine Sau?

Indem man sie beim Abmarsch zum Schlachten beruhigt: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=611782

Natürlich gewinnt Putin

Oder: Deshalb soll ja vorher ein großer Krieg angezettelt werden

Zum Artikel: https://eike-klima-energie.eu/2022/06/22/europa-kann-den-winter-nicht-ueberleben/

Original-Quelle: https://www.achgut.com/artikel/europa_kann_den_winter_nicht_ueberleben

Es geht natürlich allgemein um den Volkstod, das wird in beiden Artikeln so nicht erwähnt. Ein Broder hat solch ein Thema auch nicht drauf.

Außerdem: Einem Rest-Volk (damit ist das deutsche) ist im kollektiven Wahn mit Argumenten nicht beizukommen. Dazu ein Kommentar aus dem Gelben Forum:

„Den Politikern die Schuld für das kommende Desaster zu geben, greift zu kurz. Sollten morgen Wahlen sein, würden sie wieder mit überwältigender Mehrheit gewählt werden. Die Politiker sind nur Ausdruck des kollektiven Zustandes unserer Gesellschaft.

Als ich das letzte mal in Moskau Sheremetyevo gelandet bin, bin ich von einer riesigen SAP Werbung erschlagen worden. Gazprom war eines der größten SAP Einführungsprojekte überhaupt. Fast alle größeren Firmen in Russland arbeiten mit SAP. Dennoch hat der Vorstand entschieden, sich Hals über Kopf, von einem Tag auf den anderen, vom russischen Markt zurückzuziehen und die Kunden im Regen stehen zu lassen. Die deutschen Wirtschaftsfunktionäre sind genauso in ihrer linksgrünen Ideologie verfangen, wie die Politiker und die Mehrheit der hier lebenden Menschen.

Ich habe einen mittelständischen, inhabergeführten Kunden in der Lebensmittelindustrie, der sich auch Anfang März von einem Tag auf den anderen ohne äußere Not oder Zwang vom russischen Markt zurückgezogen hat. 2022 war dort Jubiläum der deutsch-russischen Zusammenarbeit. Verpackungen mit einer eng umschlungenen deutsch-russischen Fahne waren bereits hergestellt, Displays gedruckt und eine Werbekampagne angefahren. Aber der Inhaber hat aus einer Laune heraus, einfach so um dem Zeitgeist zu gefallen, das Geschäft mit und in Russland abgebrochen. 30 Jahre Arbeit hat er ohne dass Habeck, Scholz, ein Illuminat oder amerikanischer Transatlantiker ihm eingeflüstert haben über den Haufen geworfen.

Der Rückzug vom russischen Markt kostet ihn Millionen Euro an Abschreibungen und einige Prozentpunkte Umsatz und Gewinn. Aber diesen Preis zahlt er gerne, damit der Landrat ihn in der Lokalpresse für sein moralisches Handeln lobt. Auch die eigene Mitarbeiterzeitung ist voll des Lobes, Betriebsrat und Gewerkschaften sind außer sich vor Verzückung. Ich fasse es immer nicht, wie sehr sich eigentlich intelligente Leute selbst geißeln, nur um dem Zeitgeist zu gefallen. Kein Rückgrat, nichts. Mal sehen, was er macht, wenn ihm in absehbarer Zeit das Gas abgestellt wird. Er ist nämlich Großverbraucher an russischem Erdgas für die Prozesswärme im Betrieb.

Ein Volk im kollektiven Wahn ist mit Argumenten nicht beizukommen.“ ZITAT ENDE, Quelle: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=611666

Das mag der Michel aber nicht so gerne hören, denn wenn man ihm das sagt, reagiert er äußerst bockig. Da hilft nur noch lernen durch Schmerz. Allerdings meint der Michel immer noch, man könne ja alles wieder aufbauen. Oder mal eben so nebenbei eine Kultur neu erschaffen. Tja, Michel, träum du mal weiter …

Am großen Krieg bastelt man ja, Stichwort: Kaliningrad / Königsberg. Das wird dann schon irgendwann im Sommer noch klappen. Die Nato, der Westen, kann sich nur noch durch einen großen Krieg „retten“ – wobei diese „Rettung“ dann ein ziemlich zweischneidiges Schwert sein wird.

Die Sache mit dem Mangel im Kapitalismus – Beispiel

Es wird künstlich verknappt, über die Presse verbreitet, daß „es nicht viel gebe“, Panik entsteht und die Leute kaufen das teurere Produkt, weil ja angeblich Mangel herrscht. Beispiel Toilettenpapier:

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=611334

Zitat daraus:

„Diese Information ist auch politisch heikel, denn es drängt sich der Verdacht auf, dass diese „kleine Panik“ politisch gewollt ist. In meinem Buch „Inside Corona“ habe ich aufgezeigt, dass es ab 2010 viele Konferenzen gegeben hat, in denen die Pharmaindustrie diskutiert hat, warum es bei der Schweinegrippe nicht funktioniert hat, die Menschen massenhaft zu impfen. Das wäre für Big Pharma ein Bombengeschäft gewesen, wenn sie Milliarden Impfdosen verkauft hätte, damit sich die Menschen gegen eine harmlose Grippe impfen. Wenn das für Sie neu ist, lesen Sie zum Verständnis bitte diesen Artikel, in dem ich auf diese Konferenzen eingegangen bin, und achten Sie dabei auf den Namen Heidi Larson.

Das Ergebnis der Konferenzen war es unter anderem, dass es nicht ausreicht, wenn die Medien wegen einer angeblich gefährlichen Pandemie Panik verbreiten. Man ist vielmehr zu dem Schluss gekommen, dass die Menschen die Auswirkungen einer Pandemie auch im eigenen Leben fühlen müssen, selbst wenn sie keinen einzigen Erkrankten kennen. Und genau diesen Effekt hatte der inszenierte Toilettenpapiermangel zu Beginn der Corona-Pandemie: Die Menschen, die damals mehrheitlich noch keinen einzigen Coronafall kannten, haben beim Einkaufen die „Auswirkung der Pandemie“ am eigenen Leib erfahren, indem sie vor leeren Regalen für Toilettenpapier standen. Das war, ähnlich wie Masken, Lockdown und so weiter, ein Steinchen in dem Spiel, die Menschen spüren zu lassen, dass es eine ganz gefährliche Pandemie gibt.“ ZITAT ENDE

Ich denke, dieses harmlose Beispiel kratzt nur an der Oberfläche. Angebotsverknappung zur Erhöhung der Preise und letzten Endes auch der Rendite gehört zur normalen, üblichen Strategie im Kapitalismus.

Deshalb muß solch einem Raubtierkapitalismus auch ein Ende gesetzt werden. Denn in solch einem System kann kein Volk friedlich leben, selbst wenn es wollte. Wovon in der NWO ja auch nicht die Rede ist, denn alle Völker sollen ja abgeschafft werden. Und warum wohl? Die Antwort dürfte klar sein. Dieses Beispiel zeigt auch auf, wie wichtig es ist, sich unabhängig, d.h. nicht über mainstream-Medien zu informieren. Dann fällt man auf solch einen Betrug / Panikmache gar nicht mehr rein. Klar, die teureren Produkte muß man trotzdem kaufen, wenn man sie braucht, aber man weiß, das dieser Zustand künstlich herbei geführt und gewollt ist. Dasselbe gilt ja auch für die gesteigenen Energiepreise. Es gab nie einen Gasmangel. Trotzdem sind die Preise nach oben geschossen. Hier ist der Mechanismus nur ein anderer, man kann Putin dafür die Schuld geben. Aber auch dieses Narrativ kann man durchschauen, wenn man alternative Medien nutzt.

Holger Kalweit über die Riesen von Atlantis

Oder: Götter dulden keine Konkurrenz

Video, eine knappe Stunde: https://www.youtube.com/watch?v=tQFmy-7V-AA

Interessantes Video zu Hintergründen der Weltgeschichte

Atlantis lag bei Helgoland in der Nordsee – Griechenland ist eine atlantische Kolonie gewesen – 1222 v. Chr. ging Atlantis durch Kometeneinschlag unter, die Überlebenden wanderten nach Süden und schufen dort neue Hochkulturen -in Griechenland dauert das drei Jahrhunderte, die heute die „drei dunklen Jahrhunderte“ genannt werden – die ganze Bibel ist voll mit Hinweisen auf Riesen – nach der Sintflut sind die meisten Riesen untergegangen – Riesen sind eine Mischrasse, entstanden aus Menschen und Göttern – Riesen sind die Urheber der weltweiten Megalithkultur – Riesen wurden die ersten Könige der Menschheit – überall auf der Welt werden heute Riesengräber gefunden aber kein einziges Skelett befindet sich in einem Museum – Grund: Es darf laut offizieller Archäologie keine Riesen geben, denn würde man das zu geben, kämen heraus, daß wir keine Spezies sind, die sich aufgrund von Evolution entwickelt hat, sondern die von Anderen gezüchtet wurde – diese Anderen waren die Götter, eine Tierspezies – deshalb sind „Götter“ laut Bibel verboten und es soll nur einen Gott geben – es gibt kein Volk, welches keine Überlieferungen von Riesen hat – [auch im germanischen Altheidentum gibt es sie und sie kommen nicht gut weg] – die Riesen wollten daß sich die Menschen technologisch weiter entwickeln, was die Götter nicht wollten, Folge: Auseinandersetzung, Gigantenaufstand, den die Riesen verloren – danach kam es zur Sintflut um die Riesen und die Menschen zu vernichten – Turmbau gegen zweite Sintflut war vergeblich – die Menschen dürfen nicht zu sehr hoch kommen – Thema: Flugscheiben, Reichsdeutsche Flugscheiben und Flugscheiben der Götter – Mond und Mars sind besetzt, dort wohnen Götter und Deutsche – die Deutschen sind überall nur nicht in Deutschland – Großsteinbauten wurden per Levitation gebaut – heute will man davon nichts wissen, diese Technologie ist für dieses heutige Zeitalter verboten – wir leben in einer Götterwelt und sind nur die Sklavenspezies der Götter – der Mensch hat keine Chance, sich jemals höher zu entwickeln, das lassen die Götter nicht zu weil sie keine Konkurrenz haben wollen – die Sintflut wurde von Göttern künstlich erzeugt, ist kein Naturphänomen – Leylines – Ein Mensch ist umso weniger überlebensfähig je mehr er eine Weltschau hat, die alles in kleine Teile zerteilt und er ist umso größer geistig und in seiner Intuition, wenn er alles als eine Einheit betrachtet – Chronos der „Übergott“ bewirkt im Menschen, daß sie alles in kleinen Einheiten betrachten und so nicht weiter kommen – es sollen in allen Disziplinen Fachidioten geschaffen werden – Götter dulden keine Konkurrenz – die Götter sind keine Außerirdischen – Veden, Perser und der Iran – Götterkriege – Götter haben immer wieder Tricks drauf, sich zu verstecken – Menschen wollen gerne wie Götter sein – wir befinden uns in einer Zeit, in der die Götter wieder hervortreten werden und das ist die Neue Weltordnung – der neue Weltkaiser wird kein Mensch sein – wechselnde Strategien der Götter (Herrschenden) in Form von Gehirnwäsche – Fleischessen kam erst nach der Sintflut auf – die Menschen lebten vor der Sintflut in einem tropischen Paradies und sie waren Sammler, ihnen wuchs weltweit das Essen quasi in den Mund.

***

So weit der Inhalt des Videos, von mir stichpunkteartig wieder gegeben. Ich finde das sehr interessant und bin natürlich nicht in allen Punkten derselben Meinung, vor allen Dingen nicht mit der Aussage Kalweits, die Menschen sollten „nicht hochkommen und würden dies auch nie schaffen“. Auch werden die Götter im Germanischen Altheidentum positiv dargestellt und nicht so schlecht, wie sie hier erklärt werden. Die Vorstellung, Mond und Mars sei besiedelt, und noch dazu von Reichsdeutschen, ruft ebenfalls in mir eine gewisse Belustigung hervor.

Aber solch ein Vortrag gehört für diejenigen Leute, die über die üblichen Tellerrände hinaus blicken wollen und die auch andere Meinungen, die natürlich gut begründet sein sollten (und das sind sie bei Kalweit) auch anhören wollen, zum Allgemeinwissen dazu.

Jetzt entsteht die Unregierbarkeit

Oder: Da kommt der Bürger nicht mehr mit.

Will er denn überhaupt „mit kommen“?

A. Popp, Video, 8:55 Minuten: https://www.youtube.com/watch?v=NZfhPmEwUA8

..

sorry, E. Hermann habe ich vergessen. Macht aber nichts. Popp gibt zumindest eine Antwort auf die Frage, was das derzeitige hilflose Agieren der sogenannten „Regierung“ soll.

Nur, Unregierbarkeit, dann Militärregierung, würde sich dann etwas zum Besseren ändern? Mit Sicherheit nicht.

***

Klaus von Grenzenlos leben meint dazu:

[ Bild ]
„Verarschung der Insassen!

Die braunen Nazis haben ihr Volk nicht so vorsätzlich gequält und erniedrigt.

Die grünkommunistischen Nazis wollen es winseln, hungern und frieren sehen.

Vergesst nicht:

Die Verbrecher weigern sich, eine voll funktionierende Pipeline Nordstream 2 für die Versorgung der Menschen zu nutzen.

Die Verbrecher zerstören die weltweit beste Atomkraft-Infrastruktur vorsätzlich.

Die Verbrecher stellen die Förderung der einzigen Energie des Landes – Braunkohle – für das Klimamärchen ein.

Und was tun die trotteligen Insassen?

Sie lassen das Staatssektengesindel ihnen die Lebensgrundlagen entziehen statt die grünkommunistische Pest aus den Palästen zu jagen!

Dann hat man den Untergang auch verdient …“ Zitat Ende, Quelle: https://t.me/GrenzenlosLeben/4059

***

„Das System geht zu Ende“, schwafelt die Arminius-Runde, wie schon seit längerem, aber vom Deutschen Reich schwafeln sie nicht mehr, wer weiß, vielleicht meinten sie damit ja auch eine Militär-Übergangsregierung?

Das ist alles sehr unbefriedigend.

Aber am Schlimmsten ist es, wenn doch Leute in die Puschen kommen, was ja selten genug der Falle ist, daß die dann das Falsche tun. Und auch offensichtlich ein völlig anderes Ziel vor Augen haben als ich. Ich will nämlich nicht die Welt „vor Corona“ wiederhaben, weil die schon nicht in Ordnung war. Und wenn man immer weiter auf Wachstum setzt in der Wirtschaft, wird man auch alles an die Wand fahren, denn nichts wächst endlos, aber durchgeknallte „Unternehmer“, Konzernchefs und Politdarsteller sind da natürlich völlig anderer Meinung. Sympathisch dagegen, wenn auch emotional etwas kitschig, finde ich so etwas:

„[Weitergeleitet aus Immer Frei]
[ Bild ]
Bevor unsere weißen Brüder kamen, um zivilisierte Menschen aus uns zu machen, hatten wir keine Gefängnisse. Aus diesem Grund hatten wir auch keine Verbrecher. Ohne ein Gefängnis kann es keine Verbrecher geben. Wir hatten weder Schlösser noch Schlüssel, und deshalb gab es bei uns auch keine Diebe. Wenn jemand so arm war, daß er kein Pferd besaß, kein Zelt oder keine Decke, so bekam er all dies geschenkt. Wir waren viel zu unzivilisiert, um großen Wert auf persönlichen Besitz zu legen. Wir strebten Besitz nur an, um ihn weitergeben zu können. Wir kannten kein Geld, und daher wurde der Wert eines Menschen nicht nach seinem Reichtum bemessen. Wir hatten keine schriftlich niedergelegten Gesetze, keine Rechtsanwälte und Politiker, daher konnten wir einander nicht betrügen. Es stand wirklich schlecht um uns, bevor die Weißen kamen, und ich kann es mir nicht erklären, wie wir ohne die grundlegenden Dinge auskommen konnten, die – wie man uns sagt – für eine zivilisierte Gesellschaft so notwendig sind.“ ZITAT Ende, Quelle: https://t.me/Durchschauen/2608

Das läßt dann wieder hoffen und es freut mich, daß es noch andere Menschen gibt. Wobei ich nicht glaube, daß die derzeitige Menschheit je so leben wird – freiwillig, versteht sich. Die Menschheit hat schonmal ohne Hierarchie (im Matriarchat) gelebt, aber das ist so lange her – und es gibt kaum mehr Infos darüber im Netz, weil alles gelöscht wird.

Es darf sich halt nicht verbreiten, daß es bessere gesellschaftliche Systeme als den herrschenden Kapitalismus (oder: Sozialismus, ist ja nur die andere Seite derselben Medaille) im Verbund mit Hierarchie gibt.

Niemand hat das Recht unser Erbgut zu verändern

Oder: Aber sie machen es doch längst!

Oder: Den Michel interessiert das nicht.

Der Vollständigkeit halber, weil dies mittlerweile ja wohl längst bekannt ist, folgendes Filmchen: https://www.bitchute.com/video/B1PCmxwEYxQr/

anderer link: https://odysee.com/@bambaferko:7/akteX-2016

Sprachnachricht dazu, Apolut, Rüdiger Lenz, Länge 18:15 Minuten: https://t.me/Der_Hasskanal/1080

***

Immer diese optische Manipulation, die sehr stark an „Bäng-Effekte“ in Filmen / Propaganda von gewissen Leuten, Q.-Anons, erinnert. Ist ein bisschen stark reißerisch aufgemacht, das Video. Deshalb bin ich kritisch und bleibe es auch.

Allerdings finde ich die Passagen, wo Herr Harari von „nutzlosen Menschen“ spricht, ziemlich grenzwertig bzw. diese Stellen offenbaren ja, wessen Geistes Kind er ist: Eugeniker. Vernichter derjenigen Menschen, die ER für nutzlos erachtet.

Dazu hat er kein Recht. Er nimmt es sich aber, weil er jüdisch ist? Meint er, er könnte alles mit uns machen? Da irrt er sich gewaltig. Menschen sind nicht nutzlos – ganz generell gesagt. Und es ist ziemlich unverschämt, von Menschen als nutzlosen und gelangweilten Menschen zu sprechen, die „keinen Sinn im Leben finden“ und mit „Drogen und Computerspielen“ beschäftigt werden müssen.

Erstens entspricht dies nicht den Tatsachen – die Autorin dieses Blogs beweist Ihnen, Harari, gerne das Gegenteil, und,

Zweitens haben sie, die internationale Bänkerklique, die mehrheitlich aus Chabad Lubawitscher Juden besteht, ja diese Situation für Menschen weltweit erst herbei geführt.

Diese Leute müssen sehr viel Angst vor dem lebenden, zur Schöpfung fähigen, selbst bestimmten Menschen haben, der sich niemals in ihre tödlichen „Spiele“ einfügen wird sondern sie mit allen Mitteln bekämpfen wird. Für immer. Weil so ein Mensch nicht unfrei leben will. Aber das versteht ein Herr Harari mit Sicherheit nicht.

Deutsche spenden über 800 Millionen Euro für Ukraine

Oder: Wie blöd sind die eigentlich? Noch viel blöder, als man gemeinhin annimmt.

Quelle: Klaus von Grenzenlos leben, telegram.

screenshot Klaus von Grenzenlos Leben, telegram

Dazu passend:

„Bild: Rußland drosselt Gaslieferungen nach Deutschland
🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Herrlich!

Endspiel, Nordkorea 2.0.

Ihr werdet nicht Heizen und glücklich sein!
Ihr werdet nicht Essen und glücklich sein!
Ihr werdert Arbeitslos und glücklich sein!
Ihr werdet Verarmen und glücklich sein!
Ihr werdet Untergehen und glücklich sein!

Geschichte wiederholt sich nicht. Sie reimt sich!

Der Volkssturm 2022 rennt im Gutmenschen-Vollrausch in den eigenen Untergang!

Manchmal muss sich Geschichte halt wiederholen …“ ZITAT ENDE, Quelle: https://t.me/GrenzenlosLeben/4033

Hoffentlich kommt langsam mal ein bisschen Schwung in die Bude.

Hinweis auf zwei neue Artikel in der Rubrik Basiswissen

Erster Artikel:

18. Detaillierte und nachgewiesene Fakten über das Konstrukt Deutschland: https://dergeistderwahrheit.wordpress.com/2018/07/16/detaillierte-und-nachgewiesene-fakten-ueber-das-konstrukt-deutschland/

Zweiter Artikel:

19. Deutschlands Zerstörung im Auftrag der Neuen Weltordnung: Ein Jahrhundertplan kann aufgehen (Phase 1 und 2): https://www.pravda-tv.com/2018/06/deutschlands-zerstoerung-im-auftrag-der-neuen-weltordnung-ein-jahrhundertplan-kann-aufgehen-phase-1-2/

Auch die anderen Artikel dort sind lesenswert!

Die Rubrik findet man, wenn man oben auf der Startseite die Worte „Artikelserie Basiswissen“ anklickt. Die Startseite findet man hier: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/