Demokratie ist eine Lüge

Sage ich schon länger.

Mittlerweile wird das immer öfter von Leuten, die es wissen müssen, bestätigt. Hier zum Beispiel:

Historiker Greg Hallet:

„Geheimdienst-Informationen belegen Demokratie als Farce – das gesteuerte Weltgeschehen

Der Historiker Greg Hallett hat über 20 Jahre leitende Geheimdienstleiter aus über einem Dutzend Ländern interviewt. Dabei ergab sich ein erschreckendes Gesamtbild. Fast alles, was man uns erzählt, sind Lügen. Politiker sind nur Marionetten. Aus dem Hintergrund steuert eine Elite aus extrem reichen Menschen das Weltgeschehen über verschiedene Logen und Geheimorganisationen. Wer nicht mitspielt, macht keine Karriere. Und wer ihnen im Wege steht, wird ermordet.“

https://t.me/Kulturstudio/23664

INTERVIEW MIT GREG HALLETT:
https://m.youtube.com/watch?v=h6sDr41u6ec&feature=share

ZITAT ENDE, meine Quelle:

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=608707

****

Ich meine, im Gelben die Schreiber haben es ja mittlerweile kapiert, was auch lange gedauert hat, sehr lange, für meinen Geschmack. Denn als klar denkender Mensch und einiger Zeit, die man der Information widmet, kommt man da von selber drauf.

Das Problem ist die dumme Bevölkerung. Die man immer noch mit Wahlen an der Nase rum führt. Der man immer noch erzählt, jeder Mensch hätte so die Möglichkeit, Politik selbst mit zu gestalten, sprich: Einfluß zu nehmen auf die Politik.

Das ist das Kern-Märchen, auf das alle reinfallen (bis auf die paar Nichtwähler). Und nur deshalb läuft der Laden noch.

Ja gut, die Leute könnten auch kollektiv streiken. Aber ehrlich gesagt, was soll man von Menschen erwarten, wieviel Rückgrat haben Menschen, die es nicht mal schaffen, nicht wählen zu gehen? Die immer noch auf Parteien wie Afd (Alternative für Jerusalem), NPD (V-Leute-Partei) und sonstige kriminelle Vereinigungen hoffen?

Aber das ist so ähnlich wie mit der freiwilligen Pimpfung: Es wird Druck gemacht, und die Leute knicken ein, weil sie kein Rückgrat haben, dazu nichts wissen und gerne die Lügen der diversen Regierungen (das ist ja in anderen westlichen Ländern nicht anders) glauben.

Ich bleibe dabei: Das Problem sind die Menschen!

Und nein, die Lösung ist nicht, irgendeinem Führer zu glauben und hinterher zu dackeln. Die Lösung wurde hier auf dem blog schon sehr oft beschrieben, allerdings fast ohne Resonanz.

KeineHeimatKyffhäuser

Alle kapieren das, nur der dumme Michel nicht

Die Schweizer wissen, daß Deutschland besetzt ist. Video mit Klartext, 3:21 Min. lang:

Daraus:

„Das Zweite, was ich als Schweizer einmal wissen will … ihr habt doch den Carlo Schmidt gehabt, den Vater des Grundgesetzes. Da kann man viereinhalb Minuten hören, was der sagt. Entschuldigung, ich bin kein Reichsbürger, aber mit diesem Staatsfragment und bis ihr keine Verfassung vom Volk gewählt habt, seid ihr besetzt. Und da haben Sie natürlich in meinen Augen auch nicht das Beste dafür getan (geht an W. Wimmer, diesen Kriecher, der da sitzt). Entschuldigung. Ich bin natürlich schrecklich, wenn ich das auf den Punkt bringe. Aber was hat denn der Carlo Schmidt gesagt? Es geht hier nicht um die Gründung eines Staates und wenn … ? … Deutschland besetzt ist von Amerikanern, da eine amerikafreundliche Politik herrscht und nicht eine … nach Rußland, das ist doch sonnenklar. … Ich sag nur eines: Fernsehen raus, Zeitung raus, und wenn sie auftreten und Reden halten, ich kann dies nicht mehr hören. Und das letzte noch, das Allerletzte zur Demokratie: Wir, wir Kuhschweizer, wir sind früher hin gegangen, haben unser Gesicht gezeigt, die Hand gehoben, da konnte jeder sehen, was wir wählen. Und heute habt ihr ein Wahlgeheimnis, was ganz toll ist, da trägt man irgend einen Zettel in eine Urne, da wird wahrscheinlich die Wahrheit begraben, darum heißt sie ja so. Und da wundert ihr euch, daß ihr solche Pappnasen in Berlin habt. Danke. Auf wiederhören.“

Alle wissen das, nur der dumme Michel nicht, wie üblich.

KeineHeimatKyffhäuser

Das ist leider alles längst Realität

Es wird im Video viel von Freiheit geredet. Es gibt keine Freiheit.

Es wird schon lange das gesamte internet und alle Telefongespräche überwacht. Man bekommt keinen E-mail-account mehr ohne sich auszuweisen. Man bekommt keine Handynummer mehr ohne sich auszuweisen. Alles, einfach ALLES wird überwacht. Wer ansatzweise wirklich GEGEN das politische System arbeitet, wird überwacht, und das hört auch nie auf. Und natürlich haben Leute, die WIRKLICH gegen das derzeitige System arbeiten, keine ruhige Zeit mehr. Ich meine nicht die ganzen Trollos, die einen auf „Widerstand“ machen, obwohl sie es nicht sind. Ich meine Widerstand. Ich war damals im Widerstand, bin aber ganz blöde auf die Schnauze gefallen, weil keiner in Deutschland überhaupt Widerstand haben will, und seitdem weiß ich, wovon ich rede.

Es ist kein Widerstand möglich, weil es schon an der Vernetzung, die ja überwacht wird, scheitert. So einfach ist die Wahrheit.

Aber die meisten Vollidioten – damit meine ich Bunzelbürger, Demokratiegläubige, Wähler und sonstiges Gesocks – lassen sich gerne und freiwillig überwachen, anders kann ich mir den smartphone-Wahn in der Bevölkerung nicht erklären. Ich habe nie ein solches besessen, es geht also auch ohne. Warum sind die Leute dazu nicht fähig? Wie degeneriert sind diese Massen? Diese dummen Massen?

Also es tut mir leid, ich bewege mich erkenntnistechnisch auf einer etwas höheren Ebene als diejenigen, die solche Videos teilen und auch noch hoffen, damit Schlafschafe aufzuwecken. Blök blök, ihr habt nicht ansatzweise etwas verstanden!

Und schon wieder das Gelaber von der „Fackel der Freiheit“, bei Minute 17 oder so. Jetzt reichts mir aber langsam. Jetzt mache ich aus.

Wer will, kann sich das ja ansehen. Ist aber Zeitverschwendung:

https://player.odycdn.com/api/v4/streams/free/derschluesselmoment/62db856dc2f379a58f1f83f7b5c7361693553456/da0dbc

Und weil es so schön ist und so gut paßt, noch ein Foto dazu:

Quelle: Lachkanal telegram

KeineHeimatKyffhäuser

Die Ente „Markmobil“

https://t.me/bollbrocknicecoaching/16472

Text dieser Nachricht: „MARKmobil macht weiter
Wieder da und noch immer nicht gekauft. MARKmobil nimmt den Sendebetrieb wieder auf! Reporter MARK HEGEWALD: „Nachdem die Repressalien gegen mich auch nach dem Ende der Sendung nicht aufgehört haben, mache ich jetzt einfach weiter. Es ist unglaublich, was hier selbst in meinem privatesten Umfeld abgezogen wird.“

In der ersten Sendung nach der zweimonatigen Pause geht Mark detailliert darauf ein. Noch immer steckt das MARKmobil vor den Toren von Gibraltar fest – unter extremen Bedingungen. Außerdem in der neuen Sendung: Die bösartige Unterwanderung der Ostermärsche und die schockierende Entwicklung der ehemals großen Medienhäuser.

HINWEIS: Ihr Zuschauer seid nun noch stärker gefordert als je zuvor, die Inhalte von Medienprodukten kritisch zu überprüfen. Wir leben in einer Zeit der medialen Verwirrung und die entsteht, weil zahlreiche Medienschaffende gekauft oder erpresst werden. Das ist jetzt der Ernstfall und kann über kurz oder lang auch MARKmobil betreffen. Immer wachsam bleiben!“ ZITAT ENDE

Gedanken eines logisch denkenden Menschen dazu:

„Hilferuf bei aktueller Bedrohung mit (wie passend) genauer Ortsangabe des „Opfers“. Ich sag am besten nichts. Schön macht er weiter hoffentlich geht es ihm gut, ❤️😃🙏 Ich denke einfach zu logisch. Hoffe aber natürlich er übersteht wohl behalten alles falls ich mich täuschen sollte. Wenn ich auf der Flucht bin drehe ich sicher kein Video mit öffentlicher Orts-Standortangabe wo genau man mich antreffen und erschiessen oder entführen kann oder? 🧐😉

ZITAT ENDE

Quelle: https://t.me/bollbrocknicecoaching/16473

Es wird so viel Murks berichtet. Ich sah das letzte Video dieses „Markmobils“, vom Gibraltar, und hatte direkt ein schlechtes Gefühl beim Ansehen.

Ja klar, wenn man mich sucht, mache ich sofort ein Video, wo ich mich gerade aufhalte, und stelle dieses Video in alle sozialen Netzwerke.

Die Leute glauben das. Den Leuten kann man jeden Mist erzählen und sie glauben das.

Ähnliche Artikel:

Warum scheitert der Widerstand: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2022/04/05/warum-scheitert-der-widerstand/

Es gibt keine white hats und Aufräumarbeiten: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2022/03/07/es-gibt-keine-white-hats-und-aufraumarbeiten/

Warum das mit dem Widerstand nichts wird: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2021/10/06/warum-das-mit-dem-widerstand-nichts-wird/

Folgt der Sandale – Q: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2021/04/01/folgt-der-sandale-q/

KeineHeimatKyffhäuser

Erzeugerpreise plus 31 Prozent

passend zum 20. April.

Kommentar dazu, Internetfundstück:

„In Ansehung der Erzeugerpreise möchte ich an eine Aussage des damaligen echten deutschen Kanzlers erinnern:
„In den kapitalistischen Demokratien ist der Mensch für die Wirtschaft und diese für das Kapital da.
Bei uns ist es umgekehrt; das Kapital ist für die Wirtschaft und diese für die Menschen da.“

Winston Churchill bestätigend: „Deutschland hat den unverzeihlichen Fehler begangen ein Wirtschaftssystem einzuführen, wo die Hochfinanz nicht mitverdienen konnte.““

Meine Antwort:

Da kann man nichts machen. So lange der Michel gerne Lohnsklave ist, wird sich das auch nicht ändern.

Jetzt mal ganz konkret:

Ich verstehe nicht, wieso nicht wirklich LINKE das Maul aufmachen. Es gibt keine Gasknappheit, Putin liefert immer noch. Es gibt aber kein Flaschengas mehr zu kaufen. Warum ist das so? Weil die an der Scheiß Börse, die ich längst geschlossen hätte, mit dem Zeugs zocken!

Dasselbe gilt für Getreide. Weil die Zocker den Hals nicht voll kriegen, verhungern anderswo Millionen Leute.

Hat das je irgendeinen LINKEN oder Schein-Linken interessiert? Hat das überhaupt je einen Politdarsteller interessiert, egal welcher coleur?

Warum macht keiner wegen sowas das Maul auf? Ja ich weiß, es ist einfacher, auf den ach so pösen Putin zu schimpfen, dabei ist der das gar nicht Schuld. Jedenfalls nicht an der derzeitigen Inflation in Deutschland.

Also zum „Aufwachen“ gehört auch, daß man die Dinge erkennt, wie sie wirklich sind, und nicht, daß man Fakten verdreht. Was ich hier schreibe, sind Fakten. Und es ist mir ziemlich egal, wie andere darüber denken; ich benenne diese Fakten.

Fakt ist:

es gibt keine Knappheit an irgend etwas. Trotzdem steigen die Preise exorbitant. Das heißt: die Knappheit ist künstlich gemacht. Das ist kapitalistische Taktik: Knappheiten herstellen, wo gar keine sind. Was derzeit anders ist: Man hat mit dem „pösen Putin“ jemanden gefunden, dem man die Schuld an der angeblichen Knappheit (und damit der Inflation) geben kann. Da die Masse der Leute nicht von zwölf bis Mittag denken kann, glaubt die natürlich den Dreck: Putin ist schuld.

Aber Menschen, die ein bisschen weiter denken, sollten schon über diese Zusammenhänge aufgeklärt sein. Ich bin auch kein Hitler-Fan, aber ich sehe, was Fakt ist, und Fakt ist:

Führer, die was für ihr eigenes Land (und ihr eigenes Volk) getan haben, wurden seitens der Hochfinanz ganz schnell beseitigt. Weil das stimmt, was oben steht:

Die Wirtschaft, der Mensch, hat der Hochfinanz zu dienen, und nicht umgekehrt, so ist es jedenfalls derzeit, so ist es seit Hunderten von Jahren, aber eigentlich sollte es anders herum sein!

KeineHeimatKyffhäuser

Das Verschwinden der Deutschen

Re-blogged von: https://coronistan.blogspot.com/2022/04/das-verschwinden-der-deutschen.html

Jede Menge Videos, die diese Aussage unterlegen. Die Videos im Einzelnen:

Erstes Video: Markmobil, Länge ca 9 Minuten, muß auf dem blog, den ich oben verlinkt habe, angesehen werden.

Zweites Video: die bekannten Aussagen von Barbara Spectre, daß Europa lernen muß, multikulturell zu werden. Muß ebenfalls unter dem oben angegebenen link angesehen werden.

Drittes Video: Die geheime Geschichte, Wolfgang Eggert, wurde hier auf diesem blog bereits ausreichend behandelt:

Viertes Video: Die geheime Geschichte Teil 2, Wolfgang Eggert, wurde hier auf dem Blog behandelt, Interesse der Leser: NULL

..

Fünftes Video: Wieder Wolfgang Eggert, Das Islamisierungskomplott, sehr langes Video, 7 STunden oder so, aber muß man ja nicht auf einmal ansehen:

Wurde hier auf dem Blog nicht mehr behandelt, da es den Deutschen ja eh nicht interessiert …

Sechstes Video, Staatsterrorismus verstehen, ebenfalls Wolfgang Eggert, anzusehen unter obigem Link, Dauer: 2 Stunden. Braucht nicht weiter behandelt zu werden, da solche Dinge dem degenerierten Deutschen sowieso egal sind.

Siebentes Video: Rothschild created Israel: https://youtu.be/DsRuB-Qw1b0

Kann ich nix zu sagen, kenne ich nicht, wer aber Eggerts Werk kennt, weiß um dieses Thema Bescheid.

Achtes Video: Die Balfour-Deklaration, Video kann auf dem oben verlinkten blog über odyssee angesehen werden.

Und noch ein Video, welches den degenerierten Deutschen sowieso nicht interessiert: „Zionism unmasked in 10 Minutes“, aber die zehn Minuten Aufmerksamkeit schafft der Deutsche vielleicht noch … aber ach, ich sehe, das ist in englischer Sprache, ja das geht ja gar nicht:

Dann folgen die Videos desjenigen, der sich bei telegram NWO-Hunter nannte, die Serie „Europe – The last battle“, die ich angefangen hatte, hier auf dem blog zu verlinken, bei Teil Vier aber, weil dieser deutliche Werbung und Verherrlichung des Nationalsozialismus enthält, aufgehört habe. Auch habe ich von eben dieser kruden Gestalt NWO-Hunter nie auch nur eine einzige freundliche Rückmeldung bekommen.

Solche Leute sind mir per se suspekt. Er hat sich während seiner letzten Zeit dort sogar noch feindselig gegenüber Wolfgang Eggert geäußert, obwohl dieser so viel an Aufklärungsarbeit geleistet hat wie kein anderer in Deutschland.

Aber dem NWO-Hunter gefiel eben nicht, daß Eggert „nur“ Patiot/Nationalist ist, andere achtet, eine differenzierte Einstellung zu Juden und dem Judentum hat und eben KEIN Nationalsozialist ist, die ständig und überall über Andere herziehen und sich arrogant als „die besseren Menschen“ aufspielen. Von solchen Leuten sollte man Abstand nehmen, so man das nicht längst getan hat. Aber am Beispiel W. Eggert kann man sehen, daß Aufklärungsarbeit auch möglich ist, ohne direkt in die nationalsozialistische Ecke gestellt zu werden. Bzw. in diese Ecke gestellt wird man automatisch, man kann sich aber dann davon distanzieren.

***

Ich verlinke diesen Artikel der Vollständigkeit halber. Die genannten Themen wurden alle mehr oder weniger hier auf dem blog behandelt, ohne große Resonanz bei meinen Lesern.

Der Deutsche meckert halt gerne, und er zieht gerne über andere her. In konstruktive Opposition bzw. Zusammenarbeit kommt er nur sehr schlecht bis gar nicht. Mit Kritik kann er gar nicht umgehen. Dieses (rest-)Volk ist verloren.

KeineHeimatKyffhäuser

Vom Materialismus und dem Glauben

Bezug nehmend auf:

https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2022/02/21/vom-wesen-des-materialismus/

„Während die Wahrnehmung des Materialisten durch den Fokus auf die Materie bestimmt ist, findet das Entscheidende auch bei ihm auf geistig-seelischer Ebene statt. Die schöne Frau, der Sportwagen, der Chefsessel im Büro etc. sind nämlich nur äußerliche Objekte, auf die sich das Innere fixiert. Maßgeblich dafür sind Wollust, Gewinn- und Machtgier, also geistig-seelische Phänomene.

Wer frei von Lastern und Sünden ist, sieht klar. Wahrnehmen, Empfinden, Denken und Wollen sind sich dann nämlich wunderbarer Weise ihrer selbst bewusst, und es besteht auch ein kritisches Bewusstsein für die Macht der Gedanken und Vorstellungen. Während der Sünder blind dem Trieb folgt, merkt der gewissenhafte Mensch, wie ein sündiger Gedanke seine Seele verdunkelt und sein Befinden beeinflusst.“

Das Ganze ist vielleicht ein bisschen krass ausgedrückt, stimmt aber schon so. Auch sehe ich Krankheit nicht alleinig als Folge eines „sündhaften Lebens“, sondern durchaus auch als „vererbbar“, d. h. in dem Sinne als „Karma“. Gerade Deutsche haben da einiges an Altlasten mit zu schleppen, wenn man daran denkt, was unsere Vorfahren während zweier Weltkriege durchgemacht haben. Ich weiß ja nicht viel von der Kindheit meiner Mutter, geboren 1939, aber diese muß schrecklich gewesen sein. Die meines Vaters war übrigens auch nicht besser, und beide sind früh schwer krank geworden und gestorben. Deshalb sehe ich da noch andere Zusammenhänge zwischen Mangel, Traumata und Krankheit als der Autor des obigen Artikels.

Aber das Prinzip ist klar: Der Materialist ist dem Materiellen verhaftet und sieht auch nichts anderes mehr, ist dazu unfähig. Oft bzw. meistens ist der Materialist auch Egoist oder gar Narzißt und will bzw. kann nichts anderes mehr sehen (dies oft auch als Trauma-Folge); benutzt das Materielle um sein Ego aufzupolieren. Diese Leute erkennt man leicht daran, daß sie andere abwerten, die nicht so viele „tolle“ Statussymbole angehäuft haben, oder die eben nicht „Karriere“ im klassischen Sinn gemacht haben. Frauen benutzen gerne ihre Männer und ihre Kinder, um sich aufzuwerten. Weil sie selbst nichts eigenes haben und selbstständige Frauen in gestörten Gesellschaften, wie die Unsrige eine ist, verpönt sind.

Diese Egofritzen / Materialisten sind also diejenigen Leute, die andere aufgrund von vermeintlichen Mängeln (an irgendwas) ablehnen.

Aus dieser Falle heraus kommt man nur mit einem Glauben. Dabei ist der Glaube egal, hauptsache, es ist ein Glaube, der Achtung und Ehrfurcht vor der Natur, der Schöpfung lehrt. Denn mit der Achtung vor der Natur geht logischerweise auch die Achtung vor dem Menschen einher. Mir bot sich da das Altheidemtum geradezu an. Ich fühlte mich dort sofort zuhause. Das Altheidentum praktiziert, erhält und verbreitet den historischen Glauben der Germanen und ist keine völkische, keine arische und auch keine antisemitische Bewegung. Das einzige Ziel dieser Glaubensgemeinschaft ist der Erhalt des alten germanischen Glaubens. Damit distanzieren wir uns ganz klar von allen neuheidnischen Bewegungen.

Ich halte also fest:

Veränderung geschieht also erst dann, wenn wieder Werte das Handeln der Menschen bestimmen. Davon sind wir Lichtjahre entfernt.

Externsteine: Felsen Eins, Kreuzabnahmerelief

Wie dies geschehen könnte, weiß ich nicht. Vermutlich nur duch große Not. Der Materialismus hat gerade in Deutschland die Menschen aufgefressen; ich empfinde es durch die Menschen in Deutschland am Schlimmsten, und ich habe durchaus auch andere Länder bereist. Man kann sagen, in Anlehnung an das Obige:

In Deutschland hat der Teufel am stärksten zugeschlagen. Und warum? Weil die Deutschen es zugelassen haben.

KeineHeimatKyffhäuser

Gesundheitsrisiko smartphone

Zum Artikel: https://waveguard.com/gesundheitsrisiko-smartphone

„Handys sind Mikrowellen im Kleinformat Eigentlich sind Handys und Smartphones Mikrowellen im Kleinformat. Auch wenn ihre maximale Leistung nur zwei Watt beträgt und gegenüber einem Mobilfunkmasten oder einer im Haushalt üblichen Mikrowelle, die beide mit etwa 2,5 Gigahertz (GHz) Leistung arbeiten, nicht vergleichbar ist.

Der SAR-Wert als fragwürdiger „Gesundheitsschutz“

Beim Gesundheitsschutz durch Handystrahlen beruft man sich auf den sogenannten SAR-Wert. „SAR“ bedeutet „spezifische Absorptionsrate“ und gibt das Maß an, in dem die Energie aus elektromagnetischen Feldern von organischem Gewebe aufgenommen wird. Er wird als berechenbarer Wert in Watt pro Kilogramm Körpergewebe (W/kg) angegeben. Dieser Wert basiert auf einer Empfehlung der Internationalen Kommission zum Schutz vor nicht-ionisierender Strahlung (ICNIRP) für Handystrahlungen aus dem Jahr 1998, den das Bundesministerium für Strahlenschutz (BfS) aber auch die WHO (Weltgesundheitsorganisation) übernommen hat. Aus Empfehlungen konkrete Richtlinien oder gesetzliche Vorschriften abzuleiten, ohne das Gesamtbild zu kennen, stimmt jedoch sehr nachdenklich.

Der SAR-Wert berücksichtigt nur thermische Messungen

Denn der SAR-Wert beruht lediglich auf thermischen Messungen. Also darauf, inwieweit Handys Körpergewebe (Haut, Ohren usw.) erwärmen können, und lässt nicht-thermische Wirkungen (Einfluss auf Blut/Hirnschranke, Blutqualität, Herzfrequenz, Schlafstörungen etc.) unberücksichtigt.

Der SAR-Wert schützt nicht vor Gesundheitsrisiken!

Interessant wird es, wenn wir erfahren, dass die angeblich „sicheren Grenzwerte“ tatsächlich nicht dem Gesundheitsschutz dienen, sondern sich an wirtschaftlichen Maßstäben orientieren. Lassen wir an dieser Stelle vielleicht einige Experten zu Wort kommen, indem wir über die Jahrzehnte gestreuten, öffentlich gewordenen Hinweisen folgen:

So heißt es auf der Seite des Schweizer Bundesamtes für Umwelt:

„Die Anlagegrenzwerte stützen sich nicht auf medizinische oder biologische Erkenntnisse, sondern sind anhand technischer, betrieblicher und wirtschaftlicher Kriterien festgelegt worden.“

Oder erklärte Dr.-Ing. Günter Käs (Bundeswehruniversität) bereits im Jahr 2000:

„Die Strahlungswerte der Mobilfunknetze liegen zwar unter den Grenzwerten, aber diese Grenzwerte orientieren sich nicht an der Gesundheit.“

Und entdeckte Dr. Franz Adlkofer (Leiter der durch die EU-finanzierte REFLEX-Studie (2000−2004), die Ende 2020 vor Gericht nochmals bestätigt wurde:

„DNA-Strangbrüche treten bereits bei einem Vierzigstel des Grenzwertes auf. UMTS-Signale sind damit fast zehnmal wirksamer (genschädigender) als GSM-Signale.“

Oder postuliert außerdem Robert C. Kane, Handyentwickler in seinem Buch „Cellular Telephone Russian Roulette, das 2001 erschien:

„Ein Telefonat von zwei Minuten spiegelt sich eine Woche lang in veränderten Gehirnströmen des Nutzers wider. Wir wissen heute, dass selbst eine einzige Exposition zu DNA-Schäden an Gehirnzellen führt.”

Und äußerte sich Dr. Wolfgang Löscher von der Tierärztlichen Hochschule Hannover zur Repacholi-Studie gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ ebenfalls bereits im Mai 1997 (!!!):

„Keine Firma der Welt entwickelt ein Arzneimittel, das bei Versuchstieren Krebs auslöst, und sagt dann, wie das Bundesamt für Strahlenschutz, die Handyfirmen und die Mobilfunkindustrie, das werde beim Menschen schon nicht auftreten.”

ZITAT ENDE


***


Im weiteren Artikel wird dann auf die verschiedenen Gesundheitsrisiken im Einzelnen eingegangen.


Die da wären: Krebs – Unfruchtbarkeit – Sehschwäche (Kurzsichtigkeit) – Schlafstörungen (durch gestörte Hormonproduktion) – Internetsucht – Depression – Bildungsdefizite – Aufmerksamkeitsdefizite – Schulprobleme – Sprachentwicklungsstörungen – Aggression – soziale Isolierung

1e
Frühling

Man kann also sagen, von der ungebremsten Nutzung dieser Technik gehen enorme gesundheitliche und, weil eben so viele Menschen smartphones nutzen, gesamtgesellschaftliche Schäden aus. Was die Verdummung der Bevölkerung angeht, ist diese ja bekanntlich Legion, darüber muß hier nicht weiter geschrieben werden. Die Fähigkeit der Menschen, zusammenhängende Texte mit komplexeren Sätzen zu verstehen, ist in weiten Teilen der Bevölkerung stark gesunken. Wer liest heute noch ein Buch? Wer hat heute noch die Muße und Ruhe, sich auf einen geschriebenen längeren Text, abseits vom internet und ständigen Ablenkungen zu konzentrieren?

Wie stark das blöde smartphone die Gesellschaft verändert hat, habe ich bereits deutlich vor vielen Jahren gemerkt, als es ein sogenanntes „Kameradentreffen“ gab, während dem fast die gesamten Teilnehmer immer wieder auf ihrem smartphone rum gedaddelt haben, anstatt dem jeweils Vortragenden zuzuhören oder sich an einer Diskussion zu beteiligen.

Die daddelnde Gesellschaft

Es wird nur noch gedaddelt. Leute daddeln beim Hunde-Gassi-Gehen, Leute daddeln beim spazierengehen, Leute daddeln beim Autofahren, Leute daddeln bei Zusammentreffen mit anderen, vermutlich daddeln diese Bekloppten auch am heimischen Küchentisch, wo man früher zusammen gesessen und gemeinsam gegessen hat; heute wird nur noch gedaddelt.
Die anderen, „altmodischen“ Tätigkeiten, die man früher ausgeübt hat, will auch heute kaum mehr jemand. Mit der Internetsucht ist die Abhängigkeit da und alle anderen Medien, die vergleichsweise langsamer daher kommen, und „weniger aufregend“ sind, und die eben KEINE Kommunikation vorgaukeln, wo keine ist, wie es das Internet mit seinen anonymen chats tut, werden mit der Sucht abgelehnt. Außerdem ist das smartphone so praktisch, weil klein, man kann überall daddeln. Bei so vielen scheinbaren Vorteilen werden Argumente, warum smartphones schädlich sind, gerne beiseite gewischt.

Da hilft dann nur noch der totale Entzug, zum Beispiel durch einen Black Out.

KeineHeimatKyffhäuser