Googles finanzielles Interesse an Aufrechterhaltung der Pandemie und Covid-19-Impfstoffen

Artikel ganz:

„Google Ventures, der Venture-Capital-Arm von Google, profitiert von dem Oxford-AstraZeneca-Impfstoff gegen Covid-19. Die Entwickler des Impfstoffs, Adrian Hill und Sarah Gilbert, gründeten eine Firma namens Vaccitech, um externe Investoren für ihre neuen Impfstoffprojekte zu gewinnen.

Google-Mitbegründer Larry Page und seine Frau Lucy haben sich bereits mit der Bill and Melinda Gates Foundation zusammengetan, „um einen Grippeimpfstoff zu entwickeln, der auf breiter Basis gegen die Grippestämme schützt, die jeden Winter Menschen infizieren, und gegen solche, die in der Natur auftauchen und eine zerstörerische und tödliche Pandemie auslösen könnten.“ Seitdem Google in Bill Gates globale Impfstoffprogramme investiert hat, betreibt der Big-Tech-Diktator Zensur, indem er jegliche wissenschaftliche Information über Impfschäden und die Fehler von durch Impfstoffe verstärkten Immunreaktionen ins Visier nimmt und entfernt.

Google soll helfen, die Menschen auf der Welt zu überzeugen, dass Covid-19-Impfstoffe jährlich benötigt werden.

Googles weit verbreitete Videoplattform, YouTube, verbietet jegliche skeptischen wissenschaftlichen Inhalte, die von der offiziellen Covid-19-Erzählung abweichen. Jede Information über die Virusausscheidung von Lebendvirus-Impfstoffen wird als „Fehlinformation“ bezeichnet.

Alle Studien, die zeigen, wie Grippeimpfstoffe die Anfälligkeit für Coronavirus-Infektionen verursachen, werden zensiert. Google und YouTube arbeiten aktiv daran, die Menschen einer Gehirnwäsche zu unterziehen, um die Angst vor einer Pandemie zu verlängern und die Zustimmung zu ihren Impfstoffprojekten zu maximieren. Aber ihr Plan ist noch größer als das.

Um Tantiemen aus dem Verkauf des Impfstoffs zu erhalten, müssen die Finanziers hinter Vaccitech und dem Oxford-Impfstoff die Welt davon überzeugen, dass diese Covid-19-Impfstoffe in regelmäßigen Abständen jedes Jahr benötigt werden. Das erste Zwei-Schuss-Protokoll ist ein Experiment, um zu sehen, wie viele Menschen sich daran halten werden und wie gut diese Menschen die Impfstoffe vertragen werden. Impfstoffverletzungen werden während dieses Prozesses als normal angesehen.

Ihre Absichten sind klar. Der Oxford-Medizinprofessor John Bell sagte gegenüber NBC News, dass die Welt jedes Jahr regelmäßige Impfungen gegen das Coronavirus benötigen wird. Bell ist der „Architekt“ der Oxford-AstraZeneca-Partnerschaft und profitiert finanziell von der jährlichen Verteilung der Impfstoffe.

Pascal Soriot, der CEO von AstraZeneca, ist bereit, Covid-19 zu einer saisonalen Krankheit zu erklären, gegen die regelmäßig geimpft werden muss. Um mit der Investition in Vaccitech Kasse zu machen, braucht Google die Weltgesundheitsorganisation, um die Pandemie zu einer „saisonalen Krankheit“ zu erklären. WebMD ist bereits an Bord mit dem Plan.

Der CEO von Vaccitech, Bill Enright, sagte, dass Google und alle Investoren von Vaccitech einen „großen Teil der Tantiemen“ sowie „Meilensteinzahlungen“ erhalten werden, wenn die Pandemie für beendet erklärt wird und die Impfstoffe saisonal eingesetzt werden. Vaccitech hat bereits öffentliche Gelder in Höhe von 2,3 Millionen Pfund erhalten, um die zweite Generation der Covid-19-Impfstoffe zu entwickeln, während ihre Investoren sich darauf vorbereiten, auf unbestimmte Zeit an dem Schwindel zu verdienen.

Google hilft dabei, die wirklichen Probleme der öffentlichen Gesundheit zu unterdrücken, um die fehlerhaften Impfstoffe zu fördern, in die sie investiert hat.

Um mit der Wissenschaft in den klinischen Studien übereinzustimmen, müssen sich die Impflinge jedes Jahr mehr als sechs Mal impfen lassen, was Google und den anderen Geldgebern Tantiemen garantiert. Covid-19-Impfstoffe sind ein Abhängigkeitsprogramm, das darauf ausgelegt ist, aus den Ängsten der Menschen auf Jahre hinaus Kapital zu schlagen und gleichzeitig Einnahmen für ein kaputtes System der Immunologie zu generieren.

In den Nachrichten wird bereits die Angst vor einem weiteren Coronavirus-Stamm geschürt, und es werden bereits Impfstoffe entwickelt, um der Welt zu versichern, dass eine weitere Runde des Covid-Schutzes bevorstehe. Die Impfstoffe schützen die Menschen nicht vor dem chronischen Zustand der Unterernährung, der der gut dokumentierte Grund dafür ist, dass Menschen an Komplikationen und Tod durch die Infektion leiden. Die Impfstoffe verbessern nicht die Effizienz des individuellen Mikrobioms oder der Schleimhäute, um die Viren aus dem Körper zu eliminieren. Die Impfstoffe entfernen nicht die immunsuppressiven Medikamente und Nahrungsmittel aus dem Lebensstil einer Person, die wahren Gründe, warum Menschen mit Grunderkrankungen an multiplen Komorbiditäten sterben. Die Impfstoffe schützen nicht vor medizinischen Fehlern, nosokomialen Infektionen, beatmungsassoziierter Lungenentzündung oder Lungenschäden durch Beatmungsgeräte, die die Sterblichkeitsrate in einigen der am unsachgemäßesten geführten innerstädtischen Krankenhäusern in die Höhe treiben. Dies sind nur einige der wirklichen Probleme der öffentlichen Gesundheit, aber Google und YouTube werden weiterhin die Wurzel des Problems unterdrücken, während sie die Impfstoffe pushen, in die sie stark investiert sind.“ ZITAT ENDE

Mein Kommentar dazu: Das Mikrobiom (Darmschleimhaut) oder sonstige Schleimhäute, das sind Dinge, für die sich die „moderne Schulmedizin“ sowieso nicht interessiert, davon wissen chronisch Kranke wie ich ein Liedchen von zu singen. Deshalb gehe ich von einem hundertprozentigen Wahrheitsgehalt dieses Artikels aus.  Die „moderne Medizin“ will nicht über Ursachensuche Krankheiten heilen, sondern sie will chronisch Kranke erschaffen, die sie dann weiter ausbeuten kann. Der Corona-Wahn, dem Menschen weltweit zwanghaft unterworfen werden, passt Eins zu Eins in dieses Muster der absoluten finanziellen Ausbeutung des Menschen bis zum Letzten, bis zu seinem Tod.

Quelle: https://uncut-news.ch/google-hat-ein-finanzielles-interesse-daran-die-pandemie-und-die-covid-19-impfstoff-experimente-voranzutreiben/

Originalquelle: https://www.naturalnews.com/2021-01-01-google-financial-interest-push-pandemic-vaccine-experiments.html

Folgeschäden beim Impfen: allergische SPÄTreaktionen

Grundsätzliches:

1.Es kann sich bei jedem Menschen auf JEDEN Inhaltsstoff dieser Impfungen eine allergische Reaktion bilden.

2. Generell gibt es unterschiedliche allergische Reaktionen. In den online-Informationen ist die Rede aber immer nur von der allergischen Sofortreaktion (Typ-1-Allergie), die bis hin zum Schock gehen kann. Solche Reaktionen kann man durch kurze Überwachung des Geimpften einigermaßen kontrollieren (auch nicht immer).

3. Die Spätreaktionen auf das Immunsystem jedoch, die Typ 2, Typ 3 und Typ 4-Allergie jedoch, die hat keiner auf dem Plan. Auch keiner der Ärzte, wie ich allgemein den Informationen im Netz entnehme.

4: Deshalb: Keinesfalls impfen lassen.

5. Wenn doch: VOR der Impfung ALLE Inhaltsstoffe allergisch austesten lassen. Dies wird jedoch kein Arzt machen, da es sich um buchstäblich Hunderte von Inhaltsstoffen handelt.

6. Spätreaktionen können alles sein, bis hin zu ernsthaften chronischen Krankheiten. Bekannt geworden diesbezüglich ist ja die Narkolepsie.

7. Was machen Allergologen? Sie testen auf Typ-1-Allergie (sogenannter Pricktest). Mehr machen sie in der Regel nicht. Da die Substanzen, die beim Pricktest verwendet werden, immer Konservierungsmittel beinhalten, auf die der Patient natürlich ebenfalls allergisch reagieren kann, sind solche Tests mit Vorsicht zu genießen. Eigentlich sind sie öfter falsch, als richtig, und somit überflüssig. Man könnte alle verschiedenen Allergie-Typen über simple Blut-Tests heraus finden. Dies wird aber nicht standardmäßig von Allergologen gemacht. (Warum, weiß ich nicht, ich vermute, dies ist eine Kostenfrage.).

Wer darüber genaueres wissen will, schaut mal hier rein; Video, ca 43 Minuten:

https://www.youtube.com/watch?v=wv2K4UvQvEQ

Fazit: Eine allergische Spätreaktion kann also (über das körpereigene Immunsystem, welches halt von Mensch zu Mensch verschieden ist und damit nicht vorhersehbar) alles sein. Mediziner verleugnen normalerweise solche Zusammenhänge, was bedeutet: Man steht dann mit den Spätfolgen, der Krankheit, alleine da, bzw. es werden dann nur noch die Symptome der entstandenen Krankheit behandelt, die Krankheit an sich wird aber nicht geheilt, sofern dies möglich wäre, was aber mit Sicherheit schwierig sein würde. Dies schreibe ich als Allergiker allerersten Ranges, inklusive diverser Auto-Immun-Erkrankungen muß ich mich mit all diesen Dingen schon lebenslang, mit im Alter steigender Intensität, auseinander setzen.  Die „Krönung“ sind dabei inkompetente Allergologen; so hat mir vor ca 5 Jahren mal eine bekannte Allergologin in Köln erzählt, ich könnte alles essen. Damals war ich schon lange Zöliakie-Krank, vertrug fast gar nichts mehr außer Kohl und frischem Fleisch. Diese Ärztin wollte das nicht erkennen, sie hat einfach meine körperlichen Beschwerden ignoriert. Mittlerweile habe ich chronischen Juckreiz, der teilweise nur noch mit eben dieser extremen Diät unter Kontrolle zu halten ist, und wenn es dann doch mal nicht gelingt, und ich deshalb nachts nicht schlafen kann, tut es auch ein Antihistamim. Allergologen meide ich seitdem wie der Teufel das Weihwasser.

Das Problem mit den Allergien ist kein einfaches, denn wenn die Ernährung durch solche Dinge immer mehr eingeschränkt wird, sprich: einseitiger wird, leidet auch die Darmschleimhaut, wo hauptsächlich das Immunsystem sitzt, wo die Nährstoffe aufgenommen werden, und das ist dann das Einfallstor zur chronischen Krankheit. Dafür gibt es aber keine Ärzte, jedenfalls nicht im deutschen Gesundheitssystem.

Ich halte also fest: Bei so einer Impfung müßte man also alle Inhaltsstoffe vorher auf die verschiedenen Allergie-Typen testen. Das macht kein Arzt.

Video Dr. Kahler zur Thematik, Länge ca 26 Minuten:

https://vimeo.com/483342091

Volltext, führt zur Webseite Neue Mitte:

https://neuemitte.org/bk15-impfkrieg-barbara-kahler-2020-11-24/

Da steht noch was von Thrombosen/Ödemen/Blutgerinnseln und dann in Folge möglicherweise Lungenembolie, als Folgeschaden. Die allergische Spätreaktion ist die Thrombozytopenie (wenig Thrombozyten mit allen dazu gehörigen Folgen).

Obsisnjus hat hier einiges genannt, wo bei es sich dabei um eine bunt gemischte Liste von Folgen sofortiger Natur und Spätreaktion (u.a. allgemein: Auto-Immun-Erkrankung) handelt: https://orbisnjus.com/2020/12/14/inhaltsstoffe-des-moderna-corona-impfstoffs-und-nebenwirkungen-der-pfizer-biontech-vakzine-enthuellt/

Allen gemein ist: Diese Schäden zeigen sich möglicherweise erst sehr spät, nach Jahren, wenn man keinen Zusammenhang mehr mit der Impfung erkennen kann.

Keine HeimatKyffhäuser

Fakten zu Funk, CFS und Infektionen – Zusammenhänge

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?&newsid=742

„Die Beweise:

1. Die Symptome des Chronischen Müdigkeitssyndroms (Anm.: CFS/ME = Chronic Fatigue Syndrome/Myalgic Encephalomyelitis) sind das, was die Russen als „Radiowellen-Krankheit“ bezeichnet haben, bekannt aber auch als „Mikrowellen-Krankheit.“

2. Ausbrüche von „Chronischem Müdigkeitssyndrom“ oder „Yuppie Flu“ fanden eine plötzliche Verbreitung Mitte der achtziger Jahre, als kommerzielle Mobilfunk-Netzwerke in den Vereinigten Staaten und in anderen Teilen der Welt eingeführt wurden.

3. Das Chronische Müdigkeits-Syndrom und eine Anzahl anderer ähnlicher Syndrome (Autismus, ADHD, Alzheimer etc.) nahmen in den frühen neunziger Jahren mit der Einführung und der Verbreitung der Mobilfunktechnologie exponential zu.

4. Das Chronische Müdigkeitssyndrom, Autismus und ADHD sind auch häufiger verbreitet in Ländern mit einer Unmenge von Mobilfunk-Netzwerken und dem vorhandenen Elektrosmog, während es gerade in Ländern mit wenigen solchen fehlt, wie Myanmar, Nepal, Buthan und Laos, die erst spät die Mobilfunktechnologie eingeführt haben. (Diese Krankheitszustände sind extrem selten unter den Amish, welche wegen ihres Glaubens keine Elektrizität benützen)

5. In Studien wurde gezeigt, dass Mikrowellen oxidative Schädigung einleiten, die zu einem Abfall der Super-Oxide Dimustase (SOD) führt, zur Katalase, Glutathione, CoQ10, einhergehend mit dem Nachweis von angestiegenen Nebenprodukten von oxidativen Stress auf Zellmembranen, MDA. Oxidative Schädigung wurde als Hauptfaktor in CFS und konsistent gefunden auch bei Menschen mit CFS, bei denen die natürlichen Antioxidantien im Körper vermindert sind. [Oxidativer Streß wurde bei mir nachgewiesen. Interessiert aber die Schulmedizin nicht.]

6. Exposition durch Mikrowellen und andere EMFs ist als abnormer Affekt von Calciumfluss in und aus den Zellen bekannt. Dies ist auch eine Abnormalität, die bei Menschen mit CFS/ME gefunden wurde. [Der abnorme Calciumzufluß IN die Zellen – ohne Rückfluß – wird verantwortlich gemacht für Allergien und Histaminprobleme. Natürlich haben Schulmediziner von „so etwas“ noch nie etwas gehört, geschweige denn, daß „so etwas“ ansatzweise therapiert würde. Der Kranke muß dann selber sehen, wie er damit klar kommt.]

7. Mitochondria -Funktionsstörung – beobachtet bei induzierter Mikrowellenexposition – ist auch eine Abnormalität, die bei CFS/ME gefunden wurde. Die roten Blutkörperchen (Erythrocyten) werden durch die Mikrowellenexposition verändert und ihre Zahl vermindert.[Mitochondria-Funktionsstörung, auch genannt Mitochondriopathie, bezeichnet allgemein eine Störung in der Energiegewinnung der Zellen. Geht immer einher mit chronischer Erschöpfung. Ist bei mir nachweisbar. Wird nicht schulmedizinisch behandelt.]

8. Die roten Blutkörperchen sind für den Sauerstofftransport zu und von Kohlendioxyd weg von Zellen im Gehirn und anderen Körperorganen verantwortlich. Sauerstoffmangel im Gehirn und in anderen Organen können zu Gehirnnebel (Gehirnschleier) Konzentrationsmangel, Schwindel und Übelkeit führen – Symptome wie sie bei CFS gefunden werden, interessanterweise auch bei Höhenkrankheit, wegen der Hypoxie (= herabgesetzter Sauerstoffpartialdruck im arteriellen Blut) oder bei Sauerstoffmangel während des Transports ins Hirngewebe und in Gewebe anderer Organe.

9. In Studien wurde gezeigt, dass Mikrowellen eine Verminderung der Anzahl von natürlichen Killern (NK) bewirken. Kleine Zahlen von NK-Zellen werden bei Menschen mit chronischem Müdigkeitssyndrom (PWC) gefunden. Man glaubt, dass sie für die Reaktivierung von viralen und anderen Infektionen verantwortlich sind, die beim PSC gefunden wurden.

10. Bei Arbeitern, die während ihrer Arbeit langzeitig Mikrowellen ausgesetzt waren, wurde ein tieferer Wert von T-helper/T-suppressor (T4/T8) – Anteil gefunden. PWC haben einen niedrigeren als den normalen Anteil von T4/T8.

11. Es wurde gezeigt, dass EMF-Exposition eine Vermehrung von Viren, Bakterien, Schimmel, Parasiten und Hefepilzen im Blut vom menschlichenWirt verursacht. Diese Erreger wurden üblicherweise bei PWC gefunden.[Wenn man danach sucht. Schulmediziner untersuchen solche Parameter üblicherweise nicht, bzw. die Krankenkasse bezahlt das auch nicht. Deshalb fallen solche Untersuchungen meist weg.]

12. In Studien wurde gezeigt, dass Mikrowellen „ subliminalen “ (unterbewussten) Stress erzeugen, der verursacht, dass die Nebennieren mehr Kortison abgeben und die Nebennieren möglicherweise zu einer Adrenalin-Erschöpfung führen. Adrenalinabbau ist ein Hauptfaktor für CFS. [Auch Nebennierenschwäche genannt, in der Schulmedizin kein anerkanntes Krankheitsbild, ist aber klar diagnostizierbar, indem man die Hormone überprüft. Trifft bei mir zu. Wird schulmedizinisch nicht behandelt.]

13. Studien haben ein Absinken von 5-HAT im Blut gezeigt bei jenen, die Mikrowellen ausgesetzt waren. 5-HAT ist ein Vorläufer für die Produktion von Serotonin. Niedrige Serotoninpegel wurden mit Angstgefühlen und Depressionen in Verbindung gebracht. Angstgefühle und Depressionen sind Symptome, die man für gewöhnlich bei Menschen mit CFS (PWC) findet. [Niedrige Serotoninspiegel wurden bei mir gefunden. Diese Untersuchung muß man selbst zahlen. Therapie oder Ursachensuche: Keine.]

14. Mikrowellen sind dafür bekannt, das sie den Adrenalinspiegel herabsetzen. Adrenalin ist die essentielle Kontrolle des autonomen Nervensystems. Es ist bekannt, dass das autonome Nervensystem bei Menschen mit CFS angegriffen ist – und in Japan wird bei Menschen mit CFS (PWC) auch diagnostiziert, sie hätten die jetzt extrem verbreitete autonome Nervensystemstörung (jiritsushinkeishichosho) Noreponephrine (Adrenalin) wird auch in Zusammenhang mit Kurzzeit-Merkfähigkeitsstörungen und Depressionen in Verbindung gebracht, beides wird bei PWC gefunden.

15. Die Melatoninproduktion wird durch Mikrowellenexposition verändert. Melatonin ist ein Antioxidationsmittel und notwendig für den Schlaf. Von Melatonin wird angenommen, dass es von CFS mit irregulären Schlafmustern und Symptomen von Schlaflosigkeit verbunden ist, die mit CFS zusammenhängen. [Beides Hauptsymptome und bei mir seit Jahren vorhanden. Ursachensuche und Therapie: Keine.]

16. Von den Dopaminpegeln ist ebenso bekannt, dass sie durch die Mikrowellenexposition betroffen sind. PWC wurden oft bei niedrigen Dopaminpegeln mit herabgesetzten Dopaminen, die mit Depressionen in Verbindung stehen, gefunden, ein Symptom, das auch bei PWC gefunden wurde. [Seit Jahren bei mir Fakt: Niedrige Dopaminpegel. Ursachensuche und -therapie: Keine.]

17. Verminderungen des Hormons Aceylcholine –bekannt dafür, dass es durch EMR-Exposition hervorgerufen wird – ist eine Abnormität, die auch bei CFS/ME gefunden wurde.

18. Menschen mit chronischem Müdigkeitssyndrom fühlen sich für gewöhnlich nachts besser (trotz Schlafproblemen), wenn weniger Leute ihr Mobiltelefon benutzen und es darum weniger Elektrosmog gibt. [Ich fühle mich an Orten besser, wo es keine oder nur sehr wenig Funk gibt, z.Bsp. im Wald, im Garten. Wenn ich mich stundenlang dort aufhalte, geht es mir besser.]

19. Einige EMF-Frequenzen haben gezeigt, dass sie Ruhelosigkeit erzeugen. PWC klagen oft über Ruhelosigkeit und viele haben Erscheinungen, die man Restless-Leg-Syndrom nennt. (RLS)[Bei mir vorhanden, Ursachensuche und Therapie: keine.]

20. Es wurde dokumentiert, dass Menschen, denen in der Nähe ihrer Wohnungen ein Mobilfunkturm installiert wurden, plötzlich folgende Symptome aufwiesen: Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsprobleme, Problem mit der Merkfähigkeit, Müdigkeit, schlechteres Sehen, geschwollene Lymphknoten, Übelkeit, verminderter Appetit. Alle diese Symptome wurden bei Menschen mit CFS gefunden.

21. Bei CFS (und Autismus) wurde via SPECT-Scans gefunden, dass der Blutfluss zum Gehirn vermindert war. Studien haben gezeigt, dass elektromagnetische Felder (EMF), wie jene, die von Mobiltelefonen ausgehen, den örtlichen cerebralen Blutfluss ändern.

22. Es hat sich gezeigt, dass Mikrowellen die Blutgerinnung verändern. Menschen mit dem chronischen Müdigkeitssyndrom haben oft eine Funktionsstörung der Blutgerinnung.[Bei mir vorhanden, nennt sich Thrombozytopenie, wenig Thrombozyten. Ursachensuche und Therapie: Keine.]

23. PWC leiden oft an Allergien. Allergien beeinflussen die Produktion von Histaminen durch Mastzellen. Von Mikrowellen ist bekannt, dass sie die Mastzellenproduktion ankurbeln, um mehr Histamine zu produzieren und bei anderen EMFs hat sich gezeigt, dass sogar die Zahl der Mastzellen im Körper ansteigen. Mikrowellen wurden auch als Vermehrer der IgE-Antikörper gefunden, bei Menschen mit atopischen Ekzemen. [bei mir vorhanden. Mein IgE-Spiegel liegt in der Regel in astronomischen Höhen. Ärzte gucken dann immer blöd. Aber mehr machen sie nicht. Mehr können sie wohl auch nicht. Es gibt eine Krankheit, die nennt sich Mastzellenaktivierung (https://www.mastzellaktivierung.info/de/symptome.html), die möglicherweise damit in Zusammenhang steht. Ich habe mich vor Jahren über diese Krankheit informiert. Es gibt jedoch keine Ärzte für diese Krankheit, bis auf einen, der ist in Bonn, und der ist ausgebucht auf Jahre. Auch kann ich dort nicht hinfahren, aus finanziellen Gründen.]

24. Niedriger Blutdruck (Hypotension) ist dafür bekannt, dass er durch Mikrowellenexposition verursacht wird und wird auch als Symptom bei CFS(ME gefunden.[Bei  mir vorhanden.]

25. Von Mikrowellen ist auch bekannt, dass sie schädliche Auswirkungen auf das Herz haben. Menschen mit CFS bekommen für gewöhnlich in den späteren Stadien ihrer Krankheit Herzprobleme.

26. Studien haben einen schädlichen Effekt von Mikrowellen auf die Augen gezeigt. PWC klagen oft über Augenprobleme und Verschlechterung des Sehvermögens. [Bei mir vorhanden.]

27. Es ist bekannt, dass Mikrowellen und andere EMR die Produktion des Melatonins und Serotonins in Zirbeldrüse verändern, welche unter anderem Funktionen den Biozyklus des Körpers regulieren. Menschen mit chronischem Müdigkeitssyndroms haben für gewöhnlich eine gestörte Zirbeldrüsenfunktion.

28. Die Bildung von Stickoxyd – einem Nebenprodukt der Mikrowellenexposition – wird auch bei CFS gefunden.

29. Das Öffnung der Blut-Hirn-Schranke (BBB) zeigt sich bei induzierter Mikrowellenstrahlungs-Exposition – wird ebenfalls bei PWC/ME gefunden.[Bei mir vorhanden, die Untersuchung hatte ich damals selbst bezahlt. Therapie:Keine.]

30. Sechstausend deutsche Ärzte –viele spezialisiert auf Umweltmedizin – haben den Freiburger Appell unterschrieben – nachdem die Regierung es versäumt hat zu handeln – dass sie den Zusammenhang zwischen Mikrowellenexposition durch Mobiltelefone und Mobilfunktürme gesehen haben und eine Anzahl von Symptomen, von denen viele bei CFS/ME gefunden wurden.[Das mit den 6000 deutschen auf Umweltmedizin spezialisierten Ärzten hört sich viel an. In der Tat gibt es aber kaum praktizierende Umweltärzte, und wenn, dann rechnen sie nicht über Krankenkassen ab. D.h. man muß so einen Arzt selbst bezahlen. Das kann ich nicht.]

31. Es hat eine Anzahl von Einzelberichten von PWC/ME gegeben, die sich selbst geheilt oder viele Symptome ausgeschlossen haben, indem sie die Exposition reduziert haben oder sich aus der elektromagnetisch verstrahlten Umgebung entfernt hatten.“ ZITAT ENDE

Dazu: https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/19/elektrosmog-und-handystrahlung-als-zerstorer-des-lebens/

Dazu:

Ly führte aus: Ein Virus braucht ein Protein, um an die Zelle anzudocken. Die Impfstoffe setzen an diesem sogenannten Fusionsprotein an. Auch er beobachtet vermehrt den von Wodarg erwähnten Zytokinsturm, der durch einen Stoff mit der Bezeichnung Perforin unterbrochen wird. Eine Perforin-Defizienz entsteht durch Infektion oder Krankheit, auch durch Impfungen.

Sie kommt vor allem bei älteren Menschen vor, die viele Infektionen durchgemacht oder auch Impfungen verabreicht bekommen haben. Dadurch kann der Körper einen solchen Zytokinsturm nicht mehr so leicht eindämmen.

Beim chronischen Fatigue-Syndrom, auch myalgische Enzephalomyelitis genannt, besteht diese Problematik einer Perforin-Defizienz. Diese Menschen, teilweise auch sehr junge Leute, haben dann keine Energie mehr.“ ZITAT ENDE

Quelle: https://2020news.de/geloeschte-sitzung-nr-29-vom-corona-ausschuss-der-angriff-auf-koerper-und-seele-zum-lesen/

Dann habe ich heute noch etwas gefunden: https://www.cellphonetaskforce.org/wp-content/uploads/2020/11/Kontakt-zu-Umweltorganisationen.pdf

Dieses Papier ist, was die derzeitig benutzte Technik angeht, auf dem neuesten Stand.

Daraus:

„SpaceX hat die Starts seiner Starlink-Satellitenkonstellation beschleunigt und im Laufe des Monats Oktober 180 neue Satelliten hinzugefügt. Sechzig Satelliten wurden am 6. Oktober gestartet, sechzig weitere am 18. Oktober und sechzig weitere am 24. Oktober. Damit erhöht sich die Zahl der SpaceX-Satelliten, die jetzt in der Ionosphäre der Erde kreisen, auf etwa 858.

Am 26. Oktober schickte SpaceX eine E-Mail an berechtigte Antragsteller und teilte ihnen mit, dass das öffentliche Beta-Testprogramm begonnen habe. Für $ 499, plus $ 99 pro Monat, wird SpaceX jedem Teilnehmer des Programms ein Benutzerterminal, ein Montagestativ und einen WiFi-Router schicken. Bis jetzt wurde der Betrieb der Satelliten nur von Mitarbeitern von SpaceX getestet. Öffentliche Betatester werden darauf hingewiesen, dass sie verpflichtet sind, ihre Benutzer-terminals an festen Standorten auf ihrem eigenen Grundstück zu montieren. Sobald der kommerzielle Betrieb beginnt, können die Benutzerterminals jedoch auch auf Fahrzeugen montiert werden.“ ZITAT ENDE

Es folgt eine Liste der Staaten der USA, wo SpaceX getestet wird.

Weiter, ZITAT ANFANG:

„Hier ist die Liste der Symptome der Radiowellenkrankheit, die ich 2001 veröffentlicht habe: Symptoms of Radio Wave Sickness. Und hier ist eine Übersicht mit der Liste der COVID-19-Symptome, die derzeit von Forschern der Indiana University School of Medicine in Umlauf gebracht wird: COVID-19 Symptom Impact Survey. Die beiden Listen sind im Wesentlichen identisch.

Die Radiowellenkrankheit war ursprünglich eine Berufskrankheit, die nach dem Zweiten Weltkrieg unter den Arbeitern, die Radiowellen ausgesetzt waren, weit verbreitet war. Diese Arbeiter stellten Funk- oder Mikrowellengeräte her, inspizierten, reparierten oder betrieben sie. Einige arbeiteten in Radaranlagen, andere für Radio- oder Fernsehstationen oder Telefongesellschaften. Wieder andere arbeiteten mit Hochfrequenz-Heizgeräten und -Siegelgeräten, die in einer wachsenden Zahl von Industrien eingesetzt wurden und eine während des Krieges entwickelte Technologie nutzten.

Diese Arbeiter litten unter Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwäche, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Schwindel, Gedächtnisschwierigkeiten, sexueller Dysfunktion, Hautausschlag, Haarausfall, vermindertem Appetit, Verdauungsstörungen und gelegentlich Sonnenlichtempfindlichkeit. Einige hatten Herzklopfen, stechende Schmerzen in der Herzgegend und Kurzatmigkeit. Bei der körperlichen Untersuchung hatten sie Akrozyanose (blaue Finger und Zehen), verminderte Geruchsempfindlichkeit, Schweißausbrüche, Zittern, veränderte Reflexe, ungleiche Pupillengröße, Herzrhythmusstörungen sowie instabilen Puls und Blutdruck. Sie hatten abnorme EEGs und EKGs und in fortgeschrittenen Stadien Anzeichen von Sauerstoffmangel für Herz und Gehirn. Einige entwickelten Grauen Star.

Das Blutbild zeigte eine hyperaktive Schilddrüse, erhöhte Histaminwerte, erhöhten Blutzucker, erhöhte Cholesterin- und Triglyzeridwerte, einen Anstieg der Blutproteine, eine Abnahme des Albumin-Globulin-Verhältnisses, eine Abnahme der Thrombozyten und roten Blutkörperchen sowie eine Zunahme oder Abnahme der weißen Blutkörperchen.

Dies ist nicht mehr nur eine Berufskrankheit. Heute ist die ganze Welt aufgrund von Mobiltelefonen, WiFi und der drahtlosen Infrastruktur Funkwellen ausgesetzt, denen früher nur Arbeitnehmer in bestimmten Branchen ausgesetzt waren. Die Radiowellenkrankheit ist heute in der Allgemeinbevölkerung weit verbreitet. [Sie nennt sich dann nur anders, weil man die Augen vor der Realität verschließt, zum Beispiel Müdigkeit, Erschöpfung, Herzschwäche, Atemnot, COPD, Schilddrüsenunterfunktion, Depression, und so weiter, der Mensch ist sehr erfinderisch, was das Verleugnen der Realität angeht.]

Aber bis zu diesem Jahr litten die Menschen still und sprachen mit ihren Nachbarn nicht über ihre Symptome. Das hat sich nun geändert. Die Menschen sprechen jetzt öffentlich über ihre Symptome. Aber sie erkennen immer noch nicht die Ursache.“ ZITAT ENDE

„Müdigkeit, Schwäche“ ist, wenn sie über einen längeren Zeitraum auftritt, abzuklären vom Arzt. Wenn sie länger andauert, spricht man von Erschöpfung. Dieses  Abklären seitens eines Arztes geschieht meist nur oberflächlich, generell finden Ärzte dann „nichts“ oder, wie bei mir 2012 und 2014,  diese ominöse „postinfektiöse Erschöpfung„, die eigentlich längst vorbei sein sollte, bei mir aber schon acht Jahre anhält. Niedrige Thrombozyten habe ich allerdings auch, Grund: unbekannt. Hautausschlag und Juckreiz unbekannter Herkunft habe ich auch, da kein Facharzt verfügbar, kann das auch nicht abgeklärt werden. Ich habe ein krasses Histaminproblem, obwohl ich strikt histaminfrei lebe. Die Schilddrüse spielt „verrückt“, aber das kann auch kein Arzt erklären. Atemnot kommt bei mir vor, unter Belastung. Bei Nebel wird es schlimmer. Das kann auch kein Arzt erklären. Schulmediziner habe ich eh aufgegeben. Mein letzter Versuch, über einen Endokrinologen mehr Schilddrüsenhormone zu bekommen, ist grandios aufgrund der Dummheit des damaligen Arztes gescheitert. Noch dazu war der Arzt weit entfernt, und das Hin- und Herfahren inklusive Übernachtung, um nötige Untersuchungen durchzuführen, konnte ich mir finanziell nicht mehr leisten. Vermutlich habe ich zu wenig Schilddrüsenhormone, und dazu noch die falschen. Das ist aber nicht mehr änderbar.

Ich weiß aber, daß 5G in Deutschland massiv ausgebaut wird und wahrscheinlich auch schon getestet wird. Uns hat keiner gefragt, ob wir das wollen. Die Schäden in der Bevölkerung und Natur (es wird massiv dafür abgeholzt) werden einfach so übergangen, als besitze man das Alleinverfügungsrecht über die gesamte Erde plus Weltall. Das ist höchst kriminell. Leider stört das in Deutschland und weltweit keinen mehr, fast alle schauen weg. Ich hoffe, daß sich das ändert, mehr kann ich nicht machen. Bei mir begann die Erschöpfung mit den Wechseljahren, allerdings bin ich damals auch umgezogen und war dann am neuen Wohnort plötzlich und massiv Funkexpositionen ausgesetzt, vor allen Dingen w-lan der Nachbarn. Mir ist unerklärlich, wieso Menschen so rücksichtslos sind und ihre Mit-Menschen durch ihr Tun krank machen, selbst wenn man sie darauf hinweist, daß das, was sie tun, andere krank macht. Seinen Computer kann jeder verkabeln, das tut nicht weh und dient nicht zuletzt auch als Eigenschutz. Aber selbst dazu sind die meisten Menschen nicht willens und fähig. Geschweige denn, daß sie sehen würden, welch große Gefahr für die gesamte Menschheit durch Funk existiert. Man sieht Funk nicht, man riecht ihn nicht, man schmeckt ihn nicht, und der moderne Mensch sagt sich dann wohl:

Dann ist er auch nicht da!

Leider irrt der Mensch an dieser Stelle. Wie so oft.

KeineHeimatKyffhäuser

 

Chronische Müdigkeit Burnout – eine biochemische Betrachtung

Video, Andreas Schlecht, Apotheker und Heilpraktiker, ca 20 Minuten:

https://www.youtube.com/watch?v=WMQwJyKssVI

Inhalt:

Energiegewinnung in den Mitochondrien – Bei Energiegewinnung entstehen immer Abbauproduktie –  Rolle des SuperoxidSuperoxid wird abgebaut durch 3 Enzyme (kupferoxidabhängige Superoxiddismutase, manganabhängige Superoxiddismutase und cytosolische Superoxiddismutase) – der Abbauprozess hängt davon ab, daß genügend Co-Faktoren vorhanden sind: Magnesium, Kupfer, Selen, Zink und ManganSuperoxiddismutase spielt Schlüsselrolle bei chronischen Erkrankungen – Nitrosativer Streß entsteht durch Streß jedweder Art (auch chronische Infektionen, körperlicher und psychosozialer Streß – messen kann man den Faktor Nitrosativer Streß durch das Nitrotyrosin. Nitrotyrosin ist eine Verbindung von Stickstoffmonoxid mit der Aminosäure Tyroxin 

Hier ist der Schlüssel zur Schilddrüsenunterfunktion und Nebennierenrindenschwäche: Eine gesunde Schilddrüse braucht zum Funktionieren Tyrosin und die Nebennierenrinde braucht ebenfalls Tyrosin, um daraus Dopa, dann Dopamin und dann Noradrenalin bzw. Adrenalin zu bilden. Cofaktoren, daß diese Umwandlungen stattfinden können, sind: B6, C, Eisen, Kupfer, Folsäure, B12.

Wenn also die Superoxiddismutase durch was auch immer ((chron. Infektion, chron. Candida, Borreliose, ständiger Streß, auch: körperliche Überforderung, fehlende Co-Faktoren) nicht richtig funktioniert, kommt es zur Spontandismutation: Stickstoffmonoxid reagiert mit Superoxid und es entsteht Peroxinitrit.

Peroxinitrit ist ein starkes freies Radikal. Es hemmt die Bildung der mitochondrialen Atmungskette und die Bildung von vielen Hormonen. Der Glukose-Zellstoffwechsel funktioniert nicht mehr richtig (ab Min. 12:50).  Der Patient kann Kohlehydrate nicht mehr verwerten, weil der Glukosestoffwechsel nicht mehr bis zum Ende durchläuft.  Laktat entsteht, der Organismus übersäuert.

Ab 17:51 Min.: In allen chronischen Erkrankungen spielt zu hohes Stickstoffmonoxid eine bedeutsame Rolle. Folgen dazu dann noch: Glutathion kann oxidieren => man kann nicht mehr richtig entgiften. Alpha-Liponsäure kann oxidieren. Vitamin C unter hohem Einfluß von Stickstoffmonoxid führt zu Dehydroascorbinsäure, diese schädigt die Zellmembran, es kommt zur Entzündungsbildung und erhöhter Stickstoffmonoxidbildung, ein Kreislauf entsteht: Die Enzyme der mitochondrialen Atmungskette werde gehemmt, in der Folge sinkt die Energiegewinnung. Müdigkeit / chronische Erschöpfung sind deshalb das Hauptmerkmal fast aller chronischen Krankheiten.

Ende Inhalt des Videos.

Das sind so die Dinge, mit denen ich mich seit vielen Jahren herum plagen muß. Hilfe gibt es natürlich im schulmedizinischen Bereich nirgendwo.  Fehlende Co-Faktoren wie Vitamine und Mineralstoffe, Spurenelemente, muß der Patient selbst zahlen.

Dies ist einer der Gründe, warum ich darum weiß, daß die Schulmedizin mit an Sicherheit zu grenzender Wahrscheinlichkeit Menschen nicht gesund machen will. Denn: Sie könnte es! Sie will es nicht. Sie könnte all den chronisch Kranken längst helfen im Sinne von: Sich auf Richtung HEILUNG zu bewegen, aber sie will es nicht. Denn: Diese Dinge, die der Heilpraktiker A. Schlecht dort erzählt, sind alle längst bekannt. Die Schulmedizin aber ignoriert diese Fakten.

KeineHeimatKyffhäuser

 

Hybride Kriegsführung: Die Waffe Wetter und ihre Auswirkungen

Weshalb Pflanzen verbrennen:

„In Pflanzen hinterläßt die chemische Keule aus den Triebwerken und Sprühvorrichtungen der Flugzeuge einen anderen Fingerprint. Sie werden nicht nur deutlich stressanfälliger, neigen zu Pilzbefall und Sonnenbrand, auch das Verbrennungsverhalten scheint durch metallische Anreicherung im Pflanzengewebe verändert zu werden. “

Aus:

https://dudeweblog.wordpress.com/2020/09/26/hybride-kriegsfuhrung-die-waffe-wetter/

Capricornus über Chemtrails, den „Klima-Wandel“, synthetische Kontamination (Anreicherung lebendiger Körper durch Metalle), und ihre Folgen, neuartige und schwer zu bekämpfende Feuersbrünste weltweit, über Direct Energy Weapons (DEWs), Hochkonjunktur beim Sturmgeschehen, strahlungsindizierte Wolkendecken (mit Fotos), bis hin zur medialen Normalisierung des in Wirklichkeit simulierten Wetters, denn schließlich muß das, was von einigen Wenigen wie mir als unnormal empfunden wird, im Bewußtsein der breiten Masse des Publikums als normal verankert werden.

Foto Quelle: https://dudeweblog.wordpress.com/2020/09/26/hybride-kriegsfuhrung-die-waffe-wetter/ Wolkensimulation, sichtbare Strahlung

Menschen werden dadurch natürlich ebenfalls chronisch vergiftet. Die Definition „chronische Vergiftung“ ist jedoch, dies ist ein anderer Aspekt, der im oben verlinkten Artikel keine Erwähnung fand, die Basis für die chronische Krankheit. Sie hat mehrere Merkmale, das wichtigste ist: Sie geschieht schleichend, über viele Jahre hinweg, und anfangs bleibt sie symptomfrei.  Im Alter wird man dann krank, aber das eigentliche Krankheitsgeschehen hat schon lange vorher begonnen.

Dies ist ein Zusammenhang, der bis heute von der sogenannten „modernen Medizin“ verleugnet wird. Wie anders läßt sich die Nichtanerkennung der chronischen Krankheiten CFS und MCS beziehungsweise die gewollt niedrige Anzahl von sogenannten Umweltärzten, die über Krankenkassen arbeiten, erklären?

Gar nicht. Die chronische Vergiftung beim Patienten, die durch kontaminierte Nahrung und Luft entsteht, wird nicht wahrgenommen. Denn dann müßte man ja anfangen, umzudenken! Das will man aber nicht. Auch über Alzheimer hat man anscheinend in der modernen Medizin noch nie nach gedacht. Deren Beispiele gibt es unzählige mehr.

Zu den Pflanzen kann ich sagen, mir sind über die letzten drei extrem trockenen Jahre mehrere Rhododendren richtiggehend verbrannt. Durch die „irgendwie stärker“ wirkende Sonneneinstrahlung, die ich natürlich auch an mir selbst beobachtet habe; seitdem gehe ich nur noch mit Kopfbedeckung raus. Es gab keine anderen Gründe für diese Pflanzenschäden, alle Pflanzen wurden gut gegossen und Nährstoffen versorgt. Noch dazu hat der Pilzbefall exorbitant zugenommen, wogegen man als Hobbygärtner quasi hilflos ist. Eine Pilzerkrankung an sich ist schon kurios bei den monatelangen Trockenzeiten, da hätte es diese gar nicht geben dürfen.

Zum Thema Umweltkrankheiten hier Silvia K. Müller:

„Der Mensch wird durch die zunehmende Umweltbelastung permanent mit Schadstoffen aus Luft, Wasser und Nahrung bombardiert. Täglich kommen neue Chemikalien ohne vorheriges Wissen ihrer nachhaltigen Wirkung auf Mensch und Tier hinzu. Nahezu täglich wird eine neue Umweltkatastrophe bekannt. Die Industrielobby spricht dennoch von Chemophobie. Umweltorganisationen mahnen international zur Umkehr, staatliche Institutionen schließen sich zunehmend an. Auch die WHO rechnet mit einem weiteren Anstieg von Allergien.
Menschen mit Umwelterkrankungen sind neben den deutlichen Schäden an unserer Natur ein Zeichen, dass diese Umkehr unerlässlich ist.

Im Zuge der Industrialisierung hat der Mensch begonnen, sein eigenes Umfeld zu vergiften. In den meisten Wohnungen herrscht laut EPA eine schlechtere Luft als in Los Angeles an einem Smogtag. Ein weiterer Faktor ist die zunehmende elektromagnetische Belastung. Zusätzliche Triggerfaktoren stellen Zahnmetalle, Medikamente und Operationen dar, die in der Lage sind, das fragil gewordene Ökosystem Mensch zum Umkippen zu bringen.

Es sind nicht immer extrem hohe Expositionen, die besonders gefährlich sind, sondern vor allem Expositionen im Niedrigdosisbereich, die nahezu unbemerkt stattfinden und den Schwellenwert zur Aktivierung unseres körpereigenen Entgiftungssystems unterlaufen. Das Ausbleiben einer adäquaten Reaktion kann zu leichten bis schweren Erkrankungen führen und die Gesamtkörperbelastung ansteigen lassen. Wenn das menschliche System mit Toxinen überladen ist, führt dies dazu, dass der Körper nicht mehr in der Lage ist, adäquat zu entgiften und die Chemikalien aus dem Körper zu eliminieren.
Dies führt zu einem Punkt, dem niemand ausweichen kann:
Das Fass-Modell. [Was schlicht nicht anderes aussagt, als daß das Faß mit den Toxinen überläuft.] Es folgt die toxische Überlastung des Immunsystems, des Entgiftungssystems und oft einhergehend mit Schädigungen am Nervensystem.

Wenn Immun- und Entgiftungssystem einwandfrei funktionieren, sind sie in der Lage, uns vor toxischen Einflüssen zu schützen. Wenn eine toxische Überlastung des Systems eingetreten ist, hat dies eine Auswirkung auf unsere Entgiftungsorgane wie die Leber und führt zur Schwächung der Energieproduktion auf zellulärer Ebene. Ist erst eine zelluläre Störung eingetreten, kann dies jede Körperfunktion beeinträchtigen. Je schwächer das System wird, desto schneller reagiert eine Person auf immer geringere Konzentrationen von Schadstoffen oder Allergenen. …“ ZITAT ENDE.

Quelle: http://csn-deutschland.de/home.htm
Dies ist die Startseite, dann links auf „Umweltkrankheiten“ klicken.

Die dritte sogenannte Umwelterkrankung, hervorgerufen durch chronische Vergiftung, ist die sogenannte Fibromyalgie, die aber von der Schulmedizin anerkannt wird als eigenständige Krankheit. Nur über ihre Ursachen rätselt man, anstatt mal hin zu sehen, daß die Menschen „nur“ chronisch vergiftet sind. Ein anderes Indiz für die chronische Vergiftung, nämlich die stark gestiegenen Allergien und Unverträglichkeiten, könnte man ja mal auch in Augenschein nehmen. Ein Körper, der mit der Entgiftung über Leber, Haut und Nieren nicht mehr „nachkommt“, d.h. der stärker permanent VERgiftet wird, als seine körpereigenen Entgiftungsorgane entgiften können, wird nun mal krank. Zum Krankheitsbild gehört dann auch die Allergie und / oder die Unverträglichkeit, weil das alles Immunschäden verursacht; das Immunsystem reagiert „über“, über die Darmflora. Das sind aber Zusammenhänge, von denen die moderne Medizin gar nichts wissen will. Weil sie den Vorgang der langsamen, jahrelang andauernden Vorgang der chronischen Vergiftung des Körpers gar nicht wahrnimmt, bzw. anerkennt, daß dies überhaupt möglich sei.

Was können wir tun? Nicht sehr viel. Jeder kann sich durch gesunde Lebensführung einigermaßen gesund halten. Je jünger man ist, desto einfacher ist das, weil alle Organe und Hormondrüsen noch kräftig arbeiten. Wird man älter, klappt das nicht mehr so, weil Organe dann schwächeln können (zb. Bauchspeicheldrüse, die Enzymproduktion für Nahrungsmittelverdauung läßt nach), oder Hormondrüsen, die ab ca dem 25. Lebensjahr nach und nach ihre Hormonproduktion zurück fahren. Weniger Hormone = mehr gesundheitliche Probleme, ganz logisch, Hormone werden für viele bzw. die meisten Stoffwechselvorgänge gebraucht. Dazu kommt dann die de-naturierte „Nahrung“ und die eigene Vergiftung, da ja viele Menschen immer noch rauchen und saufen und sich auch nicht bewußt sind, daß sie einiges der Funkbelastung, der sie ausgeliefert sind, selbst produzieren und daß das natürlich auch schädlich ist.

Als Drittes wären da noch die langfristigen Auswirkungen des Sprühens auf das Wetter, sprich: auf den uns mit Wetter versorgenden Golfstrom, genannt. Auffällig waren ja während der letzten drei Jahre die Dauerhochs, dieses Jahr bis weit in den September hinein, die unnatürliche Wärme, kombiniert mit absoluter Trockenheit über Wochen oder gar Monate, brachten. Interessanterweise fand ich dazu heute im Gelben Forum diesen Faden: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=540712

Da macht sich doch tatsächlich jemand Gedanken ums Wetter! „Sie können wohl auch Wetter und wenn dann noch eine Eiszeit kommt“, heißt der Titel dieses Beitrages. Daß „sie“ „Wetter können“, ist allerdings schon länger bekannt.

Dazu dieser Link, der das Phänomen „Dauerhochdruck“ in der Nordhemisphäre einigermaßen gut erklärt: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/neues-wetterphaenomen-die-hitzewelle-stellt-die-wissenschaft-vor-ein-raetsel/22843130.html

Daraus: „Doch es ist neu, dass die gesamte nördliche Hemisphäre gleichzeitig unter so hohen Temperaturen leidet. „Davon sind wir alle überrascht worden, und wir können derzeit nicht sagen, ob das ein Phänomen ist, das wir häufiger erwarten müssen. Aber das heißt nicht, dass es nicht passiert. Nur, dass wir es noch nicht wissenschaftlich belegen können“, sagte Anders Levermann vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Für eine genaue physikalische Erklärung sei es noch zu früh, auch wenn bekannt sei, dass der Jetstream bei einer Wellenzahl von 5 stehenbleibe. Gemeint sind die Wellen im Höhenwindband des Jetstreams, der die Wettergebiete um die Erde transportiert. Weil die Temperaturunterschiede zwischen Nordpol und Äquator mit der Erderwärmung sinken – der Nordpol erwärmt sich mehr – verliert der Jetstream an Dynamik. Mehr stehende Wettergebiete sind die Folge.“ ZITAT ENDE

Meine Gedanken dazu: der Jetstream könnte ja auch aus anderen Gründen nicht mehr so funktionieren, wie wir es gewohnt sind.

KeineHeimatKyffhäuser

 

Wichtig: Körpertemperaturmessung zur Einschätzung der Hormonlage bei Hashimoto und Nebennierenschwäche

Video, Dr. Rieger,  Länge ca 13 Minuten:

https://www.youtube.com/watch?v=cH_S-gQL1FI

Ich habe ja mit beiden Problemen zu kämpfen, hashimoto UND Nebennierenschwäche/-störung. Wofür Ärzte der Schulmedizin nicht zuständig sind, die interessiert das Thema einfach nicht.

Ergo muß man sich hier selber helfen. Was natürlich schwierig ist, wenn das Geld dazu fehlt. Denn es fehlen Hormone, es fehlen Nährstoffe, und es fehlt die angepaßte Ernährung. Meine Ernährung ist aufgrund dieser Dinge teuer, weil ich nichts anderes essen kann (Allergien/Unverträglichkeiten), aber oft genug bin ich am Monatsende aufgrund von Geldmangel dann doch gezwungen, Dinge zu essen,die ich nicht vertrage. Dies ist auch derzeit der Fall. Wir befinden uns in der letzten Septemberwoche und das Geld reicht nicht. Habe gestern Bohnensuppe gegessen, was eigentlich nicht geht. Bohnensuppe aus der Dose ist aber billig. Folge dann: Bauchschmerzen, tagelang, und Juckreiz.

Na ja, der „Staat“ will das ja so. Er ist ja der Meinung, der derzeitige Grundsicherungssatz sei genug für arme Rentner. Daß man damit nicht auskommen kann, bzw. adäquate medizinische Versorgung so schon gar nicht gewährleistet werden kann, interessiert ihn nicht. Deshalb sterben Arme im Durchschnitt ca 10 Jahre eher als ihre wohlhabenden Mitmenschen.

KeineHeimatKyffhäuser

Naturentfremdung

Vielleicht auch hier mal gucken: http://csn-deutschland.de/home.htm

Es geht mir ähnlich, seit meiner Kindheit fühle ich mich in geschlossenen Räumen unwohl bis krank. Seit der Steigerung der Funkbelastung durch w-lans bin ich krank. Ist mittlerweile chronisch.

Erholen im Schlaf (extrem wichtig) kann man sich nur im relativ unbelasteter Umgebung. Dh. dafür muß man sich einen solchen Schlafplatz suchen. Normale (moderne) Wohnhäuser sind dafür eher ungeeignet, Mietskasernen sowieso nicht da viele Menschen auf engem Raum => gleichbedeutend mit viel Funk und Belastung.

Zur Entspannung ein paar von meinen schönen Waldfotos:

Habichtswald
Laub im Licht
Buchen
Wald in Nordthüringen
Hainleite
Wurzel
Hochwald Harz
Eichenwald am Heidenberg
Hudewald, Bärenstein
Wanderweg X10, Lönspfad, Teutoburger Wald
Dito
Barkhauser Berge im Frühling
Buchenhochwald Bärenstein
Hochwald, Teutoburger Wald

KeineHeimatKyfhäuser

 

 

 

 

 

Buchen

 

 

Sei herzlich Willkommen beim Dude

Der aktuelle Trend geht derzeit ungebremst dahin, daß sich das Gros der Weltbevölkerung immer weiter von der Natur entfernt.

Der Multifunktions-Antibioroboter namens Norman Investigativ, der die 5G-Technik begrüßt, ist nach China in die Müllionenmetropole Shanghai gereist, um die Totalverroboterisierung dieses Mülliardenvolks zu dokumentieren:

Ursprünglichen Post anzeigen 1.083 weitere Wörter

Starker Anstieg der Autoimmunerkrankungen

Video, ca 26 Minuten:

https://www.youtube.com/watch?v=XzEwoLG1tqw

Vom Inhalt und meine Gedanken / Erfahrungen dazu:

Beispiele für Autoimmunerkrankungen: Rheuma, Diabetes 1, Hashimoto, Multiple Sklerose und viele mehr – Schulmedizin sucht keine Ursachen, sondern bekämpft nur Symptome – Naturvölker haben keine Autoimmunerkrankungen – Grund: Kohlehydratmast in „zivilisierten“ Völkern –  als armer Mensch der auf schulmedizinische Behandlung angewiesen ist, ist man als Mensch mit Autoimmunerkrankungen verarscht weil keine Ursachensuche stattfindet – bin selbst autoimmunerkrankt, das wird auch mit der Zeit da die Entgiftungsfähigkeit des Körpers mit zunehmendem Alter abnimmt, immer schlimmer – meine glutensensitive Enteropathie (wie Zöliakie) wurde erst im zarten Alter von weit über 40 festgestellt, da war mein Darm schon kaputt – Folgen oder überhaupt das Mikrobiom, die Darmflora, dafür interessiert sich aber kein Schulmediziner – Tipp an Betroffene: Selbst Ernährungstagebuch führen hilft, oftmals kommen die Schmerzen Tage später, habe ich selber so fest gestellt. Ohne Ernährungstagebuch kommt man da nie dahinter – Schulmedizin macht NICHT die Dinge, die der Arzt im Video beschreibt – Folge: Der Arme muß das aus eigener Tasche bezahlen was nicht geht mangels Geld –

In dem Sinne ist dieses Video nur für Besserverdienende. Man möge mir dies verzeihen. Aber ich spreche diese Dinge offen aus.

Wer arm ist, kann sich keine Behandlung und Heilung leisten. Dies habe ich auch den Betreibern des Kanals QS24 Schweizer Gesundheitsfernsehen, bereits mit geteilt bzw. dort kommentiert. Und, o Wunder, der Kommentar erschien nicht bei youtube. Dies sind Dinge, die man bei youtube nicht lesen will.

KeineHeimatKyffhäuser

5G und EHS – obdachlos trotz eigener Wohnung

Video, ca 30 Minuten:

https://www.youtube.com/watch?v=Ulh6WHlBSqU

klingt so wie bei mir. Es beginnt mit Schlafstörungen, führt in die chronische Erschöpfung und dann kommen noch die Schmerzen hinzu.

In der Nacht funkfrei zu sein, scheint mir auch am Wichtigsten. Sonst kann man nicht gut schlafen und erholt sich nicht mehr. Das habe ich damals schon in Köln fest gestellt, dort konnte ich mich nur noch auf dem Campingplatz im Teutoburger Wald erholen. In Köln in der Wohnung war alles funkverseucht.

Kann man sich nachts erholen, dann kann man den Verfall ein bisschen aufhalten.Wobei bei mir die Schmerzen auch immer mehr werden. Ich weiß aber nicht, wie hier die Funkbelastung ist. Geld um irgendwelche Messgeräte zu kaufen, habe ich nicht. 5G scheint es hier noch nicht zu geben und da hier viele alte Leute wohnen, vermute ich daß es hier auch weniger w-lan gibt.

Allerdings bin ich schon über 10 Jahre krank und deshalb wird das immer schlimmer. Vermutlich schlafe ich bald im Wald. Mal sehen wie das im Winter geht.

Das kann man sich nicht vorstellen, sagt die Moderatorin. Doch, so geht es Millionen chronisch Kranker. Die werden alle von der Schulmedizin ignoriert bzw. es werden nur ihre Symptome behandelt, z.Bsp. bei Schlaflosigkeit Schlaftabletten, oder bei Gelenkschmerzen irgendein Iboprofen-ähnliches Zeugs. Das ist fatal, denn chronisch Kranke können oft sehr schlecht entgiften, dadurch wird dann alles noch schlimmer.

KeineHeimatKyffhäuser

 

 

Strafanzeige gegen 5G – jeder Dritte ist umweltkrank aber keiner redet darüber

außer mir.

PDF: „Vortrag von Wolfgang Maes, Sachverständiger für Baubiologie / Journalist DJV auf dem IBN-Kongress „Baubiologie und Nachhaltigkeit“ im Ballhaus Rosenheim am 15. Mai 2015 auf dem IBN-Seminar „Hausuntersuchung“ in Stadtsteinach am 14. September 1990 veröffentlicht in Wohnung+Gesundheit, Heft 59, Sommer 1991 Nachwort aller sechs Auflagen des Buches „Stress durch Strom und Strahlung“ 1992-2013 aufbauend auf dem Vortrag „Was ist das eigentlich: Baubiologie?“

link: https://baubiologie.de/site/wp-content/uploads/vortrag-paradies.pdf

[Ergänzend möchte ich  hier erwähnen daß bei diesem Thema mal wieder Arme die Arschkarte gezogen haben, denn Arme müssen in den letzten, strahlenverseuchten Drecklöchern wohnen und Geld für einen Baubiologen haben sie logischerweise auch nicht.]

Fundstelle des pdfs: Strafanzeige Ra Wilfried Schmitz gegen 5G: https://www.nachrichtenspiegel.de/2020/06/28/strafanzeige-gegen-5g-ii-nach-antwort-des-generalbundesanwalts/

Dieser Strafanzeige kann sich jeder da draußen anschließen.

Aus dem obigen link, wie das geht:

„Diese Strafanzeige wird von zahlreichen Menschen unterstützt und von diesen ebenfalls mit jeweils eigener Anschlusserklärung an den Generalbundesanwalt übermittelt werden.

Am Einfachsten wäre es dann wohl, wenn jeder Mitunterzeichner auf einem separaten Blatt erklärt, dass er sich meiner Strafanzeige anschließt und die Strafanzeige aus den gleichen Gründen stellt.

Einfach ein Fax oder Schreiben (nicht nur eine Mail) an den Generalbundesanwalt schicken mit der (so oder so ähnlich abgefassten) Anschlusserklärung (Vorlage):

„Ich, der Unterzeichner, Frau/Herr…., wohnhaft… erkläre hiermit, dass ich mich der Strafanzeige des Herrn Rechtsanwalt Wilfried Schmitz vom 19.06.2020 wegen des Tatverdachts des Völkermordes im Zusammenhang mit dem Ausbau und der Aktivierung von 5G anschließe und aus den gleichen Gründen Strafanzeige erstatte..
Eine Kopie dieser Strafanzeige übermittle ich Ihnen anliegend.
Über den Fortgang der Ermittlungen möchte ich unterrichtet werden….“

Und weil es so oft gefragt wird:

Eine solche Strafanzeige kann jeder stellen, auch ohne Anwalt. Eine Strafanzeige löst keine Kosten aus. Die Strafanzeige ist m.E. hoch begründet, da die Quellen eindeutig sind: EMF ist schädlich, und das muss allen Verantwortlichen bekannt sein, so dass der massive Ausbau von 5G nicht zu rechtfertigen oder zu entschuldigen ist.

Wer diese Anzeige auch noch an andere Behörden und Gerichte (IStGH in Den Haag etc.) schicken möchte, der kann es gerne tun bzw. selbst übernehmen.

Wilfried Schmitz“ ZITAT ENDE

Dazu kann ich selber schreiben: Meine chronische Erschöpfung begann ca 2009. Organische Gründe nach schulmedizinischer Art wurden dafür nicht gefunden. Oxidativer Streß und nitrosativer Streß wurden allerdings nachgewiesen. Dies ist jedoch schulmedizinsch nicht anerkannt, die Schulmedizin kennt keinen „oxidativen“ und „nitrosativen“ Streß und leugnet folglich alle daraus entstehenden chronischen Krankheiten bzw. sie leugnet, daß diese chronischen Krankheiten so entstehen könnten.  Das ist nun alles ein paar Jahre her und nach langem Nachdenken bin ich für mich zu dem Schluß gekommen, daß meine mittlerweile immer mehr werdenden chronischen Krankheiten, v. allem Allergien und Unverträglichkeiten, mit der verstärkten Exposition von Funk und dem sogenannten „E-smog“ zu tun haben, dem ich nach einem Umzug in meiner neuen Wohnung ausgesetzt war. Erholung habe ich in der Zwischenzeit immer nur phasenweise in funkarmen Gebieten erfahren, vor allen Dingen die extreme Erschöpfung geht dort recht schnell zurück  und gesunder Schlaf ist dort auch möglich. Einen wesentlichen Anteil der Funkstrahlung, auf die ich reagiere, wird von Drahtlostelefonen und -computern verursacht. Diese sind aber nun mal leider überall zu finden, in Mietshäusern mit vielen Wohneinheiten sogar vermehrt. Da die Rücksichtslosigkeit der Bevölkerung mittlerweile astronomische Ausmaße angenommen hat, hilft es auch nicht, die Menschen darauf aufmerksam zu machen, daß sie ihren Mitmenschen durch ihr Verhalten schaden. Ich glaube die meisten smartphone-Verblödeten kapieren das auch gar nicht mehr. Bei denen kann man nur noch hoffen, daß die beim nächsten crash wie die Lemminge auf ihre Glotzkisten starrend über die Klippe gehen. Auf daß sie keine Chance mehr haben, anderen zu schaden.

Also: Sich der Klage anschließen heißt das Gebot der Stunde!

KeineHeimatKyffhäuser