13 Gedanken zu “Gutes Interview Ernst Wolff

  1. Ich denke die welche das Weltgeschehen mit offenem Auge und eigenständigem Denken verfolgen benötigen das Video nicht um vorher zu sehen wohin dass alles führen MUß.

    Doch sollten wir damit noch ein oder zwei erreichen welche dann das selbsttätige Denken wieder übernehmen, dann ist es ein Gewinn für eine künftige Spezies die den Namen „Sapiens“ wirklich verdient

    Gefällt mir

    1. Tom Hofmann

      Hier noch ein Fall von unerwartet und plötzlich … Gestern auf dem weg zum Ecenter/Edeka, voller Blaulichtauflauf . Dachte zuerst, „wieder Messer“.. da viele Kanackenbuben rumstanden und am Boden eine zugedeckte Person lag. Aber das mit dem Messer-Toten war ja schon vor 3 Wochen am Bahnhof … Blechschaden zu gering für Unfalltoten .. und heute steht im Polizeibericht „Medizinischer Notfall“
      https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/5259458?utm_source=digest&utm_medium=email&utm_campaign=push

      Gefällt 1 Person

      1. Polizeiberichte dieser Art gibt es sicher (täglich) mehr als eine Person an den Fingern abzählen kann, ein Verkehrsunfall mit eher geringer Geschwindigkeit und dabei stirbt ein Insasse ?

        Entweder war dann das Auto aus recycletem Klopapier oder die Person unterzog sich einem medizinischen Experiment oder S. A. D. S. oder es war Tttsächlich eine Person die Vorerkrankt war und EIGENTLICH nicht hätte fahren dürfen, doch weshalb wird dann solches nicht berichtet ?

        Darf gerne angezweifelt werden, mir egal

        Gefällt 1 Person

        1. Tom Hofmann

          Das ist eine 20er Zone und Blumentröge als weitere Hindernisse . Der Blechschaden war zwar der gesamten Fahrzeuglänge nach und der gerammte Wagen sah brandneu aus. Darum recht hoher Blechschaden. Aber nie so schwer, dass da ein Insasse / bzw. der Fahrer ernsthaft verletzt sein konnte.
          Ich lese von 3 umliegenden Polizeidirektionen die Newsletter der Presseabteilungen. „Medizinische Notfälle“ gab es immer als Unfallgrund. Aber recht wenige. Und noch viel weniger mit Tod vom Fahrer. So alle 2 bis 4 Wochen ein „Medizinischer Notfall“ . Zumeist hatten die Fahrer ein recht hohes Alter.
          Mit Aufkommen der Impferei nahmen die Meldungen rapide zu. Teils bis zu 2 pro Woche und zumeist mit Tod vom Fahrer . Genaue Todesursache wird nicht berichtet.
          Ich hab nur den Fall hier aufgeführt, weil ich den Mann (sagen wir so, sein Auto) kannte und gerade dazu kam. Ob er wirklich unter der Decke lag weiss ich noch nicht. Dennoch, macht halt betroffen wenn mein Mittrinker unter der Decke liegt. Zumal er halt in der Kneipe nie unter dem tisch lag. Also kein „gefährlicher Lebenswandel“
          Und der andere Mittrinker, garantiert ungeimpft, wurde 3 Wochen zuvor am Bahnhof der gleichen Kleinstadt abgestochen.
          6 Monate zuvor – Impfstatus unbekannt – stirbt einer vom Stammtisch an Blutvergiftung. Kratzte sich wohl im Schlaf einen Pickel auf …
          Ja, es sind wieder Plätze am Stammtisch frei

          Gefällt 1 Person

  2. Ernsthafte Frage an Frau Blogwartin ;
    Warum kein Kommentar zu dem Mann ? Er hat doch schön gesprochen und obwohl Schwabe, nicht genuschelt. Weil wir Schwaben können alles – ausser Hochdeutsch .
    Und inhaltlich stimmte ich ihm auch zu. Halte ihn für keinen näsischen Panikverbreiter , wie fast alle „Aktivisten“ samt Miriam Hope mit Davidstern.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..