1223 Todesfälle und 158 000 unerwünschte Nebenwirkungen innerhalb von 90 Tagen

innerhalb von 90 Tagen (ich vermute, dies bezieht sich nur auf die USA) nach der Pfizer-„Impfung“.

Originalquelle:

https://celiafarber.substack.com/p/court-ordered-pfizer-documents-they

Pfizer wollte die Veröffentlichung dieser Daten geheim halten, ein Gericht mußte erst anordnen, daß diese Daten im Sinne des Verbraucherschutzes sofort veröffentlicht werden müssen. Hier die deutsche Übersetzung. Man kann sich dieses Dokument herunter laden, es öffnet sich ein Open Document Format, welches ohne Probleme mit word geöffnet und gespeichert werden kann:

Dazu auch: https://uncutnews.ch/impfstoffe-sabotieren-das-immunsystem-guertelrose-koennte-einige-antworten-bieten/

Als mehrfach mit Auto-Immun-Erkrankungen geplagte Frau habe ich dies bereits vor längerer Zeit so beschrieben. Am Immunsystem spielt man nicht herum! Seriöse Ärzte wissen dies auch. Und die, die es doch tun, sind Verbrecher. Durch diese Dokumente von Pfizer „höchstpersönlich“ ist nun klar, daß diese Nebenwirkungen den „Impf“-Herstellern bekannt sind und von ihnen verheimlicht werden sollten, was ja nun verhindert wurde.

Danke für die Hinweise an einen treuen Leser.

KeineHeimatKyffhäuser

9 Gedanken zu “1223 Todesfälle und 158 000 unerwünschte Nebenwirkungen innerhalb von 90 Tagen

  1. xyz

    Ich bedanke mich, meine Gute!
    Es ist alles so müßig, für uns-da wir die sind, die längst ausreichend wissen-aber wir haben nicht viel, so eben auch, solche monströsen Dinge zu bringen, wie man sie LEIDER in dieser Klarheit auf den größeren angeblich so aufklärenden Blogs/Portalen/Kanälen kaum findet.
    Beste Grüsse!

    Gefällt 2 Personen

    1. xyz

      PS:
      Füge bitte oben in der Überschrift noch ‚innerhalb von 90 Tagen‘ hinten an-das ist elementar WESENTLICH, das all dies in so einem kurzen Zeitraum auftrat!
      Die Fälle sind meiner Erinnerung nach nicht nur auf die USA sondern auch von außerhalb bezogen.
      Das CDC, die FDA und ihr Äquivalent die EMA, nachfolgend RKI usw. haben ALL das seit Oktober 2020 noch VOR der verbrecherischen Erteilung der ‚Notfallzulassungen‘ gewußt!
      Die vergleichbaren Papiere von all den anderen Giftmischerbuden werden ähnliche Brisanz haben…

      Gefällt 1 Person

        1. „Die Fälle sind meiner Erinnerung nach nicht nur auf die USA sondern auch von außerhalb bezogen.“

          Da kannst du vor allem die „großen drei“ einsetzen:
          BRiD
          Schweiz
          Österreich

          Der asistische/afrikanische Bereich ist nahezu „sauber“ von den meisten solcher „Verordnungen zum Schutze der Bevlkerung“, NOCH!?

          Und in den USA sind ja schon nahezu überall die restriktionen Passé, ein Widerstand oder Trick, nur die Zeit wird die Antwort erbringen

          Gefällt mir

      1. xyz

        Ich war beim lesen/übersetzen ständig zwischen Kotzen und kalter Wut auf all den Abschaum!
        Hier, aus der Übersetzung, woraus hervorgeht, dass das alles betrifft, WO das Zeug in Umlauf gesetzt wurde und nicht nur die USA:

        [Anmerkung: Bei den Ereignissen handelt es sich in Wirklichkeit um eine Hauptliste potenzieller Ereignisse, die alle unerwünschten Ereignisse umfasst, die jemals gesammelt wurden. Siehe Aktualisierung und Korrektur hier].

        Ich hoffe, das reicht dir als Nachweis erstmal. Ungern möchte ich jetzt gerade nochmals tief in diese Jauchegrube eintauchen…
        Beste Grüsse!

        Gefällt 1 Person

  2. In the 90 days following EUA release of the “vaccine” they recorded 1223 deaths, and 158,000 adverse reactions, including fetal deaths, spontaneous abortions and more. They call this, in their encrypted, trans-human Pharma-lingo, the “post marketing experience.” [See link above]

    Whose experience? Pfizer’s, or the dead?

    Hmmmm, post marketing, Postfaktisch, wieso komme ich nur auf solche Vergleiche ?

    Das Dokument ist auch hochinteressant, doch wenn man die hälfte davon gelesen hat, dann hat man schon so viel Material zum Kotzen, so viel kann man in 7 Tagen nicht fressen -.-

    Die Pfizeriane wussten alles, es wurde auch sehr viel von Ihnen mitgeteilt BEVOR die Genehmigung kam (zum vorgelagersten selbstschutz ?) und dennoch hat man alles
    durchgewunken, von seiten der Politiker und „Experten“ (vor allem BRiD, CH, AU)

    Schwangere ? Bedenkenlos möglich
    Kinder ? Keine Gefahr

    WARUM hatte Pfizer von Anfang an gesagt: Bedenklich / gefährlich bzw. nicht (ausreichend) erprobt, da sie doch mit Sicherheit schon im Voraus wussten daß man ihnen „Immnunität“ gewährt ?
    Das ist eine Frage zu der ich auch gerne eine Antwort hätte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.