Desinformation blog Speerspitze

Und so etwas nennt sich Widerstand:

„Jeder Anhalter, der etwas von Freiheit hält, hat morgen die Pflicht sein Kreuz bei einer dieser zwei Parteien zu machen. Welche ist egal, beide haben ihre Stärken und Schwächen. Wer auch kritisch gegenüber dem Migrationsgedöns ist, tendiert vielleicht eher zur AfD, wer eher von links kommt, kann sich vielleicht besser mit der Basis identifizieren. Nichtwählen gilt aber morgen nicht!“

Quelle: https://speerspitzedeswiderstands.wordpress.com/2021/06/05/achtung-anhalter-morgen-ist-landtagswahl/

Auch der Volkslehrer hatte zum wählen aufgerufen. Es hat sich also doch nun endgültig heraus gestellt, daß der VL falsch spielt.

Es gibt immer noch Leute, die glauben, mit einer Partei etwas verändern zu können. Bzw. durch das Wählen einer Partei. Alle diese Leute haben nichts, aber auch absolut gar nichts verstanden.

Oder wollen diese Leute nichts verstehen? Ist ihnen die Wahrheit so unangenehm,daß sie sie nicht sehen wollen?

Also nochmal die Wahrheit für die Wähler:

Erstens: Keine Partei in Deutschland ist wirklich unabhängig und frei in ihrer Prägung; alle müssen grundgesetzkonform sein. Wer in seinen Statuten nicht grundgesetzkonform ist, wird nicht zugelassen. Wer seine Statuten irgendwann dahingehend verändert, daß das Programm nicht mehr grundgesetzkonform wird, wird dann halt verboten. Die NPD ist dem Verbot nur entgangen, weil sie 1. von V-Leuten durchsetzt ist, also gut überwacht wird, und 2. sogar laut oberstem Gericht in absehbarer Zeit in Wahlen niemals so viele Stimmen bekommen würde, als daß sie eine entsprechende, das Grundgesetz gefährdende Rolle, spielen würde. Ich weiß dies, denn ich kenne das Parteiprogramm der NPD. Unabhängige Parteien werden niemals zugelassen bzw. sie werden dann, sollten sie etwas mehr Erfolg haben bei Wählern, sowieso verboten. Es gibt ein paar in Deutschland verbotene Parteien. Der Wähler wählt also nur das, was ihm von oben erlaubt wird.

Zweitens: Eine Partei kann natürlich von innen verändert werden. Ich verweise hier auf die afd und den sogenannten Flügel um Höcke. Das ist fehl geschlagen. Im Gegenteil, die afd ist neoliberaler denn je, mit klarem Bekenntnis zu Israel. So eine Partei ist nicht wählbar für Deutsche.

Hier mal die entsprechenden Sätze im Grundgesetz:

„(1) 1Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. 2Ihre Gründung ist frei. 3Ihre innere Ordnung muß demokratischen Grundsätzen entsprechen. 4Sie müssen über die Herkunft und Verwendung ihrer Mittel sowie über ihr Vermögen öffentlich Rechenschaft geben.

(2) Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind verfassungswidrig.

(3) 1Parteien, die nach ihren Zielen oder dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgerichtet sind, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind von staatlicher Finanzierung ausgeschlossen. 2Wird der Ausschluss festgestellt, so entfällt auch eine steuerliche Begünstigung dieser Parteien und von Zuwendungen an diese Parteien.

(4) Über die Frage der Verfassungswidrigkeit nach Absatz 2 sowie über den Ausschluss von staatlicher Finanzierung nach Absatz 3 entscheidet das Bundesverfassungsgericht.

(5) Das Nähere regeln Bundesgesetze.“

Quelle: https://dejure.org/gesetze/GG/21.html / Fetthervorhebung von mir.

Ich drücke das mal anders aus, vielleicht ist es dann besser verständlich:

Es ist im Grundgesetz quasi festgetackert, daß Parteien „demokratischen Grundsätzen“ entsprechen müssen und daß Parteien niemals Ziele haben dürfen, „die die freiheitlich-demokratische Grundordnung beseitigen oder beeinträchtigen oder den Bestand der BRD gefährden“.

Ist das deutlich genug? Gemeint ist die „freiheitlich-demokratische“ Grundordnung zum Wohle Israels, späteres Ziel: NWO unter zionistischer Führung. Merkel hat es euch ja oft genug gesagt: Die brd existiert zum Schutze und Wohl Israels. Jede Partei, die dies nicht in ihrer Satzung stehen hat, und dementsprechend handelt, wird verboten. Die NPD hat das natürlich nicht in ihrem Programm, deshalb ist sie „tendenziell verfassungswidrig“, sie will die „freiheitlich-demokratische Grundordnung“ auflösen und ein anderes System.

Dies ist in Deutschland nicht erlaubt. Nun hinterfragt doch einfach mal, warum das nicht erlaubt ist. Warum ist es in Deutschland nicht erlaubt, Politik zum Wohle der einheimischen Bevölkerung zu machen?

Und wenn ihr dann ganz viel Bock auf Nachdenken habt, überlegt mal, was die „freiheitlich-demokratische Grundordnung“ anderes ist als ein Steuerabzockmodell zum Wohle der Mächtigen der Welt. In dem die Bewohner möglichst effektiv über Brot und Spiele und gekaufte Medien klein gehalten werden.

Arbeiten soll der Michel, zum Wohle Rotschilds, und Steuern zahlen, und früh sozialverträglich abnippeln.

Das ist das Modell „brd“. Und das hat auch gefälligst so zu bleiben!

Wer nun dies nicht mehr will, geht nicht mehr wählen. Das ist ganz einfach. Alles, was man nicht mehr haben will, muß man aufhören, zu unterstützen.

KeineHeimatKyffhäuser

ps / EDIT:

Ich wurde gebeten, meine Meinung über den blog Speerspitze zu revidieren, aufgrund der Tatsache, daß man sich auf diesem Blog dazu entschlossen habe, doch nicht zur Demo am 19.6.(?) aufzurufen.

Das ist richtig und kann auf dem blog Speerspitze nach gelesen werden.

Allerdings ist mein Haupt“vorwurf“ aber der, daß man empfiehlt, wählen zu gehen. Jeder, der das Wählen von scheinalternativen Parteien empfiehlt, arbeitet leider nicht für das Ziel, welches uns als Deutsche verbinden sollte: die Abschaffung der derzeitigen neoliberalen Scheindemokratie, die im Wesentlichen vom Parteiensystem und Wahlen, die die show der Scheindemokratie gegenüber dem Volk aufrechterhalten, abhängt.

Nach nun weiterer privater Korrespondenz habe ich mich entschlossen, den blog Speerspitze wieder in die Linkliste aufzunehmen.

Widerstand ist halt situationsabhängig und natürlich abhängig vom Erkenntnisgrad der Schlafschafe.

Was ich als Widerstand bezeichne, ist von den meisten Schlafschafen nicht zu erwarten, da es sich eben um Schlafschafe handelt und diese auch nicht aufwachen werden; dies ist meine feste Überzeugung. Deshalb habe ich hier eine andere Vorstellung von „Widerstand“, als sie die Autoren des Blogs Speerspitze haben. Dies wird natürlich von mir so akzeptiert, ich zwinge ja keinem meine Definitionen auf.

Ich wende mich aber im Gegensatz zum Blog Speerspitze, auch ausdrücklich nicht an Schlafschafe, Wähler, Demonstrierer und sonstige Gestalten, die aus erkenntnistechnischem Mangel heraus nicht wissen, was sie tun sollen.

KeineHeimatKyffhäuser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.