Regierungen beherrschen nicht die Welt, Goldman Sachs beherrscht die Welt

So könnte diese Überschrift lauten.
Sie könnte auch lauten: Warum geht ihr immer noch wählen? Habt ihr immer noch nicht verstanden, was Parteien sind?
Sie könnte auch lauten: Sind Menschen nur dumm, oder können sie nicht lesen?
(Aktueller Artikel bei Martin Bartoniz: https://faszinationmensch.wordpress.com/2020/11/28/sind-menschen-dumm-oder-konnen-sie-nicht-lesen/ )

Ich weiß nicht mehr, was ich schreiben soll; diese Dinge, die ich als Überschriften wählen könnte, sind mir seit langem, seit vielen Jahren bekannt. Von den Menschen um mich rum höre ich aber immer denselben Müll: Beim nächsten Mal afd wählen, ist zum Beispiel so ein Müll. Oder die andere Aussage: Ich habe für so etwas keine Zeit (gemeint ist, sich politisch zu bilden). Ich muß ja das und das machen …. meist heißt es: ich muß arbeiten gehen. Und viele arbeiten so viel, da bleibt kein Raum mehr für irgendwelche anspruchsvolle Betätigungen außerhalb der Arbeit/Familie.

Aber diese Leute denken eben NICHT nach. Sie rotieren wie die Bekloppten in ihrem Käfig, ohne zu merken, was sie tun. So mein Eindruck.

Ich weiß, ihr müßt alle sehr viel machen. Ich muß auch viele Dinge machen. Aber wenn mir etwas Wichtiger erscheint, wie zb. diesen Artikel schreiben, dann stelle ich andere Dinge zurück. So daß ich wieder Zeit habe, diesen Artikel zu schreiben.

Warum tut ihr draußen das nicht auch so? Es ist einfach. Ich kenne den Grund, warum ihr nicht wollt: Es geht euch zu gut. Auch mit corona und in der realen Sklaverei, die euch kaum mehr Raum läßt für schöne Tätigkeiten und Dinge, weil ihr ständig am Arbeiten seid, um für eure Besitzer genügend Rendite zu erwirtschaften, geht es euch noch zu gut. Jemand schrieb, die Deutschen sind die perfekten Sklaven, dem möchte ich zustimmen; aber anderswo ist es auch nicht viel besser. Immerhin gibt es in Frankreich, Spanien und so weiter mittlerweile nennenswerte Proteste. Keine Blümchen-Herzchen-Demos wie in Deutschland. Aber mehr bringen die Deutschen sowieso nicht zustande, 70 Jahre Umerziehung haben die lahm und zahm werden lassen. Die Deutschen sind nicht mehr zu Widerstand fähig; sie machen das, was angeordnet wird, Ausnahmen, selbstverständlich, gibt es, aber es sind viel zu wenige.

Worauf wollte ich hinaus? Seid ihr zu dumm, oder was ist los mit euch. Darauf wollte ich nicht hinaus, aber: Mir ist euer Verhalten einfach ein großes Rätsel. Oder seid ihr einfach nur degeneriert? Ihr kapiert die einfachsten Dinge nicht, nämlich, daß Wählen gehen nichts mehr ändert. Daß Goldman Sachs die Welt gehört, und nicht euch mit euren jeweiligen Regierungen. Ihr seid das Volk? Hahaha! Da kann ich ja nur laut drüber lachen! Ihr seid Sklaven, mehr nicht, solange ihr euer Verhalten nicht ändert! Regierungen sind bloß show, genau wie Wahlen, alles ist nur show, um euch herum, aber ihr seid zu degeneriert, das festzustellen. Anders kann man sich nicht erklären, daß ihr zum Beispiel immer noch für eure Herrscher arbeiten geht. Wieso arbeitet ihr für eure Herrscher und nicht für euch selbst?

Politik ist die Unterhaltungsbranche der Rüstungsindustrie – Frank Zappa

Noch nie von gehört? Wieso haltet ihr die show, die uns Tag für Tag geboten wird, für real? Anstatt selbst und eigenverantwortlich etwas Neues zu machen? OHNE Parteien?

Wie, das geht nicht? Oder habt ihr mal wieder nur Angst, oder keine Zeit, oder sonstwas?

Oder wollt ihr lieber weiter an die show-Demokratie glauben wie ein kleines Kind an den Weihnachtsmann?

Ich verlinke noch den Artikel vom Dude, da sind zwei kurze Filme drin, der eine ist nur in Englisch, der zweite jedoch mit Übersetzung. In diesen Filmen wird alles gesagt, im Prinzip sind diese Filme die Wiederholung meines obigen Textes.  Aber interessant sind sie trotzdem.

Artikel https://dudeweblog.wordpress.com/2020/11/29/rebellion-es-ist-allerhoechste-zeit-aufzustehen/

Den zweiten Film verlinke ich extra, der link geht zu bitchute:

https://www.bitchute.com/video/ozUyQHC5XFca/

KeineHeimatKyffhäuser

My poor Germany and that for over 70 years

https://corona2wahrheit.de/index.php

„Wird in den Geschichtsbüchern stehen:
„2020 erreichte die Regierung in Deutschland aufgrund einer milden Grippe, die medial in den gleichgeschalteten Medien als gefährliche Pandemie bezeichnet wurde, alle Grundrechte des Bürgers abzuschaffen und ein Ermächtigungsgesetz, getarnt als Infektionsschutzgesetz, durchzuwinken. Nun stand der vollständigen Kontrolle des Staates nichts mehr im Weg. Man startete Zwangsimpfungen, Bewegungsverbote für Unwillige und Blockierung der Kommunikation von Kritikern sowie  totale Kontrolle nun auch der bis dahin noch Freien Medien. So entstand damals in Deutschland eine Diktatur, die durch die moderne Computertechnik wesentlich perfekter war als die zur Zeit der Nationalsozialisten.“<< Zitat WM“ ZITAT ENDE

Video, ca   2  Minuten; hier kann man die Corona-Leugner, Rechten, Nazis und Gefährder in ihrer ganzen Gefährlichkeit erleben, wie sie radikal für ihre Sache kämpfen:

: https://corona2wahrheit.de/index.php/demonstrationen/coronaleugner-rechte-nazis-und-gefaehrder-in-aktion</

Link führt zu twitter, kann aber auch ohne Konto angesehen werden.

Foto Quelle: https://twitter.com/sherrysherry45/status/1331158432213250049

 

KeineHeimatKyffhäuser

Bündnis Landtag abberufen Bayern

Unser „Bündnis – Landtag – abberufen“ möchte nach Artikel 83 Landeswahlgesetz einen Antrag einbringen und mit einem Volksentscheid den Landtag in Bayern abberufen.

Sobald die erforderliche Anzahl der persönlichen Unterschriften wahlberechtigter Stimmen erreicht ist und diese durch die Gemeinden als Wahlberechtigt bestätigt sind, werden wir den Antrag auf Volksbegehren nach Artikel 83 Landeswahlgesetz beim zuständigen Ministerium einreichen.

Für die Einreichung des Antrages werden 25.000 Unterschriften benötigt.

Webseite: https://buendnis-landtag-abberufen.de/

Verbreitet durch: https://t.me/Der_Volkslehrer/1398

KeineHeimatKyffhäuser

 

Portugiesisches Gericht: Aussagekraft von PCR-Tests unzulänglich

Quelle: https://orbisnjus.com/2020/11/23/corona-krise-quarantaene-nao-portugiesisches-gericht-aussagekraft-von-pcr-tests-unzulaenglich/

ZITAT Anfang:

„Wir und etliche andere alternative Medienquellen haben unter Berufung auf Sachverständige und Wissenschaftler, geradezu gebetsmühlenartig auf die Unzulänglichkeiten des weltweit angewandten Corona-PCR-Testverfahrens hingewiesen. Die Polymerase Kettenreaktionen (PCR) weist eine zu hohe Sensitivität auf, als das diese als breitflächig angesetztes Diagnosewerkzeug Verwendung finden dürfte, wie derer Inventor, Karry Mullis, zu Lebzeiten kontinuierlich anmahnte. Im Rahmen eines Testverlaufs werden in Proben enthaltene Erbgutspuren eines zu detektierenden Virus in mehreren Zyklen amplifiziert. Von entscheidender Bedeutung ist der sogenannte Zyklusschwellenwert (CT-Wert), der bei minimalster Überschreitung mit eklatanten Falsch-Positiv-Raten aufwartet. RT-Deutsch schildert den Zyklen-Vorgang wie folgt: “

Im Rahmen eines entsprechenden Tests werden die in einer Probe enthal­te­nen Erbgut­spu­ren in mehre­ren Zyklen immer wieder verdop­pelt. Ist eine einzelne Spur des Virus vorhan­den, so sind es nach dem zwei­ten Zyklus bereits zwei, nach drei Zyklen vier, nach zehn 1.024 und nach 20 Zyklen 1.048.576 und so weiter, bis zum Auftre­ten eines posi­ti­ven Signals. Durch diese Vervielfältigung ist das Testverfahren in der Lage, schon geringe Virenmengen zu erkennen.

Je mehr Zyklen benötigt werden, umso geringer war die Konzentration in der Ursprungsprobe – und damit auch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion.

Unter Verweis auf die Apotheker Zeitung fügte das online-Portal hinzu:”

Dies führt beim PCR-Test aber auch dazu, dass Menschen ein positives Ergebnis bekommen, obwohl sie nur noch geringe Mengen an Virusmaterial im Körper haben und wahrscheinlich niemanden mehr anstecken können”, hieß es dazu etwa in der Deutschen Apotheker Zeitung.

Übrigens der kontroverse und seit Ausbruch der Corona-Krise zunehmend ins Rampenlicht gerückte Staats-Virologe, Christian Drosten, vertrat im Zuge des vermeintlichen MERS-Ausbruchs in Saudi-Arabien 2014 die Meinung, dass die damalig zu vernehmende Explosion von Fallzahlen, auf die hohe Empfindlichkeit der PCR-Tests zurückzuführen sei. Von dieser Ansicht ist Drosten inzwischen kognitiv dissonant abgerückt. Drosten gegenüber der Wirtschaftswoche: “

“Ja, aber die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einzelnes Erbmolekül dieses Virus nachweisen kann. Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die Nasenschleimhaut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötzlich ein Mers-Fall. Wo zuvor Todkranke gemeldet wurden, sind nun plötzlich milde Fälle und Menschen, die eigentlich kerngesund sind, in der Meldestatistik enthalten. Auch so ließe sich die Explosion der Fallzahlen in Saudi-Arabien erklären. Dazu kommt, dass die Medien vor Ort die Sache unglaublich hoch gekocht haben.

Ein Panel der US-Seuchenschutzbehörde Centers For Disease Control and Prevention (CDC) hat noch weitere Problematiken aufgedeckt. Laut der CDC könne der RT-PCR-Test bakterielle oder Ko-Infektionen nicht ausschließen und demnach bestünde die Möglichkeit, dass der detektierte Erreger nicht die definitive Krankheitsursache sei.

““Positive Resultate sind bezeichnend für eine aktive Infektion mit 2019-nCov, doch können bakterielle Infektionen oder Co-Infektionen mit anderen Viren nicht ausschließen. Der Erreger der detektiert wird, ist möglicherweise nicht die definitive Krankheitsursache.”

Die Überschreitung des oben erwähnten Zyklusschwellenwerts (CT-Wert) ist eigentlich klar definiert, doch bei all der Corona-Hysterie als irrelevanter Faktor in den Hintergrund gerückt worden. Obgleich bereits vor Monaten gar die US-Tageszeitung New-York-Times diverse Epidemiologen und Virologen zitierte, die bestürzt Alarm schlugen und davor warnten, dass die PCR-Zykluschwellenwerte über den Wert von 30 in Falsch-Positiv-Raten von bis zu 90% resultierten.

Trotz dieser erschlagenden Evidenz, wird der PCR mitunter vom Robert Koch Institut (RKI) als “Goldstandard” für die Diagnostik angeführt. Bislang ist der CT-Wert nicht standardisiert worden. Geschweige denn, dass die hunderte verschiedenen in Umlauf gebrachten Varianten verschiedener PCR-Test-Hersteller geeicht worden sind.

Angesichts diesen schier unüberschaubaren Nährboden für Fehldiagnosen, ist in naher Zukunft mit einem juristischen Sturm zu rechnen. Während der Rechtsanwalt und Mitgründer des Corona-Ausschusses, Dr. Reiner Füllmich, und seine Kollegen eine Class-Action (Sammelklage) in den USA anstreben, um die PCR-Test-Epidemie zum Stillstand zu bringen, hat ein portugiesisches Berufungsgericht vorgelegt und einen aus Sicht Dr. Füllmichs höchst begrüßenswerten Präzedenzfall geschaffen. Das Gericht hat jüngst entschieden, dass es unrechtmäßig sei Menschen allein aufgrund eines positiven PCR-Befunds in Quarantäne zu schicken, wie RT-Deutsch unter Berufung mitteilt. Die offenbar über die oben geschilderten Unzulänglichkeiten unterrichteten Richter erklärten, dass die Aussagekraft der Tests von der Anzahl der verwendeten Zyklen und der anhand dessen ermittelten Viruslast der getesteten Person abhängen. Weswegen das Gericht zu folgendem Schluss gekommen ist. RT-Deutsch dazu: “

Unter Berufung auf Jaafar et al. 2020 kam das Gericht daher zu dem Schluss, dass “wenn eine Person durch PCR als positiv getestet wird, wenn ein Schwellenwert von 35 Zyklen oder höher verwendet wird (wie es in den meisten Laboren in Europa und den USA die Regel ist), die Wahrscheinlichkeit, dass diese Person infiziert ist, weniger als drei Prozent beträgt und die Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis ein falsch positives ist, 97 Prozent beträgt”.

Das Gericht stellte ferner fest, dass der Schwellenwert für die Zyklen, der für die derzeit in Portugal durchgeführten PCR-Tests verwendet wird, unbekannt sei.

Dieser Gerichtsentscheid kassiert eine Entscheidung der regionalen Gesundheitsbehörde der Azoren. Diese hatte vier Personen unrechtmäßig unter Quarantäne gestellt, nachdem eine der Personen ein positives Testergebnis erhielt. Woraufhin gemutmaßt wurde, dass die übrigen drei Personen einem erhöhten Expositionsrisiko ausgesetzt seien und die regionale Gesundheitsbehörde alle vier als höchst infektiös und gesundheitsgefährdend einstufte, bevor sie die Isolation anordnete. Eine in Deutschland gängige Praxis, so RT-Deutsch.

Das portugiesische Gericht kritisierte zudem, dass die vier betroffenen Personen von keinem Mediziner begutachtet wurden, obgleich die Gesundheitsbehörde behauptete, dass die angebliche Schwere der Infektion das überbordende Handeln rechtfertigten. Diese Tatsache hielt das Gericht für unerklärlich.

Schlussfolgernd heißt es in der Begründung des Urteils: RT-Deutsch zitiert : ”

Angesichts der von Experten, d.h. denjenigen, die von Bedeutung sind, geäußerten wissenschaftlichen Zweifel an der Zuverlässigkeit der PCR-Tests, angesichts des Mangels an Informationen über die analytischen Parameter der Tests und in Ermangelung einer ärztlichen Diagnose, die das Vorliegen einer Infektion oder eines Risikos belegt, kann dieses Gericht unmöglich feststellen, ob C tatsächlich ein Träger des SARS-CoV-2-Virus war oder ob A, B und D einem hohen Risiko ausgesetzt waren.

Das Gericht legte eine in diesen Zeiten selten vorkommende Besonnenheit an den Tag und brachte das unabdingbare Vermögen auf eine Vogelperspektive einzunehmen, um die Corona-Gesamtsituation besser abwägen zu können.

Im Augenblick konzentrieren sich die Energien des Landes (Portugal) auf den Notfall. Aber die Notwendigkeit, die Grundrechte zu schützen, auch und vor allem im Notfall, verlangt von den Gerichten, ihren Teil dazu beizutragen. Denn neben Medizin und Wissenschaft muss das Recht – und in erster Linie die Menschenrechte – im Vordergrund stehen: nicht um zu verbieten und zu sanktionieren – wie heute zu sehr betont wird –, sondern um jedem gegenüber das Recht zu garantieren und zu schützen. Heute wird der Notfall als Coronavirus bezeichnet. Morgen wissen wir es nicht mehr. Und was wir heute tun oder nicht tun, um die Einhaltung der Grundprinzipien des Systems aufrechtzuerhalten, kann unsere Zukunft bestimmen”.

Solch integren und unbefangenen Tugenden sind hierzulande an Gerichten Mangelware. Umso mehr ist dieser portugiesische Präzedenzfall eine richtungsweisende Angelegenheit. Das Gerichtsurteil sollte hinsichtlich seiner weisen Entscheidungsfindung Anlass für Debatten geben und nicht ausgeblendet werden, wie es derweil verstärkt der Fall ist. Schließlich handelt es sich um einen EU-Partner, dessen Gerichtsbeschlüsse von der angeblichen so starken Allianz ebenso in Betracht gezogen werden sollten, wie etwa die von Deutschland und Frankreich. Einige Richter in Portugal haben den Braten gerochen und sich daran gemacht die PCR-Testepidemie zu entlarven. Die Herrschaften haben begriffen das die stetig kolportierte Ausweitung der Corona-Pandemie eine Ausgeburt der PCR ist. Ganz gleich ob die Bundesregierung ihre Test-Strategie weiterhin als über jeden Zweifel erhaben porträtiert. An dem Urteil des portugiesischen Berufungsgerichts lässt sich nicht rütteln. Schließlich beruft sich dieses auf die Wissenschaft, nicht auf die propagierte Science-Fiction, die noch niemals an der Menschheit getestete mRNA Impfstoffe und für die Infinität ausgelegte geradezu wahnhafte Hygiene-Protokolle als einzige Lösung präsentiert, um das Zusammenleben der Menschheit neu zu organisieren.

Verf:R.R.“

ZITAT ENDE

gesamter Artikel mit Verweisen unter obiger Quelle. Fetthervorhebung von mir.

KeineHeimatKyffhäuser

Zur Zwangskörperverletzung – sprich: Impfung

Auf das Thema: „es wird keine Zwangsimpfung geben“, gehe ich nicht ein, weil das eine Lüge ist; wer die Impfung braucht, um arbeiten zu können,  einkaufen gehen zu können oder aber Sozialleistungen erhalten zu können, steht durch diese Dinge unmittelbar unter Zwang; eine Freiwilligkeit, was Impfungen angeht, existiert dadurch de facto nicht.

Wir kümmern uns dann mal mehr um die „Feinheiten“:

„Britische Zulassungsbehörde GIBT ZU, dass sie mit massiven Nebenwirkungen beim COVID-19-Impfstoff rechnen.

Quelle Original: https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:506291-2020:TEXT:EN:HTML&src=0

Quelle Sicherung: http://web.archive.org/web/20201115220247/https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:506291-2020:TEXT:EN:HTML&src=0

Dann fand ich noch diese netten Empfehlungen:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

wie in den Medien groß aufgemacht ist u.a. das Land Niedersachsen dabei, Impfzentren für Massenimpfungen einzurichten. Zu unserer Orientierung bitten wir um zügige Überlassung folgender Informationen:

▪️ Welche Präparate welcher Hersteller sollen eingesetzt werden ?

▪️Welches Wirkstoffprinzip (viraler Vektor, unspezifische Emulsion) wird jeweils verwendet ?

▪️ Welche Wirkung soll mit dem Impfstoff erreicht werden (z.B. Antikörper, Lymphozytenbildung usw.) ?

▪️Wie hoch ist die Gewebespezifität ? Speziell: wie wird ausgeschlossen, dass andere Gewebe angegriffen werden (z.B. schwere Nervenschädigungen wie bei der Schweinegrippe-Impfung) ?

▪️Wie ist die vorgesehene Verabreichung (Anzahl der Dosen, Zeitabstand, Zukunft) ?

▪️Mit welchen Nebenwirkungen ist zu rechnen (Art der Nebenwirkung, Schwere, Dauer) ? Mit welchen Unterschieden bei Nebenwirkungen ist bei verschiedenen Altersklassen zu rechnen ?

▪️Welche medizinischen Kontra-Indikationen liegen jeweils vor (Risiko bei bestehenden Erkrankungen) ? Wie soll sichergestellt werden, dass eine hinreichende und notwendige medizinische Beratung vor der Impfung stattfindet (die Medien berichten von 2-3 Minuten, was angesichts nicht bestehender Arzt-Patient-Verhältnisse nicht hinreichend sein dürfte) ?

▪️Welche Kreuzwirkungen kann es mit anderen Infektionskrankheiten geben (z.B. Influenza, Rhinoviren, Pneumokokken; in Bergamo war eine zeitlich unpassende Meningitis-Massenimpfung nachweislich ein kritischer Verstärker der folgenden Ereignisse) ?

▪️Mit welcher Wirksamkeit wird bezüglich einer Corona-Infektion gerechnet (Covid19 ist inzwischen mutiert) ? Auf welchem wissenschaftlichen Modell beruht die Erwartung ?

▪️Wer trägt die Haftung bei schweren Impfschäden und daraus resultierenden Folgeschäden ?

▪️Ist es korrekt, dass die Impfungen in speziellen Impfzentren ausgeführt werden müssen, weil niedergelassene Ärzte und großenteils auch die Apotheken nicht über die technischen Einrichtungen für die Handhabung der Impfstoffe verfügen ? Liegen in den Impfzentren Nachweise aus, dass die jeweils eingesetzten Chargen zu keinem Zeitpunkt die Handhabungsrichtlinien nicht erfüllt haben ? Mit welchen Schäden ist zu rechnen, wenn die Handhabungsrichtlinien verletzt wurden ?

▪️Welche Kriterien der normalen Zulassungsverfahren für Impfstoffe wurden erfüllt ? Welche Kriterien wurden nicht erfüllt (beispielsweise Zeitmangel, Mangel an Studienteilnehmern) ? Welche Schäden könnten aus einem verkürzten Zulassungsverfahren resultieren (z.B. bei der Entwicklung anderer Impfstoffe erst in einem späten Stadium erkannte schädliche Wirkungen) ?

Anstelle der Antwort „unbekannt“ auf einzelne Fragen bitten wir um genaue Spezifizierung, d.h. „wurde in Studien nicht beobachtet“ oder „wurde in Studien nicht untersucht“.

Des weiteren bitten wir um Links auf die Studien der Hersteller gemäß Zulassungsverfahren sowie weitere, ggf. nicht berücksichtigte Studien.

Sofern Sie sich nicht als zuständig betrachten, bitten wir um Weiterleitung an die zuständige Stelle sowie eine Nachricht über die Weiterleitung. Weiterhin bitten wir um Mitteilung über Zuständigkeiten und Auskünfte an den Impfzentren.

Mit freundlichen Grüßen

… und ab dafür an die Ministerien und Gesundheitsämter. Wenn es Antworten gibt, liefert das sicher Munition für weitere Fragen oder andere Aktionen. Vor allen Dingen dürfte das auch wichtig sein, falls man sich einmal gegen irgendwelche Verordnungen wehren muss.

Quelle: https://gilbertbrands.de/blog/2020/11/21/berechtigte-fragen/

Selbstverständlich gilt hier der Goldstandard: Keine Impfung, auch nicht unter Zwang! Mainstreammedien verwässern, was geschieht, aber nach allen verfügbaren Quellen sind diese Impfungen gegen ein Virus, welches noch nie isoliert wurde, 1. überflüssig, 2. noch nie an Menschen großflächig getestet worden. Wer sich trotzdem impfen läßt, weil er meint, er müßte das, warum auch immer, ist selbst schuld, wenn er dann erkrankt.

Es handelt sich bei diesen Impfungen um großflächige Massenversuche an Menschen.

Zu guter Letzt noch ein kurzes Video, 2 Minuten, welches deutlich macht, daß es auch wache Leute gibt – leider sind sie in der Minderzahl:

https://t.me/infokanalberlin/4267

Über 80jähriger ist seit März auf demos, weil er das für seine Staatsbürgerpflicht hält, Zitat Anfang:  „Manches erinnert heute nicht nur an die „DDR“, sondern auch an das „Nazi-Reich“. Zum Beispiel, daß offiziell zum denunzieren aufgerufen wird. Das ist in der „DDR“ nicht geschehen“. Zitat Ende

Wären doch nur mehr Leute so politisch wach wie dieser alter Herr!

KeineHeimatKyffhäuser

 

 

 

 

Die größten corona-Lügen kurz zusammen gefaßt

corona.towi62.de/doku.php?&id=die_groessten_luegen

Die Lügen ganz, Zitat:

„Lüge 1: Der PCR – Test weist das Corona-Virus nach
– Der PCR-Test von Herrn Drosten weist eine ggf. auch tote Teil-Zellstruktur nach.
– Der Erfinder des PCR-Test’s empfiehlt maximal 30 Zyklen, sonst ist das Ergebnis zu sehr von Fremdeinflüssen beeinträchtigt. Der Test des Herrn Drosten empfiehlt 45 Zyklen, somit eine 32.768 fache Vervielfachung gegenüber der Empfehlung.
——»»» Der PCR-Test von Herrn Drosten kann das Corona-Virus nicht nachweisen
https://corona-transition.org/wieviele-vermehrungszyklen-beim-pcr-test-ergeben-ein-zuverlassiges-resultat

Lüge 2: Anzahl der Infizierten (ob mit Corona oder einem anderen Teil-Zellstruktur)
Um eine Infektion festzustellen ist folgendes nötig:
– Feststellung von Symptomen durch einen Arzt (ist bei wenigen Getesteten erfolgt)
– Feststellung der Vermehrung durch einen 2., kurz auf den 1. Folgenden Test (wird nicht gemacht)
——»»» Die Anzahl der festgestellten Infizierten ist geringer und geht gegen 0
https://www.rki.de/DE/Content/Service/Publikationen/Fachwoerterbuch_Infektionsschutz.pdf?__blob=publicationFile (Infektion Seite 67)

Lüge 3: 2. Welle / Pandemie nationaler Tragweite / Krankenhausüberlastung
– Die Krankenhausintensivbetten waren gering belegt, teilweise nur 1%
– Würde eine 2. Welle erkannt werden, würden die Krankenhausintensivbetten in der Anzahl erhöht. Stattdessen wird ihre Zahl aber verringert. (fast halbiert)
——»»» Eine 2. Welle der „Pandemie“ wird von den Verantwortlichen der Krankenhäuser nicht gesehen.
https://www.divi.de/joomlatools-files/docman-files/divi-intensivregister-tagesreports/DIVI-Intensivregister_Tagesreport_2020_11_11.pdf

KeineHeimatKyffhäuser

Einzelmeinungskundgebung – Volkslehrer interviewt Meinrad – Lärm machen hilft

Video, Länge ca 5 Minuten:

https://www.bitchute.com/video/3AthIqd1HsAg/

Das kann jeder!

Hier ist jedoch noch etwas Besseres:

Wie ist die Bevölkerung von Dänemark das Infektionsschutzgesetz los geworden?

Sie haben EINE WOCHE protestiert! Mit viel Lärm, mit Töpfen und Pfannen, und allem anderen, was Krach macht, sind sie vor die Parlamente gezogen. Das hat funktioniert, das Gesetz wurde abgeschafft.

Dazu Vatapitta aus dem Gelben Forum:

„Du nimmst nur deine Einschätzung wahr und überträgst sie auf alle anderen.

Wenn 2 oder 3% mitmachen, wird das [der Lärm] unüberhörbar sein.
Dann verlässt sogar die Jugend neugierig das staatlich verordnete Sofa, um zu schauen, was los ist. [[top]]

Diejenigen, die hier ein totalitäres Terrorregime errichten wollen, sind sehr, sehr wenige.
Ich vermute, dass mit dem Ermächtigungsgesetz die Schmerzgrenze überschritten wurde.
Damit zeigt der Teufel sein böses Gesicht!

Menschen handeln, wenn sich der staatlich erzeugte Nebel im Gehirn lichtet und die Zusammenhänge klar werden.
Das ist die Voraussetzung die jetzt gegeben ist.

Topfschlagen und Hupen und/oder immer mal wieder den Verkehr stilllegen über viele Tage das wirkt.
Wichtig ist es den Widerstand zeitlich nicht zu begrenzen, sonst sitzen die Teufel das aus.“ ZITAT ENDE, Quelle: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=545787

KeineHeimatKyffhäuser