Auseinandernehmen  von Falschinformationen über Anarchismus und Faschismus

Auseinandernehmen  von Falschinformationen über Anarchismus:

Video/Textquelle: https://donnersender.ru/v/10260

1. Faschismus hier in dieser Definition: Führerprinzip, Gehorchen-Müssen (unter Gleichgesinnten), Hierarchie.
2. Definition „marxistische Politik“: Man definiert sich als Faschist als „gegen offenkundig marxistische Politik“, was Unsinn ist, denn wir haben keine marxistische und auch keine sozialistische Politik, sondern es herrscht das Kapital, was ja eigentlich im Marxismus enteignet sein sollte 😉

Liebe Leute, klar denken würde helfen. Oder seht ihr irgendwo, daß die Arbeiter in Deutschland die Produktionsmittel besitzen würden? Oder seht ihr irgendwo, daß Reiche ärmer werden oder gar teil-, ganz enteignet würden? Wenn dem so wäre, würde ich sagen: Die Gefahr, daß wir irgendwann in einer Art totalitärem Marxismus/Sozialismus leben, ist sehr groß und da muß gegen gesteuert werden. Dem ist aber nicht so. Wir leben immer noch im Neoliberalismus, es herrschen die Märkte, aber was „die Märkte“ sind, wißt ihr doch hoffentlich?

Also die Mär vom „wir sind Faschisten durch den Kampf gegen den Marxismus“ ist Plumpaquatsch. Es wird ein Feind heraufbeschworen, der nicht vorhanden ist.  Der Marxismus ist nicht der Feind. Kommunismus gibt es faktisch nicht mehr auf der Welt, wenn, dann noch auf Kuba, dort wird er genauso bekämpft wie andere nicht gewünschte „Ismen“. Woher kenne ich das bloß? Man definiert sich über ein imaginäres Feindbild.

3. Weiter im Text: Die Definition Anarchismus laut dieses Videos ist falsch. A. ist eine Quasi-Abspaltung vom Marxismus OHNE Hierarchie und meist ohne Organisation. Deshalb ist die Behauptung, Anarchisten seien immer und per se „Mitglieder der Antifa“, falsch. Die meisten A. sind nicht organisiert, weil ihnen meist Organisation ein Graus ist. Und Hierarchie und Befehle bzw. irgendwas auf Befehl ausführen ist auch nicht anarchistisch. Hier wurde also im Video glatt gelogen: Antifa ist nicht per se Anarchismus. Befehlsempfänger können überhaupt keine Anarchisten sein. Weil sie Befehle ablehnen. Es mag sein, daß staatlich bezahlte Antifa-Mitglieder gerne das große A im Kreis auf Häuserwände schmieren, aber sie schmieren genauso gerne Hakenkreuze irgendwo hin. Mich erstaunt, ehrlich gesagt, dieser Vergleich, denn es ist hinlänglich bewiesen, wer oder was die „Antifa“ ist. Daran kann man kein Feindbild aufbauen. Und der Marxismus, der ist tot. Mausetot, wäre besser ausgedrückt.

Für Leute, die die Wahrheit interessiert:

Geschichte der Anarchie: https://anarchistischebibliothek.org/library/max-nettlau-geschichte-der-anarchie-i-der-vorfruhling-der-anarchie

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/michail-bakunin-der-erste-anarchist/9941872.html

4.Im Videotext ist die Rede von „Gruppierungen, welche ewig gültige Naturgesetze mißachten“, damit ist der Anarchismus gemeint. Dies ist nachweislich falsch, denn die Menschheit hat vor sehr langer Zeit bereits mehrfach hierarchiefrei gelebt, und dies nachweislich Jahrtausende lang. Beispiel:

Von Herrschaft und Psychopathie – und es ging auch anders. Von der Donauzivilisation: https://faszinationmensch.com/2019/04/14/von-herrschaft-und-psychopathie-und-es-ging-auch-anders-von-der-donauzivilisation/

Fazit:

Kein Mensch braucht Hierarchie und kein Mensch braucht Führer. Kein Mensch braucht einen Staat; das Gebilde, welches man errichtet, um sich selbst zu organisieren und zu verwalten, kann auch anders heißen. Es muß nur klein sein, de-zentral, und hierarchiefrei.  Und jeder muß die Möglichkeit zur direkten Teilhabe haben. Das funktioniert nur, wenn es klein ist.

Im Videotext ist die Rede vom „schwammigen anarchistischen Traum“: Das ist genauso Blödsinn. Es gibt nichts „Schwammiges“ beim Anarchismus. Das kann jeder zb. hier nachlesen: 407 Seiten pdf von H. Stowasser: http://www.anarchismus.de/medien/freiheit-pur.pdf  

Weiterhin ist im Videotext die Rede davon, daß „Anarchismus mangels Ordnungswillen und –fähigkeit niemals umgesetzt werden kann“.  Ich vermute, der Verfasser des Videotextes kennt keine Anarchisten persönlich, er urteilt quasi aus „Hörensagen“. Ich bin zb. ein sehr ordentlicher Anarchist, einfach weil ich zu faul bin zum Suchen. Und Organisieren kann ich auch, ich finde sogar klare Strukturen aufgrund ihrer Übersichtlichkeit toll. Sie ersparen auch Zeit und Mühe.  ABER: Die Tatsache, daß man Menschen per se und in vorhinein ihre Fähigkeiten zu irgend etwas abspricht („alle Anarchisten sind faul, unfähig“ etc pp), ist für mich ein Indiz für die böse Absicht, die hinter so einem Text steckt. Wer über andere urteilt, ohne diese zu kennen, ist ein Lump. So nenne ich das jetzt mal.

Deshalb habe ich das obige Video nur bis einschließlich Minute 6:11 gehört. Mehr war mir nicht erträglich. Man verzeihe mir dies, denn Lügen mag ich mir nicht lange anhören, da geht mir dann irgendwann mal die Hutschnur hoch. Auch sind solche Dinge letzten Endes reine Zeitverschwendung. Sorry, aber ihr habt von nix ne Ahnung, aber das ganz viel! Was soll es bringen, sich so etwas anzuhören, wenn jemand so offensichtlich nur hetzen will.

Es scheint ja deutlich durch, und dies ist mein Fazit, daß die oder der Verfasser dieses Textes sich selbst erhöhen will, mir scheint er zum Beispiel am Anfang alle Patrioten abzuwerten, und man selbst, als „Nationalist“, sei ja der „einzig wahre Widerstand“.  Mit solchen Aussagen bewirkt man genau das, was man eigentlich nicht tun sollte: Man schafft noch mehr Streit unter Menschen, die eigentlich zusammen für eine bessere Zukunft ihres Volkes (und Deutschland) kämpfen sollten. Genau DA scheiden sich aber die Geister: Wie eigentlich diese Zukunft auszusehen hat. Einen anderen Grund kann ich mir nicht vorstellen, warum Menschen, die sich „nationaler Widerstand“ nennen, so gegen Mitkämpfer und Mitstreiter positionieren. Ich sage es euch nochmal, auch wenn ihr es nicht hören wollt: So werdet ihr nur verlieren. Denn ich (und viele andere auch) wollen keine völkische Diktatur, laßt euch das endgültig gesagt sein!

KeineHeimatKyffhäuser

 

2 Gedanken zu “Auseinandernehmen  von Falschinformationen über Anarchismus und Faschismus

  1. Ophelia

    In einer Zeit, die uns allen das eigene Denken abnehmen will, um uns neue Dogmen vorzuschreiben, ist es umso wichtiger, selber mit dem Denken zu beginnen.

    Hier sind daher 3 (kleine) Werke, die jeder gelesen haben muss, um die Vergangenheit und damit die Gegenwart und auch die Zukunft zu verstehen.

    Um es mit Kant zu sagen: „Sapere Aude“, habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen:

    Du Stehst Im Volk (1943) – Hans Belstler:
    https://archive.org/details/BelstlerHansDuStehstImVolk194354S./page/n5/mode/2up

    Glauben Und Handeln (1943) – Helmut Stellrecht:
    https://archive.org/details/TE0062StellrechtHelmutGlaubenUndHandelnEinBekenntnisDerJungenNation194378S.ScanFraktur_201708/page/n3/mode/2up

    Personal Amt des Heeres – Wofuer kaempfen wir (1944):
    https://archive.org/details/Personal-Amt-des-Heeres-Wofuer-kaempfen-wir

    Forschungs- und Wissenschaftsfreiheit sind ein hohes Gut in einer Demokratie. Nutzt dieses zum Wohl eures Volkes im speziellen und der Menschheit im allgemeinen!

    Gefällt mir

    1. Ich schalte das mal frei unter Vorbehalt. Mein Vorbehalt begründet sich auf die Tatsache, daß ich KEIN Nationalsozialist bin und diesen als „Lehre“/ Ideologie auch aus bekannten Gründen ablehne. In diesem Artikel geht es um Anarchismus, das ist so ziemlich genau das Gegenteil vom Nationalsozialismus.

      Ich möchte darum bitten, nicht noch weitere Werke, die in diese ideologische Richtung gehen, hier als Kommentar rein zu setzen. Danke.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.