Keine epidemische Lage mehr – jetzt gilt das Covid-19-Rechtsverordnungsweitergeltungsgesetz

… auf deutsch: Die Maßnahmen werden einfach so verlängert, obwohl sie nicht mehr nötig sind. Bis … Ende offen.

Quellen: https://marbec14.wordpress.com/2020/06/21/covid-19-rechtsverordnungsweitergeltungsgesetz-ein-gesetzesentwurf-es-soll-weitergehen-wie-bisher/

Ein kurzes Video dazu, 11 Minuten: https://www.youtube.com/watch?v=_fqUSWB570M

Und was macht die Bevölkerung? Ihr ist das egal. Bzw. man rebelliert so ein „bisschen“, ich war eben einkaufen, fast alle tragen ihren „Mund-Nasen-Schutz“ unterhalb der Nase, aber so ein bisschen „rebellieren“ reicht halt nicht aus. Diese Leute werden, sobald man ihnen von oben neue Maßnahmen aufgrund einer „zweiten Welle“ verordnet, wieder brav alles befolgen, was man ihnen sagt.

KeineHeimatKyffhäuser

7 Gedanken zu “Keine epidemische Lage mehr – jetzt gilt das Covid-19-Rechtsverordnungsweitergeltungsgesetz

  1. latexdoctor

    Wir können das Video teilen und den Leuten danach auch noch stundenlang erläutern was dies bedeutet, doch nach längstens 24 Stunden ist das vergessen und der Maulkorb „wo er hingehört“
    Denen müsste man Plastiktüten überstülpen und diese dann so befestigen dass sie nicht mehr abgenommen werden können, das gäbe eine Intelligenzsteigerung von über 100% inert weniger Minuten, denn Leichen sind größtenteils wesentlich Intelligenter, als das hier frei herumlaufen darf

    Die wenigen Ausnahmen die es gibt werden eahrscheinlich kaum ausreichen um den Fortbestand unerer Rasse zu sichern, doch wäre es für die Welt eine Bereicherung wenn diese Denkunfähigen Kreaturen verschwinden, wenn es mehr Sapiens als Mitläufer und denkfaule / dumme gibt, dann haben die „Machteliten“ auch verspielt und diese Welt kann gesunden

    Gefällt 1 Person

    1. K.

      Ihre Wünsche könnten in Erfüllung gehen, aber anders als gedacht. Wer definiert die Denkfähigkeit? Immer diese unrealistischen Vorstellungen, gleichzeitig der Glaube, man habe die Matrix schon verlassen. Was aber auch nur eine Frage der Perspektive ist.
      Auf die Masse kommt es schon an, aber wie? Machtübernahme der Masse?

      Gefällt mir

      1. Hier geht es darum daß die Masse einfach dumm ist, kapieren Sie da mal und hören Sie auf, um den heißen Brei rum zu reden.
        Einer dummen Bevölkerungsmasse darf man nicht die die Hoheit darüber geben, was geschieht in der Politik.

        Gefällt mir

        1. K.

          Tut man auch nicht. Ist noch nie passiert. Wahlen sind irrelevant. Wahlkämpfe entscheiden nicht die politischen Prozesse, sie manipulieren lediglich den Wähler. Wahlen sind überhaupt nicht wichtig, jedenfalls nicht in diesem System. Massenmanipulation ist der Wesenskern westlicher Demokratien. Die Parteien bieten Projektionsflächen für politische Vorstellungen, sie sind aber nicht die wahren Entscheider. Unser Volk ist nicht dumm; die anderen Völker sind auch nicht klüger. Ein Streit über Illusionen, keine reale Welt. In der realen Welt sind intelligente Zerstörer am Werk, die Massenhypnosen als Wahlkämpfe verkleiden, damit die Demokraten am Wahltag ihre Zustimmungskreuzchen machen und dabei denken, sie hätten ihr Mitbestimmungsrecht wahrnehmen dürfen. Es ist ein Irrtum, keine Blödheit. Das Volk der Dichter und Denker ist nicht dumm, es ist im falschen System gefangen.

          Gefällt mir

          1. Punkt 1: Doch, tut man. Würde eine nicht genehme Partei (so es die noch gibt) massiv Wähler bekommen, würde das ohne Zweifel das System gewaltig erschüttern. Man sieht ja an Thüringen, daß die nicht genehme Wahl eins harmlosen FDP-Mannes das sofortige Eingreifen Merkels veranlaßt hat. Nur: Die Bevölkerung hat auch das mit sich machen lassen. So dumm wie sie ist.
            Man sollte ja meinen, die Leute hätten aus der DDR-Zeit gelernt. Haben sie aber nicht. Sie lassen alles das mit sich machen. Und ich wette bei der nächsten Wahl gibt es wieder Mehrheiten für die üblichen Parteien.
            Punkt 2: „Massenmanipulation ist der Wesenskern westlicher Demokratien. Die Parteien bieten Projektionsflächen für politische Vorstellungen, sie sind aber nicht die wahren Entscheider. Unser Volk ist nicht dumm; die anderen Völker sind auch nicht klüger. “
            Das ist ein Widerspruch: Wenn das Volk nicht dumm wäre, würde es die Manipulation erkennen.
            Punkt 3: „Ein Streit über Illusionen, keine reale Welt. In der realen Welt sind intelligente Zerstörer am Werk, die Massenhypnosen als Wahlkämpfe verkleiden, damit die Demokraten am Wahltag ihre Zustimmungskreuzchen machen und dabei denken, sie hätten ihr Mitbestimmungsrecht wahrnehmen dürfen. Es ist ein Irrtum, keine Blödheit. Das Volk der Dichter und Denker ist nicht dumm, es ist im falschen System gefangen.“
            Die reale Welt, jeder einzelne Deutsche braucht bloß seine Augen aufzumachen. Das gelingt diesem Volk aber nicht. Man erkennt sehr schnell (gerade Corona bietet die besten Möglichkeiten dafür), daß intelligente Zerstörer am Werk sind.Der Deutsche will aber nichts erkennen.
            Ihre Unterscheidung zwischen „Irrtum“ und „Blödheit“ teile ich nicht. Ein intelligentes Volk bzw. seine einzelnen intelligenten Mitglieder können sich nicht so lange irren. Wäre dieses Volk in der Mehrheit intelligent, dann hätte längst eine große Anzahl seiner Angehörigen erkannt, was läuft, und daraus die entsprechenden Schlüsse gezogen bzw. Handlungsweisen abgeleitet. Wir reden hier nicht von einem gewissen Anteil Dummer, die gestehe ich jedem Volk zu. Darum geht es hier nicht. Die Masse der Deutschen ist dumm und angepaßt.

            Gefällt mir

  2. K.

    Wenn Sie so wollen, ist die Masse jedes Volkes dumm und angepaßt. Dieses Verhalten ist normal und natürlich. Aber es gibt Unterschiede in Inhalt und Form (im Kongo ist der IQ niedriger). Es ist nicht so einfach, in demokratischen Wahlen den Irrtum zu sehen, nachdem die Demokratie solches Lob erfahren hatte. Jedes Volk hat seine Achillesferse. Eine menschliche Eigenschaft, die sich im falschen System ausnützen läßt. Die Regierenden betreiben Mißbrauch; auch denjenigen gegenüber, die glauben, resistent zu sein. Manipulation ist ohnehin eine globale Angelegenheit. Ich möchte auch andere Ergebnisse. Es funktioniert aber nicht, wenn ich mein Volk beschimpfe. Mit falschen Memes wird kein Zusammenhalt erreicht. Giftige Memes definiert: Motive erhalten Bedeutungen, meistens sehr subtile Propaganda, die einer Lösung im Weg stehen. Induzierter Deutschenhaß ist ein Problemlöser der Feinde („Experiment“ eines Herrn Mounk), sollte also nicht unsere Sache sein und schon gar nicht unsere Unterstützung verdienen. Wenn ein System so funktioniert, daß sich ein Volk falsch verhalten muß, ist das System verkehrt. Das Volk ist seit Jahrtausenden eine Abstammungsgemeinschaft, immer intelligent genug, leistungsstark und überlebensfähig, schöpferisch begabt, und nicht zu ersetzen.

    Gefällt mir

    1. „Es funktioniert aber nicht, wenn ich mein Volk beschimpfe. “

      So weit ganz logisch nachvollziehbar.
      Ich finde es ja auch nicht toll, beschimpft zu werden. Ich beschimpfe auch ungerne andere, schon gar nicht eine anonyme Masse. Es hat auch lange gedauert bei mir, bis ich so weit war, so zu schreiben. Es hat jahrelange Ent-täuschungen mit diesem Volk meinerseits gegeben.
      Mind. 8 Jahre.

      Mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher: Ist das mein Volk. Auf einer gewissen Ebene fühle ich mich schon zugehörig, das ist hier in Thüringen, wo mehr Deutsche sind, besser als in Köln. Köln kann man total zuscheißen. Wer da noch lebt als Deutscher, ist nicht mehr deutsch, sonst könnte er das nicht ertragen. Aber die anderen Ebene, die spirituelle, sagt mir: Die Deutschen sind seelisch tot. Die haben 1. einfach zu viel erdulden müssen (2 Weltkriege, Flucht und Vertreibung) und dann noch die Besatzung und die mind control.
      Da kann ja nur noch was klinisch Totes bei raus kommen. Ich bin ja auch älter und meine Art, mein Volk stirbt aus. Da mache ich mir überhaupt nichts mehr vor. Ich bin jetzt schon eine winzig kleine Minderheit unter meinen eigenen Landsleuten; die meisten sind eben verdorben, korrupt und feige. Ich bin zwar alt und krank und arm, aber ich bin nicht verdorben, korrupt und feige. Und solche Leute sind für mich nicht mehr deutsch.

      Natürlich sind Völker, was ihre Kulturellen Errungenschaften angeht, nicht zu ersetzen. Aber Völker sterben halt auch nun mal. Das ist der Lauf der Dinge. Und die eigene Kultur, die stirbt immer zuerst, dann stirbt das Volk, und die eigene Kultur haben die Deutschen schon lange aufgegeben.

      Auch bin ich nicht der Meinung, daß es so pauschale Zwänge gibt. Sie schreiben so. „Wenn ein System so funktioniert, daß sich ein Volk falsch verhalten muß, ist das System verkehrt.“ Das klingt nach Zwang.

      Es gibt immer Möglichkeiten, sich auch anders zu verhalten, egal, welches System nun gerade dran ist. Zuallererst stellt sich aber die Frage: Wie konnte dieses Volk das alles zu lassen?

      In einem idealen System kann sich auch jeder ideal (richtig) verhalten, aber in einem nicht idealen System, muß man halt dagegen ankämpfen. Wer das nicht tut, ist nicht deutsch.
      So einfach ist das für mich geworden.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.