Wie wir nach 100 Jahren Lektion in die Verantwortung kommen – Bewußtsein – Catwise

Glaube nichts, überprüfe alles – das muß ich bei diesem Text nicht:

Zitate daraus:

„Manche haben eine Ahnung von dem Wirklichen, das sie ja sind und in sich tragen, treffen dann aber auf ihrer Suche nach echtem Wissen sehr schnell auf einen der freundlich lächelnden Vertreter von ‚FFF‘ (Falschwissen, Fremdbestimmung & Fehlleitung), der sie mit ein paar Scheinwahrheiten und Glückskeksen einfängt und in eine der Verwirrungs-Richtungen leitet, die speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Sucher zurechtgeschnitten sind. Vom Yoga-Retreat über „spirituelle Kartensets“ bis zur Aufklärung über Ufos oder lieber Aktionen für „Klimaschutz“ zum Selbermachen ist alles dabei, was uns beschäftigen und ablenken kann – von uns selbst. Stets werden ein paar Krümel echtes Wissen mit einer abstrusen und klebrigen Ideen-Pampe verrührt, die bestenfalls noch von einem wirklich Wissenden richtig aufgeschlüsselt werden könnte. Aber sie ist wertlos.

Wenn Wissen Macht ist, dann sind falsches Wissen und Unwissen Ohnmacht. Darum geht es in der Artikel-Reihe …

Wer etwas verändern, mitmachen und anfangen möchte, der muss beim „Ich“ starten und jedes „Wir“ beiseite lassen. Das kann schon ein erster schwieriger Schritt sein …

Sich selbst als Einzelner zu betrachten ist bereits eine Entscheidung, auf welcher Seite man steht. Sich selbst als Einzelnen zu reflektieren ist eine Kriegserklärung an die Ströme der Kollektivierung und Vereinnahmung. Sich als Einzelner zu positionieren ist schon der Kampf gegen Totalität, Fremdbestimmung und Auflösung in der gesichtslosen Masse.

Friedenszeiten werden für uns erst beginnen, wenn wir wieder Soldaten sehen können. Denn eines, was wir wieder einsehen und lernen müssen ist, dass Werte und Gutes aktiv geschützt und verteidigt werden müssen.

Für uns steht es dabei als erste Aufgabe an, geistig mitzukommen und psychisch
nachzureifen, um dem Neuen gewachsen zu sein. Das geht zunächst nur einige von uns an, die die Führung und die langsame „Übersetzung“ für die anderen leisten …

Denn dieser Krieg ist seit 75 Jahren im Wesentlichen kein materieller mehr, in dem es um Territorium, Gold oder Wirtschaftsmacht geht, sondern ein psychischer, in dem es um Macht und geistige Kontrolle geht und der daher auf Bewusstsein gerichtet ist. Bewusstsein ist das, was wir – als Potenzial – überhaupt noch übrig haben. Über alles andere haben wir bereits jegliche Kontrolle verloren und werden kontrolliert. …

Es geht also um Bewusstsein. Bewusstsein ist die kostbarste Währung im Universum. Und es gibt Kräfte, auf die Bewusstsein so wirkt wie Sonnenlicht auf einen Vampir: tödlich.  …

Dieser Artikel ist für diejenigen geschrieben, die auf die Seite der Bewusstseinsentwicklung wechseln oder anderen helfen wollen, aus der Bewusstseinsblockade heraus auf die andere Seite zu gelangen; und für die, die sich berufen fühlen, aus eigener Initiative am Aufräumen des geistigen Chaos oder am Wiederaufbau von Kultur und (Selbst-)Bewusstsein mitzuwirken. Für sie soll das Folgende Hinweise und Denkanstöße geben, um Holzwege, die ein oder andere Sackgasse und Sich-im-Kreis-Drehen zu vermeiden.

Bewusstseinsentwicklung

Bewusstseinsentwicklung ist ein sehr fragiler Prozess. Er hängt wie alle lebendigen Entwicklungsprozesse vom Milieu, also von der Umgebung ab. …

Weiterlesen hier: https://catwise.de/zur-genesung-deutscher-wesens-kern-kraft-teil-1/#top

Ich habe selten so etwas Zusammenfassend-Richtiges gelesen. Ich bin gespannt auf die weiteren Teile.

Der Weg geht nur bei jedem Einzelnen, über das eigene Bewußtsein, die eigene Entwicklung. Wichtig ist die Kommunikation mit Anderen, deshalb wird diese so häufig von Jenen gestört. Denn nur Kommunikation mit ähnlich bewußten Menschen kann den Einzelnen weiter bringen.

Diese Versuche, zu kommunizieren, betreibe ich schon länger auf diesem blog, bin dabei aber bis auf wenige Ausnahmen erfolglos geblieben. Manchmal gibt es kurze Highlighs, kurze Lichtblitze, will ich sie mal nennen, dann merke ich: Da antwortet mir jemand, der es verstanden hat.  Denn daß es nur über das eigene Bewußtein, bei jedem Einzelnen, geht, daß Veränderung nur so funktioniert, war mir schon lange klar. Was natürlich dazu führt, daß man sich jeglichen Zusammenrottungen vermeintlich ähnlich tickender Menschen instinktiv versagt. Man, ich suchte unwillkürlich und instinktiv die bewußten Menschen da draußen, aber sie sind selten. Sie halten sich auch nicht gern im Internet auf, was ich verstehen kann, da das Internet zu 99 Prozent auf Lüge und schönem Schein basiert – also Desinformation ist.

Wie gut die Isolation funktioniert, beweisen diese Zeilen. Trotzdem merke ich unmittelbar, wenn sie durchbrochen wird, eben durch den Kontakt zu einem bewußten Menschen. Isolation ist das, was Jene tun, um bewußten Menschen die Stärke zu nehmen. Wo kämen die denn hin, wenn es mehrere oder gar viele bewußte Menschen geben würde? Es würde ihre Macht unmittelbar bedrohen und das können sie nicht zu lassen. Übrigens ist Armut auch eine Möglichkeit, Menschen zu isolieren.

Zurück zum Text: „Fühlende Menschen tun Dinge, die aus dieser kalten emotionslosen Sicht, die rein vom Stammhirn aus gesteuert wird, nicht nur sinnlos, sondern fatal erscheinen. Sie lachen z.B. heiter über einen Witz oder lächeln, wenn sie eine befreundete Person wiedersehen; sie geben Geld für etwas so Sinnloses wie Musikkonzerte aus oder gehen stundenlang mit jemandem Hand-in-Hand am Strand spazieren; sie schauen sich alte Fotosammlungen an, vergessen die Zeit über einem Liebesroman oder treffen sich in kleinen Gruppen und sprechen darüber, wie es ihnen geht. Vor allem aber haben fühlende Menschen Dinge, die für Psychopathen überhaupt nicht greifbar und verständlich sind: ein Gewissen, Empathie und Sinn für Solidarität.“

Die Masse da draußen hat das nicht. Nun bin ich leider wieder beim Thema. Deshalb fühle ich mich als empathischer, solidarischer Mensch mit Bewußtsein so isoliert. Ich sehe das Leid, das Elend, und den nicht mehr zu begreifenden Niedergang unserer Kultur, letzteres verfolge ich schon länger, da ich etwas älter bin, und keiner tut was dagegen. Gut, „keiner tut was“, ist natürlich übertrieben, natürlich sind ein paar Menschen gegen diese Dinge aktiv, aber es gibt nichts, was dem Ganzen den entscheidenden Kick in Richtung „finale Veränderung“ geben würde. Arme bleiben arm und die deutsche Kultur will keiner mehr, geht deshalb den Bach runter.  Vorgänge, die die Masse der Menschen da draußen, weil psychopathisch – krank, überhaupt nicht mehr interessieren.

Wie ist dies über die vielen Jahre nun geschehen in Deutschland? Wie hat man die Menschen in diese kranke obrigkeitshörige angstvolle Masse verwandeln können? Darauf gibt der Text Antwort. Für mich ist es trotzdem schwer zu verstehen; ich verstehe zwar die psychologischen Vorgänge, aber ich verstehe nicht, wieso sich der Einzelne dem nicht entziehen kann. Hier schildert der Autor die Vorgängen aus Sicht der führenden Psychopathen:

„Wie bringe ich nun aber die fühlenden, emotional bewussten Menschen unter meine Kontrolle? Ich muss immer wieder zwei Dinge erreichen: erstens muss ich sie so traumatisieren, dass ihr Fühlen abgeschaltet ist, und muss dann dafür sorgen, dass sie es nicht wieder zurückgewinnen, sondern stattdessen nach meiner Pfeife tanzen, d.h. sich an dem orientieren, was ich ihnen vorgebe. Das ist leicht erreicht, indem ich ihr Empfinden von Sicherheit mit meinen Vorgaben verknüpfe. Ich biete ihnen also nach jedem Trauma meine bevorzugte Variante von Sicherheit an, dann werden sie alles annehmen und meine Kontrolle nicht nur akzeptieren, sondern sich sogar an sie klammern und sie mit Zähnen und Klauen verteidigen.

Da mein System äußerlich, physisch und politisch für mehr Sicherheit sorgt, werden sie ihm mehr vertrauen als ihrem eigenen Gefühl und ihrer Intuition. Alles, was dann noch aus ihrem Gefühl aufsteigt, erleben sie als verwirrend verunsichernd, so dass sie sich umso fester an mein Sicherheitssystem klammern. Das habe ich fest im Geld verankert, so dass die Menschen längst reflexartig „Geld“ mit „Sicherheit“ gleichstellen. Geld gibt ihnen ein Sicherheitsgefühl, wovon sie immer mehr brauchen, weil ich das System immer wieder destabilisiere und die Menschen verunsichere.“ ZITAT ENDE

Wenn man doch diese Mechanismen einmal erkannt hat, kann man sich doch davon lösen, ja, man muß es sogar, das ist die Pflicht eines empathischen Menschen. Aber da diese Empathie ja futsch ist, gibt es auch keine Pflicht mehr, sich solchen Aufgaben zu stellen – so denken wohl die meisten. Nun ja, ich als empathischer Mensch kann mich da nicht hinein denken.

Hier kommt dann die Macht der Masse ins Spiel: „Sobald ich genug Menschen in dieses System von Angst und Kontrolle verwickelt habe, wird daraus ein Selbstläufer.“ ZITAT ENDE

Wenn 90 Prozent in eine Richtung laufen, erst recht, wenn sie dermaßen traumatisiert sind wie die Deutschen, dann hält die niemand mehr auf.

Gesunde Sexualität ist auch noch ein Thema, aber lest selbst diesen oben verlinkten Artikel. Ich weiß von mir, daß ich ein empathischer, mir selbst bewußter Mensch bin, aus vielerlei Gründen, stichwortartig genannt: eigenes Kindheitstrauma aufgearbeitet, was lange gedauert hat, Mut durchs Alleine-Machen geschöpft, Finden und realisieren, dh. Wahr-Werden des eigenen Selbst als Künstler (ich habe immer alles alleine gemacht), und zu guter Letzt die chronische Krankheit, die demütig macht, die allem überflüssigen Egoismus, dem meine „lieben Mitmenschen“ so hinter her hecheln, absagt. Es geht nur um das eigene Selbst, das eigene Bewußtsein. Alles andere ist überflüssig.

KeineHeimatKyffhäuser

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.