ScienceFiles Update zu SARS CoV 2

„CFR ist die Todesrate, die Case Fatality Rate. In Wuhan/Hubei sind demnach 7,24% der Infizierten gestorben, außerhalb waren es 1% der Infizierten. Die Ergebnisse basieren auf Daten für 44.653 an COVID-19 Erkrankten und 1.114 daran Verstorbenen. Im Wesentlichen zeigen die Ergebnisse von Wang et al. dass es durch drakonische Maßnahmen, also die Abriegelung einer ganzen Stadt von rund 11 Millionen Einwohnern, möglich ist, nicht nur die Verbreitung von SARS-CoV-2 zu behindern, sondern auch die Sterberate zu verringern. Daraus kann man die Folgerung ziehen, dass je nach Intensität und Dringlichkeit der Gegenmaßnahmen die Sterberate zwischen 1% und 7.24% liegt. Die Ergebnisse von Sanche et al. legen zudem den Schluss nahe, dass die Entwicklung der Sterberate nicht linear verläuft, sondern negativ logarithmisch in Abhängigkeit von der Intensität von Quarantänemaßnahmen.

Alle, die für die Durchsetzung von Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung von SARS-CoV-2 Verantwortung tragen, entscheiden damit täglich über Leben und Tod.“

Quelle: https://sciencefiles.org/2020/02/27/sars-cov-2-viel-ansteckender-als-gedacht-und-besorgniserregende-entwicklung-in-japan/

Dazu gehören sämtliche Dummköpfe, die rumtönen: „das ist harmlos“, „das ist bloß ein Schnupfen“, und natürlich die eigentlich Verantwortlichen, die sogenannten Politiker.

Aber höchstwahrscheinlich sind die wirtschaftlichen Folgen viel schlimmer. Angeblich stehen die Autohersteller vor dem Stillstand, da ein wichtiger Zulieferer in Norditalien wegen Quarantänemaßnahmen seine Produktion eingestellt hat; die Arbeiter müssen zuhause bleiben.

Quelle: https://uncut-news.ch/2020/02/28/autohersteller-stehen-vor-dem-stillstand/

Ich bin der Meinung, die vollständigen Auswirkungen in Deutschland / Europa werden sich erst in 4 bis 6 Wochen zeigen. Bis dahin heißt es hoffen, daß es nicht so schlimm wird.

KeineHeimatKyffhäuser

Wem gehört die Presse – wenn sich das nicht ändert, wird sich hier nichts mehr ändern

Kritisches Netzwerk.de:

https://kritisches-netzwerk.de/forum/nachrichteninstitute-wie-die-tagesschau-sind-herrschaftsinstrumente

Zitat: „Volker Bräutigam war in den 70er und 80er Jahren Redakteur bei der „Tagesschau“. Zusammen mit Friedhelm Klinkhammer hat er seit 2014 über 400 Programmbeschwerden eingereicht, die sich mit den Nachrichten der „Tagesschau“ auseinandersetzen. Im Interview mit den NachDenkSeiten findet Bräutigam klare Worte zum Flaggschiff der ARD: „Die Berichterstattung ist russlandfeindlich, sie ist agitatorisch bis bellizistisch, sie ist propagandistisch.“ Eines der großen Probleme: Nachrichteninhalte, die von „transatlantisch getrimmten Nachrichtenagenturen“ kommen. Ein Interview über die „Tagesschau“, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und „demokratische Kontrollinstanzen“, die aus Sicht des Medienkritikers dringend notwendig sind.“ ZITAT ENDE weiterlesen unter obigem Link.

Mal sehen, was das Ausland  sagt:

Wem gehören die deutschen Medien: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180306319827373-wem-gehoeren-deutsche-medien-springer-bertelsmann-burda/

Kurz und bündig: Drei Familien: Springer, Burda, Bertelsmann

Diese beiden Links, die zu den entsprechenden Infos führen, hatte ich durch Eingabe eines einfachen Suchbegriffs in eine einfache Suchmaschine innerhalb von 2 Sekunden gefunden.

Die Masse der Schafe da draußen können das allerdings nicht.

KeineHeimatKyffhäuser

Es gibt kein Corona-Virus in Deutschland

So handhabt man das in Berlin:

Direktlink:

https://twitter.com/rbb24/status/1231987370960072706

So macht man das in Köln:

https://www.express.de/koeln/holweide-coronavirus-in-koeln–italiener-jetzt-unter-quarantaene-gestellt-36307516

„Inzwischen verteidigte die Stadt Köln ihr anfängliches Vorgehen wie folgt: „Die Lombardei war am Sonntag vom Robert-Koch-Institut zum Corona-Verdachtsgebiet deklariert worden. Diese Information lag den Kölner Behörden zunächst nicht vor. Die Internet-Startseite des Robert-Koch-Institutes weist die Lombardei auch heute nicht als „Risikogebiet“ aus. Erst auf einer nachgeschalteten Internetseite ist die Information zu finden.“ ZITAT ENDE

Man könnte auch sagen: Karneval ist wichtiger in Köln.

Dazu dieses Video, Länge 5:39:

https://www.youtube.com/watch?v=IFuZ6l4CWNo

Fazit:

Andere Länder, andere Sitten. In Deutschland kann es kein Corona-Virus geben, weil das einfach nicht sein kann. Wie das funktioniert? Man verschließt ganz einfach fest die Augen. Oder, man steckt wie der berüchtige Vogel Strauß, den Kopf in den Sand.

KeineHeimatKyffhäuser

Müllers Denkwerk-Mist und sonstige Shows

Video ca 8 Minuten zu dem Q-Mist, Müllers „Denkwerk“ und sonstigen Idiotien (Am besten ist das Foto von Trump mit der Kippa, ich lach mich schief, und auf sowas fällt der Dumpfmichel rein):

https://www.youtube.com/watch?v=FE6LI3hgHzc


Q ist Blödsinn, es gibt keinen Q. Ich verfolge den Quatsch schon jahrelang, damals der Eichelburg, übrigens auch System, hartgeld com wird ja bekannt sein, hat damit angefangen. Eichelburg hat selber zugegeben, zur sogenannten „Elite“ (haha) zu gehören. Wer dahinter steckt, dürfte klar sein. Die sogenannten „Eliten“ sind ja bekannt. Nein es ist NICHT der deep state und den von diesen Eliten selbst erschaffenen Heiland Q gibt es nicht. Wir sind hier nicht in der Märchenstunde.
 
Zu demonstrieren wäre ein Anfang gewesen, aber in MASSEN, nicht vereinzelt ein paar popelige Gelbwesten. Der einzige der das kapiert hat, ist Rüdiger Hoffmann, aber der kommt auch nicht über ein paar Hundert Leute Gefolgschaft hinaus, weil die Massen zu faul, zu bequem und, ganz schlimm, zu FEIGE seid.
 
Ein weiterer Weg wäre gewesen, die Arbeit zu verweigern und Generalstreik zu machen. Aber das kriegen die Massen auch nicht auf die Reihe. Das einzige, was die Massen aufgrund ihrer Feigheit schaffen, ist, eben, NICHTS zu tun. Wie es halt bei kleinen Kindern so üblich ist: Die tun auch nix und warten auf Papi und Mami, die ihnen sagen, wo es lang geht. Und ist es nicht toll, dieser Q bestätigt diese Massen darin auch noch. Nichts tun und warten, bis Papa Trump sie befreit. Einen dämlicheren Unsinn habe ich selten gelesen. Trump hat was anderes zu tun und sein Motto heißt AMERICA FIRST, und dazu gehören auch die US-Stützpunkte in Deutschland, die sind für die USA unverzichtbar.
 
Passive Massen sind es auch gar nicht wert, irgendwie erhalten zu werden, denn passive Leute gehen unter, das ist der Lauf der Dinge. Das hören die Q-Gläubigen aber nicht so gerne.

Ich bin mal gespannt auf die Ausreden, wenn Anfang Mai nichts geschieht. Aber dann wird es heißen, man müsse noch warten bis nach Trumps Wiederwahl, um Ausreden sind diese Leute ja bekanntlich nicht verlegen.
 
KeineHeimatKyffhäuser
 

70 Jahre in der Wildnis – Wege aus dem Zivilisations-Dilemma

Vorspiel:

„Martin Sigl auf Facebook zum Artikel:

Das Zivilisations-System ist ein PBAAABBPHRSZ, also eine Patriarchal-Brutal-Autoritär-Anonym-Alternativlos-Bürokratisch-Borderlinesk-Psychopathisch-Hierarchische-Religioide-System-Zivilisation.
Zentrale Thesen zum PBAAABBPHRSZ, die dem Inhalt dieses Bandes wie der folgenden Bände vorauseilen
Es versteht sich also von selbst, dass niemand auf Anhieb DIESE meine nun folgende Vorstellung vom Zivilisations-System als PBAAABBPHRSZ teilen können wird. Im Zuge Ihres Bemühens – verehrte Leserin – das zu verstehen, was ich hier in diesem Buche vortrage, werden Sie auch verstehen lernen, warum das auch so sein muss.
Ich bin jetzt 68 Jahre alt und ich gehe in den letzten Abschnitt meines Lebens. Diesen widme ich der Aufgabe darzulegen, wieso eine „tribale Lebensform“ – Vorwärts zur Natur“ die einzige Chance sein kann, für die Menschheit in Wohlbefinden und Zufriedenheit, in Frieden und gutem Auskommen unter den egalitären und deshalb toleranten Bedingungen von Leben und Leben lassen in einer Vielfalt der Lebensweisen den Globus als der das Leben gebenden Gaia mit einer Menschheit zu segnen, in der die Freiheit des Menschen in seinen Gemeinwesen zur Vervollkommnung der Kreativität aller Lebenskräfte beiträgt. Die Wiedergeburt der Freiheit – Wahres Menschsein und Kultur als Lebensform – „Out“ of Zivilisation und »Psychodynamisches Lernen« müsste also als Ziel aller Menschen und als globale Aufgabe als Vision aller Erlösungshoffnungen am Horizont aufleuchten.
Da aber kein Ziel ohne die Analyse seiner Voraussetzungen erreicht werden kann, ist die Analyse des SYSTEMS-ZIVILISATION als PBAAABBPHRSZ trotz aller damit verbundenen Gefahren völlig unerlässlich.“ ZITAT ENDE Quelle: https://www.facebook.com/groups/1420427538051638/permalink/2741351052625940/

Mein Kommentar dazu auf Martin Bartoniz` blog:

Ich finde diese Gedanken grundlegend, weil sie auch den meinigen entsprechen. ABer: die weitaus meisten Leute verstehen unter Freiheit nicht das Folgende (Zitat): „Die Wiedergeburt der Freiheit – Wahres Menschsein und Kultur als Lebensform – „Out“ of Zivilisation und »Psychodynamisches Lernen« müsste also als Ziel aller Menschen und als globale Aufgabe als Vision aller Erlösungshoffnungen am Horizont aufleuchten.(Zitat Ende)“, sondern sie verstehen unter Freiheit ein möglichst gefülltes Bankkonto. Ihre Abhängigkeit davon verstehen sie nicht, ihre Beeinflußbarkeit eben durch Geld schon gar nicht, denn das würde voraussetzen, sich selbst kritisch ansehen zu müssen.
Genau an diesem Punkt versagen die meisten.
Des Menschen Lebensweg ist geprägt von Anpassung an die oben vom Autor genannten Strukturen.

Nochmals genannt, weil das so wichtig ist:  Es handelt sich um eine Patriarchal-Brutal-Autoritär-Anonym-Alternativlos-Bürokratisch-Borderlinesk-Psychopathisch-Hierarchische-Religioide-System-Zivilisation.

Ich habe mir das von Martin Sigl Geschriebene auf facebook durchgelesen. Leider ist es sehr kompliziert, verschwurbelt, geschrieben und deshalb schwer zu verstehen. Aber der Grundgedanke, mit dem gehe ich konform.“ ZITAT ENDE Quelle Martin Bartoniz` Blog: https://wordpress.com/read/feeds/6146321/posts/2598518579#comments

Vorspiel ENDE

Haupt-Akt:

In 1936, a family of Russian Old Believers journeyed deep into Siberia’s vast taiga to escape persecution and protect their way of life. The Lykovs eventually settled in the Sayan Mountains, 160 miles from any other sign of civilization. In 1944, Agafia Lykov was born into this wilderness. Today, she is the last surviving Lykov, remaining steadfast in her seclusion. In this episode of Far Out, the VICE crew travels to Agafia to learn about her taiga lifestyle and the encroaching influence of the outside world.

Erste Doku, 35 Minuten:

https://www.youtube.com/watch?v=tt2AYafET68

Zweite Doku, 52 Minuten:

https://www.youtube.com/watch?v=BFK3DJ7Kn6s

Hauptakt Ende

Schlußgedanken von mir dazu:

Nur so geht es raus. Nein, das heißt nicht, daß wir alle ohne jedwede Technik in Wäldern hausen müssen. Aber der Schritt ist schon richtig. Agafja sagte im ersten Film an ein paar Stellen Dinge, die ich so selbst hätte sagen können, nur: Sie drückt es viel deutlicher aus, viel klarer, weil sie es erkannt hat, eben durch ihre Lebenssituation. Die völlig frei ist von jedwedem überflüssigen Luxus. Luxus, der die Menschen innerhalb der derzeitigen Zivilisation krank macht.

Das ist das, was mich an der Geschichte so fasziniert. Sie schließt den Kreis, das Kreisen um den Ausweg für die Menschheit (wohlgemerkt: hier geht es nicht nur um deutsche Belange), und Sigl formuliert das „nur“ in (zugegebenermaßen) komplizierte Sätze. Das Wichtigste ist aber sein erster Satz, das Erkennen der Strukturen, in denen wir leben, ich wiederhole: Wir leben in einer Patriarchal-Brutal-Autoritär-Anonym-Alternativlos-Bürokratisch-Borderlinesk-Psychopathisch-Hierarchische-Religioide-System-Zivilisation.

Und wir finden das alle völlig normal weil es uns von Kind an so aufgezwungen wird. Das nennt man Sozialisation. Ein Witz ist das! Die meisten Menschen kommen Zeit ihres langen Lebens nicht dazu, diese Strukturen zu hinterfragen, geschweige denn, Auswege da raus zu suchen. Und haben sie dann mal welche gefunden, will die bequeme, krankhaft sozialisierte Masse davon nichts wissen. Klar, es lebt sich bequem, in der sogenannten Zivilisation, mit allem – vermeintlich – im Überfluß. Aber ich sage ja schon lange: Das Umdenken kommt bei jedem Menschen dann, wenn er arm wird. Dann erst erkennt er, was überhaupt nötig ist zum Leben.

Ein dickes Bankkonto und „Karriere“ sicherlich nicht. Leider haben wir in Deutschland nicht die Chance, irgendwo in einer Wildnis zu verschwinden und uns unbemerkt und unbehelligt ein eigenes Leben in Einklang mit der Natur aufzubauen. Das ist vielleicht das größte Verbrechen.

KeineHeimatKyffhäuser

Massenverbreitung in Südkorea – Chinesische Lügen über Rückgang der Neuinfektionen

https://www.youtube.com/watch?v=w3RpIqy7Hrw

Text unter dem Video:

Einen Tag, nachdem Südkorea seinen ersten Tod als Coronavirus gemeldet hatte und kurz nachdem alle 2,5 Millionen Einwohner der Stadt Daegu gesperrt worden waren, ist die Zahl der Covid-19-Fälle in Südkorea explodiert. 52 neue Fälle wurden über Nacht gemeldet, was einem dritten entspricht aller Fälle der Nation.

Nach vier weitgehend ereignislosen Wochen, in denen Südkorea nur 30 Fälle bestätigt hatte, hat sich die Zahl der Fälle in nur drei Tagen verfünffacht und ist von 31 Fällen am Dienstag auf 156 am Freitag (Ortszeit) gestiegen, was sehr zu sein scheint aggressiver exponentieller Anstieg.

Laut einer Aussage der Korea Centers for Disease Control beziehen sich neununddreißig Fälle auf einen Cluster in einer Kirche in Daegu, der Stadt, die „wie eine Zombie-Apokalypse aussieht“.

Früher am Tag sagten Beamte, die Stadt Daegu stehe vor einer „beispiellosen Krise“, nachdem Coronavirus-Infektionen, die sich auf eine umstrittene „Kult“ -Kirche konzentrierten, die mit einem Zweig der Shincheonji-Kirche Jesu verbunden war, in den letzten zwei Tagen stark angestiegen seien. Die Stadt mit 2,5 Millionen Einwohnern, die zwei Stunden südlich der Hauptstadt Seoul liegt, wurde in eine Geisterstadt verwandelt, nachdem Gesundheitsbeamte sagten, der Großteil der am Donnerstag angekündigten 31 neuen Fälle des Landes sei mit einem Zweig der Shincheonji-Kirche Jesu (und) verbunden jetzt noch 39).

Bürgermeister Kwon Young-jin hielt eine Fernsehansprache und forderte die Bürger auf, Masken zu tragen und drinnen zu bleiben, während er seine Besorgnis darüber zum Ausdruck brachte, dass die Ansteckung die Gesundheitsinfrastruktur der Stadt schnell überwältigen könnte. „Wir befinden uns in einer beispiellosen Krise“, sagte der Bürgermeister gegenüber Reportern, ohne zu wissen, dass das Letzte, was er sich in Zeiten wie diesen leisten kann, die Wahrheit zu sagen ist.

Laut Yonhap ordnete er die Schließung aller Kindergärten und öffentlichen Bibliotheken an. Die Schulen in der Stadt erwogen, den Beginn des für Anfang März geplanten Frühjahrssemesters zu verschieben. Einkaufszentren und Kinos waren ebenfalls leer und die normalerweise belebten Straßen der Stadt waren ruhig. Ein Konzert mit BTS und anderen K-Pop-Stars, das am 8. März für das Daegu-Stadion angesetzt wurde, wurde verschoben.

Das Verteidigungsministerium verbot in Daegu stationierten Truppen, ihre Kaserne zu verlassen und Gäste zu empfangen. Das US-Militär verhängte ähnliche Beschränkungen für seine Militärbasis in der Stadt, in der Tausende von Truppen, Familienmitgliedern und Zivilangestellten untergebracht sind, die Reisen einschränken und Schulen und Kindertagesstätten schließen.

In dem vom koreanischen Zentrum für Krankheitskontrolle als „Super Spreader“ bezeichneten Ereignis wurde fast die Hälfte der insgesamt 82 Infektionen des Landes mit einer 61-jährigen Frau in Verbindung gebracht, die in der Daegu-Kirche betet, die oft beschuldigt wird, eine zu sein Kult.

Am 10. Februar bekam sie erstmals Fieber, weigerte sich jedoch Berichten zufolge zweimal, auf das Coronavirus getestet zu werden, da sie kürzlich nicht ins Ausland gereist war. Sie besuchte mindestens vier Gottesdienste, bevor sie diagnostiziert wurde. Bisher wurden fast 40 andere Mitglieder der Kirche als infiziert bestätigt.

Shincheonji behauptet, sein Gründer Lee Man-hee habe den Mantel Jesu Christi angezogen und werde am Jüngsten Tag 144.000 Menschen mit in den Himmel nehmen, Leib und Seele. Und wenn die Zahl der Fälle weiterhin exponentiell zunimmt, kann der Tag des Jüngsten Gerichts Anfang März sein.

Die Stadtregierung von Daegu gab an, dass es in der Stadt 1.001 Shincheonji-Mitglieder gab, die alle zur Selbstquarantäne aufgefordert worden waren. 90 von ihnen zeigten derzeit Symptome. Diejenigen, die Symptome haben, „werden so schnell wie möglich getestet“, sagte Kwon Young-jin, forderte stärkere Maßnahmen der Regierung in Seoul und nannte die nationale Reaktion „unzureichend“.

„Wir planen, alle Gläubigen dieser Kirche zu testen und haben sie gebeten, isoliert von ihren Familien zu Hause zu bleiben.“

Die Situation sei „sehr ernst“, sagte der südkoreanische Vize-Gesundheitsminister Kim Kang-lip auf einer separaten Pressekonferenz.

Shincheonji sagte am Donnerstag, dass es alle seine Einrichtungen bundesweit geschlossen habe.

„Es tut uns sehr leid, dass eines unserer Mitglieder, das ihren Zustand als Erkältung ansah, weil sie nicht ins Ausland gereist war, dazu führte, dass viele in unserer Kirche infiziert wurden und dadurch die örtliche Gemeinde beunruhigten“, hieß es in einem Erklärung.

Unabhängig davon wurde ein Mann in den Sechzigern aus dem benachbarten Landkreis Cheongdo nach seinem Tod am Mittwoch nach Symptomen einer Lungenentzündung positiv auf das Coronavirus getestet. Er gehörte zu den 15 Personen, die in einem Krankenhaus infiziert waren.

In der Zwischenzeit, ein paar hundert Kilometer westlich, gibt China weiterhin vor, das Virus erfolgreich einzudämmen, obwohl es dies anscheinend nicht einmal kann. Eine Woche nachdem Peking nach einer Änderung der Definition von „Infektion“ fast 15.000 neue Fälle gemeldet hatte, kehrte China zur ursprünglichen Definition zurück, in der Hoffnung, die Anzahl neuer Fälle drastisch zu reduzieren und das Vertrauen der Menschen zu stärken, dass es die Pandemie erfolgreich eindämmt. Das Ergebnis war, dass die Zahl der Neuerkrankungen am 19. Februar nur 391 betrug, einer der niedrigsten seit Beginn der Pandemie, und weit entfernt von den 15.000 Neuerkrankungen, die eine Woche zuvor gemeldet wurden. Leider war die Zahl der Fälle in ihrem Bestreben, die Menschen wieder zur Arbeit zu bringen, zu niedrig, und niemand glaubte daran, was zu einer noch stärkeren Selbstquarantäne führte, da Chinas Bevölkerung zunehmend glaubt, dass Peking ihm nicht mehr die Wahrheit sagt und bereit ist, die Wahrheit zu opfern Bevölkerung, nur damit einige Fabriken die Produktion wieder aufnehmen können. Während China zwischen einer Definition und einer anderen hin und her springt, in der Hoffnung, einen „genau richtigen“ Mittelweg zwischen der Meldung zu vieler Fälle und der Auslösung eines Marktcrashs oder zu wenigen Fällen zu finden und zu führen Soziale Gewalt, da die Menschen vor Ort sicherlich wissen, wie schlimm es wirklich ist, verliert Peking jetzt jegliche Glaubwürdigkeit und sogar Chinas bester Freund in den USA, Bloomberg, schreibt, dass „Hubei die Viruszählmethode mit wachsendem Misstrauen gegenüber Daten ändert“. Dies geschah, nachdem China am Donnerstag berichtet hatte, dass es nur 349 zusätzliche bestätigte Fälle hatte, verglichen mit fast 1.700 zusätzlichen Fällen vom Vortag; Die Zahl verdoppelte sich dann am Freitag auf 889, da China offenbar jeden Anspruch auf objektive Berichterstattung aufgegeben hat.

Das Ergebnis scheint eine Nachbildung der berühmten Operationsszene von Spice Like Us zu sein, in der China eine erfundene Zahl einbringt, die Reaktion des Marktes und der Medien misst und China am nächsten Tag eine völlig entgegengesetzte Zahl anbietet, wenn es darum geht Geben Sie jedem, was er will, während Sie die Fiktion erstellen, dass er die Kontrolle hat.

Die Ironie ist natürlich, dass je mehr China die Daten manipuliert, desto weniger wird jemand an ein positives Ergebnis für die Epidemie glauben und stattdessen behaupten, dass dies nur das Ergebnis der chinesischen Propaganda ist: „Es deutet auf eine eher besorgniserregende Verwirrung darüber hin, wie Es ist am besten, die Anzahl der Fälle offiziell zu melden, was zu einem Vertrauensverlust in die wahren Zahlen führt “, sagte Jeffrey Halley, ein in Singapur ansässiger Senior Market Analyst bei Oanda Asia Pacific Pte.„ Das könnte international bedeuten, dass der Rest der Welt hält China länger im Stillstand, was für die Prognosen zur „V-förmigen Erholung“ nicht gut sein wird. „

Wie bereits berichtet, werfen die jüngsten Änderungen Zweifel darüber auf, ob der Rückgang neuer Fälle – ein positives Zeichen dafür, dass die Epidemie im Epizentrum unter Kontrolle gerät – tatsächlich eintritt. In den letzten Tagen haben sich Chinas Staats- und Regierungschefs bemüht, Optimismus über den Ausbruch zu projizieren, der große Teile seiner Wirtschaft zum Erliegen gebracht und die Industrie vom Einzelhandel bis zur Luftfahrt in eine Krise gestürzt hat. Unternehmen und Fabriken in ganz China werden nun aufgefordert, die Wirtschaftstätigkeit wieder aufzunehmen, während der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang am Montag sagte, der Ausbruch sei „ein positiver Trend“.

Was Li meinte, ist, dass Peking bereit ist, gesunde Bürger zu opfern, indem es sie mit potenziell infizierten vermischt, wenn dies bedeutet, dass Chinas BIP, das bereits auf einen Rekordsturz eingestellt ist, nur ein wenig gesteigert werden kann. Natürlich geht nichts davon für die Menschen verloren, und in einem Land, in dem die größte krankhafte Angst darin besteht, dass sich die Mittelschicht erhebt und die verantwortlichen kommunistischen Parasiten stürzt, besteht die eindeutige Möglichkeit, dass durch Telegraphieren an die Menschen genau wie Ihr Leben ist wertlos in Peking. Anstatt einen „positiven Trend“ für den Ausbruch zu liefern, könnten Chinas rücksichtslose Herrscher bald am Ende dessen stehen, was passiert, wenn 1,4 Milliarden Chinesen die Mistgabeln greifen und denen nachgehen, die bereit sind, ihr Risiko einzugehen lebt, wenn es nur bedeutet, dass die Bonuszahlung „Quote erfüllt“ für 2020 erfolgt.

🔻🔻🔻 Gesunde Menschen, sollen jetzt mit infizierten Menschen arbeiten, damit die Wirtschaft wieder anläuft. Das ist unfassbar. Das chinesische Regime geht über Leichen und opfert jetzt gesunde Menschen!!“ ZITAT ENDE

Edit:

Und es geht weiter: „Italien hat nach zwei bestätigten Coronavirus-Fällen im eigenen Land den Notstand ausgerufen. Dieser solle sechs Monate gelten, teilte die Regierung in Rom nach einer Entscheidung des Ministerrats am Freitag mit. Die Maßnahme erlaubt die rasche Bereitstellung von Geldern und besondere Schutzmaßnahmen gegen eine Weiterverbreitung des Coronavirus. Bei zwei Touristen aus China war am Donnerstag das Coronavirus festgestellt worden. Sie waren in einem Hotel im Zentrum von Rom untergebracht, unweit des Kolosseums und der Kaiserforen.

Die beiden waren zuvor in Mailand gelandet und hatten auf ihrem Weg nach Rom einige Zwischenstopps eingelegt, unter anderem in Parma, wie das Portal La Repubblica berichtete. Das Paar aus Wuhan ist nun auf einer Isolierstation in der italienischen Hauptstadt. Zudem wurden in dem Krankenhaus andere Teilnehmer der Reisegruppe und Hotelmitarbeiter untersucht.

Italien hat nach eigenen Angaben als erstes Land der EU alle Flüge von und nach China gestoppt. “ Quelle: Gelbes Forum

***

Die Seuche ist im Nahen Osten angekommen: 4 Tote im Iran, dazu nur 5 Infizierte – wie geht das? Quelle: Gelbes Forum

***

Autoverkäufe in China kommen zum Erliegen:

Nach dem man den Einbruch der Autoverkäufe im Januar noch als harmlos betrachtete, so ändert sich dies im Februar dramatisch. Mir war es ja klar, weil die Fahrzeuge offenbar schon im Dezember bezahlt und ausgeliefert werden. Da gabs die Corona Krise noch gar nicht.

Im Februar jedoch ist der Verkauf von Autos in China um 92% eingebrochen. Also fast komplett. Diese Zahlen beziehen sich auf die ersten 2 Wochen im Februar. Viel dürfte sich bis Monatsende daran auch nicht ändern.

Wir stehen kurz vor einem Crash. Und da lege ich mich jetzt mal fest.Es geht nur noch um Tage!

https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-02-21/china-car-sales-tumble-92-in-first-h…

Quelle: Gelbes forum: Klick 

 

KeineHeimatKyffhäuser

Mogelpackung Grundrente beschlossen

AB 2021 soll diese gezahlt werden an Rentner, die mindestens 33 Beitragsjahre eingezahlt haben, wobei Pflege und Kindererziehung angerechnet werden, und bei einem Höchsteinkommen  von monatlich 1250 Euro. Quelle: https://deutsch.rt.com/inland/98192-bundeskabinett-beschliesst-grundrente-ab-2021/

Was natürlich ein Witz ist, denn der Steuerfreibetrag ist niedriger.

Aber die wirklich Bedürftigen gehen dabei wieder leer aus: Grundsicherungsempfänger. Grundsicherung im Alter ist dasselbe wie HartzVier: im Moment liegt die Höhe der Grundsicherung bei 432 Euro im Monat. Nur, daß Erwerbsminderungsrentner nichts mehr dazu bekommen und von ihnen i.d. Regel krankheitsbedingt höhere Ausgaben zu bezahlen sind als es bei Menschen, die noch gesund sind und die im Berufsleben stehen könnten, der Fall ist.

Erwerbsminderungsrentner, noch mal zur Erinnerung, sind Menschen, die durch Gutachter der Rentenversicherung als nicht mehr mindestens 3 Stunden durchgängig erwerbsfähig befunden worden sind. Diese Menschen landen, wenn sie eine niedrige Rente haben, was nicht selten der Fall ist, wenn sie chronisch krank sind, in der Grundsicherung im Alter. Und da kommen sie auch nie wieder raus.

Politdarstellern aller Coleur jedoch scheint das Schicksal dieser Menschen völlig egal zu sein. Statt dessen zündet man eine Nebelkerze nach der andern, wie auch das oben beschriebene Konzept der „Grundrente“.

Es handelt sich Ende 2015 um  1,78 Millionen Menschen, Tendenz steigend. Weitere Infos darüber findet man hier: https://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/kurswechsel_jetzt/72230/vdk-standpunkt_zur_erwerbsminderungsrente?dscc=ok

KeineHeimatKyffhäuser

 

Neue Infos Corona – nur die Spitze des Eisbergs ist bekannt

„Health Expert Calls Coronavirus Outbreak “Thermonuclear Pandemic-Level Bad” (Minghui.org) Eric Feigl-Ding, a public health researcher, has been teaching epidemiology and health at Harvard University for 15 years and has more than 100 publications to his credit. Regarding the recent Coronavirus outbreak that originated in Wuhan, China, he wrote the following on Twitter on January 25, 2020, „It is thermonuclear pandemic-level bad … I’m not exaggerating.“

Highly contagious As a consultant to the World Health Organization, advisor and report chairman for the European Commission, Feigl-Ding said this disease is much worse than previous epidemics. The 2019 Novel Coronavirus (2019-nCoV) was reported to have a rate of infection, R0 (pronounced “R naught”) of 3.8, which means one contagious person will transmit the disease to an average of 3.8 other people. To understand its seriousness, Feigl-Ding compared this number with other epidemics. The seasonal flu usually has an R0 of 1.28, the 2009 flu pandemic (also known as swine flu and which led to the deaths of hundreds of thousands) has an R0 of 1.48, and the 1918 Spanish flu (responsible for the deaths of 50- 100 million) had an R0 of 1.80. Although another source reported the Coronavirus’s R0 as 2.6, its seriousness is still highly alarming. Based on data published by the Chinese government on time, location, and confirmed cases, Feigl-Ding said the number of those infected could reach as many as 270,000 in 10 days. Difficulty of containment In comparison, the outbreak of severe acute respiratory syndrome (SARS) in 2003 had an R0 of only 0.4 after quarantine, according to Feigl-Ding in one tweet. This is much lower than the current Coronavirus, which has already spread to all provinces within China and more than 10 countries.

A report published on January 23, 2020, and based on joint efforts from Lancaster University in England, the University of Florida, and the University of Glasgow, said, “We estimate it [R0] to be between 3.6 and 4.0, indicating that 72 -75% of transmissions must be prevented by control measures for infections to stop increasing. ”

Given the current situation, however, it is estimated that only 5.1% of all the Coronavirus cases are being diagnosed, which means the number of cases will continue to increase. Dr. Jonathan Read, a biostatistics researcher at Lancaster University, concluded that, based on the modeling, that the number of infected could reach 250,000 to 350,000 in 10 days.

“At Least Ten Times Worse Than SARS” Guan Yi, Director of the State Key Laboratory of Emerging Infectious Diseases at Hong Kong University who used to work on SARS, said in an interview with Caixin magazine on January 23, 2020, “My conservative estimate is that this epidemic could end up at least 10 times the scale of SARS. ” Guan went to Wuhan to evaluate the situation on January 21 but returned the following day for his own safety.

Zhong Nanshan, an expert on respiratory diseases who used to fight SARS, said one patient at a hospital in Wuhan infected 14 healthcare workers. Usually, a disease transmitted from one infected person to ten or more people is considered a „super spreader.“

Kwok-Yung Yuen from the University of Hong Kong-Shenzhen Hospital published his research in The Lancet, highlighting transmission of the virus within families. After a family of six in Shenzhen traveled to Wuhan, five of them (about 83%) were infected with the Coronavirus. Even before Wuhan City was shut down on January 23, 2020, Gao Yu, Executive Deputy Director of Caixin magazine, said the number of people infected in Wuhan had already exceeded 10,000. 🔻🔻🔻🔻🔻 Link:⤵⤵ http://en.minghui.org/html/articles/2020/2/1/183048.html

Hier die deutsche Übersetzung: https://www.youtube.com/watch?v=-GtzaWP2syE

Manche Wissenschaftler sprechen ja schon davon, daß ca 60 Prozent der Weltbevölkerung davon befallen werden könnte, und davon dann 20 – 25 Prozent „schwere Fälle“ kann kein Gesundheitssystem der Welt händeln.

Kurze Hochrechnung Deutschland: Bevölkerung: 82 Mill, 10 Prozent mal 6= 49,2 Millionen betroffen, davon 20 Prozent = 4,92 x 2 = ca 10 Millionen schwere Fälle.
Dann gute Nacht deutsches Gesundheitssystem!

KeineHeimatKyffhäuser

Wie wir nach 100 Jahren Lektion in die Verantwortung kommen – Bewußtsein – Catwise

Glaube nichts, überprüfe alles – das muß ich bei diesem Text nicht:

Zitate daraus:

„Manche haben eine Ahnung von dem Wirklichen, das sie ja sind und in sich tragen, treffen dann aber auf ihrer Suche nach echtem Wissen sehr schnell auf einen der freundlich lächelnden Vertreter von ‚FFF‘ (Falschwissen, Fremdbestimmung & Fehlleitung), der sie mit ein paar Scheinwahrheiten und Glückskeksen einfängt und in eine der Verwirrungs-Richtungen leitet, die speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Sucher zurechtgeschnitten sind. Vom Yoga-Retreat über „spirituelle Kartensets“ bis zur Aufklärung über Ufos oder lieber Aktionen für „Klimaschutz“ zum Selbermachen ist alles dabei, was uns beschäftigen und ablenken kann – von uns selbst. Stets werden ein paar Krümel echtes Wissen mit einer abstrusen und klebrigen Ideen-Pampe verrührt, die bestenfalls noch von einem wirklich Wissenden richtig aufgeschlüsselt werden könnte. Aber sie ist wertlos.

Wenn Wissen Macht ist, dann sind falsches Wissen und Unwissen Ohnmacht. Darum geht es in der Artikel-Reihe …

Wer etwas verändern, mitmachen und anfangen möchte, der muss beim „Ich“ starten und jedes „Wir“ beiseite lassen. Das kann schon ein erster schwieriger Schritt sein …

Sich selbst als Einzelner zu betrachten ist bereits eine Entscheidung, auf welcher Seite man steht. Sich selbst als Einzelnen zu reflektieren ist eine Kriegserklärung an die Ströme der Kollektivierung und Vereinnahmung. Sich als Einzelner zu positionieren ist schon der Kampf gegen Totalität, Fremdbestimmung und Auflösung in der gesichtslosen Masse.

Friedenszeiten werden für uns erst beginnen, wenn wir wieder Soldaten sehen können. Denn eines, was wir wieder einsehen und lernen müssen ist, dass Werte und Gutes aktiv geschützt und verteidigt werden müssen.

Für uns steht es dabei als erste Aufgabe an, geistig mitzukommen und psychisch
nachzureifen, um dem Neuen gewachsen zu sein. Das geht zunächst nur einige von uns an, die die Führung und die langsame „Übersetzung“ für die anderen leisten …

Denn dieser Krieg ist seit 75 Jahren im Wesentlichen kein materieller mehr, in dem es um Territorium, Gold oder Wirtschaftsmacht geht, sondern ein psychischer, in dem es um Macht und geistige Kontrolle geht und der daher auf Bewusstsein gerichtet ist. Bewusstsein ist das, was wir – als Potenzial – überhaupt noch übrig haben. Über alles andere haben wir bereits jegliche Kontrolle verloren und werden kontrolliert. …

Es geht also um Bewusstsein. Bewusstsein ist die kostbarste Währung im Universum. Und es gibt Kräfte, auf die Bewusstsein so wirkt wie Sonnenlicht auf einen Vampir: tödlich.  …

Dieser Artikel ist für diejenigen geschrieben, die auf die Seite der Bewusstseinsentwicklung wechseln oder anderen helfen wollen, aus der Bewusstseinsblockade heraus auf die andere Seite zu gelangen; und für die, die sich berufen fühlen, aus eigener Initiative am Aufräumen des geistigen Chaos oder am Wiederaufbau von Kultur und (Selbst-)Bewusstsein mitzuwirken. Für sie soll das Folgende Hinweise und Denkanstöße geben, um Holzwege, die ein oder andere Sackgasse und Sich-im-Kreis-Drehen zu vermeiden.

Bewusstseinsentwicklung

Bewusstseinsentwicklung ist ein sehr fragiler Prozess. Er hängt wie alle lebendigen Entwicklungsprozesse vom Milieu, also von der Umgebung ab. …

Weiterlesen hier: https://catwise.de/zur-genesung-deutscher-wesens-kern-kraft-teil-1/#top

Ich habe selten so etwas Zusammenfassend-Richtiges gelesen. Ich bin gespannt auf die weiteren Teile.

Der Weg geht nur bei jedem Einzelnen, über das eigene Bewußtsein, die eigene Entwicklung. Wichtig ist die Kommunikation mit Anderen, deshalb wird diese so häufig von Jenen gestört. Denn nur Kommunikation mit ähnlich bewußten Menschen kann den Einzelnen weiter bringen.

Diese Versuche, zu kommunizieren, betreibe ich schon länger auf diesem blog, bin dabei aber bis auf wenige Ausnahmen erfolglos geblieben. Manchmal gibt es kurze Highlighs, kurze Lichtblitze, will ich sie mal nennen, dann merke ich: Da antwortet mir jemand, der es verstanden hat.  Denn daß es nur über das eigene Bewußtein, bei jedem Einzelnen, geht, daß Veränderung nur so funktioniert, war mir schon lange klar. Was natürlich dazu führt, daß man sich jeglichen Zusammenrottungen vermeintlich ähnlich tickender Menschen instinktiv versagt. Man, ich suchte unwillkürlich und instinktiv die bewußten Menschen da draußen, aber sie sind selten. Sie halten sich auch nicht gern im Internet auf, was ich verstehen kann, da das Internet zu 99 Prozent auf Lüge und schönem Schein basiert – also Desinformation ist.

Wie gut die Isolation funktioniert, beweisen diese Zeilen. Trotzdem merke ich unmittelbar, wenn sie durchbrochen wird, eben durch den Kontakt zu einem bewußten Menschen. Isolation ist das, was Jene tun, um bewußten Menschen die Stärke zu nehmen. Wo kämen die denn hin, wenn es mehrere oder gar viele bewußte Menschen geben würde? Es würde ihre Macht unmittelbar bedrohen und das können sie nicht zu lassen. Übrigens ist Armut auch eine Möglichkeit, Menschen zu isolieren.

Zurück zum Text: „Fühlende Menschen tun Dinge, die aus dieser kalten emotionslosen Sicht, die rein vom Stammhirn aus gesteuert wird, nicht nur sinnlos, sondern fatal erscheinen. Sie lachen z.B. heiter über einen Witz oder lächeln, wenn sie eine befreundete Person wiedersehen; sie geben Geld für etwas so Sinnloses wie Musikkonzerte aus oder gehen stundenlang mit jemandem Hand-in-Hand am Strand spazieren; sie schauen sich alte Fotosammlungen an, vergessen die Zeit über einem Liebesroman oder treffen sich in kleinen Gruppen und sprechen darüber, wie es ihnen geht. Vor allem aber haben fühlende Menschen Dinge, die für Psychopathen überhaupt nicht greifbar und verständlich sind: ein Gewissen, Empathie und Sinn für Solidarität.“

Die Masse da draußen hat das nicht. Nun bin ich leider wieder beim Thema. Deshalb fühle ich mich als empathischer, solidarischer Mensch mit Bewußtsein so isoliert. Ich sehe das Leid, das Elend, und den nicht mehr zu begreifenden Niedergang unserer Kultur, letzteres verfolge ich schon länger, da ich etwas älter bin, und keiner tut was dagegen. Gut, „keiner tut was“, ist natürlich übertrieben, natürlich sind ein paar Menschen gegen diese Dinge aktiv, aber es gibt nichts, was dem Ganzen den entscheidenden Kick in Richtung „finale Veränderung“ geben würde. Arme bleiben arm und die deutsche Kultur will keiner mehr, geht deshalb den Bach runter.  Vorgänge, die die Masse der Menschen da draußen, weil psychopathisch – krank, überhaupt nicht mehr interessieren.

Wie ist dies über die vielen Jahre nun geschehen in Deutschland? Wie hat man die Menschen in diese kranke obrigkeitshörige angstvolle Masse verwandeln können? Darauf gibt der Text Antwort. Für mich ist es trotzdem schwer zu verstehen; ich verstehe zwar die psychologischen Vorgänge, aber ich verstehe nicht, wieso sich der Einzelne dem nicht entziehen kann. Hier schildert der Autor die Vorgängen aus Sicht der führenden Psychopathen:

„Wie bringe ich nun aber die fühlenden, emotional bewussten Menschen unter meine Kontrolle? Ich muss immer wieder zwei Dinge erreichen: erstens muss ich sie so traumatisieren, dass ihr Fühlen abgeschaltet ist, und muss dann dafür sorgen, dass sie es nicht wieder zurückgewinnen, sondern stattdessen nach meiner Pfeife tanzen, d.h. sich an dem orientieren, was ich ihnen vorgebe. Das ist leicht erreicht, indem ich ihr Empfinden von Sicherheit mit meinen Vorgaben verknüpfe. Ich biete ihnen also nach jedem Trauma meine bevorzugte Variante von Sicherheit an, dann werden sie alles annehmen und meine Kontrolle nicht nur akzeptieren, sondern sich sogar an sie klammern und sie mit Zähnen und Klauen verteidigen.

Da mein System äußerlich, physisch und politisch für mehr Sicherheit sorgt, werden sie ihm mehr vertrauen als ihrem eigenen Gefühl und ihrer Intuition. Alles, was dann noch aus ihrem Gefühl aufsteigt, erleben sie als verwirrend verunsichernd, so dass sie sich umso fester an mein Sicherheitssystem klammern. Das habe ich fest im Geld verankert, so dass die Menschen längst reflexartig „Geld“ mit „Sicherheit“ gleichstellen. Geld gibt ihnen ein Sicherheitsgefühl, wovon sie immer mehr brauchen, weil ich das System immer wieder destabilisiere und die Menschen verunsichere.“ ZITAT ENDE

Wenn man doch diese Mechanismen einmal erkannt hat, kann man sich doch davon lösen, ja, man muß es sogar, das ist die Pflicht eines empathischen Menschen. Aber da diese Empathie ja futsch ist, gibt es auch keine Pflicht mehr, sich solchen Aufgaben zu stellen – so denken wohl die meisten. Nun ja, ich als empathischer Mensch kann mich da nicht hinein denken.

Hier kommt dann die Macht der Masse ins Spiel: „Sobald ich genug Menschen in dieses System von Angst und Kontrolle verwickelt habe, wird daraus ein Selbstläufer.“ ZITAT ENDE

Wenn 90 Prozent in eine Richtung laufen, erst recht, wenn sie dermaßen traumatisiert sind wie die Deutschen, dann hält die niemand mehr auf.

Gesunde Sexualität ist auch noch ein Thema, aber lest selbst diesen oben verlinkten Artikel. Ich weiß von mir, daß ich ein empathischer, mir selbst bewußter Mensch bin, aus vielerlei Gründen, stichwortartig genannt: eigenes Kindheitstrauma aufgearbeitet, was lange gedauert hat, Mut durchs Alleine-Machen geschöpft, Finden und realisieren, dh. Wahr-Werden des eigenen Selbst als Künstler (ich habe immer alles alleine gemacht), und zu guter Letzt die chronische Krankheit, die demütig macht, die allem überflüssigen Egoismus, dem meine „lieben Mitmenschen“ so hinter her hecheln, absagt. Es geht nur um das eigene Selbst, das eigene Bewußtsein. Alles andere ist überflüssig.

KeineHeimatKyffhäuser