Kranke narzißtische Gesellschaft und die Folgen

Die Wahrheit hinter der Wahrheit – satanische Umkehrung – was ist gaslighting – warum wir uns alle so unwohl fühlen, uns aber erzählt wird, daß es uns noch nie besser ging – welche Ethik und welche Werte brauchen Gesellschaften um sie gesund zu halten oder aber eben krank zu machen – wer glaubt die Lügen „es geht uns gut“ – wir haben es mit einem kollektiven von selbsternannten Eliten gesteuerten gaslighting zu tun – es gibt nur eine Wahrheit – kollektive Veräppelung der Bevölkerung normal – satanische Umkehrung arbeitet mit der Abwesenheit von etwas – Menschen haben eine intrinsische seelisch-geistige Wahrheit die durch gaslighting ver-rückt wird – Absicht – Beispiel: Abtreibung – 10-12 Dauerthemen in Deutschland mit immer demselben framing – wer nicht reflektiert, übernimmt diese Lügen wider sein eigenes besseres Wissen – deshalb ist die Masse dissoziiert / gespalten – Spaltung der eigenen Wahrnehmung ist deshalb normal – sie überträgt sich auf die Gesellschaft und alles wird gespalten – wenn alle ver-rückt sind, wenn alle gegeneinander gespalten sind, sind Menschen besser lenkbar – jede politische Aktivität verpufft bei Narzissten – aufwachen klarsehen Narzissmus erkennen und durchdringen ist die Aufgabe für 2020

Meine Gedanken dazu:

Der sogenannte „Widerstand“ besteht nur aus Narzissten. Die Legion derjenigen, die viel Tamtam um vermeintlich der deutschen Sache wegen machen, ist unendlich. Das sind nicht nur die, die monetär abgreifen, also um Spenden betteln, sondern auch die, die viele Klicks sammeln und gerne in der Öffentlichkeit stehen, denn das sind alles typische narzisstische Merkmale. Jemand wie ich, der selbstlos seinen Teil zur Rettung Deutschlands beitragen wollte, habe ich der sogenannten Szene nie mehr gefunden. Meine Motivation war genau umgekehrt zur Motivation eines Narzissten, der politische Arbeit nur dazu nutzt, sich narzisstisch bestätigt zu fühlen, nämlich sie war selbstlos.

Ich habe noch nicht mal vor, mit meinen gesammelten Texten ein Buch zu füllen. Ehrlich gesagt, selbst diese Aussage eines befreundeten bloggers vor Tagen hat mich geschockt. Das ist auch Narzissmus. Man tut etwas weil es Geld bringt, nicht, weil man die Bevölkerung aufwecken will.

Daß dieser selbstlose Einsatz nichts bringt, weiß ich ja seit vielen Jahren. Dies ist unter anderem auch ein Grund, warum meine Heimat stirbt. Dem Großteil der „Bürger“ geht es nur ums Materielle (alle afd-Anhänger), was krass narzisstisch ist, die haben keine ideellen Werte, die sie verteidigen, weil sie keine besitzen. Die andere Seite kenne ich nicht, aber mit nationalsozialistischem Faschismus, einer quasi völkischen Diktatur, will ich auch nichts zu tun haben. Sozialismus ist gut, aber, wie alles, nur in Maßen. Man kann ihn nicht ganz weglassen, wie es sogenannte „bürgerliche Patrioten“ so gerne hätten. Ich kenne aber Schein-Widerständler wie den komischen G. Deckert, widerlich, dem geht es auch nur um Selbstdarstellung.

Ich beobachte diese Selbstdarstellungen in diesem politischen Lager schon lange und es widert mich einfach nur noch an. Meistens handelt es sich um Männer. Ist doch chic, wenn man in diesen politischen Kreisen das Maul aufreißen kann, seine Fans hat, die zu allem, was einigermaßen in diese Richtung passt, ja und amen sagen, einfacher geht Selbstbestätigung nicht. Dazu braucht man nicht mal etwas zu leisten, man muß nur Parolen wiederholen, das reicht schon, schon folgt die tumbe Masse. Unnötig zu sagen, daß mich das schon seit damals, als ich mal kurz in der NPD war, angekotzt hat. Irgend jemand sagte mir mal, ich hätte bloß bei der NPD ein bisschen Fahne schwenken und mit laufen müssen, schon wäre mir der Erfolg gewiß gewesen – ja genau DAS ist es, was ich NIE machen würde, ich bin nämlich kein Narzißt.

Und Dummheit hat mich immer angekotzt, egal von welcher Seite. Gepaart mit Arroganz und Selbstherrlichkeit / Egoismus ist sie allerdings unerträglich für mich.

Nicht nur deshalb, aber hauptsächlich deshalb, werde ich mich hier ein wenig zurück halten im neuen Jahr, denn ich habe andere, wichtigere, auch: schönere Interessen, und auch keine Lust mehr, an so kaputte Menschen wie es sie leider in Deutschland zu Hauf gibt, noch meine Lebenszeit zu verschwenden. Außerdem liest hier sowieso kaum jemand, so wichtig ist Euch da draußen die Wahrheit. Aber ihr seid ja mit der Unterscheidug von Wahrheit und Lüge sowieso überfordert.

Das Beispiel Thüringen zeigt es ja: Mir wurde hier alles mögliche versprochen, bevor ich hier hin gezogen bin: wie toll die Leute hier seien, wie aufgeweckt, wie wach, wie selbstbewußt, und davon war alles gelogen. Im Gegenteil, Gruppen, bei denen ich ehrenamtlich gearbeitet habe, von denen kam NICHTS; NIE; nicht mal ein Anruf zu Weihnachten oder ein Rückruf, wenn ich ein Problem mit einer Katze hatte, NICHTS; selbst die Type, die mir diese Lügen erzählt hat, hat sich hier bei mir nicht sehen lassen, ich würde diesen „Menschen“ noch nicht mal mehr als Freund bezeichnen, er hat mich quasi belogen; ich werde hier kollektiv ignoriert, obwohl ich mich sehr bemüht habe, wie gesagt im örtlichen Tierschutzverein, und auch bei der afd, was der letzte Fehler meinerseits war, der aber dann zum Glück zu meinem endgültigen Aufwachen geführt hat (afd ist show, alles ist show, wahrhaftige Menschen wie ich es bin gibt es vielleicht einen unter tausend, die treiben sich aber nicht im internet rum, denn Internet ist der Tummelplatz der nichtskönnenden marktschreierischen Narzissten / Selbstdarsteller / Dummköpfe), und einmal Aufwachen reicht. Wer einmal wach ist, geht nicht mehr in die Höhle zurück.

Ich habe fertig.

Keine Heimat Kyffhäuser

Erster aufrecht gehender Vormensch kam aus Bayern und nicht aus Afrika

Wir wußten es ja immer: die Out-of-Africa-Theorie ist falsch.

Ein weiteres Indiz kommt nun hinzu: Vor 12 Millionen Jahren wurde in Bayern schon auf zwei Beinen gegangen. Ob man so ein Wesen dann „Affe“ bezeichnen sollte, darüber könnte man trefflich streiten. Ich würde es nicht tun 😉

Das sei ein Paradigmenwechsel, lautet der Tenor unter Paläontologen; Zitat: „„Dass sich der Prozess des aufrechten Gangs in Europa vollzog, erschüttert die Grundfeste der Paläoanthropologie“, sagte Böhme. Sie hält es für „nahezu ausgeschlossen“, dass in Afrika noch ältere aufrecht gehende Menschenaffenformen existierten.“ ZITAT ENDE.

Kopf eines Caniden, Felsen fünf, Externsteine

Quelle: https://www.welt.de/wissenschaft/article203108084/Der-Vormensch-lief-auf-zwei-Beinen-durch-Europa.html

Gibt es eigentlich irgend einen Bereich, in dem wir nicht ständig belogen werden?

Neue Heimat Kyffhäuser

Missing link Anthony Sutton

Wer finanzierte die Nationalsozialisten, die Bolschewisten in Rußland und so weiter, damit man „erfolgreich“ Krieg führen konnte?
Video ca 10 Minuten:

Wall street und der Aufstieg Hitlers:

https://lbz.rlp.de/fileadmin/lbz/Inhaltsverzeichnis/HT016022909.pdf

Das unglaubliche Vermächtnis des Anthony Sutton: Klick

Man erkennt unschwer: „Die“ haben alle zusammen gearbeitet. Und das tun sie auch jetzt noch.

Keine Heimat Kyffhäuser

Über Meinungsfreiheit als Basis für alles Weitere

Parteien sind in Deutschland vorgeschrieben, weil man sie besser kontrollieren / unterwandern / verbieten kann. Kommt ein Verbot in Betracht, heißt dann ganz einfach: „Diese Partei gefährdet die freiheitlich-demokratische Grundordnung“. Das gilt auch für die Vorstufe des Verbotes, der Überwachung dieser Partei mittels des Verfassungsschutzes.

Solche Dinge werden natürlich in der kontrollierten Presse, um eine abschreckende Wirkung zu erzielen, großflächig breit getreten. Was wiederum eine Verdrehung der Realität ist, denn eben durch diese Parteienkontrolle über / im Kontext mit den instrumentalisierten Medien gibt es keine freiheitlich-demokratische Grundordnung. Meinungsfreiheit gab es nie und das wäre ja die Basis dafür.

So werden die Menschen beliebig, je nach Gusto, hin und her manipuliert, es werden Scheinalternativen geschaffen, die man extra aufbaut, um die Leute weiter in die Irre zu führen, und um sie zu spalten, gegeneinander aufzuhetzten. Wer da mit macht, bekommt nie einen klaren Kopf, gelangt nie zu Schlüssen, wie ich sie schon länger für mich getätigt habe: Das ist alles dasselbe „Spiel“, und auch „rechts“ und „links“ als beliebig manipulierbare Begrifflichkeiten sind ein Teil dieses – tödlichen ! – Spiels.

Furlbachschlucht, Teutoburger Wald

Denn es ist tödlich, eine Bevölkerung so zu manipulieren, daß diese Bevölkerung nicht mehr unterscheiden kann: Was ist richtig im Sinne unseres Volkes, und was ist falsch / schädlich. Hinter diesen Manipulationen stecken logischerweise üble Absichten. Das ist kein Zufall und „einfach so“ passiert das auch nicht.

Über solche grundsätzlichen Dinge wird aber niemals öffentlich diskutiert werden, weil solche Diskussionen öffentlich gar nicht zugelassen werden, bzw. der jenige, der sie  öffentlich beginnt, wird von vorneherein als „Feind der freiheitlich-demokratischen Grundordung“ hin gestellt (wahlweise: Nazi) und damit ist klar, was aus solch einer Diskussion, sollte sie je stattfinden, wird: Sie verläuft im Sande.

Warum die Presse so viel lügt: Klick

Interessanterweise führt dieser Link zu einer linken Zeitung. Die angeblichen „Feinde“ der Nationalen, die Linken (also die, die wirklich links sind) beklagen dasselbe wie die „Rechten“: Die Presse lügt.

Zitat: „Dieser Artikel beschreibt welchen Einfluß die Denkfabrik „Council on Foreign Relations“ auf die Medien hat und wie dies im Detail funktioniert.  Jedes Mal wenn du Zeitungen liest, Nachrichten im Fernsehen verfolgts oder im Radio hörst, solltest du dir darüber bewusst sein. NACHrichten sind kein Produkt des Zufalls sondern du bekommst das vorgesetzt was du sehen, lesen oder hören sollst. Dabei spielt es keine Rolle wo und wann auf dieser Welt….“ Zitat Ende, weiterlesen unter obigem Link. Es handelt sich um einen wirklich gut recherchierten Artikel.

Da wäre ich auch direkt beim nächsten Thema, weil sich das hier geradezu aufdrängt: Warum Kampf als Prinzip der Natur der Kooperation als Prinzip unterlegen ist. Denn das ist der offensichtlichste Fehler im Widerstand: Jeder kämpft gegen jeden und Einigkeit gibt es nicht oder kaum. Man hat sogar den Eindruck, daß künstliche Fronten, die eigentlich gar nicht existieren würden, geschaffen werden (von wem auch immer), um weiter zu spalten. Und zu kämpfen. Und sich so aufzureiben, ohne Aussicht auf Erfolg. Kooperation haben Rechte anscheinend nie gelernt.

Mehr darüber demnächst.

KeineHeimatKyffhäuser

Warum kreisen die Kraniche über Sondershausen – wochen-, gar monatelang?

Das mit den verirrten Vögeln kann man hier auch jedes Jahr im Herbst/Winter, wenn die Kraniche kommen, „bewundern“. Die kreisen monatelang verwirrt hier übers Tal. Eigentlich müßten die noch weiter fliegen, zu ihren Rastplätzen, am Stausee Kelbra, den finden die aber nicht mehr.
Die Bevölkerung hier findet das alles völlig normal. Verblödet, wie die Menschen hier so sind.

Stausee Kelbra, Zitat: „Im Norden des Naturparks Kyffhäuser erstreckt sich die Goldene Aue. Hier liegt zwischen Kelbra, Berga und Auleben der Stausee Kelbra, der zum Hochwasserschutz gebaut wurde. Nicht nur die 600 ha große Wasserfläche, sondern auch ausgedehnte Schilf- und Wiesenflächen bieten optimale Bedingungen für über 300 Vogelarten. Dieses Gebiet ist ein international bedeutsames Brut- und Rastgebiet und ist als europäisches Vogelschutzgebiet erklärt.“

Quelle: https://www.naturpark-kyffhaeuser.de/1/vogelbeobachtung/

Auf dem ersten Foto kann man die Verursacher deutlich rechts im Hintergrund sehen. So ist hier fast jeder Horizont mit Windrädern zu gepflastert.

Das stört keinen. Die sind halt alle ziemlich doof hier.

Kommentar von E.Duberr:  „Wer auch nur einen Funken Verstand besitzt , der stelle sich in einhundert Metern Abstand von einer Windkraftanlage auf und spüre die zerstörerische Energie dieser Höllenmaschinen. Wer es dann noch nicht begreift , der ist ein Menschen -und Naturfeind . Er/sie ist krank und hat sich abseits des Lebens gestellt . Wenn z.B. ein Windpark mitten in die Vogelfluglinie gestellt wird ,wie in Norddeutschland geschehen, und dann im Herbst beobachten kann wie tausende Zugvögel verwirrt werden und immer wieder versuchen diese Strecke zu überwinden , eine Strecke die in ihrem genetischen Programm über tausend Jahre festgelegt wurde , der begreift , dass hier ein ungeheures Verbrechen angerichtet wurde.
Wer sich dann auch noch die Betreiber solcher Anlagen ansieht , die Landbesitzer in der Regel ,der erkennt unter ihnen auch die Massentierhalter , die Monsanto-Spritzer und immer häufiger die Sparkassen-Spießer , die geldgeil , ohne einen Gedanken an die zerstörte Umwelt , diese Anlagen finanzieren . Nach uns die Sintflut.
Die Windkraftmafia unterhält sogar Zerstörertrupps um ein geplantes Windkraftgebiet vorzubereiten . Dies Leute kommen blitzschnell mit Quads und zerstören die Horste der Raubvögel . Die Polizei kommt immer zu spät und die Politverbrecher reiben sich die Hände. Die Parteien betreiben regelmäßig Wahlbetrug und verkleinern nach der Wahl die Abstände. Gleichzeitig werben diese Politiker für die CO2 – Steuer , wahrscheinlich die monströseste Geldmaschine , die die Welt gesehen hat .Gleichzeitig verhungert unsere Atmosphäre im CO2-Mangel . CO2 -FAMINE !
In der Landbevölkerung macht sich Widerstand erst bemerkbar , wenn Leute plötzlich bemerken , dass sie Schlafstörungen entwickelt haben .
Alle wissenschaftlichen Untersuchungen haben die Windkraftanlagen als UNSINNIG verworfen ! Gebaut werden sie nur für ein krankes Finanzsystem und für die gewissenlosen Subventions-Schmarotzer .“ Kommentar Ende.

Quelle: https://wordpress.com/read/feeds/6146321/posts/2519688971#comments

Ich habe mal gelesen, „Landwirte“ bekommen mächtig Geld, wenn sie ihre Äcker für diese Naturzerstörung zur Verfügung stellen. Es ist überall dasselbe: Der Mensch zerstört, des Geldes wegen.  Hoffentlich machen die Götter diesem Treiben bald ein Ende. Es ist unerträglich geworden.

Keine Heimat Kyffhäuser

 

Irrenhaus Deutschland – Sie schlafen wirklich, die Lämmer

Selbst wenn man den Schlafschafen die Wahrheit sagen würde, sie könnten es nicht mehr verstehen.

Wenn man den Menschen heutzutage ins Gesicht schaut, dann sind die Gesichter der älteren leer, blass und abwesend im Ausdruck, die Jungen glotzen nur aufs Handy.

Selbst wenn dieser Artikel hier: Klick, der zwar nichts Neues enthält aber dafür eine wunderbare Zusammenfassung darstellt, morgen in allen Briefkästen Deutschlands läge, würde er nichts mehr am Verfall dieses Landes und seiner Gesellschaft ändern können, da er viel zu spät kommt. Traurig, aber wahr. Es bleibt den wenigen Aufgewachten nur noch, sich selbst jeder auf seine individuelle Art und Weise wie er kann, zu retten und zu schützen.

Wir wenigen Aufgewachten leben in einer Zombiewelt.

Und das Morden geht weiter, so schnell, wie man gar nicht darüber berichten kann:

Unbestätigt: Heute Morgen Münchner Hauptbahnhof – Unbekannter sticht Polizeibeamten nieder.

Bestätigt: 77jährige auf offener Straße erstochen: Klick 

Während ich dies schreibe, geht es vermutlich weiter.

Wie lange noch? Bis keiner mehr von uns da ist?

Keine Heimat Kyffhäuser

Edit Dienstag, den 10.12.19:

40 Messer-Taten in Deutschland an einem Wochenende: Tötungen, Überfälle, Konflikte

Quelle: https://www.wochenblick.at/26-messer-taten-an-einem-wochenende-toetungen-ueberfaelle-konflikte/

 

6 SPÄTFOLGEN nach toxisch-narzisstischem Missbrauch

Hier die sechs Punkte:

1. extreme Schwächung auf psychischer Ebene, man ist ein Schatten seiner Selbst, man hat fast Auflösungserscheinungen der eigenen Identität, man erleidet starke körperliche Schädigungen über Erkrankungen, insbesondere Auto-Immunerkrankungen,  man erleidet ökonomische Schädigung, bewußte Kaputtmachung seitens des Narzissten in ökonomischer Sicht.

2. extreme Wahrnehmungsverzerrung, man nimmt sich nicht mehr richtig selbst wahr, die gesamte eigene Wahrnehmung ist gestört, inkl. Schuldgefühle-einreden.

3. Komplett zerstörtes Selbstwertgefühl, Scham, Schuldgefühle, übergroße Anpassung an andere.

4. Menschen die lieben wollen aber immer wieder ent-täuscht werden, weil sie ständig an Narzissten geraten, neigen zum Rückzug, Mißtrauen gegenüber anderen Menschen, Einsamkeit, Resignation und auch manchmal Verbitterung.

5. Man verlernt, auf Menschen zuzugehen.

6. Der Mensch an sich wird verhindert in seinem Wachstum.

Zweites Video: Macht der Umgang mit Narzissten krank?

Hier wird explizit die körperliche Ebene betrachtet:

In Stichworten:

Dauerstreß macht krank – Umgang mit Menschen, die uns nicht gut tun, verursacht Dauerstreß – ein Dauerstreß auf mittlerem Niveau reicht aus weil durch ihn die Verletzlichkeit massiv erhöht wird – dauerhaft Streßhormonen ausgesetzt zu sein, schädigt Herz, Nieren, Leber, Gefäße und vieles mehr – typische Erkrankungen Auto-Immunerkrankungen – alle Erkrankungen im rheumatischen Bereich, Hashimoto, Morbus Basedow u.v.mehr – Infektionsanfälligkeiten – Fibromyalgie – Panik-und Angststörungen – Depressionen – chronische Erschöpfung – Suchterkrankungen –

Stichwortliste Ende.

Das kann ich alles so bestätigen. Mein Elternhaus war toxisch-narzistisch-traumatisch und das, was danach kam, war logischerweise auch nicht anders, weil ich es nie anders gelernt habe. Mit 42 habe ich es geschafft, mich von meinem toxischen Mann zu trennen, was wiederum 6 Jahre (oder mehr?) gedauert hat, weil er mir alles an Steinen in den Weg gelegt hat, was möglich war; er konnte nicht loslassen.

Diese Scheidung hat mich sehr viel Kraft gekostet, zu ihrem Zeitpunkt war ich bis auf Hashimoto gesund, schlank und fit, aber  danach ging es abwärts, es begann die weitere Entwicklung meiner hunderttausend Allergien und chronischen Erkrankungen. Die Malerei mußte ich abbrechen, weil es kräftemäßig nicht mehr ging. Die Musik, in die ich  mich danach rein gestürzt habe, weil ich immer geliebt habe, was ich gemacht habe und mit großem Einsatz dabei war, hat bei meiner Umwelt kaum Anerkennung gefunden. Dann bleibt es auch nicht aus, daß man verarmt und dann ist man für Männer sowieso der letzte Dreck.

Über diese Themen, über das Thema der Frau, die „alles Schuld ist“, auch die desolate politische Lage dieses Landes, wurden ja hier schon von mir Artikel geschrieben. Den schwarzen Peter, den man dann als Frau den meist narzisstischen Männern zuschiebt, wollen diese natürlich nicht haben. Es ist einfacher, Schuld hin – und her zu schieben. Leider sind in der „eher rechten“ Ecke nur narzisstische Männer, die einfach nur Weiber haben wollen, die sich per se unterordnen.

Wenn ich an meine verpaßten Möglichkeiten denke, ich bin hochintelligent, hoch künstlerisch begabt, habe aber nie etwas erreicht und lebe unter meinen Möglichkeiten, verarmt, vereinsamt, kann ich sagen, so richtig komme ich damit nicht klar. Aber es ist so, wie es ist, und man kann es nicht ändern. Die Hauptaufgabe bei mir sehe ich in der Anpassung, eben „das Beste draus zu machen“.

Trotzdem will ich allen Frauen Mut machen, einen Weg OHNE Mann zu gehen, denn kein Mann der Welt ist es wert, daß man sich für ihn klein macht. Vor kurzem habe ich noch so eine Frau kennen gelernt, und das war grausam, die Ärmste lebte in völliger Abhängigkeit von ihrem „Massa“, und fand das auch noch gut. Die hat sich nicht mal getraut, ihre eigene Post abzuschicken. Der Mann hat in mißtrauischem Wahn alles kontrolliert, was sie machte. So etwas sollte es nicht mehr geben im 21. Jahrhundert.

It`s still a man`s world! Und das muß geändert werden.

Keine Heimat Kyffhäuser

Der Deutsche war einmal anders.

Das Problem ist: Das ist so lange her, das weiß kaum mehr jemand.

Jemand schrieb, das Aufbegehren liege nicht im deutschen Volkscharakter. Solidarität über große Volksschichten hinweg gebe es bei Deutschen nur in einer materiellen Notlage und bedürfe auch noch der Autorität eines Führers und der Richtungsweisung einer Partei. Wenn die ersten 10.000 Schafe lostraben, traben alle anderen hinterher.

Meine Antwort: Dann ist das nicht mehr mein Volk.
Der Deutsche war einmal anders. Das ist so lange her, davon weiß wohl keiner mehr was.

Über das Thema wurden hier auf dem blog schon etliche Artikel geschrieben. Meist wurde meine Kritik negativ empfunden, dabei ist sie nur eine Ermunterung, es besser zu machen.

Ich bin immer noch der Meinung, es liegt nur an jedem Einzelnen; würden ein paar Millionen Entschlossene wollen, daß M. wirklich verschwindet, und danach auch keine ähnliche oder gleiche Nachfolgeregierung inthronisiert wird, würde das ausreichen, Veränderung zu erwirken. Es zählt nur das wirkliche Wollen von einer ausreichenden Masse Menschen.

Veränderung geht nicht über die Wahlurne! Das sind Täuschungen und das waren IMMER Täuschungen, alle, auch die afd.
Warum hört das keiner, warum will das keiner wahrnehmen?

Veränderung geht nicht über endlose Diskussionen daß wir ja kein Staat seien und nicht souverän und welche „Lebenderklärung“ denn nun zuerst wichtig sei ( und bitte das Personalausweisabgeben nicht vergessen!). Über diese Dinge wurde jahrelang oder länger, diskutiert, und wo hin hat das geführt? Ins Nichts. Ins Abseits. Hat es Veränderung gebracht? Nein. Man hat euch erfolgreich an der Nase rum geführt.

Also ich wiederhole: Wählen ändert nichts. Diskutieren ob man erstmal einen Nationalrat anschaffen soll und da weiter schwafeln, in Verbindung mit neuen „Papieren“ (bedruckter Dreck, interessiert das einen Machthaber? NEIN!) bringt auch nichts. Und weiter. Was oder wer hat die Deutschen so verblödet, daß sie nicht erkennen, wo denn die Lösung liegt.

Nein ein neuer Führer wird nicht kommen. So gnädig sind die Götter nicht mit euch. Schließlich sollt ihr wachsen, da draußen, ihr sollt aus eurer Kriecherrolle raus kommen. Ihr sollt ER-wachsen werden, was ihr bisher nicht seid.

Wer oder was hindert euch daran?

Ach, euch geht es noch zu gut?`Feiern und Party machen ist spannender? Was meint ihr wohl, wie lange das noch so geht? An Dekadenz sind bekanntlich riesige Reiche krepiert. Das ehemalige Deutschland ist dagegen ein Fliegenschiß, das wird daran logischerweise auch untergehen. Dekadenz hat bis jetzt noch alles zerstört, alles und jeden, egal, wie groß und mächtig ein Reich war. Beschäftigt euch mal mit Geschichte, dann erfahrt ihr das auch.

Ein Land, ein Staat, eine Idee, ein Volk, eine Kultur braucht jeden einzelnen, der für sich und alle zusammen (letzten Endes) tatkräftig an diesem Konstrukt mit arbeitet und sich mit aller Kraft dafür einsetzt.

Kriecher machen so etwas nicht. Kriecher gehen den Weg des geringsten Widerstandes. Kriecher setzen sich für nichts ein außer für ihre eigene Sicherheit und ihren Wohlstand.

Es wird langsam Zeit, mit der Kriecherei aufzuhören, zu lange seid ihr draußen schon gekrochen. Mindestens hundert Jahre, um hier keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen. Im sogenannten „dritten Reich“ seid ihr auch gekrochen. Und vielleicht hatte Hitler recht, als er gesagt hat, ihr waret zu schwach – wenn er das gesagt hat. Dann wart ihr damals schon zu schwach. Was soll das denn heute noch werden? Dann könnt ihr euch direkt einsargen. Ihr seid dann nämlich schon tot.

Der Deutsche war einmal anders. Wißt ihr es noch? oder ist dieses Wissen schon total in euch verschüttet?

Also ich weiß es noch, auch wenn ich damals nicht lebte, logisch. Aber ich BIN deutsch, bei euch da draußen bin ich mir nicht so sicher, deshalb weiß ich es auch noch.

Keine Heimat Kyffhäuser