Axtmord in Limburg – Polizei droht Bevölkerung, die Videos von der Tat veröffentlichen will

Zitat:

„Die ausländische Presse erkennt diese wahnwitzige Fehlsteuerung allzu deutlich – und berichtet darüber auch in schonungsloser Offenheit (während sich hierzulande nur in unabhängigen Medien und freien Netzforen entsprechend luzide Einordnungen finden lassen). Der österreichische „Wochenblick“ schreibt heute etwa: „Anstelle die Bevölkerung umfassend aufzuklären, haben die deutschen Behörden nach dem unfassbar brutalen Axtmord von Limburg ganz andere Sorgen. Die Öffentlichkeit wird mit Klagedrohungen eingeschüchtert – niemand soll erfahren, welchen Hintergrund der Täter von Limburg hat.““ Zitat ENDE

Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2019/10/26/bitte-sie-limburg/

Lindenallee im Herbst

Ganz klassisch: Die Bevölkerung soll, natürlich erst recht kurz vor der Thüringenwahl, dumm gehalten werden, desinformiert werden. Der Vertuschungsapparat der Medien läuft auf Hochtouren.

Bitte dementsprechend wählen.

Neue Heimat Kyffhäuser

Was soll es mir bringen – 99 Prozent Duckmäuser

Zum Video von Carsten Jahn, 8 Minuten, hier zu sehen:

Mein Kommentar:

Gute klare Worte.

Wer den Mund hält, ist ein Duckmäuser. Deshalb besteht D. zu 99 Prozent aus solchen.

Die Thematik ist mir persönlich seit 2013 (6 Jahre!) klar. Seit 2013 zeige ich Rückgrat.

Ich vermisse die 99 Prozent Duckmäuser. Wo seid ihr da draußen?

Klassische Antwort unter dem Video von C. Jahn:

„Was soll es mir bringen, meine Meinung zu sagen“.

Die Leute denken nicht. Und Rückgrat haben sie schon ganz lange nicht mehr. So sie denn je eines besessen haben.

Ich habe gerade ein Lied neu aufgenommen,das heißt: Sie liegen im Westen und Osten.

Darin geht es um die deutschen Soldaten, die ihre Heimat verteidigt haben. Diese Soldaten haben auch nicht gefragt: „Was soll es mir bringen“. Sie haben es einfach getan. Egoismus in dem gesellschaftszerstörerischen Ausmaß, wie er  heute vorzufinden ist, gab es früher einfach nicht, und deshalb hat die Gesellschaft als Ganzes funktioniert. Zum Funktionieren gehört auch ihre Verteidigungsfähigkeit! Heute funktioniert NICHTS mehr, weil alle nur fragen: Was soll es mir  bringen – wo ist mein persönlicher Vorteil?

Ich habe damals auch nicht gefragt: Was bringt es mir, wenn ich für diese Frau demonstrieren gehe. Das war mir völlig egal, ich war NUR solidarisch. Leider habe ich diese Solidarität mit der deutschen Sache bei keinem von euch anonymen Fritzen da draußen gefunden – ich bin immer noch alleine auf weiter Flur. Das ist mir aber egal, denn ICH frage NICHT:

Was soll es mir bringen? Ich mache es einfach. 

Neue Heimat Kyffhäuser