Greed – Gier

Zwei kurze Filme, einen von ThuleanPerspective und einen von W. Schmickler. ThuleanPerspective geht weiter in seinen Aussagen, die da sind:

Die Gier ist die Ursache der heutigen katastrophalen Situation der gesamten Menschheit. Live a simple life!

Schmickler ist aber auch nicht schlecht. Hat man nie wieder was von gehört, war wohl zu kritisch für die breite Masse. Ich war nie ein gieriger Mensch, ich wollte immer mit wenig auskommen, ich denke auch, das ist eine Tugend. Bescheiden sein, das ist das richtige deutsche Wort, das englische fällt mir jetzt gerade nicht ein. Es gibt keinen Grund, anzunehmen, wie Varg es sagt, daß wir „das und das verdient hätten“. Wir haben als Menschen nichts „verdient“, wir sind ja nicht die Krone der Schöpfung, wie es Christen oder andere Religionsabhängige gerne glauben, wir sind „nur“ TEILE der Schöpfung, in diese eingebunden, ob wir das glauben wollen, oder nicht.

Wir sind eingebunden. Auch wenn viele gerne in ihrer maßlosen Gier alles besitzen und beherrschen wollen – oder zumindest immer mehr besitzen wollen.

Dahinter steckt natürlich logischerweise die Angst, die Urangst vor dem Tod. Als Heide hat man diese Angst nicht denn der Tod ist ja nur der Anfang von was Neuem. Ich muß mich auch nicht über Besitztümer beweisen, das ist albern, so etwas ist mir fern, mir ist es egal, wenn ich gewisse Dinge nicht habe, im Gegenteil, das ist sogar besser so, denn dadurch, daß ich sie nicht habe, komme ich auch sehr gut ohne sie aus. So einfach ist das.

Nun zu den Videos:

 

Schmickler:

 

Teutoburgs Wälder

Verstand ist stets nur bei Wenigen gewesen

„Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn. Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen. Friedrich von Schiller.“

„Wenn mein Volk kämpfen möchte, steh ich an seiner Seite. Aber so lange es einem selbstmörderischen Wahnsinn als nobel und tugendhaft begrüßt, bitte schön. Im Geiste erkranktes ist nicht wirklich erhaltens- und schützenswert. Schon gar nicht gegen seinen erklärten Willen.“

„Es ist tragisch! leid tut es mir für die, die Zustände gerne zum Besseren ändern würden, die aber von ihren eigenen Landsleuten denunziert werden, nicht selten körperlich und verbal. Ich denke es wird zu einer „Auslese“ kommen bzw. sind wir mittendrin.“

Zitat von „The Sargon“, der Kanal ist in der brd gesperrt.

***

Im Prinzip ist jeder verdächtig, der seine mails nicht verschlüsselt. Eine Diskussion über Mailverschlüsselung hatte ich vor kurzem auf vk.com. Mein Diskussionspartner war der Meinung, Veschlüsselung sei unbedingt nötig, ich sagte dann, daß bis jetzt keiner meiner sogenannten Freunde je nach Verschlüsselung gefragt hätte.

Eine weitere nette Anekdote erlebte ich auf aikq.de. Das ist ein Mailserver, angeblich sehr sicher und anonym. Ich habe dort für ein Jahr bezahlt, das Postfach kostet 1 Euro pro Monat, danach habe ich nie wieder bezahlt. Es klingt zwar unglaubwürdig, aber tatsächlich haben anonyme Menschen für mich zweimal meinen aikq.-Mailaccount jeweils für ein Jahr (!) bezahlt. Die Belege habe ich; Kopien von den jeweiligen mails.

Eine weitere weniger lustige Anekdote betrifft den ex-NPD-Mann Günter Deckert. Da ich von diesem keine mails mehr erhalten wollte, teilte ich ihm dies mit. Trotzdem erreichten mich immer wieder mails von ihm. Daraufhin setzte ich seine mailadresse kurzerhand auf die Sperrliste, trotzdem kamen weiter mails von ihm. Schließlich drohte ich ihm in einem dritten Schritt an, ihn über Anwalt abzumahnen. Seine Antwort war aufschlußreich: Er habe schon längst meinen mailaccount bei aikq.de mit Namen MonikaGrabowski und meinen zweiten mailaccount mit meinem Klarnamen in der Betreffszeile (den ich hier natürlich  nicht veröffentliche) aus seiner mailing-Liste entfernt. So weit. so gut. Das klingt dann auch mal glaubhaft. ABER:

Ich hatte nie eine mailadresse mit meinem Klarnamen in meiner Betreffzeile! Mit wem hat also G. Deckert da lustig mails ausgetauscht? Na, mit mir nicht.

Ich weiß aber seit Jahren, daß meine „geliebten Mobber“ Stimmung im Netz gegen mich machen, indem sie mails verschicken, die meinen Klarnamen in der Betreffzeile haben. Diese mails stammen nicht, in keinem Fall, von mir, und ich distanziere mich auch von allen Inhalten, die angeblich so von mir durchs Netz getragen werden.

Wer sich unsicher ist, ob das Geschriebene, was er irgendwo liest, oder angeblich von mir erhalten hat, auch von mir stammt, kann mich ganz einfach fragen. Mein normaler account, den ich auch hier auf dem blog verwende, lautet:

waldgaengerin@posteo.de

Hier kann der werte Leser nachlesen, warum mails unsicher sind: https://www.s-f-n.org/

Die Sache mit den mails und das Gerede darüber, geht aber noch weiter. Wenn zum Beispiel jemand öffentlich meint, mailaccounts seien „anonym“ und „sicher“, ist derjenige, der so etwas verbreitet, entweder nur dumm, oder aber derjenige ist mit Vorsicht zu betrachten. Ähnlich sicher sind die „PN-Funktionen“ in sozialen Netzwerken und youtube, es gibt aber doch tatsächlich Menschen, die noch glauben, diese Nachrichten seien alle geheim. Gelesen hier im Kommentarbereich eines Videos vom Alten verrückten Mann: https://www.youtube.com/watch?v=bF7JOHdQ3aQ&t=3s  (link bitte selber kopieren)
Dann bitte die Kommentare aufklappen und unten den Dialog des Kanalbetreibers mit Evey Detta lesen. Letzterer ist übrigens auch einer vom System, ein Fähnchen-in-den-Wind-schwenker. Zeitverschwendung, so etwas.

Was auffällt, ist, wenn ich auf youtube Videos von Unkontrollierte Opposition verbreite, und mich gegen den Revisionismus ausspreche, daß dann meine Klickzahlen bei meinem ANNE HAFFMANN-account radikal zurück gehen. Was sagt mir das? Eben hier schließt sich der Kreis: Die Dummen sterben nicht aus. Die Dummen, das sind die,  die nicht das sind, was sie vorgeben zu sein, die Dummen, das sind die Mitläufer, und davon hat die nationale Szene sehr viele, eigentlich fast alle sind Mitläufer. Leute, die mir erzählen wollen, mailaccounts und PNs in sozialen Netzwerken seien sicher, sind entweder auch dumm, oder sie sind vom Feind. Auch wer skypen will, hat dies nicht verstanden, oder aber er ist vom Feind. So gehört vom Alten verrückten Mann.

Derzeit ziemlich auffällig finde ich die sogenannte Klassenbuch-Funktion des Volkslehrers. Dort soll man sich mit Klarnamen und Wohnadresse eintragen. (Ich gehe davon aus, daß die meisten dummen Michels gar nicht auf die Idee kommen, zu lügen.) Was diese Datensammelei soll, erschließt sich mir nicht. Eine ähnliche Datensammelwut hatte schon damals Nikolai Alexander mit seinem „unabhängigen“ discord-server betrieben. Eine mailingliste  reicht, wenn jemand privat in Kontakt bleiben will. Idealerweise über eine Verschlüsselung. Man muß keine Klarnamen und Adressen sammeln, so etwas ist einfach verdächtig. Wobei sich in der Realität ja auch heraus gestellt hat, daß all diese anonymen Internettrolle keine realen Kontakte wollen, sonst hätten sie das längst versucht. Nein, sie möchten anonym bleiben und sie bezwecken etwas mit ihrem Tun. Was sie bezwecken, bleibt aber verborgen, und deshalb sind alle diese Leute unglaubwürdig.

Glaubwürdig ist nur, wer offen und ehrlich im realen Leben für seine Sache einsteht.

Das kleine rosa Einhorn, auf youtube Wahrsager2006 genannt, gehört auch dazu. Typische Agenda: Angst machen („Wehe ihr handelt jetzt nicht!“) und zur Holocaustleugnung anstacheln. Auf seiner Kanal-Liste findet sich der Lügenverbreiter Raw Data und natürlich der Dritte Blickwinkel, der auch schon mal gerne Kölner Weihnachtsmarktanschläge mit Berliner Weihnachtsmarktanschlägen verwechselt. Ansonsten arbeitet er sehr eifrig mit dem discord-server-Betreiber Nikolai Alexander zusammen. Das sind dieselben Leute, die immer wieder lautstark behaupten, afd wäre eine Lösung. GÄHN. Ist langsam langweilig.

Stop wasting my time:

 

Teutoburgs Wälder