Bürgerliche Bräsigkeit

Mein Kommentar unter TheSargon87s Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=-xzW-5sHxjA

„Warum immer mit dem Finger auf andere zeigen, die angeblich Schuld sind?
Wo ist der germanische Geist, den TheSargon87 hier beschwört? Ich sage, es gibt ihn nicht mehr, schon sehr lange nicht mehr.
Er wurde ertränkt in der Gier der hier lebenden Menschen, in der satten Bürgerlichkeit der schon länger hier Wohnenden, die sich um nichts mehr kümmert, weil sie keinen Geist, geschweige denn, einen germanischen, mehr hat. Weil sie innerlich tot ist, egoistisch, gierig, nur an sich selbst interessiert.

Warum helft ihr nicht euren eigenen Leuten, wie zb. dieser Familie hier: https://jenseitsdesnordens.wordpress.com/2017/08/05/staats-terror-behoerdenwillkuer/

Oder den eigenen Alten, Kranken, Obdachlosen? Wißt ihr nicht, daß es die gibt, oder wollt ihr es eher nicht wissen?

In solch einer Lage ist natürlich jede Kritik unerwünscht denn man läßt es sich gerne gut gehen. Und Schuld, klar das sind immer die anderen, wenn denn dann doch noch mal ansatzweise nach Verursachern eines evt. auftauchenden Übels, welches man dann in seiner bürgerlichen Bräsigkeit irgendwann mal wahrzunehmen gedenkt, suchen MUSS. Ich schreibe muss, weil die Bürger, die haben da kein Interesse dran, irgend etwas zu suchen. Weil: Betroffen von den Veränderungen, sind ja eh nur die Armen, des eigenen Volkes, und die nimmt der Bräsigbürger eh nicht wahr, hätte der Arme einfach mehr arbeiten sollen, selbst schuld, so denkt der Bräsigbürger. Solidarität ist für ihn ein Fremdwort geworden. – Die ehemaligen Germanen, man erkennt sie nicht mehr wieder, so dekadent und entartet sind sie. Jeder Germane würde sich im Grabe umdrehen wenn er euch hier sehen würde.“

Man sucht im Kommentarbereich dieses Videos mal wieder nach Schuld. Dabei wechselt die Schuldfrage in schöner Regelmäßigkeit von den „Freimaurern“ zu „der Hochfinanz“ bis hin zu „den Juden“, und natürlich „die Moslems“ nicht zu vergessen. Anstatt sich selbst anzuschauen, wo der Eigenanteil an der Misere liegt, sucht man bei anderen. Das ist bequem, führt aber nie weiter.

Aber der Bräsigbürger will ja auch gar nichts verändern. Er will, daß alles so bleibt wie es ist, weil: Ihm geht es gut. Und wasa kümmert ihn der Rest der Welt? Na, nichts. Ist solch ein Verhalten germanisch? Nein, ist es nicht.

Arroganz kommt vor dem Fall!

Dazu diesen Artikel von https://pholym.wordpress.com/2017/08/05/mal-ein-paar-videos-zum-nachdenken-wer-es-noch-kann/

Teutoburgs Wälder

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Bürgerliche Bräsigkeit

  1. Selbstverantwortung! Ein Fremdwort für viele. Es ist leichter zu lügen und zu betrügen ~ es ist der einfache Weg und so schön bequem, wenn man nirgends aneckt. Daher auch die vielen Steigbügelhalter und Karrieregeilen. Ich kenne Leute, die stehen voll drauf, einer, wie umschreiben sie es so gerne, Verbindung (hört sich eben besser an als Freimaurer) anzugehören und auf der anderen Seite der Gesellschaft zu stehen. Wer sich für die entgegengesetzte Seite einsetzt, verdient nur Verachtung und das lassen Sie einen auch spüren. Sie sind an Geld interessiert ~ aber man merkt, sie sind eigentlich arme seelenlose Schweine, mit Geld ok, aber AM ENDE arme Schweine. Nichts gelernt und „zum Abschuss freigegeben“. Tot!

    Der letzte Link geht auf ein privates Blog, nur zur Info.

    Gefällt 2 Personen

  2. Ja danke für diesen guten Artikel hier und auch die Verlinkung zu mir (den nur sehr wenig wohl am Ende finden bzw. anklicken werden).
    Da ich keine Micky-Maus-Veranstaltung mache, sind mir Gäste angenehm, die meine Spezial-Artikel (sowie meinen immer mal wieder durchkommenden spezifischen und polarisierenden Humor) auch verstehen und auch lesen wollen. Dabei muss man nicht mit mir einer Meinung sein bzw. kann es selber auch anders sehen und eine Meinung haben. Das ist für mich demokratisch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s