Ihr seid keine Krieger – Ergänzung

Meine Antwort an: „NimmdirZeit“

hier: https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/2017/06/10/unterwegs-interessante-entdeckungen-und-eine-schoene-geste/

Im System kann es kein richtiges Leben geben. Du findest es toll, im System mit Schlafschafen, zu leben? Kein Problem für dich, dann bist du gut angepasst. Wer immer der Herde folgt, wird nur Scheiße fressen.
Schmeckt dir das?

Die Bewußtwerdung, mit der der Deutsche nun anfängt, habe ich schon eine Zeitlang hinter mir – wobei, abgeschlossen ist sie ja nie.
Sie hat nur einen gravierenden Nachteil: Je mehr Bewußtheit man entwickelt, desto mehr fällt einem auf, wie verseucht die Welt ist, von euch Schlafschafen.
Ich schreibe „euch“, denn du gehörst ja offensichtlich dazu.
Wer alles gut und supertoll findet, ist für mich ein ignorantes Schlafschaf.

Anfangs war ich viel im Teutoburger Wald unterwegs. Konnte mir die Zerstörung, die Menschen im Wald machen, vor Ort angucken. Die Externsteine konnte man nicht mehr besuchen, da sie ständig von Horden von vergnügungssüchtigen lauten lärmenden dreckigen Menschen bevölkert wurden, die auf ihnen rumkletterten wie die Schmeißfliegen auf einem Kuhfladen. Es tut weh, zu sehen, wie ein heidnisches Heiligtum so von den ignoranten Schlafschafen bevölkert und abgetragen wird. Ganz zu schweigen von den vielen anderen heiligen Stätten dort.

Später liefen auch im Teutoburger Wald die Neger und Türken rum, was mich alarmierte; nicht einmal mehr im Wald war man vor denen sicher. Spätestens dann, das war 2015 (ich fuhr dort seit 2012 hin), habe ich überlegt, daß ich mir eine andere Zuflucht suchen muß, denn Ostwestfalen ist verseucht.
Verseucht mit Gutmenschen, Schönsehern, wie du einer bist, und, natürlich, Ausländern.

Also meine Heimat Bergisches Land haben sie zerstört.
Meine Wahlheimat Ostwestfalen haben sie zerstört.
Dann bin ich weiter weg gezogen, und hier kommen sie auch hin, hier zerstören sie auch alles.

ES WIRD ZEIT DEN SPIESS UMZUDREHEN.

Feuer-3

(Du bist kein Krieger du bist ein Wischiwaschischönseher, du gehörst auch nicht zu meinem Volk, so einen Stuß geben Germanen nicht von sich a la „erfreue dich am Regenbogen“ wenn dein Land stirbt.)

Ergänzung, m. Erachtens interessant, daran kann man erkennen wie krank die Welt ist:

Aussage thom ram: „Du weisst genau so gut wie der Teutoburger, welch gigantischer Missbrauch auf Erden stattgefunden hat und stattfindet. Und trotzdem ist es dir möglich, dein Herz frei froh schlagen zu lassen. “

Meine Antwort: „Dieses „Frei schlagen“ kann man aber auch Ignoranz nennnen. Man schaut ganz bewußt an den schlimmen Dingen weg und macht einen auf „fröhlich“. Ich nenne das Show. Ich kann das nicht.

Wie eine Person die sich „Mensch“ nennt, also jemand mit Gefühlen, wie solch eine Person an Unrecht und Zerfall und Dreck vorbei schauen kann, erschließt sich mir nicht. Es muß sich um Bioroboter handeln, die nur noch menschlich aussehen, aber keine Menschen mit Gefühlen mehr sind.

Man weiß es ja nicht, vielleicht ist „thom ram“ so einer. Und „Der Deutsche“ ebenfalls? Anders kann ich mir jedenfalls solche Figuren nicht erklären. Beide machen aber einen auf „esoterisch“ und „aufgewacht“. Das passt nicht.

Ich bin da eher der Kämpfer, und Aktivisten wie Sven Liebig sind mit tausendfach lieber, denn die tun was gegen das Unrecht, gegen die Schlafschafe, anstatt zu ihrem Vergnügen durch die Lande zu reisen.

***

Zweite ausführliche Antwort:

„Ich habe Dir damals schon geschrieben, daß mich die negative Energie hinter Deinen Worten eher auf Distanz gehen läßt.“

=> Das kannst du natürlich halten wie du willst. Ich halte Deine krampfhaft positive Schreibe auch für unglaubwürdig. Weißt Du warum das so ist? Weil Du eine 180 – Grad – Kehrtwende hier hin legst, die völlig unglaubwürdig ist. Denn: Nur weil jemand etwas von dir Negatives erzählt, ist derjenige der das berichtet, aber nicht negativ.

Meine schönen Dinge erzähle ich hier nicht. Die gehen Dich nichts an. Es gibt sehr viele schöne Dinge in meinem Leben, die ICH mir SELBST erschaffen habe. Die sind so schön, die sind nicht für Schlafschafe gedacht, weil Ignoranten Schönheit nicht zu würdigen wissen.

„Weißt Du was möglicherweise der Grund ist, daß Dich niemand findet? Vielleicht weil Dich niemand finden möchte?
Was würde er denn vorfinden? Eine verbitterte pessimistische Frau? Genau das was wir dieser Tage brauchen! *Ironie aus*“

=> „Ihr“ braucht gar nichts, ihr seid ja gottgleich, fällt mir dazu ein. Wie gesagt, Du urteilst aufgrund meiner Schreibe hier auf Deinem Blog. Das ist eine sehr dünne Basis, sich ein Urteil zu bilden. Ziemlich arrogant, so ein Urteil, das faktisch auf NICHTS beruht. Noch dazu dieses elende „wir“ – wer seid „ihr“ denn? Ich kenne „euch“ nicht.

„Jeder hat seinen eigenen Weg und der wird, wenn es soweit ist Diejenigen zusammenführen, die sich finden sollen.“

=> das ist richtig. Mein Weg ist, ich bin Künstler, und ich bin Heide, naturgläubig, und ich bin völkisch. Und ich bin aktiv. Solche Menschen gibt es nicht da draußen. Die Künstler sind Antikünstler (Krachmusiker), die Heiden sind oberflächlich „Asatru“, und die Völkischen sind Nationalsozialisten. Aktivisten gibt es hier gar nicht.
Also alles ziemlich unpassend. Also ich hätte dann doch lieber wirkliche Künstler, die ihre Berufung auch leben, ich hätte lieber wirklich naturgläubig Praktizierende, und ich hätte gerne Völkische OHNE den NS-Faschismus. Das wär schon schön. Die gibt es aber hier nicht.

„Ein bekannter Vertreter unserer Vorfahren sagte einmal: „Gott hilft keinem Feigling und keinem Faulen.“Das erweitere ich jetzt noch: „Das Göttliche hilft keinem im Selbstmitleid badenden Pessimisten, der vom Hass auf all seine Mitmenschen zerfressen ist.““

=> Stimme ich zu, trifft ja auch auf mich nicht zu.

„Denk mal drüber nach, was diese Lebenseinstellung mit Dir macht bzw. was sie Dir bisher gebracht hat…“

=> Sehr weit, ich bin das, was ich werden sollte, ich bin Künstler, aktiv Schaffender, Neues Erschaffender, und ich bin völkisch, ich stehe zu dem, was unser Volk einmal WAR: Rechtschaffen, treu, wahr und gut. Und diszipliniert, und kämpferisch. Mit Betonung auf „war“. Von meinem Bewußtseinszustand bist Du noch sehr weit entfernt, Du bist erst am Anfang Deines Weges. Du solltest Dich hüten, über andere herzuziehen, die Du nicht kennst, aber zu kennen glaubst.

 

TEUTOBURGS WÄLDER

Advertisements

14 Gedanken zu “Ihr seid keine Krieger – Ergänzung

  1. Ich sehe es so: Wenn Sie auf auf Ablehnung – vor Allem im Netz treffen, machen Sie etwas grundlegend richtig!

    Was auffällt: Ein Blogger kann den größten Müll schreiben, egal, es kommen genug, die ihn Bauchpinseln und schon wird der Tonuns des geschriebenen gewahrt. Achten Sie mal darauf. Die wirklich essenziellen Beiträge haben kaum Kommentare (oder werden verwässert mit Nichtigem). Wird etwas grundlegend Falsches gepostet – wie z. B. diese unsägliche Runenreihe auf TeD, dann kommen die sogar noch 2 x zum Bauchpinseln vorbei. Und was auffällt; es sind immer dieselben, die genau dann auftauchen, wenn Falsches/Verdrehtes publiziert wird.

    Es geht DENEN also gar nicht so sehr darum, was ein Blogger schreibt, sondern wie SIE seinen Blog am Besten verwässern. Friede, Freude, Eierkuchen ist selbstverständlich wichtiger als ab und an auch mal hart wirkende Kommentare zuzulassen. Die löscht man dann einfach weg, modifiziert sie (oder man fährt andere Taktiken auf, z. B. geht man den Schreiber emotional an „Du bist so negativ“, etc.), damit die Eierkuchenparty gesichert ist. So kocht auch im Netz jeder sein Süppchen, denn mit dem Negativen (meist ist es doch Kritik) will man sich ja nicht beschäftigen.

    So lange sich jeder nur um sich selbst dreht …? Was soll da dabei herauskommen?

    Ich schreibe es auch hier nochmal: Die Kommentar-Schreiberlinge sind zum größten Teil bezahlt und ihre Aufgabe ist es, die Desinformation aufrechtzuerhalten. Und das findet in allen Bereichen statt, die für den Feind von Bedeutung sind.

    Gefällt 1 Person

    1. Dies wird wohl so sein. Hier ist es ja auch wieder so:

      Ein „Neuer“ schneit rein in die „Diskussion“, kritisiert mich, ungerechtfertigt, ich „sei ja so negativ“, daraufhin kriegt der Neue natürlich eine Antwort von mir. Und schon fällt der Blogbetreiber, der sich idiotischerweise „Der Deutsche“ nennt, auch über mich her.
      Ich sei ja so negativ.

      Aha.
      Die kennen mich gar nicht.
      Die wollten einfach nur mobben.
      Und wenn einer was Wahres sagt, wollen die das verwässern bzw. denjenigen mundtot machen.
      Und thom ram von Bumbi bahagia ist natürlich auch dabei, wie immer.

      Man erfreut sich am gemeinsamen „Friede, Freude Eierkuchen“-Bericht und über Kleinigkeiten wie den Regenbogen vor zwei Jahren, oder dem Blumenkohl auf der Pizza.
      So ein Scheiß, so eine Ablenkung. Und alle, die das kritisieren, sind nicht „positiv“ und per se ABZULEHNEN. So eine Arroganz, so ein Hochmut, den diese schäbigen Leute an den Tag legen, es ist absolut WIDERLICH. Denn die sind die wahren Volkszerstörer.

      Gute Analyse, danke.

      Gefällt 1 Person

      1. Sie schrieben „ein Neuer“ sicherlich nicht ohne Grund mit Anführungszeichen! Ganz so sieht es, meiner Meinung nach, auch aus. „Neu“ sind die gewiss nicht. Ich glaube sogar, dass viele Schreiber mehere Blogs unter diversen Synonymen (das ist ja heutzutage kein Problem mehr seine IP zu ändern!) betreuen. So wird Zustimmung für den Blogbetreiber suggeriert. Wenn wir wüßten, wer dort alles wirklich schreibt, würden wir uns wahrscheinlich kugeln vor lachen. Überlegen Sie mal, wie viele Leute DIE bräuchten, um überall päsent zu sein. Das geht doch gar nicht. Ehrliche Kommentare schreiben die wenigsten – die meisten lesen sowieso nur.

        Gefällt 1 Person

        1. Ich unterstelle dem Deutschen übrigens keinen Vorsatz. Ich stelle nur fest, dass er, „seit er sich vegan ernährt“, seine Beiträge eine ziemliche Veränderung wiederspiegeln (Selbstspiegeln). Wer sich bereits einmal ein Jahrzehnt vegan ernährt hat, weiß wohin das schlußendlich führt.

          Gefällt mir

        2. Der nennt sich „NimmdirZeit“. Sonst verfolge ich nicht, wer da auf diesem blog schreibt. Es ist aber in diesem Fall, sehr auffällig, was da vor sich geht.

          Von Runen habe ich allerdings keine Ahnung, deshalb habe ich nichts dazu geschrieben. So eine Larifari-Geschichte, wo der selbsternannte „Deutsche“ seine Artikel draus macht, wäre mir nicht einen Fliegenfurz wert. Ja, gut, isser halt durchs Land gereist und hat ein paar Runen (?) entdeckt und ein paar Fotos gemacht, na, und. So nennt man das wohl, aus Mist viel machen und dafür Beifall einheimsen. So etwas war nie mein Ding. Ich arbeite lieber im Verborgenen, denn die Schlafschafe wissen meine Arbeit eh nicht zu würdigen. Das sieht man ja auch hier.
          Es ist eigentlich überall so im Netz.

          Vegane Ernährung: Keine Ahnung, weiß ich nichts von, ich könnte mir aber vorstellen daß das Auswirkungen hat in Richtung Verweichlichung.

          Gefällt mir

          1. Wobei der Deutsche keine Runen, sondern schlicht Freimaurerzeichen der Steinmetze entdeckt hat. Dorthin hat ihn seine Intuition geführt. Das sagt auch schon eine ganze Menge über „Bewußt“werdung aus. Dafür dann auch noch „Beifall“ zu bekommen ist eigentlich schlicht peinlich.

            Gefällt 1 Person

          2. Das wäre lustig, wenns nicht peinlich wäre. Weil hier ganz klar wird, daß die Dummheit immer obsiegt. Gut, als „Runen“ hab ich die Dinger auch nicht erkannt, ich muß mich langsam mal ernsthaft damit beschäftigen. Aber ich hätte sie halt eben auch nicht einfach so als „Runen“ bezeichnet, wenn ich mir nicht sicher gewesen wäre, daß es Runen sind.

            Gefällt 1 Person

  2. Was die Runen angeht ist Vorsicht geboten. Das Wissen darum sowie um die gesamte nordische Thematik ist derart verdreht, dass man einige Zeit braucht, um dort auch nur ansatzweise auf einen grünen Zweig zu kommen. Das, was wir hier in Deutschland z. B. in den Asatru-Foren, gängigen Büchern, etc. haben ist schlicht eine Katastrophe. Hinzu kommen die selbsternannten Goden (irgendwelche Ausländer), die uns Deutsche die Runen lehren.

    Was soll da dabei rauskommen?

    Gefällt mir

  3. Der Wichser der sich „der Deutsche“ nennt, hat alles gelöscht. Habe nochmal was drunter gesetzt. Diese Flachnase, der hat kein Recht, sich „Deutscher“ zu nennen.

    FAlls er wieder alles weglöscht mach ich einen Artikel draus. Ist echt Mist, heutzutage muß man alles per screenshot abspeichern.
    Da behauptet doch glatt einer von seinen speichelleckenden Gefolgsleuten, es handele sich nicht um Zensur. Die Leute sind so dumm geworden, schlimmer gehts echt nimmer.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Zensur auf „Tagebuch eines `Deutschen`“ – teutoburgswaelder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s