Zensur bei „Journal Alternative Medien“

Meine heutige Antwort auf die Zensur, Zitat ANFANG:

„LOL

Sie sind eine Witz-Seite. Ist schon klar, wer hinter Ihnen steckt: Die Verbrecher vom Trutzgauer Boten. Ihr könnt nichts anderes als Desinfo betreiben, ihr konntet nie etwas anderes. Eine Zeitlang habe ich noch gehofft, man könne mit euch in Dialog kommen, das wollt ihr aber nicht, dazu habt ihr zuviel Angst, daß Ihr ent-tarnt werdet.

Hutzliputzli

ps dieser Kommentar erscheint auch auf meinen  blog und darüber hinaus wird er in sozialen Netzwerken verteilt. Es ist also völlig egal ob Sie ihn freischalten oder nicht.“

***

Bei dem mokierten/gekürzten/zensierten Beitrag von mir auf „Journal Alternative Medien“ handelte es sich um meine Aussage zum feigen deutschen Volk, welches Verbrechen an einem Horst Mahler geschehen läßt, welches Verbrechen an Armen geschehen läßt, welches so viel geschehen läßt und deshalb kein Land sein kann, worauf man stolz sein kann. Der Artikel, unter dem ich diesen Beitrag schrieb,  hieß: „Ich bin stolz auf mein Land“.

Ich hahe halt eine andere Meinung, ich bin NICHT stolz auf dieses Land und die Dumpfdeppen, die hier mehrheitlich rumlaufen. Bei in der eigenen Wahrnehmung behinderten Menschen, bei den Schreiberlingen auf „Journal Alternative Medien“ handelt es sich wohl um solche, kann so eine Meinung natürlich nicht unbedingt gut ankommen. Trotzdem sollte man fähig sein, anderer Leute Meinung gelten zu lassen – aber nicht einmal das schaffen die.

Hier ist der Link zum Artikel: http://www.journalalternativemedien.info/geschichte/ich-bin-stolz-auf-mein-land/#comment-7850

Hier ist der Screenshot mit meinem heutigen, sich nun in Moderation befindlichen Kommentar.

Journal-alternative-medien

Die Mailadresse zu Teutoburgs Wälder haben die Schweine schon gesperrt. Die Können halt mit Kritik nicht umgehen. Entpuppt sich leider immer mehr als Drecks-Nazi-Seite, das Ganze. Mit Drecksnaziseite meine ich, diese Leute zeigen die unangenehmsten Eigenschaften eines totalitären Stils, die man sich vorstellen kann, in klusive ZENSUR von unliebsamen Meinungen. Unliebsame Meinungen muß man ertragen können und gegebenenfalls ausdiskutieren können, ich hätte auch diesen Willi nicht gesperrt. Der war zwar unbequem, aber: Wer unliebsame Meinungen weg zensiert, ist ein Faschist, totalitär im Wesen und wird von mir ABGELEHNT.


Dieser Mann spricht aus, was er hat, und weshalb er handelt: Gewissen, Verantwortung, Ehrgefühl. Alles Dinge die die „Deutschen“ in der brd NICHT mehr haben. Würden sie sonst Dinge wie sie seit Jahren vor sich gehen, in der brd, mit machen? NEIN. Ganz entschieden NEIN.

Teutoburgs Wälder

Advertisements

15 Gedanken zu “Zensur bei „Journal Alternative Medien“

  1. ch reibe mir jeden Tag die Augen und schlage die Hände über den Kopf zusammen.
    ich verstehe die AufKlärungsArbeit der großen Blogs schon lange nicht mehr.
    Bei den wichtigen Themen kneifen sie alle miteinander und bremsen anstatt Gas zu geben.
    Es gibt null Solidarität und Unterstüzung untereinander, es wird eher gegeneinander gearbeitet.
    ich kenne schon die wichtsten Blogs über die Jahre und fast keiner ist dabei der sich verbessert
    hat, aber viele verschlechtert. MeinungsWächter stehen in den Blogs und fallen über
    AndersDenkende her. Dazu kommt noch eine Verschlechterung aller SuchMaschinen
    ich finde meine eigenen Artikel nicht, da ständig MSM- und BullShit Seiten kommen.
    ich habe auf meinem Blog viele Infos die so nicht im Netz mehr zu finden sind, ist doch Merkelwürdig ?
    Meine schmerzliche Erfahrung über die Jahre : Traue niemanden, aber unterstütze jeden der sich
    gegen die Eliten stellt.

    Gefällt 1 Person

    1. Da ist was dran. So große Blogs/Seiten verfolge ich id.Regel eh nie lange, weil es meist Ärger gibt, weil halt zensiert wird.
      Das ist schon traurig.
      Man sollte sich doch klar sein, daß man ein gemeinsames Ziel hat?

      Diese blogs/Seiten werden wohl so groß, weil sie jedem Huhn ein Korn bieten wollen, dh. irgendwie „Meinungs – und Themenvielfalt“ suggerieren wollen – die sie dann letzten Endes doch nicht haben. Sieht ja auch erstmal toll aus, diese Startseite von „Journal Alternative Medien“, aber viel Intelligentes lesen kann man da nicht. Winkler und den Anwalt kann ich auf auf deren eigenen Seiten lesen.
      Richtige Aufklärung wird von den Suchmaschinen sowieso geblockt.

      Ich glaube solche Seiten sind Fallen. Sonst würden die nicht so handeln, wie sie es tun. Die Aussage, jeden zu unterstützen, der gegen die Eliten ist, ist mir zu einfach. Die meisten Probleme – und ich blogge schon jahrelang – machen Seiten, die nationalsozialistisches Gedankengut verbreiten – versteckt oder offen. Ich halte alle diese Seiten für Fallen. Diese Seiten sind aber auch gegen die „Eliten“ oder geben es zumindest vor. Ich bin auch gegen die „Eliten“, immer gewesen, aber ich habe Dinge erlebt, von bloggern, die offen oder versteckt Nationalsozialisten sind, da würden sich Dir die Fußnägel hochrollen, würdest Du davon erfahren. Also so einfach ist es nicht, es ist leider nicht so schwarz/weiß, wie es scheint. Diese Leute treiben sich übrigens auch beim Honigmann und sonst wo rum.
      Man kriegt nie raus, wer das alles genau ist, weil diese Leute vermutlich dafür bezahlt werden, überall Unfrieden zu stiften.

      Gefällt 1 Person

      1. Der REINE DUNG – der Name ist wohl Programm – propagiert, daß man wählen gehen soll und er hält J. Elsässer für einen „echten Patrioten“.

        Vom REINEN DUNG muß man leider auch die Finger lassen, er verbreitet LÜGEN und Lügen stinken. Also –

        Gefällt mir

  2. Willy I.

    Hallöchen, hier ist der Willy I.
    Ich bin ja beeindruckt, daß ich nun lesen muß, daß sich „teutoburgswälder“ vom JAM hat rausschmeißen lassen. Da habe ich doch tatsächlich gedacht, Sie wären eingesetzt, dem armen hilflosen Anwalt Schaefer unter die Arme zu greifen.
    Eines erlaube ich mir zur Klärung beitragen zu dürfen: JAM ist – wie so ziemlich alle öffentlichen Seiten – BRD, also jüdisch-zionistisch-besatzer-gesteuert. Da FB und so gut wie alle übrigen Medien in zionistisch-jüdischer Hand sind, dürfte wohl deutlich machen, wo JAM hingehört.
    Wer mal logisch denkt, darf zu dem Schluß kommen, daß die zionistische BRD-Regierung garantiert niemals Aktivisten mit freiem Gedankengut im Internet erlaubt. Wer das noch glaubt ist einfach nur naiv.
    Und wenn Sie hier über die „Nationalsozialisten“ herziehen, dann geben Sie mir doch bitte mal eine Antwort darauf, warum ALLE Parteien von der NPD, DKP, den pädophilen GRÜNEN bis zur zionistischen CDU in der Zeit vom Weltkrieg II bis heute von der BRD (also von den Besatzern) zugelassen wurden, außer einer: die NSDAP.
    Und warum sind die ganzen „Nicht-Nationalsozialisten“ jüdischstämmig? Kohl, Brand, von der Leien, Merkel, der gute Joschka Fischer und alle anderen.
    Und warum haben die ganzen „Nazis“ nach dem WK später wieder einen Job in der neuen BRD erhalten?
    Wer sind denn nun eigentlich die „Nationalsozialisten“???

    Gefällt mir

    1. hallo mein Herr, in einem Punkt irren Sie:

      „Wer mal logisch denkt, darf zu dem Schluß kommen, daß die zionistische BRD-Regierung garantiert niemals Aktivisten mit freiem Gedankengut im Internet erlaubt.“
      Es gibt noch freie Aktivisten, so bin ich einer. Ob man frei arbeiten kann, hängt davon ab, wieviele Leute man erreicht. Die Reichweite meines blogs ist nicht sehr groß, ich vermute auch, es gibt Restriktionen, was die Suchmaschinen angeht, so daß ich nicht gut gefunden werde. Dasselbe gilt für meine Musik. Dazu kommt daß auf „sozialen Netzewrken“ Mobbing herrscht, dh. dort sind die bezahlten Schreiber, die die Freien – wie mich – rausekeln. Wenn Sie ansatzweise eine Ahnung haben, was Mobbing ist, können Sie das nachvollziehen.
      Aus FB bin ich schon lange raus. Das hatte keinen Sinn mehr, die Front gegen mich war ZU groß.
      Die organisierte Front, versteht sich.
      Man vesucht also seitens des Systems alles, um die freien Schreiber klein zu halten. I.d.Regel gelingt das.

      Daß bei „Journal Alternative Medien“ etwas nicht stimmt, habe ich natürlich dann irgendwann mal gemerkt. Ich habe einen sechsten Sinn für so etwas und wenn ich lese, der Trutzgauer Bote steckt irgendwo dahinter, dann klingeln bei mir alle Alarmglocken.

      „Und wenn Sie hier über die „Nationalsozialisten“ herziehen, dann geben Sie mir doch bitte mal eine Antwort darauf, warum ALLE Parteien von der NPD, DKP, den pädophilen GRÜNEN bis zur zionistischen CDU in der Zeit vom Weltkrieg II bis heute von der BRD (also von den Besatzern) zugelassen wurden, außer einer: die NSDAP.“

      Ja man braucht ja einen ganz bösen Feind, eine Art Ultra-Feindbild. So haben sie es ja auch mit Hitler gemacht, sie haben ihn als Ultra-Bösewicht hoch stilisiert. Das ist alles reine Show, aber ernsthafte, tödliche Show.

      Darüber hinaus ist der gesamte Revisionismus eine gigantische Falle.

      „Und warum sind die ganzen „Nicht-Nationalsozialisten“ jüdischstämmig? Kohl, Brand, von der Leien, Merkel, der gute Joschka Fischer und alle anderen.“

      Mir ist egal wer was „stämmig“ ist. Hauptsache er dient seinem Volk.

      „Und warum haben die ganzen „Nazis“ nach dem WK später wieder einen Job in der neuen BRD erhalten?“

      Na warum wohl, das System war zu effektiv, was Menschenmanipulation angeht. Das ist ja genau der Punkt an dem ich den NS ablehne.

      „Wer sind denn nun eigentlich die „Nationalsozialisten“???“

      Ja, keine Ahnung. Im Netz turnen ein paar Gestalten rum die sind auch auf youtube, google und so weiter, die behaupten, Nationalsozialisten zu sein. Und „glühende Hitler-Anhänger“. Das muß man aber nicht glauben. Irgendwas stimmt nämlich bei der gesamten Bagage nicht. Es ist natürlich total schwierig, bis unmöglich, rauszukriegen, was das ist. Ich gebe Ihnen mal ein Stichwort: Gaskammertemperatur.
      Den Rest müssen Sie selber suchen.
      Ich distanzier mich von dem ganzen Wirrwarr, denn: Menschen erreicht man so nicht.

      Gefällt mir

  3. Willy I.

    Über Gaskammertemperatur halten Sie für empfehlenswert zu reden? Meinen Sie die Gaskammer, die in Auschwitz immer vorgezeigt wurde, die mit der kaputten Holztür?
    Sie können die Frage, wer die Nationalsozialisten sind nicht beantworten, lehnen diese aber ab?
    Ihnen ist die Abstammung der vermeintlichen Politiker in unserem Land egal? Was verstehen Sie dann unter „Hauptsache er dient s e i n e m Volk?“
    Ich versuche Ihre Aussagen zu verstehen, noch gelingt es mir nicht. Deshalb frage ich bis ins Detail nach.
    Was ist übrigens aus Ihrem „Anwalt“ geworden. Oder sind Sie es gar selber? Diese Frage hätte ich ja gerne geklärt, da Sie den ja ganz schön in Schutz genommen haben.

    Gefällt mir

    1. „Über Gaskammertemperatur halten Sie für empfehlenswert zu reden? “

      Nein, das habe ich nicht geschrieben, lesen Sie genau, was ich schreibe.

      „Sie können die Frage, wer die Nationalsozialisten sind nicht beantworten, lehnen diese aber ab?“

      Ich lehne die anonym im Netz rumturnenden Gestalten inkl. Morbus Ignorantioa und Trutzgauer Bote ab, die sich ALLE samt und sonders als Nationalsozialisten ausgeben.
      Ich kenne die 25 Punkte, also das Programm des NS, da kann man drüber reden. Sehe ich aber keinen Sinn drin, mit anonymen Gestalten über so etwas zu reden. Was soll das bringen? Nichts.

      „Was verstehen Sie dann unter „Hauptsache er dient s e i n e m Volk?““

      Ja das ist ja nun mal nicht schwer, zu verstehen, oder?

      „Was ist übrigens aus Ihrem „Anwalt“ geworden.“

      Wen meinen Sie? Herrn Schäfer? Den kenne ich nicht.

      Gefällt mir

      1. Willy I.

        Wenn Sie meine Frage aus dem Zusammenhang reißen, führt das zu keiner Klärung. Meine Frage war:
        Ihnen ist die Abstammung der vermeintlichen Politiker in unserem Land egal? Was verstehen Sie dann unter „Hauptsache er dient s e i n e m Volk?“
        Dann schreibe ich mal, was ich darunter verstehe: Die Abstammung kann mir nicht egal sein. Ein deutsches Volk braucht – (wenn überhaupt) – einen deutschen Politiker. Und nicht die jüdischen Zionisten, die dem deutschen Volk bereits 1933 den Krieg erklärt haben. Diese Truppe ist es genau, die nach dem WK II bis heute „regiert“ (besser uns versklavt hält).
        Und die sind es auch, die die NSDAP nicht zugelassen haben. Ich frage mich, seit ich dieses weiß, was an der NSDAP so bedeutend gut war, daß man den anderen Müll (Parteien) hier erlaubt hat, diesen Verein aber nicht.

        Ich stimme Ihnen zu in Bezug auf das Internet-Wirrwarr unter anderem bezüglich der ganzen Hitlerzeit. Aber eines habe ich mir dennoch abgewöhnt: den Nationalsozialismus als etwas Schlechtes anzusehen. Einerseits weil ich zu wenig über die Gegebenheiten aus dieser Zeit weiß und andererseits weil genau die Mittäter unseres ganzen Übels in unserem Land d i e sind, die diese Partei verboten haben. Also ist meine Schlußfolgerung, daß etwas da sein muß, was den Deutschen mit dieser Partei in diesem Land vielleicht mal gut getan hätte.
        Wer weiß, wie lange es noch braucht, bis wir über diese Zeit mehr wissen.

        Gefällt mir

        1. Der Nationalsozialismus ist hier auf dem Blog aus verschiedenen Gründen kein Thema. Der Hauptgrund ist der Unwillen seiner Befürworter, in einen anständigen Dialog MIT MIR zu treten UND aus ihrer Anonymität heraus zu treten.

          Sonst wäre er mit Sicherheit hier ein Thema.

          Es liegt schlicht und einfach daran, wie sich diese Leute, die sich „Nationalsozialisten“ nennen, mir gegenüber verhalten.

          Der zweite Grund ist, daß man gar nicht wissen kann, wer von denen „echt“ ist oder Verfassungsschutz.

          Der dritte Grund ist, der Revisionismus ist eine Falle – habe ich schon erwähnt. Wenn ich jetzt noch mühselig auseinander klabüsern muß wer von den sogenannten „Nationalsozialisten“ Anhänger der „Gaskammertemperatur“ ist, und wer nicht, dann habe ich da keine Lust mehr zu. Soviel Beschäftigung mit anonymen Menschen ist für mich zu viel des Guten. Aus all diesen Gründen äußere ich mich nicht zu dem Thema.

          „Meine Frage war: Ihnen ist die Abstammung der vermeintlichen Politiker in unserem Land egal? “

          Nein, ist mir nicht egal. Es ist auch gut, daß Sie nachfragen, meine Antwort war in der Tat mißverständlich.

          Aber: Derzeit wäre es gut, wenn es Politiker geben würde, die ihre Arbeit gut machen, dh. für uns arbeiten.
          Diese Politiker, die UNS etwas gutes wollen, wird es aber im derzeitigen Polit-Zirkus nicht geben, einfach weil deutschfreundliche Politik in dieser brd keine Chance hat. Ein Politiker der uns Deutschen etwas Gutes will, wird nicht „nach oben“ kommen.
          Damit hat sich die Frage erledigt. Es ist im Moment VÖLLIG IRRELEVANT, ob mir egal ist, welchem Volk unsere Politikdarsteller angehören. Ihnen allerdings kann das auch egal sein. Beginnen Sie endlich, pragmatisch zu denken. Nämlich da, wo sich etwas verändern lässt.
          Sie verwechseln auch ständig die Begrifflichkeiten. Volk, oder Rasse, oder gar Religion? Es gibt Streitigkeiten darüber, ob „die Juden“ nun eine Rasse sind oder eine Religion? Ich halte mich da raus. Da können sich gerne andere drüber streiten und auch ellenlang Aufsätze und Belehrungen schreiben. Diese Thematik ist im Moment völlig irrelevant da sie nicht zielführend ist. Zielführend ist das, was die Massen aufweckt.

          Sie schreiben, ein Deutsches Volk brauche, wenn überhaupt, einen (abstammungsmäßig) Deutschen Politiker. Das ist schon richtig, aber: wo soll denn der herkommen im derzeitigen System? Mit dem Björn Höcke sind Sie ja auch nicht zufrieden, oder da gibt es bei der Afd einen Herrn Meuthen, der auch Klartext redet und sein Bestes tut, aber das reicht Ihnen ja auch nicht. Sie sehen immer nur alles „Ganz“ oder „Gar nicht“, das ist Schwarzweiß-Denken und nicht zielführend. In unserer verdammt beschi**enen Situation kommen wir nur mit kleinen Schritten weiter.

          Ich habe die Afd als unterwanderte, gesteuerte Opposition auch mal abgelehnt, ich tue das, wenn ich sie mir insgesamt ansehe, immer noch, aber einzelne Personen daraus sind durchaus gut.
          Etwas Besseres ist derzeit NICHT möglich. Ergo muß man das nutzen. Das heißt ja nicht, daß das immer so bleiben muß.

          Pragmatismus ist, mit dem Ergebnisse zu erreichen, was man hat. Pragmatismus ist nicht, davon zu träumen, was irgendwann mal in weiterer Zukunft (wenn überhaupt) möglich wäre.

          Gefällt mir

          1. Willy I.

            Ich möchte Ihnen da widersprechen, wo Sie meinen, es gäbe kein Schwarz oder weiß.
            Es gibt genau nur das. So wie entweder schwanger oder nicht.
            Ich bin diesen Weg gegangen und ich weiß auch, daß man ihn Schritt für Schritt gehen muß. Aber nur den und keinen anderen. Das ist der Weg der „Selbsterkenntnis“. Womit wir wieder bei Hans Xaver Meier wären.
            Wenn Sie noch glauben, daß Sie eine „Regierung“ gebräuchten, die Sie regiert, werden Sie zu keiner friedvollen und befriedigenden Lösung kommen.
            Wenn Sie noch glauben, daß Parteien in diesem BESETZEN Land eine Rolle spielen, liegen Sie richtig. Allerdings nur dann, wenn Sie auch glauben bzw. wissen, daß alle Parteien nur eine Aufgabe haben: Uns Deppen zu täuschen. Die Politiker, Anwälte, Richter, Bürgermeister, Banken usw. sind die Erfüllungsgehilfen DES JENIGEN, der unsere ganze Lebensenergie stiehlt und uns in der Versklavung hält.

            Der souveräne Mensch braucht all die Fiktionen nicht. Er lebt in der Realität und wird folglich nicht belogen, betrogen, beklaut, erpresst oder verhaftet.

            DAS ist der Weg in die Freiheit und in ein selbstbestimmtes Leben. Sobald sich mehr und mehr Menschen als solche erkennen, wird das gesamte kranke System auf diesem Planeten überflüssig. Und dann wäre Frieden.

            Gefällt 2 Personen

          2. Das ist eine schöne Vision.
            Leider wird die Mehrheit der Menschen dazu nie fähig sein: Selbstbestimmt und selbstverantwortlich in Frieden zu leben.
            Die Masse braucht einen Führer – womit wir wieder beim NS wären. Die Masse will einfach jemandem hinterher laufen – was ich ablehne.

            Ich möchte gerne selbstbestimmt und selbstverantwortlich leben. Leider will die Masse das nicht, und sie wird es nie wollen.

            Natürlich gibt es Schwarz und Weiß, aber im Leben ist nicht alles nur schwarz und weiß. Und wenn man etwas verändern will, hilft es nichts, vom ganz Dunklen, nämlich vom Schwarzen, direkt ins ganz Helle, ins Weiße, gehen zu wollen. Man geht immer schrittweise, so, wie man eben gehen kann.
            Sie sagen ja selber, Sie sind den Weg schrittweise gegangen, so, wie Sie es konnten.
            So war es auch bei mir.
            So ist es auch bei allen Anderen.
            Keiner geht vom Schwarzen direkt ins Weiße.

            An dieser Stelle paßt dann auch wieder Plantons Höhlengleichnis gut: Keiner der dort in der Höhle im Halbdunkeln angeketteten Sklaven geht direkt nach oben, in die Sonne, die meisten wehren sich sogar mit Händen und Füßen dagegen, dort hinauf gezerrt zu werden.

            Sie sehen, das hängt also alles irgendwo zusammen.

            Gefällt mir

  4. Willy I.

    Die Masse verlangt nach einem (An)Führer, weil jeder einzelne sich selbst nicht erkennt, also seine eigene Großartigkeit und Vollkommenheit. Der Grund liegt in der Manipulation der Menschen. Weil vor sehr langer Zeit irgendjemand anfing, sich als Herrgott aufzuspielen und die Masse der Menschen (damals noch unbelesen) dies glaubte. Von da an leb(t)en die Menschen in Schuld und Abhängigkeit. Alles was heute hier stattfindet, ist darauf begründet. Wenn wir diesem selbsternannten „Gott“ und all seinen heutigen Erfüllungsgehilfen den Laufpaß geben, indem wir diese Fiktion verlassen und es schaffen, uns zu erkennen, kehrt Ruhe ein.
    Die Wahrheit ist immer einfach. Nicht leicht, aber einfach.
    Als ich das erkannte und das Spielfeld der Fiktionen verließ, wurden die Terrorisierungen weniger. Denn NIEMAND hat das Recht, über mich zu bestimmen. Niemanden habe ich erlaubt, mich meines Eigentums zu berauben und niemand darf mich bedrohen oder gegen meinen Willen festhalten u.a.m.
    Einen Mittelweg oder Kompromiß gibt es hierbei nicht. Niemals.

    Daß dieser Weg von den meisten gefürchtet wird, hängt damit zusammen, daß sich damit ihr Leben auf den Kopf stellt, alle Illusionen des abhängigen und damit s c he i n b a r bequemen Lebens brechen in sich zusammen. Ich mußte tatsächlich erleben, wie jemand lieber weiterhin von früh bis spät lohnabhängig arbeitet um angebliche Kredite der fiktiven Bank abzuzahlen, anstatt sich endlich aus dieser fürchterlichen Matrix zu befreien. Die implizierte Angst vor der Freiheit und eigenständigen Verantwortung ist oftmals zu mächtig.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja, richtig. Deshalb muß man ja die Leute da langsam ranführen, so sie es denn wollen.

      Was Sie beschreiben, hat viel mit dem Christenglauben zu tun, der „arbeitet“ ja bekanntlich mit Schuld und ewiger Verdammnis und Angst. Ein Grund, mit dem Christentum aufzuhören. Wir haben einen uns gemäßen, alten eigenen Glauben, in diesem wird niemand klein gemacht und mit Schuld beladen.

      Gefällt 1 Person

      1. Willy I.

        Ach Du liebe Güte! Dann habe ich falsche Andeutungen gemacht. Die Zwangschristianisierung hat viele Völker der Erde in übelster Weise vernichtet und unterjocht.
        Um es mit klarem Wort zu sagen: Der Heilige Stuhl oder Vatikan oder Papst ist alleiniger Weltherrscher. Er besitzt nicht nur die Banken und übersteht den Regierungen. ER hat das sog. „Rechtssystem“ eingeführt, um die Menschen zu kontrollieren und sich untertan zu machen. Alle Anwälte, Richter usw. sind vereinigt in einer internationalen Vereinigung (B.A.R.), die die einzig und allein die Aufgabe haben, die Menschen um ihr Hab und Gut zu bringen und dieses über die oder mithilfe der „Regierungen“ dem Vatikan zuzuführen. Die Gerichte nur dazu da, die Treuhandkonten der Menschen/Personen zu verwalten und mit Zwang und Druck die Menschen weiter zu enteignen.
        Er hat die Religionen geschaffen, um die Menschen von ihrem Schöpfer zu trennen. Er hat die Menschen wurzellos gemacht und ihnen die Verbindung zu ihrer Quelle gekappt. Der Vatikan und alles Gefolge, über die Gerichtsbarkeit bis hin zu den Regierungen und Behörden, sind Satanisten erster Güte. Die sogenannte Christentum wie es uns dar gebracht wird, ist ein kollosaler Fake. Der Papst verhöhnt die Menschen und raubt ihnen alle Energie. Es gibt noch heute Rituale wo Kinder und Babys geopfert werden. Kinder und Jugendliche werden von Bischöfen, Priestern mißbraucht (auch von Nonnen). Wir hier haben hier das kanonische Recht des Vatikan mal genauer studiert mit der Erkenntnis: Schlimmer kann eine Sekte nicht sein.

        Wenn man den Vatikan (fortgeführtes Cäsarentum) mit all seinen Erschaffungen aus dem Weg räumt, bleibt allein der Mensch als solches und die reine Natur übrig.

        Deshalb ist es erforderlich, sich von der PERSON (Canonisches Recht Can.96), die auch die Erschaffung des Papstes ist, zu lösen. Dieses wollte ich unter anderem auch bei JAM weitergeben. Da dies aber die Lösung zur Veränderung ist, durfte es nicht an die große öffentlilche Glocke gehängt werden. Und da der arme Anwalt Schaefer dort immer noch sein Unwesen treibt, ist sonnenklar, daß dieses Journal eine Desinformantenseite ist.

        Schlußendlich bleibt dann aber noch eine Frage offen: WER hatte vor langer Zeit die Idee mit einem Papst (oder davor Cäsar) gehabt, der fortan die Menschen auf diesem Planeten versklavt hat und noch immer versklavt? Unser Schöpfer war es jedenfalls nicht, dessen bin ich mir sicher.

        Ich wünsche Ihnen noch einen sonnigen Nachmittag :-).

        Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Der souveräne Mensch braucht all die Fiktionen nicht – Jenseits des Nordens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s