Ostara – Fotos und Karte Bärenstein

Ostara ist das alte Frühlingsfest, das heidnische Frühlingsfest der Tag-und-Nachtgleiche. Die Sonne gewinnt zu diesem Zeitpunkt ihren Kampf gegen die Winterriesen. Das Ostarafest markiert den Beginn des Frühlings, welcher dann im Mai vom Sommer abgelöst wird.

Die wichtigsten Gottheiten des Ostarafestes sind natürlich Ostara, Thorr und Tyr. Thorr erwacht von seinem Winterschlaf und holt sich seinen Hammer aus dem Reich der Riesen zurück (siehe Thrymskvidha). Das erste Thing des Jahres wird in dieser Zeit abgehalten.

An Opfergaben zu Ostern sind überliefert: Eier (besonders rot bemalte), Osterzopf, Brezeln und allerlei österliches Backwerk. Für Donar/Thorr sind auch Schafs- oder Ziegenkäse gut als Speise geeignet.
Ein wichtiger Brauch ist das Osterwasserschöpfen, was noch vor Sonnenaufgang erfolgen muß. Man muß dabei schweigen und darf sich auf dem Weg nicht umdrehen. Diese Wasser ist geheiligt und magisch; man kann es als Weih- und Waschwasser verwenden.

Meine alten Fotos vom Bärenstein passen sehr gut zu diesem Thema, da sie ebenfalls im Frühling (wohl Mai) entstanden sind. Es sind aber auch ein paar Winterfotos dabei.

An dieser Stelle sei auf meinen einführenden Artikel zum Bärenstein hier: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2016/03/23/der-baerenstein-deutsche-stufenpyramiden-teil-1/ hingewiesen.

Den gestrigen Abend habe ich damit verbracht, eine neue Karte vom Gelände zu zeichnen, auf die ich dann in Kleinarbeit den Standort, an dem meine alten Fotos gemacht wurden, eingezeichnet habe. Ich denke, man kann sich so ein gutes Bild vom Gelände machen.

Der Hauptweg hoch zum Bärenstein, vom Seeufer aus, ist schmal und steil, mit dem Rad nicht so gut zu begehen. Man gehe also am besten zu Fuß, festes Schuhwerk macht Sinn. Man kann das Gelände insgesamt in einen südwestlichen Teil und einen nordöstlichen Teil einteilen, der südwesttliche Teil wird begrenzt von der Wand, die ziemlich genau von Nordwest nach Südost verläuft. Westlich dieser Wand, deren Höhe mit 315 Metern an ihrer höchsten Stelle angegeben wird, verläuft der Fernwanderweg „Hermannsweg“. Geht man diesen Weg, sieht man allerdings nichts vom eigentlichen Bärenstein. Es  empfiehlt sich also, wenn man die Örtlichkeit zum ersten Mal besucht, vom See aus hoch zu gehen. Dort geht es über den Weg, den ich hier als „Hauptweg“ bezeichne, hoch zur Elfenwiese, und darüber hinaus kann man ganz um den offiziell „Bärenstein“ genannten Höhenzug herum gehen.  Dies empfiehlt sich selbstverständlich auch, aber die eigentliche ehemalige Stufenpyramidenanlage endet an der obersten Stelle der Elfenwiese. Westlicher „Hand“ kann man die Kessel-Begrenzung gut erkennen – man kann dort auch runter klettern, wenn man mag. Auf der östlichen Seite begrenzt der Hauptweg, der vom Örtchen Holzhausen-Externsteine/Parkplatz kommt und zu den Externsteinen geht, das Pyramidengelände. Von dort ist gar nichts zu erkennen, außer einer zinnenartigen Wand-Erhebung. Das Gelände ist, bis auf die Kessel, dicht bewaldet.

Karte:

neue-karte-Beschriftung-e

Die Zahlen auf der Karte markieren den Standort, wo die Fotos geschossen wurden.

Zahlen grün:

0. Eingang erster Kessel:
0e-Eingang-erster-Kessel

1. erster Kessel:
1e-zweiter-Kessel

2. zweiter Kessel:2e-zweiter-Kessel

4. Hauptweg hoch – unten:
4e-Hauptweg-hoch-hoehe-erster-Kessel

5. Hauptweg hoch: 5e-Hauptweg-hoch
6. Hauptweg hoch – Blick von schräg gegenüber auf Höhe des Eingangs des ersten Kessels:
6e-Hauptweg-Blick-schraeg-zwi-Stufe-1-und-2

7. Hauptweg hoch mit Rad – Größenverhältnisse! Blick von gegenüber liegender Erhöhung auf zweite Stufe. Hinten links im Foto ist der Eingang des zweiten Kessels zu erkennen:
7e-Hauptweg-zweite-Stufe-Rad

8. Zwischen Stufe eins und zwei – hinten die Wand:
8e-zwischen-Stufe-eins-und-zwei

9. Zwischen Stufe zwei und drei:
9e-zwischen-Stufe-zwei-und-drei

10. zwischen Stufe zwei und drei – Winterfoto:
10e-Zwischen-Stufe-2-und-3

11. Obere Begrenzung dritter Kessel:
11e-obere-Begrenzung-dritter-Kessel

12. Blick vom oberen Rand des dritten Kessels abwärts:
12e-Blick-von-oberem-Rand-dritter-Kessel

13. Blick auf gegenüberliegende Wand, dritter Kessel:
13e-Blick-gegenueberliegende-Wand-dritter-Kessel

17. Blick in den vierten Kessel Richtung Südwest:
17e-vierter-Kessel

19. Blick in den vierten Kessel Richtung Südwest:
19e-Blick-in-den-vierten-Kessel

20. Blick in den vierten Kessel zur Wand Richtung Westen:
20e-Vierter-Kessel-mit-Begrenzungswand

21. Vierter Kessel:
21e-Pyramidenwand

23. Blick Richtung Kessel-Ende (Nordwesten):
23e-Vierter-Kessel-Blick-Richtung-Pyramidenende

24. Innerer Nordwestrand vierter Kessel:
24e-Vierter-Kessel-Innerer-Nordwestrand

25. Elfenwiese:
25eHauptweg-Elfenwiese

26. Hauptweg abwärts, also zurück Richtung See:
26e-Hauptweg-hoehe-vierter-kessel-Blick-abwaerts

27. Hauptweg abwärts:
27e-Hauptweg-abwaerts

Nun folgen die hellblauen Zahlen auf der Karte, sie markieren den östlichen Teil um die Grabestelle:
1. welliges Gelände des östlichen Anlangenteils an der Grabestelle, links der Hauptweg zu erkennen, in der Bildmitte hinten der Eingang des zweiten Kessels
1e-Blick-Richtg-NW-Hauptweg

2. Gelände der Grabestelle, Blick Richtung Süden:
2e-Uebersicht-oestlicher-Anlagenteil

4. Grabestelle:
4e-Grabestelle

5. Grabestelle:
5e-Grabestelle-2

6. Grabestelle:
6e-Stein-Grabestelle

Man hat dort etwas gefunden, was darauf hin deutete, dass der im Foto sichtbare große längliche Stein der Deckenstein eines Grabes sein könnte, hat dann aber – warum auch immer – nicht weiter gegraben.

So weit meine Exkursionen am Bärenstein auf dem – vermutlich – ehemaligen Pyramidengelände.

Hier geht es weiter mit dem 2. Teil der frühgeschichtlichen Kultstätten Ostwestfalen: Heinecke-System: Externsteiner Visurlinien auf Sonne und Mond

Teutoburgs Wälder

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ostara – Fotos und Karte Bärenstein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s