Externsteine ein Zentrum – Ostern – Frühe nordische Hochkultur

VorbeBelege dahingehend, dass die Externsteine als Zentrum weitgehender astronomischer Forschungen ( die auf nichts anderem als langjährigen Beobachtungen der damals dort siedelnden germanischen Stämme fußten,) dienten, und darüber hinaus höchstwahrscheinlich als Kultstätte, als Sonnenheiligtum, kann man zum Beispiel hier: Forschungskreis Externsteine =>http://forschungskreis-externsteine.de/ , finden . Wenn man mehr wissen will, was ja heutzutage selten ist, aber vorkommen soll, kann man Weitergehendes unter “Germanische Heiligtümer” von Wilhelm Teudt nachlesen, das Buch gibt es noch zu kaufen und es ist empfehlenswert. Oder man liest im Netz unter obiger Seite nach, oder man googelt nach “Heinecke System” von Gert Meier, oder nach dem hier zum Beispiel: „Die Externsteine als Geburtsstätte und Zentrum der alteuropäischen Vermessungswissenschaft.“
Fündig wird man dann hier: efodon e.V.

Dort gehe man auf „Archiv“, (linke Seite), dort auf „Vor-Frühgeschichte“, dort scrolle man dann runter auf das Jahr 2006 und finde dort zum Beispiel (sind ja noch mehr lesenswerte Artikel da):

1.Der Leistruper Wald und seine Vernetzung mit dem Kultgebiet der Externsteine / G. Meier, 2006 (Artikel von mir in Vorbereitung)

2. Das Heinecke-System: Frühgeschichtliche Externsteiner Visurlinien auf Sonne und Mond, Teil 1: die Darstellung des Systems und Teil 2:  die Deutung, G. Meier, 2006 (Dazu kommt hier auch noch mindestens ein ausführlicher Artikel)

3. Der Bodenhimmel über der Oesterholzer Mark und die Spitze der Externsteinpyramide, A. Kaulins, 2006

4. Die frühgeschichtliche Vernetzung der Paderquellen (Dom von Paderborn mit Externsteinen), G. Meier, 2006

5. Die Externsteine: Alteuropäisches Kult- und Wirtschaftszentrum seid mindestens 5 000 Jahren. Der Kessel in der Haupthöhle von Felsen 1, G. Meier, 2007

6. Teil zwei: Der Sargstein und das Felsengrab, G. Meier, 2007

7. Nachrichtenknotenpunkt Externsteine, L, Geise, 2007

und viele mehr.

1e-Felsen-1-2-3-Nordostansicht

Da haben wir noch einen Artikel zur Geschichtslüge Varusschlacht:

Die Schlacht bei Kalkriese hat nie stattgefunden – Teudt hat das Schlachtfeld auch ganz woanders gedeutet, nämlich im Heidental, andere orten es ins Winfeld (südl. Teutoburger Wald). Ist auch einen Artikel wert.

Und natürlich die Himmelsscheibe von Nebra, die vollständig die Mär vom dummen germanischen Barbaren widerlegt. Wer aber sieht, mit eigenen Augen sieht, wie das funktioniert mit den frühgeschichtlichen Visur-Linien, glaubt diese Mär sowieso nicht mehr.

Nachtrag zu Ostern:

Der Osterhase ist uns kein heiliges Tier, weil irgendwer das im 17. Jh. geschrieben hat, sondern weil er seit urdenklichen Zeiten um die Zeit der Frühlingsgleiche in den Flecken des Vollmondes gesehen werden kann: Ein linksgewendeter Hase der ein Ei hält in einem Nest. In andern Jahreszeiten ist die Mondscheibe gedreht und man sieht in den Mondflecken andere Bilder.
Ostara ist ein anderer Name für Freyja, was sich auch durch Ortsnamen in Kultstätten ergibt. So liegt die Osterquelle in Berlin Lübars (Lübars = Liubas Ort, Liuba = Freyja), in Lübbenau liegt ein Ostergrund beim Liuba-Hain neben einem Frauenberg usw.

Mondbild-Osterhase

Des weiteren steht an die Beschäftigung mit dem Thema Atlantis in der Nordsee, aus mir unerfindlichen Gründen kommt dieses Thema jetzt wieder hoch, aber nicht in Kalweits Version, sondern jemand anders verbreitet das mit mehreren Filmen die ich nochmals neu hören muß. Der Anfang hatte mir heute, beim Hören, durchaus gefallen,  die Texte decken sich mit Spanuth und Kalweit, aber ab ca Teil 3, 4 begann der Vorleser auffallend häufig etwas von „Israeliten“ zu erzählen, die es m. Wissens damals im sogenannten „Nahen Osten“ gar nicht gab.  Also irgend etwas stimmt da nicht Ich muß da nochmals reinhören. Kalweit ist auch Völkerkundler und versteht die alten Sprachen und hat sehr ausgiebig geforscht; m. Wissens hat der nichts von „Israeliten“ gesagt.

Hiermit verwandt sind folgende Artikel, die hier auf dem Blog bereits erschienen:

  1. Der Bärenstein: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2016/03/23/der-baerenstein-deutsche-stufenpyramiden-teil-1/?frame-nonce=8c976e21ee
  2. Hohe Maien – christliche Verfälschung germanischen Brauchtums: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2016/05/15/hohe-maien-christliche-verfaelschung-germanischen-brauchtums/?frame-nonce=8c976e21ee
  3. Frühgeschichtliche Kultstätten Ostwestfalen Teil 1 Einführung: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2016/05/14/fruehgeschichtliche-kultstaetten-ostwestfalen-teil-1-einfuehrung/?frame-nonce=8c976e21ee

In Vorbereitung sind:

4. Frühgeschichtliche Kultstätten Ostwestfalen Teil 2: Heinecke-System: Externsteiner Visurlinien auf Sonne und Mond

5. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 3: Warum Visurlinien?

6. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 4: Heinecke-System, Externsteiner Visurlinien, Deutung

7. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 5: Der Schliepstein

8. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 6: Der Warmsberg

9. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 7: Der Teutberg/die Teutoburg

10. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 8: Die Detmolder Warte und der Viethberg

11. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 9: Der Tönsberg; Kapelle, Quelle und Sachsenlager

12. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 10: Der Velmerstot und der Große Opferstein

13. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 11: Der archäologische Lehrpfad Oesterholz-Haustenbeck

14. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 12: Die Doerensschlucht

15. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 13: Andere „Auffälligkeiten“

16. Frühgeschichtliche Kultstätten OWL Teil 14: Der Leistruper Wald. Dieses Gebiet werde ich aufgrund der dort vorhandenen mannigfaltigen Steinkreise, Opfersteine und Haine aufteilen müssen.

Ein Extraartikel mit Fotos vom Bärenstein folgt als nächstes.

Teutoburgs Wälder

Advertisements

Ein Gedanke zu “Externsteine ein Zentrum – Ostern – Frühe nordische Hochkultur

  1. Pingback: Mach Ostern zu deinem BefreiungsFest | BildReservat der DenkmalnachBilder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s