Spinner und bösartige Spinner

Bezug nehmend auf:

https://bumibahagia.com/2017/03/26/der-mechanismus-des-systems/comment-page-1/#comment-66976

„“was haben „Miete“ und „Essen“ mit „Leben“ zu tun?
Kann nicht mal die einzige Aussage eines Koms korrekt formuliert werden?
Was meintest du also?
Die Befriedigung der alltäglichen Bedürfnisse des Menschen?
Was hat das mit „Geld“ zu tun?
Es gibt genug Beispiele, daß Menschen ohne Geld leben, auch heute schon. Natürlich geht das in der sog. „Überflußgesellschaft“ nicht für alle – klar.
Aber es sind durchaus Gemeinschaften möglich und durchsetzbar, die ohne Geld auskommen.“

weiter im Text Spinner: “ ach bitte, nicht wieder mit solchen flachen Allgemeinplätzchen kommen, die zudem noch wenig Sinn haben.
Denn genau solche verlogenen Konditionierungen sind es, die uns dort halten, wo wir jetzt sind – und solange wir an diesen Unsinn glauben, können wir weder uns noch unser Umfeld verändern…“

Der Spinner ißt also nicht, schließe ich aus seinen Worten.

Er wohnt nicht zur Miete – hat er vielleicht gar ein eigenes Haus? Wenn ja, wo? Bestimmt nicht in der bRD wo ja eh keinem was „richtig“ gehört.

Eigentlich bin ich persönlich nicht so weit weg von der Einstellung des Spinners. Aber solche Spinner machen es unmöglich, sich mit ihnen zu unterhalten. Grund ist einfach: Sie wohnen nicht. Sie essen nicht. Sie brauchen nichts. Sie leben von Luft und Liebe.Deshalb heißen sie ja auch Spinner bei mir.

Behauptet man dann aus normaler Lebenserfahrung heraus, etwas anderes, nämlich: (Unverschämt), ich brauche aber Geld, dann heißt es  beim Spinner: Ja du bist ja auch Teil der „Überflußgesellschaft“.

Nein ich bin kein Teil einer solchen Gesellschaft. Bin armer Rentner und chronisch krank. Und nein ich verzichte nicht freiwillig auf meine Rente. Aber Teil der Gesellschaft bin ich nicht. Und mit Überfluß hab ich auch nix am Hut.

Da gibt es noch so einen Spinner, bei hartgeld.com, der nennt sich „Eichelburg“, der gönnt noch nicht mal den armen Rentnern ihre Grundsicherung. Solche Leute nenne ich BÖSARTIGE SPINNER.

Zur Abwechslung mal was Schönes:

3e-AufKnickenhagen-MariaOsning-Landschaftsmalerei

Aber eigentlich ist es kein großer Unterschied zwischen beiden. Beide sind Spinner und beide verkennen die Realität. Und erst wenn man die Realität sieht und benennen kann, dann kann man – möglicherweise – Abhilfe schaffen.

Aber nicht, indem man einfach verbal reinhaut und sagt: „was hat essen und Miete zahlen mit den Bedürfnissen des Menschen zu tun“. Das ist einfach nur albern – und das habe ich jetzt noch nett gesagt.

Teutoburgs Wälder

Edit:

Thomas hat alle Kommentare unter dem obigen Link gelöscht. Die Begründung sehe man sich selber an.

Damit ist für Thomas auch hier auf meinem blog Schluß. Es ist sattsam bekannt, wie ich zu Zensur stehe.

Ich schrieb heute mittag an „Luckyhans“ (den Spinner) noch eine Antwort, die aber auf bb nicht mehr frei geschaltet wurde.

Dies schrieb ich eben unter einen anderen Faden auf bb:  „Tja damit bist du auch bei mir raus, Thomas. Du weißt ja wie ich zu Zensur stehe. Du hast ja nicht lange gebraucht, dein wahres hässliches Gesicht zu zeigen.
Du kannst das hier auch wieder löschen.
Es bleibt aber trotzdem im Netz.“

Teutoburgs Wälder

Advertisements

29 Gedanken zu “Spinner und bösartige Spinner

  1. Betreutes Denken

    Sorry, aber nicht nur die Kommentare …. es schüttelt mich beim lesen.

    Das ist eine typische Abstraktionsschicht des professionellen Desinformantentums. Eine Hülle um die Gegebenheiten, bei der die Kausalitäten frei und fröhlich verbogen werden. Heraus kommt ein völlig absurdes Produkt, das zur Freude des (Ideen)Schmieds zu 99% „logisch“ aufgebaut ist. So wie die flache Erde.

    Ich kann das auch.

    Ich erinnere mich an einen Kommentar, in dem ich „bewiesen“ habe, dass unsere Windräder keinen Strom erzeugen sollen, sondern die Abgase deutscher Industrie und unseren Feinstaub nach Russland blasen sollen.

    Als „Beweis“ führte ich die Tatsache auf, dass für die meisten Windräder gar nicht die Leitungskapazität zur Verfügung steht, um sie bundesweit als Stromerzeuger vernetzen zu können. Die Leitungskapazität reiche lediglich aus, um die Windräder als Gebläse betreiben zu können, schrieb ich. Links zur Artikeln über das völlig unzureichende Versorgungsnetz belegten meine erfundene Behauptung.

    Sprüche wie die folgenden taten ihr übriges: „Wenn ihr mir nicht glaubt, dann schaut euch das doch mal an, viele Räder sogar bei völliger Windstille laufen. Haltet ihr das für normal, oder ist euch das noch nicht aufgefallen?“ (die meisten Menschen sind viel zu faul, um das nachzuprüfen) „Vor allem Nachts, wenn ihr alle schlaft, laufen die auf Hochtouren“.

    Der krönende Abschluss war der Hinweis darauf, dass – seit es Windräder gibt – der Strompreis in astronomische Höhen geklettert ist (ist er auch). Da das unlogisch ist (denn jedes höhere Angebot drückt den Preis), habe ich auf das logische Empfinden der Leser gesetzt und behauptet: Die Strompreiserhöhung sei der Tatsache geschuldet, dass für den Betrieb der Windräder („Gebläse“ habe ich sie genannt) Unmengen Strom gebraucht würde. Strom, den wir, das Volk zu bezahlen hätten, nur damit unsere Regierung die Luft der Russen verpesten können. Als weiteren „Beweis“ habe ich aufgeführt, dass die Windräder „Gebläse“ IMMER alle in eine Richtung zeigen würden. Dieselbe Richtung wäre nur erforderlich, wenn die Räder blasen, zum Stromerzeugen spielt die Windrichtung keine Rolle.

    Die meisten merken gar nicht, was sie da für einen Humbug lesen, weil viele Dinge (die immer belanglos sind!) logisch fundiert und per Link „bewiesen“ sind.

    2.

    Erdbeben bei Sonnenfinsternis werden ausgelöst, weil das Gewicht des Kernschattens auf der Erde lastet. Das habe ich begründete durch die Ausdehnung der Luft bei Hitze. Hitze ist Sonne, und Schatten bedeutet daher Kälte. Da sich die Luft im Schatten durch die Kälte zusammenzieht, wird sie folglich schwerer, und die riesige Menge kalte Luft drückt mit irrsinniger Kraft auf den Boden, so dass der Kernschatten wie ein Ackerpflug wirkt und dadurch tief unten Erdbeben auslöst.

    Das einzig irrsinnige war mein Kommentar. Der verzweifelt zu widerlegen versucht worden ist. Einer hat’s dann (nach Stunden) geschafft, weil er den tatsächlichen Gewichtsunterschied zwischen warmer und (kurzzeitig) kalter Luft berechnet hat. Aber das war ja von mir auch nur ein Versuch, um zu eruieren, was die Menschen glauben, wenn man es nur halbwegs „plausibel“ erklärt.

    Das Ergebnis hat mich einerseits zum Lachen gebracht, zum anderen zum Nachdenken. Denn genau DAS wird professionell angewendet in der Flache-Erde-Szene, und dem Hintergrund des verlinkten Artikels. Ich will dem Autor gar nicht auf die Füße treten. Irgendwann – das geht meist sehr schnell – werden diese krummen Ideen zum Selbstläufer, dann bildet sich eine Gemeinschaft „Gläubiger“ und dann kommt der Staat (bezahlte Desinformanten) erneut zum Einsatz, und fördert diese Gläubigen; d.h. man stellt Potential zur Verfügung, um die (meist vernünftigen) Widersacher mit allen Regeln der Kampfeskunst zu bashen und zu stalken.

    ***

    Soviel nur zum Thema Spinner. Ein Großteil unserer Wahrnehmung beruht auf absichtlichen Fakes. Nur das Internet macht diese Entwicklung möglich. Früher gabs das auch schon (zu jeder Zeit gabs das), aber der Aufwand, den die Lügner treiben mussten, war ungemein höher und heilt sich in etwa die Waage zwischen Erfolg (Bürgerverarsche) und Misserfolg. Heute liegt die Erfolgsquote bei (von mir geschätzt) jenseits der 95%. Und der Rest ist irrelevant, um für die herrschende Klasse eine wirkliche Gefahr darzustellen.

    Als „herrschende Klasse“ führt man heutzutage den Krieg gegen das Volk selbst, sondern man schafft „Gläubige“ im Volk, die gegen „Ungläubige“ desselben Volkes zu Felde ziehen. Dadurch wird auch ersichtlich, von welcher extremen Wichtigkeit es ist, den IQ der Bevölkerung zu senken (Umvolkung, Vergiftung von Nahrung und Nutzgegenständen). Ist schon interessant, was hinter der Bühne von „Spinner und bösartige Spinner“ für mächtige und gruselige „Bewegungen im Dunkeln“ stattfinden.

    Gefällt 1 Person

    1. „Das ist eine typische Abstraktionsschicht des professionellen Desinformantentums. Eine Hülle um die Gegebenheiten, bei der die Kausalitäten frei und fröhlich verbogen werden. Heraus kommt ein völlig absurdes Produkt, das zur Freude des (Ideen)Schmieds zu 99% „logisch“ aufgebaut ist. So wie die flache Erde.

      Ich kann das auch. “

      Das glaub ich Dir 😉
      Das Verbiegen der Kausalitäten ist das, was mich dabei recht wütend macht. Diese Menschen stellen sich hin, benaupten irgendwas, völlig losgelöst von Realitäten, behaupten, daß das funktioniere, was sie behaupten, und wer das nicht zumindest in Erwägung ziehe, sei ein böser Mensch. Und überhaupt sei es ja alles ganz einfach, jeder könne so leben. Wer das nicht wolle, sei „in seiner Konditionierung gefangen“ (also selbst Schuld und sowieso ein schlechter Mensch). . Jedwedes Argument aus dem täglichen Leben lehnen solche Spinner ab, weil es ja ihren Plan, ihre Theorie, gefährdert.

      Dasselbe gilt für Eichelburg, den Hasser. Bei dem ist es aber noch ausgeprägter. Der macht es nicht um sechs Ecken herum, sondern er freut sich, wenn nach dem Zusammenbruch alle armen Rentner abkratzen. Das sagt er auch ganz offen. Der Spinner vom oben verlinkten Beitrag macht das mit der Moralkeule, so hinten rum, was ich pesönlich besonders eklig finde.

      Gefällt mir

  2. Betreutes Denken

    Ich habe die Kommentare hier gelöscht und die Kommentarfunktion ausgeschaltet. Nebst gut Gemeintem (danke!) kommen Spritzer aus Giftquellen. Dagegen schotte ich ab. Thomas Ramdas Voegeli

    Das Problem ist die Langsamkeit, mit der das Internet auf die aktuelle politische Lage reagiert. Wer Kommentare frei gibt, hat ab diesem Zeitpunkt nichts mehr zu lachen. Das Internet ist nicht nur verseucht, das Internet IST die Seuche selbst. Natürlich nicht das Internet selbst, sondern was die US-DE-Stasigewalt daraus gemacht haben. Da tummeln sich Hundertausende staatlich bezahlter Berufsbasher, die mit allermodernsten Mitteln dafür sorgen, dass NIRGENDWO sinnvolle Kommunikation aufkommt. Ich würde gerne wissen, aus welchen Töpfen die Gehaltliste dieser Hunderttausende bezahlt und wie das in der Jahresabschlussbilanz gebucht wird. Als Betreiber eines ehrlichen Blogs / Forums würde ich wahrscheinlich wahnsinnig werden, wenn immer alles versaut wird, kaum dass etwas angenehmens geschrieben steht. Ich bin im Laufe der Jahre so zornig geworden. Wenn ich etwas zu melden hätte, würde ich alle, die im Internet diese krummen Touren drehen, an die Wand stellen und erschießen lassen (das ist mein Ernst jetzt!). Was die tun, ist schlimmer als Mord.

    Gefällt mir

    1. BB ist eine Falle. Hat sich zum Glück schnell geoutet der Typ. Hier rumschleimen und dann bei sich fleißig zensieren, sowas haben wir gerne.

      Im Übrigen brauch ich solche Spinner wie die von BB nicht und auch auf einen Eichelburg kann ich verzichten. Egal, ob real, oder im Netz. Die Leute real sind genauso bekloppt. Schau dir doch die Zombies an, die draußen rumlaufen, anders als Zombies kann man die gar nicht mehr nennen.

      Hab heute ein Video von Conrebbi gelesen, der nennt die Bevölkerung hospitalisiert. Das trifft es auf den Punkt.

      Gefällt mir

    2. Betreutes Denken

      Liegt das wirklich an BB? Du kennst ihn besser, ich gar nicht. Na ja, mir kann das egal sein.

      Mein Vermieter, wo ich 20 J. gewohnt habe, pflegte immer zu sagen: Wer rechtzeitig schaltet, braucht später am Berg nicht zu schieben.

      Aktuell rollen wohl überall die Köpfe. Ich wüßte nicht, wen ich noch als Freund bezeichnen kann. Eine Hand voll, das war’s. Jahrzehntelange Freundschaftzen zerbrechen an „plötzlichen“ Verhaltensänderungen, die weder nachvollziehbar noch für eine Weiterführung der Freundschaft akzeptabel sind.

      Habe gestern erst wieder so ein Erlebnis. Ein paar Stunden gings mir, als wäre ich vor einen LKW gelaufen, dann hatte ich mich wieder gefangen. Zurück bleibt das schale Gefühl, dass sich da gerade jemand selbst ausgemustert hat. Denn eins steht fest: Freundschaften a’la Pack schlägt sich Pack verträgt sich gibts bei mir nicht, und bösartige Beleidigungen (die sachlich auch noch völlig unbegründet sind), sind bei mir das sofortige KO-Kriterium. Wem soll man da noch vertrauen.

      Das ist vonseiten der Menschen keine Absicht, sondern die (meisten) anderen leiden genau so. Vermute ich jedenfalls mal. Da hat der Ami irgendwas entdeckt, was die Menschheit definiert, und zusammenhält. Und da wird nun fleisig geschraubt. Das Ergebnis ist, dass niemand mehr weiß, wo oben und unten ist. Das einzige, was bleibt, ist die Flucht nach innen, zu sich selbst. An die Seite seines Gottes. Beschreiben kann ich das nicht. Entweder man versteht es, oder man versteht es nicht. Weg von der Technik, zurück in die Natur. Eben zu sich selbst.

      Gefällt mir

      1. Liegt das wirklich an BB? Du kennst ihn besser, ich gar nicht.

        ich behaupte nicht, Unbekannte aus dem Netz zu kennen. Zu dem besagten Faden hatte ich geschrieben und jedwede Kommunikation wurde von Thomram gelöscht – er schreibt es ja selber. Seine Worte waren, es handele sich um „Gift“ – es wurde durch mich „Gift“ hinein getragen – ich bin mir keines Giftes bewußt, denn ich habe dem Autor des Textes nur normale Fragen gestellt. Wo aber Fragen nicht erlaubt sind, herrscht Diktatur.
        Früher wurde bei bb halt nicht so offen zensiert, dafür hatte ich dann die Gutmenschen-Meute am Hals, das war dann das besagte Mobbing. Heute gibts das nicht mehr, dafür dann halt Zensur.

        Aktuell rollen wohl überall die Köpfe. Ich wüßte nicht, wen ich noch als Freund bezeichnen kann.

        Es geht nicht um Freundschaft, sondern schlicht darum, sich sachlich auszutauschen. Diesen Austausch will thomram nicht. Das ist Fakt.
        Hier hat er noch behauptet, ich seie ja auf seinem blog „herzlich willkommen“. Lügen tut er also auch noch.
        Mehr Beweise brauche ich nicht.

        Was Du beschreibst, kenne ich allerdings. So verabschieden sich dann die Leute.
        O ja ich kenne das sehr gut, dieses Gefühl wie vor den Kopf gestoßen worden zu sein, so benommen. Das kommt von der Ent-Täuschung.
        Das Wort an sich ist der Wegweiser in die Zukunft: Das Ende der Täuschung.

        Gefällt mir

    3. Betreutes Denken

      Der Feind kommt übrigens nicht von außen. Jeder Blogbetreiber verwendet sein Werkzeug: WordPress ist eins dieser Werkzeuge.

      Dabei ist es egal, ob man auf wordpress.com publiziert, oder die wordpress.exe installiert: WordPress liefert alle neuen Beiträge in Echtzeit an die Server der Desinformanten.

      Reaktionen sind (zu jeder Tages- und Nachtzeit) in Minuten möglich. Jede heute verwendete Blog- oder Forensoftware hat diese Schnittstelle zum „großen Bruder“.

      Verhindern kann man das nicht. Aber wissen sollte man es schon.

      Gefällt 1 Person

          1. Betreutes Denken

            Ja. eine automatisch agierende Software.

            Eine Software, die versucht, mich persönlich zu identifizieren. Reicht denn das allein nicht schon aus?

            Zu CANVAS FINGERPRINTING kannst du googeln. Wenn du dir das antun willst, bitteschön. Aber, wie ich schon angedeutet habe, es ändert nichts.

            Mir macht das nichts, und allen anderen macht es sowieso nichts. Verhindern kann man das sowieso nicht. Denn irgend eine Software braucht der Blogger.

            Ich bin mitten drin im Geschehen. Fachlich (als Programmierer), und politisch, meine Meinungen kennst du ja. Es gibt Möglichkeiten, Spione zu erkennen, die Google nicht mal kennt. z.b. ein Link, der zur einer Seite führt, die mir gehört. Im Protokoll kann ich dann jede IP sehen, die den Link aufgerufen hat (auch wenn es nur ein Bild ist).

            Fügt man z.B. in eine Email einen solchen Link zu sich selbst ein, und der Link wird aufgerufen, bevor der reguläre Empfänger die Email gelesen hat, weiß man zu 100%, dass noch jemand in der Leitung ist.
            … und und und ….
            ich könnte noch 999 Fälle aufzählen. Doch das würde dich nur langweilen, und keinen cm weiter bringen. Belass es einfach dabei, dass du nicht allein bist. Ich habe das mal am Telefon exerziert, und wenn jemand bestimmtes anrief, explizit auch die „Mithörer“ begrüßt. Jahre später fielen mir Polizeiprotokolle in die Hände, wo auf jeder zweiten Seite stand: „Herr *** grüßt seine Kollegen mit den Kopfhörern“
            HAHAHA, schönes freies Land!

            Gefällt mir

  3. Betreutes Denken

    Seine Worte waren, es handele sich um „Gift“ – es wurde durch mich „Gift“ hinein getragen – ich bin mir keines Giftes bewußt, denn ich habe dem Autor des Textes nur normale Fragen gestellt. Wo aber Fragen nicht erlaubt sind, herrscht Diktatur.

    Ich habe da ehrlich gesagt kein Land gesehen, was man hätte stehen lassen können. Da gehörte wirklich ALLES gelöscht (jedenfalls alles, was ich gelesen habe). Warum weinst du deiner Frage nach? Soll die als einziges stehen bleiben? Das ist doch egal.

    Für mich stellt sich eher die Frage, WARUM das erst gelöscht worden ist, nachdem es bei dir zur Sprache gekommen ist. Hat der Autor keine Augen im Kopf? Oder ist das ein Versuch, sich bei dir einzuschleimen? Ich weiß es nicht und ehrlich gesagt interessiert mich das auch nicht.

    Das Löschen der Müllhalde war das einzig sinnvolle. Allerdings gehe ich noch weiter (schrieb ich ja oben schon) und sage, dass der Artikel genau so in die Tonne gehört. Ja, das sage ich offen und frei. Weil ich es so empfinde. Schlimme Missstände in noch schlimmere Märchen zu verpacken, bringt keinen Menschen weiter. Es schützt aber die „eingepackten Missstände“, weil die Menschen sich darin verausgaben, die drumrumliegenden Märchen zu widerlegen. Die Firewall der Missstände sind die Märchen.

    Ich schrieb oben, dass ich mir vorstellen kann, dass auch BB ein Opfer ist.

    Je mehr ich allerdings den Artikel lese (d.h., ich lese ihn nur an, dann gehen meine Augen auf ~~~##Error##~~~), desto eher bin ich vom Gegenteil überzeugt. Das ist Tobak vom allerhärtesten, was die „logikgerechte“ Verpackung von Schwachsinn derzeit zu bieten hat.
    z.B.

    Geburts“urkunde“ ([..]birth certificate = Wertpapier) registrierten juristischen „Personen“ („Bürger“ = Bürgen – früher, als Menschen: Staatsangehörige) wirksam [..]

    ja, du wirst mit BB schon recht haben. Aber du musst auch wissen, wenn man „hochkarätiges“ schreibt, dass kaum ein normaler das noch versteht, und dass dann -fast immer- sich nur Feinde zu Wort melden. Entweder zum Einschleimen, oder – noch schlimmer – um dich anschließend (nach Vertrauensfindung) fallen zu lassen. Wie schrieb ich: An die Quelle führen und kein Wasser geben.

    Gefällt mir

    1. Ich weine nicht meiner Frage nach. Aber solche Gutmenschenartikel sind bei BB NORMAL und die schreiben da ALLE so einen Stuss. Und das seit Jahren. Und es fällt keinem auf, von denen da. Weil die das alles völlig normal finden.
      Und kommt dann mal jemand rein und stellt normale Fragen, ist bei denen direkt der Aufstand da! Das ist doch nicht normal. Wieso nimmst du thomram in Schutz? Der gehört auch dazu.

      „Für mich stellt sich eher die Frage, WARUM das erst gelöscht worden ist, nachdem es bei dir zur Sprache gekommen ist. “

      das hat damit nix zu tun.

      „Hat der Autor keine Augen im Kopf?“

      wieso? Die schreiben öfter so einen esoterischen Bullshit, das ist bei denen normal.

      “ Oder ist das ein Versuch, sich bei dir einzuschleimen? “

      wodurch, durch eine Löschung meiner Fragen? Ist ja völlig absurd.

      Wenn schon löschen, dann den Beitrag ebenfalls. Aber da solche Beiträge auf bb normal sind, kommt das wohl nicht in Frage.

      Mit dem Hochkarätigen, das weiß ich. Dann aber lieber was anderes Hochkarätiges lesen oder hören, und nicht sowas von solchen Eso-Spinnern. Dann hat man sich wenigstens selbst nicht betrogen. Ob das bei Anderen ankommt, ist zweitrangig. Andere können MICH auch NICHT an irgendwelche Quellen führen, die kann ich nur selber finden, und so ist das bei anderen Menschen ebenfalls.

      Gefällt mir

      1. Betreutes Denken

        wodurch, durch eine Löschung meiner Fragen? Ist ja völlig absurd.

        Ich nehme niemanden in Schutz. Ich kenne ihn ja gar nicht. Ich bin der Seite allerdings nicht emotional verhaftet. Sachlich gesehen, fällt mir kein Weg ein, im Nachhinein Kommentare zu löschen (die ja immer auch Fragen sind), und andere Kommentare (z.B. die Antworten zu den Fragen) stehen zu lassen. Selbst mir fiele nichts ein, wie ich das bewerkstelligen könnte. Das was stehen bliebe, wäre strukturell im Zusammenhang zerrissen. Daher meine Frage, ob der Autor keine Augen im Kopf hat? Er hätte das lange vorher sehen MÜSSEN, und reagieren können. Offenbar wollte er das aber nicht. Warum nun hinterher, weiß ich auch nicht. Menschen ticken halt manchmal so. Ich orientiere mich daher am „Rest“, d.h. am Artikel selbst. Und wie ich dazu stehe, habe ich bereits geschrieben. Ich muss da nicht wochenlang lesen, um Top oder Flop zu erkennen.

        Conan scheint das übrigens auch erlebt zu haben ;-))

        Jetzt genug von dem Mist. Hier habe ich gerade was interessantes gefunden.
        http://www.pravda-tv.com/2017/03/weisheit-des-herzens-beweise-fuer-intuition-videos/

        Interessant deshalb, weil ich auch Leute kenne, die im Voraus sehen, was gleich passiert. Eine Person war übrigens die, die kürzlich meinte, mich beleidigen zu müssen. Daher besonders bedauerlich.

        Gefällt mir

  4. Chisana

    „Thomas hat alle Kommentare unter dem obigen Link gelöscht.“

    Ein paar meiner Kommentare wurden auf Bumsbahagia auch gelöscht. Dann wurde ich sogar ganz gesperrt vom lieben Thomas. Sind halt auch nur aufgeblasene Möchtegernherrscher, er und sein Luckyhans, die sich so ein bißchen Macht über andere erhaschen wollen.
    Und solche Leute wollen eine glückliche Erde für alle, können aber noch nicht einmal die Meinungen von anderen ertragen. Wie wollen sie so Tür an Tür mit allen Menschen gut auskommen können? Das aber verstehen sie nicht. Dafür ist ihr Horizont dann doch zu begrenzt.

    Gefällt 1 Person

  5. Chisana

    Das Leben kam durch den kleinen Finger Gottes auf die Erde. Wenn der kleine Finger sich seiner Macht erst völlig bewußt geworden ist, kann durch ihn auch sehr schnell das Ende für alles Leben auf Erden kommen, sofern es so auch Gottes Wille ist. Es sei dazu gesagt, daß der kleine Finger ein Teil Gottes ist, der kleine Finger und Gott also eins sind.

    „Tape Runs Out“

    Gefällt mir

    1. Chisana

      Siehe die Nummer meines letzten Kommentars oben: „#comment-1109“.

      1109 ist 9/11 rückwärts.

      Das Jahr 2017 ist noch lange nicht vorbei. Es kann noch viel passieren.

      Gefällt mir

      1. Betreutes Denken

        Hallo Chisanas,

        du hast gerade deinen Weg gefunden, ich gratuliere dir von ganzem Herzen.

        Es kann kein Zufall sein, dass ausgerechnet bei dir die magisch-mystische Zahl ‚1109‘ wie aus dem Nichts erscheint. Du hast das völlig richtig erkannt: 1109 steht für 9/11. Aber es steht auch für dich, für deine persönliche Situation: Gestern, HEUTE und in der Zukunft. Ich will gerne erläutern. Dazu habe ich die mystische Zeichenfolge in „Wingdings 3“ dargestellt. Wingdings 3 ist für das menschliche Auge einfach besser lesbar:

        Zur Erklärung
        Die ersten beiden Ziffern ’11‘ stellen dein bisheriges Leben dar. Wie du an dem Zahlenwerk erkennst (und es sicher auch schon gefühlt hast), war es ein unstetes Hin-und-her. Mal hier, mal da, aber dem Grunde nach keine feste Richtung. Das hat sich nun geändert.

        Mit der dritten Ziffer ‚0‘ rammst du sozusagen einen Eckpfosten in die Erde, einen Anker. Der Anker soll das Ende deines bisherigen, unsteten Lebenswandels bedeuten.

        Die letzte Ziffer ‚9‘ signalisiert die sofortige Kehrtwende. Wie ein Carriage Return (kurz CR), das in der modernen Textverarbeitung die Rückführung der Schreibmarke an den Anfang der Zeile übernimmt, steht das CR bei dir für einen Sprung in die nächste Zeile (deines Lebens). Völlig richtig erkennen wir, dass das ‚CR‘ falsch herum steht. Das ist dem Umstand geschuldet, dass das ‚1109‘ (wie von deinem geschulten auge ebenfalls richtig erkannt, glückwunsch) ebenfalls falsch herum zu ‚9/11‘ geschrieben steht. Das ist sozusagen die Probe (bzw. Prüfziffer), dass die Aussage (die Deutung) in ‚1109‘ korrekt ist.

        Willkommen in deinem neuen Leben :-))

        Gefällt mir

        1. Betreutes Denken

          Wen wundert es: Es ist politisch begründet!!

          Eine Ahnung war ja schon da:
          Chisana => C*****a => Claudia (Roth)
          Doch der Beweis fehlte noch. doch der ist jetzt da.

          Wingdings bringt es an den Tag

          Deutung:
          Der erste Buchstabe ‚C‘ bedeuted „thums up“ und bezieht sich auf die ‚9‘ der vorigen Deutung: Die vollendete Kehrtwende.

          ‚h‘ bedeuted Meer und ‚i‘ steht für Fische. heißt: Aufgabe des alten Lebens und Umzug in eine Fischerhütte am Meer:

          ’s‘: Einer Person, die mit der Raute zu tun hat, ist auch da

          ‚a‘: Zwischen beiden entwickelt sich eine einseitige, aber symbiotische (eigennützige) Liebesbeziehung. Eerkennbar an der 69.

          nationale Interessen wollen dem Eigennutz einen dicken Stein in den Weg legen (’n‘). Doch völlig unbeeindruckt geht 69 weiter (‚a‘).

          Gefällt mir

        2. Betreutes Denken

          Die Zusammenhänge darf man natürlich auch nicht ignorieren.
          also das hier:

          Siehe die Nummer meines letzten Kommentars oben: „#comment-1109“.1109 ist 9/11 rückwärts. Das Jahr 2017 ist noch lange nicht vorbei. Es kann noch viel passieren.

          Ja, das Jahr 2017 ist noch lange nicht vorbei und es wird noch viel passieren. Die mystische Zeichenfolge ‚comment‘ gibt hier Rückschlüsse. Vor allem auf das jähe Ende der vertraulichen 69-Symbiose zwischen Chisana („Claudia“ ??) und der Person mit der Raute. Vermutlich ist das auch der Grund, warum Chisana sich nicht mehr gemeldet hat.

          Wingdings hilft hier allerdings nicht weiter. Die Vorhersehung wurde (wahrscheinlich zur Verschleierung der Spuren) mit Webdings verschlüsselt.

          Ich erörtere:
          Wie aus dem Nichts (‚c‘) taucht eines Tages ein Motorboot (‚o‘) vor der Fischerhütte der eigennnützigen 69er Symbiose auf.

          Zwei man in black (‚mm‘) steigen aus. (vermutlich Putin und Trump)

          Sie überreichen ein Geschenkchen (‚e‘)

          Doch drin ist eine Bo~mbe (’n‘)

          Damit ist für C*****a und die Person mit der Raute der Zug abgefahren (‚t‘)

          Gefällt mir

          1. Betreutes Denken

            Ey. Nicht die Vorhersehung so angehen! Relevanzen zu 9/11erscheinen nicht bei jedem. Ich wollte, sie würden mich auch mal beglücken: In Form eines Porsche 911. Aber da kommt nicht, schief.

            Gefällt mir

          2. Betreutes Denken

            Will ich auch nicht haben.

            Das ist ja nicht nur Unsinn. Wenn man zwischen den Zeilen liest (und nicht nur dort), sieht man, dass die Kommi-Kolonne eigentlich recht wertvoll ist. Es belegt auf depperte Weise, dass dieser ganze Zahlen- und Zeichen Zirkus, mit dem manche Mitmenschen uns ERNSTHAFT beglücken wollen, völliger Blödsinn und mit jeder beliebigen Zahlen-Buchstaben Kombination durchführbar ist und zu jedem beliebigen Ergebnis führt. Es braucht nur etwas Fantasie und einem Hang zur Satire. Ich meine, ich werde das jetzt nicht immer und überall wiederholen – keine Angst – aber in einem Thema „Spinner und bösartige Spinner“ sollte das auch nicht sooooo fehlplaziert sein ;-))

            Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s