Mal wieder Lügen beim Trutzgauer Boten

Heute bekam ich eine Mail vom Trutzgauer Boten. Eine Benachrichtigung, daß jemand dort geantwortet hat in einem Thema an dem ich mich beteiligt hatte.

Diese Antwort des Herrn „Bernd Ulrich Kremer“ finde ich sehr empörend. Allerdings ist sie nur ein Einzelfall. So etwas muß ich leider öfter lesen. Nicht nur beim „Trutzgauer Boten“, sondern auch anderswo, bei youtube, per mail oder bei vk. com. Oder halt sonsto, wo man mir einen ans Bein pissen will.

Daraufhin schrieb ich an den Trutzgauer Boten. Das war gar nicht so einfach. Es gibt zwar ein Kontaktformular, das ist aber sehr versteckt. Auch ließ sich mein fertiger Mail-Text nicht abschicken. Ich vermute, die haben meine normale Mailadresse waldgaenger@aikq.de, gesperrt. Also gab ich eine andere Mailadresse ein. Und schon klappt das Abschicken des ausgefüllten Kontaktformulars.

Da ich aber davon ausgehe, dass man sich beim „Trutzgauer Boten“ einen feuchten Kehricht darum kümmer, wie sehr dort gelogen und verleumdet wird, möchte ich das, was ich geschrieben habe, auch hier veröffentlichen.

Hier ist also der Text meiner Mail an den „Trutzgauer Boten“ (über das Kontaktformular).

Sehr geehrte Damen und Herren,

solange diese Texte – Meinungen eines Lesers Ihrer Seite – auf Ihrer Seite veröffentlicht werden, OHNE daß ich dazu auf Ihrer Seite antworten kann, betrachte ich solche Lesermeinungen als Verleumdung meiner Person.

Zitat:
Bernd Ulrich Kremer kommentierte unter Was wissen die Deutschen wirklich über den Nationalsozialismus?.

als Antwort auf Teutoburgs Wälder:

“ …Die „Weisse Rose“ hat, auf einem Höhepunkt des Überlebenskampfes unseres Volkes, aktiv gegen das REICH agiert. “ Deine Meinung, nicht meine … Das hat doch mit einer Meinung überhaupt nichts zu tun. Das ist eine geschichtliche Tatsache. Die Menschen waren zwar anfangs begeistert dabei, als Hitler die Macht übernahm …Hinterher war das aber dann […]

Teutoburgs Wälder,

dieser Name ist schon für Dich eine ungeheure Anmaßung! In diesen Wäldern hat Arminius/ Hermann der Cherusker, im Jahre 9 die germanische Freiheit, gegen die römische Besatzungsmacht erkämpft. Du warst sicher nicht auf Seiten Hermanns, sondern bliebst (bist) ein römischer Besatzungsknecht wie Flavus, der Bruder Hermanns. Du stehst anscheinend nicht auf der Seite der germanisch-deutschen Freiheit unseres Volkes! Du bleibst wohl lieber ein wohlbezahlter Knecht und Söldner der Feinde des Deutschen Reiches?

Sieg Heil!
Bernd Ulrich“  ZITAT ENDE

Dieser Text Ihres Lesers „Bernd Ulrich Krämer“ strotzt vor Lügen. Nun könnte man diese bewusst oder nicht bewusst verbreiteten Lügen über mich auf Ihrer Webseite einfach als Meinungsäußerung abtun, wenn da nicht System hinter stecken würde.

Dies ist ja nicht das erste Mal, dass von Nationalsozialistischer Seite über mich Lügen verbreitet werden.
Warum Sie das machen, bzw. zulassen, daß diese Lügerei auf Ihrer Seite „Trutzgauer Bote“ zugelassen wird, OHNE daß ich dazu Stellung nehmen kann, denn meine Kommentare schalten Sie ja nicht mehr frei, wüßte ich gerne.

Sie als Betreiber der Seite „Trutzgauer Bote“ helfen damit üblen Kräften, über mich Lügen zu verbreiten, Sie leisten damit Beihilfe zum Rufmord.

Anders wäre dies, könnte ich zu den „Vorwürfen“, die der Herr Krämer oben formuliert, bei Ihnen Stellung nehmen.
Dies kann ich aber nicht. Also leisten Sie den Lügen des Herrn Kremer Beihilfe.

Es sei kurz gesagt:
ich bin jahrelang in den Teutoburger Wald gefahren. Ich  pflege den alten germanischen Glauben. Ich habe jahrelang die Gegebenheiten im Teutoburger Wald auch unter archäoastronomischer Sicht erforscht. Dementsprechend weiß ich, was der Teutoburger Wald ist. Die Vorwürfe des Herrn Kremer sind absurd und lächerlich. Ich bin seit Jahren im Widerstand tätig, leider eine Zeitlang davon auch als Parteimitglied einer nationalen Partei, die ich aber sehr schnell, nachdem ich merkte, was  dort lief, wieder verlassen habe.
Ich war NIEMALS Linker, ich bin auch kein „Jude“ oder sonstwer, was Sie mir alles so andichten (bzw. lügen). Ich mache DEUTSCHE Kunst und Musik, was von Ihnen standhaft geleugnet wird – Ihnen aber nichts nützt, sondern es macht Sie mitsamt Ihrer Seite (Trutzgauer Bote) und Ihrer Ideologie (Nationalsozialismus) unglaubwürdig. Ihre Lügen über mich machen Sie unglaubwürdig.
Ich kann mein Schaffen (Kunst und Musik) nachweisen. Ich kann alles nachweisen, Sie nicht. Sie lügen nur.

Was bezwecken Sie damit, mit Ihren Lügen?

Ich wiederhole nochmals:
ich diskutiere mit Menschen jedweder Weltanschauung. Aber mit Ihnen samt Ihrer betonköpfigen Einstellung Kann man NICHT diskutieren. Ich habe es sehr, sehr oft probiert. Immer wurde „Ihre“ Seite ausfällig, beleidigend, und es kamen keine Argumente mehr, sondern Lügen.

Diese Ihre Unfähigkeit, offen Dinge auszudiskutieren, macht Sie leider schwach.
Mir wär das ja egal, Sie sind mir egal, es ist mir egal, wenn Sie schwach sind. Aber das deutsche Volk ist mir nicht egal. Dass das deutsche Volk untergehen wird, solange wir uns nicht einig werden, das ist mir NICHT egal.

Dies ist einzig und alleine meine Motivation, Ihnen dies zu schreiben.

Ich habe Kontakte zu Ihnen, durch Menschen die mich länger kennen, und die Ihren Stammtisch besuchen. Ich bin auf Ihrem Stammtisch bis jetzt nicht erschienen, weil ich bei Ihnen nicht erscheinen will, persönlich. Dies ließe sich natürlich ändern, so weit weg wohne ich nicht.
Aber irgendwie Lust hab ich dazu nicht, eben aufgrund Ihrer Reaktionen bisher auf meine Meinungsäußerungen.

Nochmal meine Frage an Sie: Was bezwecken Sie, wenn Sie im Internet Lügen über Ihnen fremde Personen verbreiten, bzw. auf Ihrer Webseite zulassen, daß diese Lügen unwidersprochen verbreitet werden dürfen?

Dies erscheint auch auf meinem blog.

Mit freundlichen Grüßen
Teutoburgs Wälder aka Anne Haffmann“

TEXT ENDE.

21e

Ich vermutem von diesen selbsternannten Wächtern des Heils Deutschlands wird keine Antwort kommen. Dann wird dieser Text auch sonst überall da erscheinen, wo ich Zugang habe, und Menschen involviert sind, die mit dem „Trutzgauer Boten“ zu tun haben.

Ich werde alle und jeden im Netz über diese Machenschaften informieren.

Teutoburgs Wälder

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s