Deutschland ist tot und Merkel ist schuld (wer denn sonst?)

Innerhalb einer Stunde:
Jasinnas Video muss verbreitet werden da es gesperrt wird. Ganz schlimm, schrecklich, der Untergang des Abendlandes droht. Es kommen zwar immer noch seit über einem Jahr nun, Tausende fremde Landnehmer, es werden zwar täglich deutsche Kinder, Frauen, Männer, überfallen, vergewaltigt und ermordet. aber Jasinnas Video ist natürlich wichtiger.
Manchmal denke ich, die Deutschen sind es selber schuld, ihnen fehlt einfach die Hirnmasse, sie können nicht verstehen, was läuft, und sie können nicht Wichtiges von weniger Wichtigem unterscheiden.

link: https://andreasgrosse.wordpress.com/2016/10/31/jasinna-das-video-muss-schnell-verteilt-werden-es-wird-schon-gesperrt-am-meinungs-pranger-re-up/

Der zweite schockierende Artikel nennt sich „Verlust der Menschlichkeit“ und die Autorin findet das offensichtlich gut. Denn sie zitiert ihre Großmutter, die es ja wissen muss da sie einen oder zwei (?) Weltkriege mit gemacht hat: „Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um“. Dass die Großmutter traumatisiert ist und dass Rat-SCHLÄGE traumatisierter Personen nicht für die heutige Zeit taugen, so weit hat die Autorin nicht gedacht, es ging ihr nämlich um den „Fall“ des in einer Bankfiliale zusammen gebrochenen und danach gestorbenen Rentner, über den vier Menschen einfach so drüber gestiegen sind, ohne sich zu kümmern. Dies findet die Autorin offensichtlich normal, jedenfalls sucht sie in ihrem scheinheiligen Artikel jede Menge Gründe, ich nenne so etwas Ausreden, warum man Sterbenden nicht helfen muss.

Sterbenden nicht zu helfen, sei ja völlig mal. Und außerdem, wußtet Ihr es nicht längst? Merkel ist natürlich schuld daran, dass man sich so verhält, denn Merkel hat diese Leute ja reingeholt nach Deutschland und deshalb ist man nirgendwo mehr sicher und braucht sich auch nicht um sterbende zusammenbrechende Rentner zu kümmern – schließlich könnte es sich beim Sterben ja um eine Show handeln. Ali könnte ja, wenn man sich über ihn beugt, sein Messer zücken.

link zum Artikel: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/10/31/der-verlust-der-mitmenschlichkeit/

74e-buchenblatt

Da fällt mir nur noch ein: Gute Nacht, Deutschland, du bist schon gestorben. Deine Menschen sind gestorben, ihre Menschlichkeit ist ihnen irgendwo abhanden gekommen, sie sind TOT und damit ist Deutschland tot. Denn was nützt die tollste Landschaft, wenn man die Bewohner menschlich in die Tonne kloppen kann.

Den Deutschen fehlt nicht nur die Hirnmasse sondern auch die Mitmenschlichkeit. Und, überhaupt, letzten Endes ist es immer Merkel schuld. Wie praktisch. So können wir ja noch ewig weiter machen *GRUSEL*

passend zum Tag ein paar Gruselnachrichten, von mir kommentiert,

Teutoburgs Wälder

Advertisements

5 Gedanken zu “Deutschland ist tot und Merkel ist schuld (wer denn sonst?)

  1. Es tut mir leid, jag är ledsen (ausgesprochen ja-ä-lässn) – aber „Mitmenschlichkeit“ ist ein tumbes Schwurbelwort, wohl auf irgendeinem evangelischen Kirchentag aus Mitleid und Menschlichkeit in alberner Weise zusammengemanscht.
    Ich bin Dir nicht feind und will es nicht sein.

    Gefällt mir

    1. Keine Ahnung, wo dieses Wort herkommt. Generell interessieren mich weniger die Worte, sondern dass man sie mit Inhalt füllt. Mich hat der Vorfall vor ein paar Tagen geschockt und wie Andy es sagt, daran Beteiligte hätten wenigstens irgend etwas tun können, und sei es nur den Rettungswagen rufen. Dass die Menschen gar nichts mehr tun, zeigt, wie verloren und kalt diese Gesellschaft geworden ist. Diese Gesellschaft ist keine mehr, und sie kämpft auch nicht mehr für Werte, weil sie keine hat. Ja, und Mitmenschlichkeit, die Fähigkeit, mit leiden zu können, ist ein Wert. Ich würde ihn gar nicht mal als christlichen Wert bezeichnen. Die Christen haben das mit-leiden pervertiert bis zur Selbstaufgabe. Ich gehöre dem altgermanischen Glauben an, ich habe mit Christen eher nichts am Hut, und mit Selbstaufgabe auch nicht, aber Mit-Leid, da weiß ich sehr wohl, was das ist, das unterscheidet uns dann wohl.

      Gefällt mir

      1. Da war ich wohl zu schnell mit der Zunge / Tastatur. Bei gewissen Schlagworten reagiere ich halt leider öfter einmal über. Es ging mir um diese schräge Neologie, auf welche der Cuckservative Klaus Rainer Röhl zuerst aufmerksam gemacht hatte. (Deutsches Phrasenlexikon)…

        Gefällt mir

  2. Wie ich schon schrieb, das muß jeder für sich entscheiden, inwieweit er sich traut einem Menschen zu helfen. So etwas kann und sollte man nicht pauschalisieren auf jeden Deutschen. Man hätte zumindestens einen RTW holen können als Hilfe, wenn man sich selber nicht traut. Irgendwie helfen kann man doch, auch wenn man die Menschen auf der Straße anspricht, einer wäre schon dabei gewesen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s