Neoliberale esoterisch verbrämte Lügensoße – warum darf es keine Opfer geben?

Na weil die TÄTER sich dann schuldig fühlen. Das ist der Kern der Sache!

Das wollen die Täter nicht. Sie wollen nicht benannt werden.

Wie ich da hin komme, bzw. meine  urspünglichen Gedanken:

Es muss tatsächlich eine Instanz geben, die manchen Menschen beste Startbedingungen in dieses Leben gibt und manchen Menschen eben nur Hindernisse. Die kommen natürlich zu völlig anderen Aussagen…“[bezüglich ihrer gelebten Werte und dem, was sie sich unter Menschlichkeit vorstellen.]

Dies ist eigentlich belegt. Hier auf diesem Blog habe ich oft genug die These bewiesen dass Arme arm bleiben und wohlhabende/reiche reich bleiben oder gar reicher werden, auf jeden Fall aber, im Gegensatz zu Armen, die viel besseren (ungleich besseren) Startchancen ins Leben haben. Deshalb bleiben Arme ja arm,  müssen (gezwungenermaßen) schlechte, krankmachende Arbeit machen, leben schlechter, sind früher krank und sterben viel früher als reich/wohlhabende Menschen, die einen guten Beruf erlernen können, in diesem relativ erfolgreich sind, eine Familie gründen können, dann eine ausreichende Rente haben und so auch alle Muße der Welt haben, für sich und ihre Familie, ihr Wohlergeben und ihre Gesundheit bzw. Gesunderhaltung zu leben. Wie so ein durchschnittliches, „gutes“ Leben halt so aussieht.

Diese Chance haben Arme nicht. Arme sind tatsächlich Opfer. Nun ist man aber in gewissen esoterisch verbrämten Kreisen tatsächlich der Meinung, dass es keine Opfer gibt. Diese Aussage möchte ich genauer beleuchten aus dem Grund, weil diese Meinung sehr weit verbreitet ist – auch und gerade unter Deutschen. Gerade Deutsche müssten sich erst mal klar machen, dass sie KOLLEKTIV OPFER SIND. Das ist eine Tatsache. Die meisten blenden das aber aus. Erst aus der Anerkennung dessen, was ist, und natürlich auch dessen, was war, denn solche Dinge ziehen sich über Generationen hin, kann Änderung geschehen. Solange ein Volk seine Vergangenheit nicht aufarbeitet und nicht all die Traumata dabei offen legt, bespricht und kollektiv abarbeitet, kann ein Volk keine Zukunft haben.

Diese erstaunliche Aussage als Antwort auf das ganz oben in Schrägschrift zitierte habe ich heute hier: https://bumibahagia.com/2016/10/15/werte-und-wertungen/comment-page-1/#comment-55357  gefunden:

Zitat Anfang: [Es gibt] Keine “ Instanz“ .Die meisten Hindernisse schafft man sich selbst, indem man gegen spirituelle Gesetze verstößt. Hass, Ablehnung, Geringschätzigkeit, Wut z.B. erzeugen eine Atmosphäre, die Gleiches anzieht.  „Startbedingungen“ sind m.E. nur durch die Reinkarnationslehre erklärbar . Aber die hat NICHTS mit Schuld oder einem imaginären Karma zu tun , wie viele glauben, sondern nur mit dem persönlichen Entwicklungsstand , den man zum Zeitpunkt seines Todes besaß und der die Wiedergeburt im passenden Umfeld dann auslöst.  Was danach erfolgt, liegt von einem gewissen Alter an dann in der eigenen Hand und beeinflusst wieder die erneute Inkarnation.“ Zitat Ende.

Es gibt also keine Opfer. Alle Kriegsopfer sind selbst schuld. Alle Armen der Welt sind selbst schuld, sie hätten ja nicht in irgendwelchen Slums geboren werden brauchen. Alle armen Deutschen sind sowieso selbst schuld, denn arm sein und gleichzeitig deutsch, das ist ja noch viel schlimmer. Das geht ja gar nicht. Das ist jeder selbst schuld. Krankheit natürlich auch, das behaupten ja die Dahlkes dieser Welt fest und frei heraus.

Abhilfe  aus diesem Zustand soll so gehen (denn das Opfer-Dasein bilden sich diese vermeintlichen Opfer/aus der Sicht der „Esoteriker“ – natürlich nur ein):

„Schaue nach innen! Reflektiere dich selber! Verändere dich selber! Und dann – oh Wunder – verändert sich dein gesamtes Umfeld. Wie von Zauberhand bewegt, wirst du automatisch Leute in dein Leben ziehen, die dir gut tun und dich weiter bringen. Dir wird an nichts mehr mangeln, wenn du nur nett, freundlich, bescheiden bist, immer fleißig Innenschau betreibst und ansonsten nur „mea-culpa“ murmeld durch den Tag gehst.“

Dabei musst du allerdings zwingend deine Armut ignorieren, dass du täglich 8 Stunden Klos putzen musst, anstatt deiner höheren Begabung  nachzugehen, deine Rückenschmerzen und sonstigen seelischen Schmerzen solltest du auch ganz schnell vergessen, denn, wie oben gesagt, du bist ja selber schuld. Du musst also dein Los geduldig ertragen, fleißig Innenschau betreiben und dann…. wie von Geisterhand …. ändert sich dein Leben irgendwann mal… mit  Betonung auf IRGENDWANN MAL. Dies kann natürlich auch erst in deiner nächsten Re-Inkarnation geschehen… oder der übernächsten. Du musst halt Geduld haben. Denke stets dran: Du bist selbst Schuld.

Ja so ist das. So wird in gewissen Kreisen wirklich geredet. Man glaubt, man ist dabei im falschen Film, aber die reden wirklich so und die glauben das auch, was sie da erzählen!

Wie kann das sein? Ich weiß es nicht. Zuerst tippe ich bei solchen Leuten immer auf mangelnde Lebenserfahrung, denn wer den typischen reichen oder zumindest gut wohlhabenden Lebensweg geht, hat keine Schwierigkeiten im Leben und kann sich optimal selbst verwirklichen – inklusive täglicher Meditation, mal wöchentlichem Saunagang, Haus, Auto, Schaukelpferd und was das Leben alles so an Annehmlichkeiten bietet. Dies ist ja auch schön, und jedem Menschen zu wünschen, es ist aber ein Fehler, zu denken, der Lebensweg jedes Menschen verlaufe so angenehm, nur, weil man selbst das so erlebt  hat.

Viele Leute glauben leider solche esoterisch verbrämten Aussagen. Schade drum. Ich glaube das nicht, schon lange nicht mehr. Ich glaube bzw. ich WEISS, dass es viele Opfer gibt, dass diese unschuldig sind und dass das ein böses Schicksal ist, wenn es so gewollt ist von irgend einer Instanz – und es muss ja wohl so gewollt sein, sonst wäre es nicht so. Oder es ist einfach nur Zufall. Kann auch sein.

Wie nahe diese esoterisch verbrämte Sichtweise, die oft von Buddhisten oder buddhistisch nahe stehenden Personen vertreten wird, an den Prämissen des neoliberalen Raubtierkapitalismus und seinen Lügen liegt, dürfte klar sein. Deshalb steckt vermutlich hinter der gesamten „Eso-Welle“ im Internet auch die „andere Seite“, die alles manipuliert oder versucht, zu manipulieren. Im aktuell allgegenwärtigen Neoliberalismus wird der Mensch zum Individuum degradiert, hat sich gefälligst anzupassen um jeden Preis und ihm wird, damit er nicht aufmuckt, vorgegaukelt, dass er alles erreichen kann im Leben. Dies ist die 1. kapitalistische Lüge „vom Tellerwäscher zum Millionär“. Diese 1. kapitalistische Lüge funktioniert nur zusammen mit der 2. Kapitalistischen Lüge von der Freiheit. Absolute Freiheit kann es nicht geben, trotzdem gaukelt man den Leuten vor, dass diese möglich sei, man müsse sich nur genug anstrengen, sprich: genug malochen und die Schnauze halten. Denn schließlich müssen sich ja irgendwie diese Mühen auf dieser Erde bezahlt machen – wenn man sich schon im Hamsterrad kaputt malocht, soll man wenigstens das Gefühl haben, mit seinem sauer verdienten Geld ein Stück Freiheit erkaufen zu können. Diese Illusion hält der Raubtierkapitalismus um JEDEN PREIS aufrecht und er tut dafür sehr viel, man sehe sich dementsprechend Werbung, Film und jedwede Medien an, überall wird nur vom „Erfolg“ gehimmelt, „Erfolg“ den man haben müsse, und damit ist finanzieller Erfolg gemeint, dies wird als leuchtendes Leitbild Nummer eins ganz groß heraus gestellt und beworben. Und, o Wunder, die Schafe folgen. Ohne nachzudenken.Mir Werbung kann man halt  alles verkaufen, auch kapitalistische Lügenmärchen. Problem ist, dass nur die Reichen für ihre Angelegenheiten werben dürfen bzw nur sie überhaupt für Werbung Geld haben. Arme finden öffentlich NICHT statt. Das wäre doch dann zu peinlich.

Zu diesem Thema habe ich hier was geschrieben: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2016/05/10/freiheit-und-kapitalismusluege/

Zum Thema „Einfluss der Gene wurde überschätzt“ – die Umwelt prägt mehr, als wir denken/ Reiche sind nicht reich, weil sie intelligenter sind, sondern weil ihr Umfeld positiver ist und ihnen optimale Startmöglichkeiten im Leben erlaubt: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2016/10/06/einfluss-der-gene-wurde-ueberschaetzt/

Behandlung und Heilung nur für Menschen mit Geld/Einführung in die Drei-KLassen-Medizin – dieses typische Armenschicksal, über das niemand spricht: https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2016/08/30/behandlung-und-heilung-nur-fuer-menschen-mit-viel-geld-einfuehrung-in-die-drei-klassen-medizin/

Und nach dem Ganzen noch ein schönes Bild zum Neutralisieren:

5e-suedlicher-teutoburger-wald-naehe-kreuzkrug

Teutoburgs Wälder

Advertisements

3 Gedanken zu “Neoliberale esoterisch verbrämte Lügensoße – warum darf es keine Opfer geben?

  1. Pingback: Geldtabu und Geldgeheimnisse : Reich Macht Arm | BildDung für deine Meinung

  2. Ohne Arme keine Reiche – sieht man sehr gut in der Ukraine und China
    Wobei Reichtum niemals, zu keiner Zeit, durch ehrliche Arbeit (TellerWäscher)
    alleine erreicht wurde.
    “ Hinter jedem großen Vermögen steckt ein großes Verbrechen.“
    FinanzExperte Pof. Pofinger Mr. bankrun
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2017/03/15/geldtabu-und-geldgeheimnisse-reich-macht-arm/

    Jeder ismus dient den selben IdeoLOGEN .
    Jede Religion, die eine Elite aktzeptiert, kommt von den selben IdeoLOGEN.
    GOTT ist Liebe und Frieden – Alle Wesen sollen glücklich sein.
    KeinMensch kämpft gegen die GOTTesKinder und die Schöpfung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s