Andere Deutsche – und so weiter

Agenden des Feindes interessieren mich nicht. Ich habe meine eigene Agenda, ich bin altgermanischer Heide, ich bin hier verwurzelt. Alles was derzeit passiert, muss so passieren und es wird sich – langfristig – reinigen. Ob ich das noch erlebe, weiß ich nicht, das ist auch eher unwichtig. Ich setze mich generell nicht mit dem Dummgelaber des Feindes auseinander, weil das Ablenkung ist. Wenn ich über Hitler reden will, rede ich über Hitler. Meistens will ich nicht, weil es nicht zielführend ist, über ihn zu reden.

Zielführend ist Identitätssuche und – findung. Und da müssen die Deutschen schon selbst in die Pötte kommen, JEDER für sich selbst. Irgenddwelche Heilslehren (inkl. Nationalsozialismus) lehne ich ab. Ich habe keine „Prügelpeitschphilosophie“, ich habe einen ganz einfachen Glauben, der auf dem, was IST (Naturreligion), beruht.

Mein Glaube erlaubt mir nicht und niemals, Konform zu gehen mit dem derzeitigen Welt-Unrechtsgeschehen und mit der damit und schon lange einhergehenden materialistisch bedingten Zerstorung von allem, was Gut, Schön, Heilig (aus naturreligiöser Sicht), und Wahr ist.

Das ist das Gute. So ein Glaube. Oder so eine Rechtschaffenheit. Interessant in dem Sinne das Video hier https://www.youtube.com/watch?v=5MUkwGARFpY

daß eine Türkin dasselbe kennt: Rechtschaffenheit und Identität. So etwas ist völkerübergreifend. Deshalb ist es wahr. Denn Identität, aus der Rechtschaffenheit entsteht, ist begründet und ruht in sich selbst. Und wenn mir jemand erzählen  will, ich sei Deutschenfeindlich, dann ist derjenige meilenweit am Ziel vorbei geschossen. Ich liebe MEIN Volk. Aber nicht die degenerierte Kacke, die da draußen rumläuft und einen auf „deutsch“ macht.  Die meisten Deutschen denken zu einfach, so fern sie überhaupt denken.Die meisten denken halt nicht. Und sie haben auch keinen Glauben, Deshalb ist ihnen die Zerstörung von allem, was Gut, Schön und Heilig ist, auch so egal.

Wenn Sie denken, lieber Leser: Beginnen Sie, komplex zu denken, wie man ein Puzzleteil zusammensetzt, aus Tausenden Einzelteilen. Und alles bitte stressfrei. Ohne blödsinnige Vorwürfe,  denn diese sind nicht nötig und nicht zielführend. Merkel sagt immer: „Das ist nicht hilfreich“. Solche Sachen kann man von ihr lernen. Seien Sie hilfreich. Nennen Sie die Dinge, auch wenn sie negativ sind, beim Namen. Nur dann kann man verändern. Wenn man jedwede Tatsache entschuldigt und erklärt und für ihr Bestehen, ihre Existenz, irgendwelche Ausreden hat, kann man nichts verändern.

Ich weiß, daß das die meisten verärgert. Auf dem Tagebuch eines Deutschen war man auch verärgert. Weil ich die Leute dort als Feiglinge bezeichnet habe. Sofort ging das Gejammer los: „Aber sollen wir denn machen“.

Na ja lassen wir das. Was IHR machen sollt, weiß ich nicht. Das müßt ihr selbst entscheiden. Beurteilt beziehungsweise verurteilt aber nicht andere, weil sie Euch die Wahrheit sagen.

4e-Naehe-Hufhaus

Teutoburgs Wälder

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s