Nazibrut treibt wieder ihr Unwesen

Zu Anfang sei bemerkt, der Schreiber ist feige, wie immer bei braunem Pack, er ist anonym und bleibt das auch.

Zitat Anfang:

„Heilige Sch…, DU GEHIRNGEF***TE, ENDVERBLÖDETE, AUSGEFRANSTE F***E, …😯😯😯[natürlich bin damit ich gemeint.]

Frank Rennicke ist mindestens so sehr Nazi wie ich – ach was: noch viel mehr!

Frank lebt schon seit ewig nach nationalsozialistischem Ideal – oder versucht es zumindest. Frank Rennicke war u. a. in der Wiking-Jugend und hat schon acht (!) kleine pöhse Nahtziehs gezeugt und mehr oder weniger großgezogen.

Frank ist – genau wie ich – nach Deiner Definition „Abschaum“, dem Du das Existenz- und das Heimatrecht absprichst!!![Lüge]

Schreib ihm doch mal ne Mail und schwafel in voll, über „Tooodeslager“ und das Holo-Dingsbums, damit er was zum Lachen hat!😀

Was machst Du jetzt mit der Erkenntnis, hm? [Gar nix, weiß ich alles.]

Streichst Du seinen Namen verschämt aus Deiner Vita – so wie einst Dein Spiritus Rector Dschugaschwili den Bronstein aus Gemälden und Fotos rausgemogelt hat – und krickelst statt dessen da hinein, daß es meinetwegen Reinhard Mey gewesen sei, der Dich inspi…. ich meine, wegen dem Du nach Jahren wieder die Klampfe in die Hand genommen hast (Welch ein gewaltiger Unterschied. Wie konnte ich Dich nur sooo dermaßen falsch zitieren), hä???😀  [typische bösartige Verdrehung.]

Frank Rennicke bezeichnet übrigens Reinhard Mey seit jeher als sein Vorbild – latürnich auf rein musikalischer Ebene. Politisch ist der latürnich genauso verbohrt und „gegen Rächz“ aufgehetzt, wie der ganze übrige „Mainstream“-Bematschtenzoo. [Charmante Art über andere Leute zu denken.]

Aber: Frank würde ihn niemals als „Abschaum“ bezeichnen, denn er ist – im Gegensatz zu Dir entarteter Schickse – nämlich ANSTÄNDIG!!!

Natürlich

Anständig

Zuverlässig

Intelligent

Eben: N A Z I😛 [nein, deutsch. Nazis sind widerlich, so wie du, brauner Schreiberling.]

Ganz offensichtlich bist DU aus genau dem Grund hin und wieder mal mit dem Prädikat „JÜDISCH“ ausgezeichnet worden. Du bist zwar dem äußeren Anschein nach deutsch, aber innerlich/geistig eben total VERJUDET – zerfressen und fanatisiert durch Lügenpropaganda und alttestamentarischen Haß – ein abschreckendes Beispiel für jeden Germanen – ach was: für die ganze Menschheit! [Aha der Schreiberling kennt mich offensichtlich persönlich.]

Und jetzt empfehle ich Dir Selbstmord gegen Rächz zu begehen. Dazu mußt Du noch nicht mal das Land verlassen und kannst wenigstens noch als Dünger oder Hundefutter einer sinnvollen Verwendung zugeführt werden!😛„[Sehr nett, mach ich aber nicht, Pack wie dir überlasse ich nicht mein Heimatland.]

Zitat Ende.

Warum dieser „Beitrag“ hier: https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/05/30/rassistischer-werbespot-empoert-das-netz/

freigeschaltet wurde, erschließt sich mir nicht. Der Beitrag enthält, so wie die vorherigen Laberattacken des obig genannten Schreiberlings, nur Lügen über mich  und natürlich – wie üblich bei Nazis – Beleidigungen unterhalb der Gürtellinie.

Das muss man als Blogbetreiber eigentlich merken.

Warum indexexpurgatorius solch einem braunen Pack eine Plattform bietet, erschließt sich mir nicht. Ich habe auch nicht nachgefragt. Das kann sich ja jeder selbst denken. Jetzt ist das Kind allerdings in den Brunnen gefallen. Irgendwann mal ist auch meine Geduld mit der Nazibrut vorbei, ich lasse mich nicht ewig von dem Pack beschimpfen, nur weil ich eine andere Meinung  habe.

Zur Vorgeschichte: Ich kritisiere regelmäßig Nationalsozialisten, weil ihre „Lehre“ / Religion (damit ist das sogenannte 25-Punkte-Programm gemeint) faschistoid ist. Es ist zwar völkisch, was ich gut finde, aber es lässt anderen keine Meinungsfreiheit. Als Künstler bin ich für FREIHEIT. Es ist nicht etwas automatisch gut, weil es „deutsch“ ist, genausowenig wie etwas gut ist, weil es „fremd“ ist. Es gibt keine Automatismen. Es gibt auch keine Schubladen. Ich stecke generell keine Menschen in rechte oder linke Schubladen. Ich habe versucht, die nationalsozialistische Ideologie, da, wo sie krankt (nämlich beim Thema Meinungsfreiheit und Freiheit allgemein), zu kritisieren. Die Reaktion sogenannter „Nationalsozialisten“ spricht für sich:

Sie werden ausfällig, sie sind nicht fähig, sachlich zu bleiben. Dazu gehören persönliche Diffamierungen. Dazu gehört regelmäßig die Verdrehung der Argumente des Gegners. Das heißt, wenn man mit einem solchen Nazi versucht, zu diskutieren, verdrehen sie alles bzw. zitieren falsch, damit das, was man selbst gesagt hat, einen ganz anderen Sinn ergibt. Dann ist man plötzlich der „böse Volksfeind“.

Das Obige ist beispielhaft für die Art dieses Packs. Nein, mit solchen Leuten will ich kein neues Deutschland aufbauen. Ich mag kein Pack, egal, welcher Art.

Nimmt man diese Leute ernst in einer Diskussion, versucht man überhaupt, mit denen zu diskutieren, ist das ein Fehler. Denn selbst haben sie noch nie was für ihr Land getan. Außer im Internet rum zu hetzen.  Sie verbteiten Propaganda im Netz und wenn sie merken, dass man gescheit ist, informiert ist, dann werden sie ausfällig. So, wie oben nachzulesen.

Auch zeigt sich keiner von denen real. Sie bleiben IMMER anonym, woran man ihre Feigheit und ihren widerlichen Charakter erkennt. Ich habe mich mit noch keinem von dieser Brut real unterhalten können. Das trauen sie sich nämlich nicht.

Allerdings habe ich auch keine Lust auf solche Unflätigkeiten. Das ist einfach nicht mein Niveau.

Armes Deutschland. Ich hoffe, es gibt irgendwo noch andere, vernünftige, sachliche Deutsche. Einfach „nur“ Patrioten. Mehr braucht es auch nicht.

Und nach so viel Müll wieder ein schönes Waldfoto:

6e-Brandesbachtal

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s