Smartphone-Sucht als Symptom einer kranken Gesellschaft

Generation Smartphone-Zombies: https://www.youtube.com/watch?v=4E7RNAaiW_E

Artikel bei Pravdatv.com: http://www.pravda-tv.com/2016/05/smartphone-sucht-15-zahlen-zur-zwanghaften-abhaengigkeit-vom-schlautelefon-videos/

Ich habe so ein Teil nicht. Ich werde auch nie eines haben. Ich habe auch kein TV, seit 10 Jahren oder mehr, nicht mehr. ich habe einen Rechner wo ich Nachrichten checken kann, aber nicht suchtmäßig, ich komme durchaus lange Zeit ohne alles aus. Das habe ich ausprobiert. Ich habe ein ganz normales „altmodisches“ Handy für unterwegs, für Notfälle oder so.

Ich bin elektrosensibel. Bei mir zu Hause ist alles verkabelt. Trotzdem werde ich von den w-lans meiner Nachbarn (so 5, 6 w-lans strahlen immer in meiner Wohnraumumgebung) krank gemacht. Erholung finde ich nur an Orten, wo keine Strahlung ist, und diese Orte sind sehr selten geworden. Strahlung öffnet die Blut-Hirn-Schranke und man wird dadurch langsam vergiftet.

7e-Naehe-Hufhaus

Der smartphone-Wahn tut natürlich ein Übriges zur allgemeinen Verstrahlung hinzu. überall gibt es in größeren Städten diese „hot spots“. Überall gibt es regelrechte Mastenungetüme, die alle strahlen. Alles und jeder strahlt und alle und jeder sind überall verbunden und erreichbar und alle finden das toll.

Seid ihr eigentlich alle krank da draußen? Ich meine, wenn ihr euch selbst krank macht, ist mir das ja egal, aber ihr macht auch die krank, die die nicht dafür können, dass ihr so krank seid, so süchtig, so dekadent, so abhängig.

Wißt ihr, was ich euch gönne? Denn ich denke, ihr seid nicht mehr als Gesellschaft therapierbar – ich gönne euch den Untergang. Die absolute Katastrophe. Ich denke auch, die Natur wird sich an euch rächen und das wird dann euer Untergang sein und der wird zu recht kommen, denn ihr macht alles kaputt. Mit eurem Egoismus, euren Strahlen, eurem Müll, eurer Rücksichtslosigkeit, eurer Gleichgültigkeit.

Wie gesagt, normalerweise denke ich, jeder soll leben, wie er will. Wenn – ja, wenn! – er die anderen nicht schadet! Nur, IHR schadet kollektiv den wenigen, die noch versuchen, in dem Irrsinn einigermaßen zu über-leben. Aber dass ihr uns wenigen Normalen schadet, merkt ihr gar nicht mehr, in eurer Sucht, in eurem Wahn, in eurer Hybris-. Deshalb denke ich, dass es gut ist, wenn ihr bald von der Natur die Quittung für euer Verhalten bekommt, und die  darf bitte sehr wohl heftig ausfallen.  Ihr dürft gerne von diesem Planeten verschwinden. Die Natur braucht euch nicht. Im Gegenteil, sie ist besser dran, ohne euch. Und der Mensch, der naturverbunden und artgerecht leben will, ebenso.

Teutoburgs Wälder

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Smartphone-Sucht als Symptom einer kranken Gesellschaft

  1. Ich sagte vor etwa 11 Jahren im Bezug zum Mobilfunkwahn und dessen schädlicher Auswirkungen: In 10 Jahren braucht jeder seinen eigenen Betreuer. Ich denke, wenn ich die Leute mit ihren psychischen Macken heute allerorts beobachte, dass ich mit meiner Einschätzung gar nicht verkehrt lag. Heute habe ich sie gesehen auf der Straße. Jeder hatte so ein Teil am Ohr. Beim Laufen … überall wird auf dem Teil herum getippt. Die sind süchtig nach dem E-Smog. Das meine ich ernst! Erst im Wald merkt man, wie entspannt plötzlich alles um einen herum wird. Ich habe die Verstrahlung überall auch sowas von satt.

    Du machst wunderschöne Bilder! Danke, dass Du sie hier mit uns teilst.

    Gefällt 1 Person

    1. Die sind abhängig und hilflos, wenn das dann alles mal ausfällt,

      Hat etwas beruhigendes: Mit solchen Leuten muß man sich dann nicht mehr rumärgern, die kann man dann, wenn es so weit ist, in den Städten sich selbst überlassen. Diese Menschen sind lebensuntauglich und die Natur wird dann dafür sorgen, daß mit denen das Richtige geschieht.

      Gefällt mir

      1. Letztens hatten wir fast 1 Stunde keinen Strom. Herrlich! Das habe ich das letzte Mal 1996 erlebt und damals gab es noch nicht so viele Handys und auch damals habe ich sofort den Unterschied gemerkt. Die Atmosphäre um uns herum ist verpestet. Ich freue mich, wenn endlich alles still steht. Die Natur wird es richten. Das sehe ich auch so.

        Gefällt mir

        1. Stromausfall hatten wir hier noch nie, auch damals in Köln nicht. Dafür sind überall Funktürme, fast auf jedem 4 oder 5 Haus, man kann das faktisch nicht umgehen. Außer wenn man in den Wald geht. In Häusern hat man, wenn man Pech hat, noch die wlan-Strahlung von den „netten Nachbarn“.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s