Die Dummen, Feigen und Verblödeten werden euch die Freiheit kosten

Aus der Videobeschreibung:

„Es ist wirklich so, das man sich die Frage stellen sollte
welcher Prozentsatz der Bevölkerung sind unentschuldbare Idioten, Feiglinge,und somit Verräter an dieser Bevölkerung und gehörten entmündigt?“

Die Dummen, Feigen und Verblödeten werden euch die Freiheit kosten:

Dumme, Feige und Blöde und schon gar nicht „Gutmenschen“ sind nicht meine Brüder und Schwestern! Ich selbst habe jahrelang mich abgestrampelt, um zu lernen; diese Leute wollen aber nicht aufgeklärt werden und sie wollen auch nichts lernen und sie wollen sich auch nicht verändern, egal, ob ihr Vaterland dabei zu grunde geht!

Im Gegenteil, diese – ich schätze sie auf mind. 60 Prozent – Mitläufer werden im nächsten „Regime“ wieder ganz oben schwimmen! Und wenn ich daran denke, wird mir übel!

Ich glaube,der Großteil der Menschen, die einfach nur in irgendeinem System mit schwimmen wollen, dh. die einfach nur irgendwo leben wollen, so dass es ihnen persönlich dabei gut geht, und die dieses persönliche Wohlergehen so hoch stellen, dass ihnen alles andere egal ist (also auch, ob sie in einem faschistoiden „Staaat“ leben), ist zu groß. (Diese Leute kann man auch Egoisten nennen.)

Die meisten Menschen wollen keine Freiheit und/oder setzen sie nicht als oberste Priorität, und sie wollen auch nichts in der Gesellschaft gestalten bzw. mit bestimmen, ihnen ist das alles egal,solange sie ihre Arbeit und ihr Auskommen haben. Wie traurig. Handelt es sich bei diesen Personen noch um Menschen?

Teutoburgs Wälder

Advertisements

11 Gedanken zu “Die Dummen, Feigen und Verblödeten werden euch die Freiheit kosten

  1. Lena

    Meiner Meinung nach sind es fast 90%, denn in meiner Umgebung bin ich die einzige, die selbst denken und 2und2 zusammenzählen kann. Ringsum wird entweder mit den Schultern gezuckt oder geschimpft, nur nie weiter nachgefragt, geschweige selbstständig nachgeforscht.

    Es ist zum Heulen! LG

    Gefällt 1 Person

    1. Ich bin hier auch die Einzige. Da gewöhnt man sich aber dran. Die Zahl von 60 Prozent oben habe ich geschrieben, weil ich nicht allzu schwarzmalerisch daher kommen wollte; in Wahrheit wird die Zahl viel höher liegen.

      Gefällt mir

      1. Damit sind wir schon drei! 😉 Wie wäre es denn wenn wir Menschen, die ein freies und selbstbestimmtes Leben führen möchten uns zusammenschließen und unsere eigene Gemeinschaft gründen?

        Dürfte eh nicht größer wie Lichtenstein sein. Wie oben bereits geschrieben: über 90 % der BRD-Arbeitsdrohnen lieben ihr Sklavenleben und würden sogar dafür kämpfen, um diesen Status zu erhalten.

        Auf die können und dürfen wir keine Rücksicht nehmen…

        Gefällt 1 Person

  2. marcus

    „Die meisten Menschen wollen keine Freiheit und/oder
    setzen sie nicht als oberste Priorität, und sie wollen auch
    nichts in der Gesellschaft gestalten bzw. mit bestimmen,
    ihnen ist das alles egal,solange sie ihre Arbeit und ihr
    Auskommen haben. Wie traurig. Handelt es sich bei
    diesen Personen noch um Menschen?“

    Wahr ist, dass sich ja die meisten Menschen mit den
    Umständen arrangieren, ohne je mit dem originären
    Freiheitsbegriff auch etwas anzufangen zu wissen.
    Für die ist Freiheit, sich Wohnung, Arbeitsplatz und
    Urlaubsziel stets selbst aussuchen zu können….
    Ich bin z.Zt. z.B. selbst in der „glücklichen“ Lage, vom
    halben Dorf angefeindet zu sein, weil ich es ja wagte,
    ein langweiliges Vorgartenidyll gegen eine Baustellen-
    einrichtung einzutauschen. Fachlich alles in Ordnung,
    rechtlich aufgrund des „Verunstaltungsgebotes“ vom
    Fachdienst seit Jahren daher fleißig fotografiert und
    dokumentiert, selbst der „Dorfbulle“ dreht fleißig nun
    seine Runden, auf der Suche nach irgendetwas, was
    man mir wohl anhängen könnte, natürlich vergebens….
    Dem Wichtigtuer vom Landkreis,der ja noch Quark im
    Schaufenster war, als die BauNVO 1962 galt, müsste
    man dieselbe wahrscheinlich auch erst mal vorlesen…

    Dabei reagiert er nur auf Eingaben von Dummen, Feigen
    und Verblödeten ( alle mit Abschluss mit Diplom ), zwar
    Nachbarn, aber solche, auf die man gerne pfeifen kann..
    solche, die sich für jeden Scheiß einen bestellen, der 8,50€
    zahlt, und selbst zwei linke Hände sich stets bewahrt haben.
    Aber eine Eingabe voller Hirngespinste nach der anderen,
    dazu sind sie immerhin noch fähig….meine Freiheit wird
    dadurch eingeschränkt, denn ich muss ja dauernd diese
    Eingaben ( bis hin zur Nutzungsuntersagung ) erwidern,
    denn wer hierzulande nichts erwidert, hat schon verloren….

    Solche Leute, die ja offen diskutieren, ob man seinen Müll
    nicht gleich heimlich dazustellen könnte, obwohl Baustoffe,
    aus rechtlichen Gründen derzeit gelagert überhaupt keine
    Einladung zum Abladen sind….und die ja auch nichts nun
    einsehen würden, wenn sie dabei stets erwischt würden…
    eine Horde Hohlköpfe eben, die die eigene Hohlköpfigkeit
    an die Kinder freimütig weitergibt…weil.kein langweiliger
    Vorgarten existiert, muss man dagegen dann vorgehen….
    Und auch dagegen werde ich mich letztlich durchsetzen,
    wie immer schon….

    Funktionseinheiten menschlichen Antlitzes sind leider ja
    auch Menschen, nur eben dumm und keine gute Qualität….
    die Zeugung solcher Qualitäten sollte als Umweltstraftat
    zukünftig bewertet werden, dann kommen alle unter die
    notwendige Führungsaufsicht, und können keinem mehr
    schaden….

    Gefällt mir

    1. „Wahr ist, dass sich ja die meisten Menschen mit den
      Umständen arrangieren, ohne je mit dem originären
      Freiheitsbegriff auch etwas anzufangen zu wissen.
      Für die ist Freiheit, sich Wohnung, Arbeitsplatz und
      Urlaubsziel stets selbst aussuchen zu können….“

      na wenn das alles ist im Leben….. wobei, wer sich die Arbeit aussuchen darf, ist schon privilegiert… aber auch nicht richtig…früher nannte man das mal „Beruf“ nach: „Berufung“, und nur so macht ein menschliches Leben Sinn, es macht sicherlich keinen Sinn, es in irgendeiner Nullachtfuffzehnjobberei zu verschwenden….

      Das kommt dann beim „arrangieren mit den Umständen“ raus, ein verlebtes sinnloses Leben, welches die meisten noch regelmäßig betäuben müssen mit Drogen oder sie brauchen ihre regelmäßige Belohnung, ihre Auszeit, das nennt man „Urlaub“ oder sonstwie… dabei läuft da soviel schief… Leben soll schön sein und lebenswert und sinnerfüllt … nicht so wie es bei den meisten ist; als Konsum- und Arbeitssklaven verschwenden sie ihre Zeit und hindern die paar wenigen Aufgewachten, die gerne etwas ändern würden, an ihrem Tun.

      Gefällt mir

      1. marcus

        Um mal ein Beispiel zu nennen: ich finde es unerträglich,
        wenn Ausländer sich Arbeitsplätze abstauben, einer nur
        erbärmliches Arbeitsergebnis erbringen, und dafür stets
        mindestens denselben Lohn erhalten, bei Nebenleistung
        aus religiösen/ethnischen Gründen jedoch bevorzugt nun
        auch noch bevorzugt werden.
        6 Wochen Urlaub am Stück sind Standard für den Türken,
        alle anderen haben nur den gesetzlichen Mindesturlaub,
        maximal 2 Wochen werden zusammenhängend gewährt.
        Ich lehne es beispielsweise ab, für einen Arbeitgeber mit
        Migrationshintergrund / Ausländer zu arbeiten. Ich lehne
        es ab, in Betrieben zu arbeiten, in denen ein hoher Anteil
        Ausländer beschäftigt ist.Ich kaufe ungern bei Ausländern,
        meide Unternehmen, die Gewinne ins Ausland abführen,
        soweit mir das möglich ist, ich meide Betriebe, wo deren
        Geschäftsidee ausländischen Ursprungs ist. Wenn ich je
        Appetit auf einen Döner und dergleichen habe, kaufe ich
        seit 25 Jahren im selben Geschäft, weil dort alles Fleisch
        von einem ortsansässigen Schlachter kommt, und nicht
        undefinierbar aus einer Dönerspieß-Massenproduktion
        irgendeines seinen Namen hergebenden Ausländers….
        Eine Urlaubsreise habe ich seit über 30 Jahren nicht mehr
        gemacht, und ich vermisse das Reisen ja nicht einmal…
        Es muss welche geben, die meinen statistischen Anteil am
        Alkoholverzehr mit austrinken, ich trinke nicht,nehme keine
        Drogen, bin weder Spiel- noch geltungssüchtig, kaufe nur
        solche Dinge, die unbedingt notwendig sind, leiste mir so
        überhaupt keinen Luxus im Leben…
        Der Sinn des Lebens beginnt aus Sicht der Regierung stets
        bei 8 Euro fuffzig, Hartz-IV-Bezieher sind unnütz, weil sie ja
        dafür keine Steuern zahlen, sondern so nur welche kosten…

        Gebe allerdings zu bedenken: Gäbe es die Arbeitssklaven
        nicht, hätten die paar Wenigen wenig Spielraum für eigene
        Wege, sie würden dann wohl eher Selbstmord begehen als
        sich jemals unterzuordnen, oder wie früher einfach in einer
        stets aufnahmebereiten Psychiatrie entsorgt…

        Gefällt 1 Person

  3. Die Arbeitssklaven und HartzVier gibt es zur Abschreckung. Das ist der einzige Grund. Man versorgt Arbeitslose nicht deshalb, weil man so menschenfreundlich ist, soviel dürfte mittlerweile klar sein. – Wenn das viele so halten würden wie du, wären wir schon weiter. Ich sehe das alles noch enger: Ich finde es unerträglich, dass hier nur noch Ausländer rumlaufen. Ja, ich weiß, diese Gegend hier ist extrem, aber das soll ja überall so werden, das muss man bedenken. Aus dem Grund will ich überhaupt keine Ausländer mehr hier haben. Iich kann keine mehr sehen, keinen einzigen. Ich will nur noch Deutsche und deutsche Kultur um mich herum haben, alles andere: NEIN DANKE.

    Gefällt mir

    1. marcus

      Meine Vorbedingung für einen Türkeiurlaub wäre :
      Das Auswärtige Amt gibt heute bekannt, dass die
      Evakuierung aller autochthonen Türken aus der
      Türkei:in den benachbarten arabischsprachigen
      Raum nunmehr erfolgreich abgeschlossen wurde…

      Gefällt mir

    2. marcus

      Bislang hat sich noch gegen jede Landplage ein
      Gegenmittel gefunden…was würden da Muslime
      wohl tun, wenn Deutsche sich demonstrativ mal
      wieder etwas (lang)häuslicher geben würden ?
      Hühner, Schweine, Schafe usw.. verbunden mit
      art-typischen Gerüchen, und dem Moslem wird
      schon ganz anders…Ist noch nie jemandem mal
      aufgefallen, dass Muslime um Dörfer mit aktiven
      Land- /Viehwirten lieber einen Bogen machen ?

      Gefällt mir

      1. Landplage? Hier geht es um die dummen und feigen DEUTSCHEN. Heute wurde wieder ein Deutscher Opfer eines Terroranschlages, warum, weil die dummen, feigen Deutschen den Arsch nicht hoch kriegen, um die Zustände zu ändern. Mörder sind für mich auch mehr als eine „Landplage“. In Bad Godesberg haben sie einen 17jährigen überfallen und halb tot geschlagen, der kämpft noch um sein Leben. Wer ist schuld? Jetzt sag nicht Merkel oder die Moslems. NEIN DER MICHEL IST SCHULD.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s